Top News

Wade chancenlos! “GGG” auf Gegnersuche

Die erwartete schnelle Niederlage von Dominic Wade (18-1,12 Ko’s) verwirklichte sich bereits in der zweiten Runde des Kampfes vergangen Samstag Abend.  Der Weltmeister der IBF,WBA,WBC und IBO im Mittelgewicht, “GGG” Gennady Golovkin, wurde seinem Ruf erneut gerecht und machte kurzen Prozess mit dem jungen und unerfahrenen Amerikaner in Inglewood (Kalifornien). Das war ein Paradebeispiel einer Fehlansetzungen im Boxsport.

Der bis zu diesem Titelkampf unbesiegte Amerikaner und Pflichtherausforderer der IBF verdient zumindest Respekt für seine Entscheidung , sich mit dem Besten dieser Gewichtsklasse in den Ring zu stellen. Mit den Erfolgsaussichten einer Feldmaus, auf der Flucht vor 50 Schlangen in einer Box mit  Ringgröße, versuchte er mit schneller Beinarbeit seinem Gegner zu entkommen. Wie chancenlos Wade wirklich war, wird ihm wohl erst bei der späteren Betrachtung des Kampfes auffallen.
Golovkin (35-0,32 Ko’s) trieb den 26-jährigen Herausforderer regelrecht vor sich her. Er schluckte manchmal sogar Jabs und Haken von Wade, dies wirkte aber mehr wie Verhöhnung des Gegners.

Gegen Ende der ersten Runde schickte Golovkin seinen Wiedersacher mit einer harten Kombination zu Boden. Der letzte Schlag landete verdächtig nah am Hinterkopf, dies wurde aber nicht vom Ringrichter bemängelt. In der zweiten Runde suchte GGG den Knockout und fand ihn wie erwartet, sehr schnell.
Dem ersten Niederschlag durch einen brachialen linken Haken, folgte die endgültige Zerstörung per rechter Schlaghand. Wade konnte nicht mehr aufstehen und wurde ausgezählt. So ist das in diesem Business, wenn Promoter das große Geld oder Prestige wittern und junge ungeprüfte Talente gegen den Besten in den Ring schicken.

Mit diesem erneut dominanten Sieg ist und bleibt Golovkin das Maß aller Dinge im Mittelgewicht. Dennoch ist er hungrig auf die wenigen Boxer der Gewichtsklasse, die er bisher noch nicht geboxt hat. Die Rede ist von diesen möglichen Gegnern:
1. Saul Canelo Alvarez  (46-1-1,32 Ko’s)

Der junge Mexikaner wird schon länger mit GGG in Verbindung gebracht. Sollte er demnächst Amir Khan besiegen, wäre Gennady der logische nächste Gegner, glaubt man amerikanischen Privatfernsehsendern.

2.Billy Joe Saunders (23-0, 12Ko’s)

Der englische Publikumsliebling wartet bereits seit seinem Sieg gegen Eubank Jr. geduldig auf seine Chance mit Golovkin das große Geld zu machen. Auch nach dem Sieg über Andy Lee forderte er Golovkin heraus und wartet weiterhin auf diesen Payday.

3. Chris Eubank Jr. ( 22-1,17 Ko’s)

Der bereits erwähnte Eubank Jr. ist aktiver als Saunders in letzter Zeit und besiegte neben Spike O’Sullivan und Chudinov zuletzt auch Nick Blackwell. Die Chancen auf einen Rückkampf mit Saunders stehen im Moment scheinbar höher als ein Duell mit GGG, dennoch wäre Eubank mit schnellen Beinen, Explosivität, Nehmerqualitäten und enormen Siegeswillen ausgestattet und würde diesen Kampf mit Garantie annehmen.

4. Daniel Jacobs (31-1,28 Ko’s)

Der wohl gefährlichste Mann unter diesen vier Boxern. Mit klaren Siegen über Mora,Truax und zuletzt Peter Quillin hat der Amerikaner gute Chancen auf einen Kampf mit GGG. Jacobs verfügt auch über die technischen Möglichkeiten einen Golovkin ernsthaft zu fordern.

 

Liebe Boxen.de Leser:

Wer soll denn eurer Meinung nach der nächste Gegner von Superchampion Golovkin sein?

 

 

Voriger Artikel

Boxsport – Telegramm 18/2016

Nächster Artikel

Badou Jack vs Lucian Bute – 30. April Washington

54 Kommentare

  1. 25. April 2016 at 11:19 —

    Ich denke das von den vier genannten möglichen Gegnern Saunders der Schwächste wäre!?

    Bin der Meinung das sich der Sieger aus Alvarez/Khan stellen sollte/muss!

    @ boxfan13

    Promotoren??????

    Einzahl: Der Promoter, Mehrzahl: Die Promoter

  2. 25. April 2016 at 11:26 —

    Canelo oder Khan zerlegt er in 2-3 Runden.
    Eubank jr. und Sounders sind wohl auch kein Problem.
    Jakobs wär wohl der beste Gegner für Triple G!

    • 25. April 2016 at 12:08 —

      Ich halte Canelo für die schwierigste Hürde unter den Genannten.. Danny Jacobs, Eubank Jr und vor allem BJS sehe ich mehr oder weniger chancenlos..

      • 25. April 2016 at 13:37 —

        Würde auch sagen, dass Canelo eine echte Herausforderung wäre. Er ist jünger,schneller,schlägt ebenso gute Kombinationen,ist gebaut wie ein Panzer und wer mit ihm bisher Toe to Toe ging, hat bisher immer den kürzeren gezogen.
        Eubank jr. wird auch von Kampf zu Kampf stärker und hatte im letzten Kampf gegen Blackwell eine unfassbare Schlagfrequenz.
        jacobs schlägt verdammt harte Hände aber lässt sich ausboxen und hat keine guten nehmerfähigkeiten.
        Pirog hat gezeigt wie es geht.
        BJS ist für mich etwa auf dem Level von Murray und hat Golovkin nicht viel entgegenzusetzen.

  3. 25. April 2016 at 11:50 —

    Und wieder ein Mal ist GGG über seinen Gegner hinweggedonnert wie eine Steinlawine. Einer der sogenannten “Großen” sollte mal endlich Eier beweisen.
    Die übelste Szene war für mich, als GGG drei bis vier Schläge gepfeffert bekommen hat und er als Antwort nur wie ein Haifisch gegrinst hat, nur um dann Wade zu zertrümmern.

  4. Wer soll denn eurer Meinung nach der nächste Gegner von Superchampion Golovkin sein?

    Einer der Dschungelkanidaten. Die haben alle keine kohle, dann scheiterts wenigstens nicht an den knausern von K2.

    Was hier wieder übertrieben wird. Das war kein kampf auf augenhöhe, wade ist ein niemand, nur dessen rekord sah schön aus mehr auch nicht. Canelo vs GGG wäre ideal. Jacobs wäre GGG zumindest körperlich ebenbürtig, aber boxerisch wäre ich mir nicht so sicher.

  5. 25. April 2016 at 13:08 —

    Die WBA hat ja bereits angekündigt, dass sie einen Fight zwischen Jacobs und GGG anordnen möchte, sobald sicher ist, dass er nicht dieses Jahr gegen Canelo kämpfen kann/darf/will (je nach Sichtweise). Bis zu diesem Zeitpunkt kann man viel spekulieren. Nach wie vor finde ich aber, der beste im Sinne von chancereichste Gegner wäre keiner der vier im Artikel genannte sondern Erislandy Lara. Oder im SMW Ramirez oder DeGale, denen ich beiden eine minimale Außenseiterchance einräume. Aber andererseits – eher sehen wir Canelo im Cruiser- als Little G im Supermittelgewicht.

  6. 25. April 2016 at 13:44 —

    Canelo wird nicht gegen GGG boxen. GBP hat seit Monaten nichts zu tun, als sich noch so dämliche Ausreden auszudenken, um einen Kampf gegen Golovkin zu vermeiden.
    Ramirez würde mir gefallen. Der lange Lulatsch hat im Vorfeld so weit sein Klappe aufgerissen, um seinen kampf gegen Abraham zu verkaufen, dass es mich interessieren würde, ob er tatsächlich gegen GGG antreten möchte….bevor er vielleicht (dank seine Länge) eine Gewichtsklasse aufsteigt.

    • Warte doch mal ab. Ihr habt auch ständig erzählt Deospray würde niemals gegen Povetkin boxen. Ich kann diese ansagen nicht mehr hören.

      Oscar de La Kokser hat selbst vor paar wochen gesagt, dass er möchte das Canelo noch 2 fights absolviert bevor er gegen GGG kämpft.

      Canelo ist mexikaner, er hat die Hosen bestimmt nicht voll, wenn dann sein promoter, aber der kampf wird kommen da bin ich sicher.
      GGG ist der bessere boxer, aber Canelo hat physisch gut zugelegt. Ich traue ihm durchaus was zu.

    • 25. April 2016 at 16:07 —

      Ich habe die Stelle in meinem Text nicht gefunden, wo steht, dass Canela die Hosen voll hat.
      …und ich finde, dass GGG genug Geduld bewiesen hat, denn Pflichtherausforderer ist er schon seit einer Ewigkeit und hat immer zurückgesteckt. Es reicht langsam.
      Wenn GBP der Meinung ist, ihr Weltklasseboxer muss noch warten, bis er soweit ist, dass er gegen GGG besteht, dann sollen sie den Gürtel rausrücken… Catchweight-Sch…e!

      • Ach komm als ob jemals irgendein boxer nicht die herausgabe seines gürtels, PV etc. herausgezögert hat wenn er es musste und konnte.

        Das ist in diesen gewichtsklassen ganz normal. Bin mir auch sicher GGG würde seinen gürtel nicht gleich abgeben, wenn er eine PV 2 Jahre hinausschieben würde wie Stützstrumpf.

        Enstpannt euch mal und fahrt eure ansagen herunter. Denn die sind bisher nur heiße luft, solange Canelo den Titel hat. Gibt er ihn ab oder boxt er canelo, dann ist alles geklärt. Bis dahin ist nichts sicher und GGG ist selbst keiner der pünktlich PV’s absolviert.

        Problematisch bei Canelo ist nun mal sein gewicht, das kann man nicht leugnen. Ich bin gespannt wie sie das lösen. Ich schätze am ende darf sich GGG über einen bonus freuen wenn er aufs Catchweight eingeht. Canelo ist raus aus dem gewicht, soviel ist sicher.

    • 25. April 2016 at 17:44 —

      Bei Ramirez frag ich mich ja ernsthaft wie der die 76kg schafft,genau wie Callum Smith.

  7. 25. April 2016 at 15:45 —

    willie nelson würde ggg schlagen, aber nur mit der gitarre.

  8. 25. April 2016 at 16:39 —

    GGG ist zur Zeit der besste MWler auf diesem Planeten und das wird auch noch einige Zeit so bleiben.Wenn keine Gegner im MW mehr da sind wird er eine Klasse höher gehen.Er wird uns noch einige schöne Kämpfe liefern.

  9. 25. April 2016 at 16:48 —

    Golovkin hat nicht nur Power in beiden Fäusten sondern er ist ein guter taktiker.Sein Technik ist einfach gestrickt aber effektiv.Die meisten Gegner sind körperlich eh unterlegen.Und die anderen die groß sind,besitzen weder Technik noch die Schlagstärke um GGG zu gefährden.Die meisten Gegner von Kasachstan bleiben einfach stehen und versuchen ängstlich mit zu fighten was gegen einen Puncher tödlich ist.Die besten Synen hatte Wade als er beweglich war und aus der Distanz einpaar Schläge schlug die auch traffen.Als GGG jedoch die Wege abschnitt,wusste Wade keine Antwort mehr und wurde brutal verprügelt.Gegen schnelle Konterboxer die beweglich auf den Beinen sind,wird Golovkin Schwierigkeiten bekommen.Andre Ward ist z.b schnell,Guter Taktiker und ein begnadeter Konterboxer.Und selbst gefährliche Puncher konnten Ward nicht bezwingen.Ich denke und bin vollkommen überzeugt davon das SOG den Kasachstan schlagen kann.Auch Kovalev wird sein blaues Wunder erleben.

  10. 25. April 2016 at 18:06 —

    Karlsruhes Stolz Vincent F. hätte mehr Chancen
    gegen Kovalev zu gewinnen
    als Canelo gegen Gena,
    und Jacobs würde schneller KO gehen
    als er cancer sagen kann

  11. Was ist eigentlich mit Fury los? Sieht mittlerweile wieder aus wie Yokozuna.

    Der junge hat es sich gut gehen lassen. Hoffentlich rächt sich das nicht gegen die verstrahlte Reagenzglaskreatur auf 2 beinen.

    • 26. April 2016 at 07:28 —

      Gute Frage Doc, der Gypsy King scheint sein Leben zu genießen. Dagegen ist Joshua vs Breazeale am 25.06.16 fix.

      • Fury war noch nie ein ausnahme Athlet was seinen körper betraf, aber ich denke gerade durch die vielen kämpfe und kampf absagen(haye) wodurch sich Fury über längere Zeit fit halten musste, haben ihm Boxtechnisch gut getan.

        Er macht auch vor dem Waldemar kampf stets einen sharpen eindruck. Bisher zumindest sieht es nicht danach aus. Hoffentlich intepretier ich da einfach zuviel hinein.

        • 26. April 2016 at 13:10 —

          Keine Sorge, er wird bis dahin fit sein. Unser Freund, The Special One, wird das nächste Desaster erleben. 🙂

  12. 25. April 2016 at 20:02 —

    Canelo ist wie Felix Sturm, ein Angsthase, der nur kleine Jungs oder zweitklassige MW boxen kann und vor dem “Interimschamp GGG ” jahrelang weglaufen wird. Und wenn Canelo dann doch mal die Fresse vollkommt und doch verliert, was bei den Schwächen Canelo mehr als warscheinlich ist, dann will GGG den Loser nicht mehr.

    Canelo steht keine 6 Runden gegen GGG, totale Vernichtung. Mich würde es nicht wundern, wenn GGG Canelo absichtlich stehen lässt und ihn so blutig schlägt, dass ein “Rosado nach 7 Runden GGG” noch als Blutspender in Ring kommen muß, um Canelo zu reanimieren.

    Canelo war bereits mit dem göttlichen “Power” eines Mayweather total überfordert und wer sich von den Wattebauschschlägen eines Mayweather schon beeindrucken lässt, der braucht gegen GGG gar nicht in den Ring gehen, erst recht nicth , wenn man langsam, statisch und nicht schwache Workrate und einen schwachen Punch hat. Canelo hat ne lumpige KO-Quote von 67 %, davon zahlreiches richtiges Fallobst oder so viele Welter und Superweltergewichtler, der hat doch bis heute keinen richtigen MW von Klasse ausgeknockt.

    Ach den Kirkland ! Ne ganz große Nummer, schon peinlich , dass der als Kandidat für GGG im Raum stand. Wenn ich mich recht erinnere hat der Superbox

    Ishida

    das Opfer Kirkland schneller ausgeknockt als unsere Waldfee Canelo!

    Derselbe Ishida, der gegen GGG innerhalb von drei Runde regelrecht hingerichtet wurde, stand einen Kampf zuvor 12 Runden gegen Pirog und davor 12 Runden gegen Paul Williams im Ring.

    Jacobs, der von Pirog ausgelöscht wurde, kennt GGG gar nicht, GGG existiert in seinen Wortschatz nichtmal, der boxt lieber irgendwelche Pfeifen, um paar Kröten zu verdienen. Eher boxt Jacobs gegen Canelo , als sein Recht als WBA-Regular-Champf in Anspruch zu nehmen und GGG in den Ring zu zwingen.

    Schon komisch, dass immer wenn GGG der “Interim” ist, dann rennen die Superchamps vor GGG weg und wenn GGG “Superchamp” ist, dann rennen die Regularchamps vor GGG weg.

    Ach der Saunders, die schwächste MW-Champf von allen, der AA-WBO-Depp des MW, meinte auf einer Pressekonferenz zurecht zu Chris Eubank, der behaupete, er würde GGG schlagen:

    ” Golovkin woutd beat you & me on the same night”, was eine richtige Einschätzung ist.

    Ganz ehrlich nach der Wade-Hinrichtung, hätte man GGG auch gleich den nächsten IBF-Pflichtherausforderer in Ring stellen können, damit die nächste Pflichtverteidigung am gleichen Abend abhacken kann.

    Warum macht das mal keiner ! Einfach einen Double-Headliner im Londoner Wembleystadion !

    GGG vs Saunders/Eubank!

    Das Stadion wäre voll, jeder will diesen Wahsinn sehen.
    Saunders steht keine 6 Runden, dann wird er aus dem Ring getragen. Kurze Pause für die Urteilverkündigung und gleichzeitige Ansage für Teil 2 GGG vs Eubank !

    Das wird dann ein bisschen zäher, aber würde hier einer 100.000 € dagegen wetten, dass GGG zusammen weniger als 12 Runden braucht, um diese beiden Clowns auszuknocken ?

    Im MW gibt es zur Zeit keinen vernünftigen Gegner, das ist einfach traurig. Man kann nur hoffen , dass GGG sich gehen lässt und das Training schleifen lässt und ne faule Diva wird, um endlich einen GGG-Kampf im MW zu sehen, der von einer anderen Spannung lebt, als die Frage, ob der Gegner die 12 Runden übersteht !

    Aber das immer noch besser als die Spannung , ob Mayweather einen Kampf verliert, dass einfach nur langeweilig. 400 Schläge in 12 Runden,davon 30% potshots, gähn !

    Andre Ward wird gegen Kovalove nur gewinnen, wenn er in den Kessler-Mode-wechselt und sich voher einen Titaplatte in den Kopf einsetzen lässt.

    Hopkins hat Kovalev brutal unterschätzt und Ward hat nichts um Kovalev zu stoppen. Kovalev ist nicht Barrera und selbst Barrera war ja nicht wirklich beeindruckt. Und Kovalev niederzuschlagen macht soviel Sinn wie früher Calzaghe niederzuschlagen. Diese Typen stehen immer wieder auf und rollen weiter, und weiter und weiter.

    Und Andre Ward war ein schneller Boxer, genau wie Andre Dirrell, aber die Zeiten sind lange vorbei.
    Andre ist nicht mehr der Boxer , der er vor 5 Jahren war.
    Und falls ich mich irren sollte und er gegen Kovalev tatsächlich nochmal die Sau rauslässt und gewinnt , dann bin ich der erste, der GGG einen Feigling nennt, wenn er dann nicht gegen Ward im SMW boxt.

    Übrigens ist GGG ein Feigling , was Erislandy Lara betrifft. Ein Kampf , den GGG ohne Frage gewinnen wird, aber die schöne KO-Streak wäre in großer Gefahr und das ist schlecht fürs Marketing!

    • 25. April 2016 at 23:27 —

      Haha, da sind echt einige Bonmots dabei, das muss man dir lassen 😉

      „GGG vs Saunders/Eubank!

      Das Stadion wäre voll, jeder will diesen Wahnsinn sehen.
      Saunders steht keine 6 Runden, dann wird er aus dem Ring getragen. Kurze Pause für die Urteilverkündigung und gleichzeitige Ansage für Teil 2 GGG vs Eubank !“

      Keine schlechte Idee und das wäre ein echter Killer, um die fans aus dem UFC-Lager zurückzugewinnen, denn so etwas gab es wirklich noch nie. Ich stimme dir zu, GGG würde beide Fights gewinnen. Man könnte es auch so machen, dass die beiden abwechselnd jede Runde in den Ring steigen würden, erste Runde BJS, zweite Runde Eubank jr. – es würde nicht viel helfen.

      „Schon komisch, dass immer wenn GGG der „Interim“ ist, dann rennen die Superchamps vor GGG weg und wenn GGG „Superchamp“ ist, dann rennen die Regularchamps vor GGG weg.“

      100 Prozent Zustimmung

      Was deine Einschätzung von Ward angeht bin ich anderer Meinung aber das werden wir ja hoffentlich im November erleben, wer Recht behält. Kovalev ist im LHW ähnlich unbesiegbar wie es GGG im MW ist, aber vielleicht nicht ganz so perfekt. Ismayl Sillah hat es vorgemacht, in der ersten Runde bei seiner (in der zweiten Runde dann absolut desaströsen) KO-Niederlage, wie man ihn schlecht aussehen lassen kann. Nur hat(te) Sillah nicht die Punchresistance, um auch mal einen Schlag einstecken zu können. Ward traue ich da schon mehr zu …

      Im überigen denke ich nicht, dass GGG ein Feigling ist, was Lara angeht (oder jetzt auch, wenn du seine Äußerungen verfolgt hast, Ramirez betreffend) – nur sein Management möchte nicht, dass die Legende des KO-Monsters angekratzt wird. Canelo hat gegen Lara derart beschissen ausgesehen, dass der Kubaner in Khan schon einen Möchtegern-Nachahmer gefunden hat und es werden noch weitere folgen. Ich denke wie du auch, dass Little G beide Kämpfe gewinnen würde, aber lange nicht so dominant wie bspw. gegen Monroe jr., Wade oder auch Murray, der ihm trotz des relativ späten TKO boxerisch nichts entgegenzusetzen hatte. Lara mit seinen schnellen Beinen und seinem Jab und Ramirez mit seiner Reichweite und seinen Moves könnten ihn zumindest rundenweise „menschlich“ aussehen lassen und das möchte Löffelchen auf alle Fälle verhindern.

      • 26. April 2016 at 12:36 —

        Alleine wenn ich schon Namen wie Eubank Jr. (Profi seit 2011), Saunders oder Jacobs als potenzielle Gegner höre, sagt doch schon alles über den Zustand des Mittelgewichts aus. Daher stellt man sich schon die Frage, was GGG überhaupt noch in dieser Klasse zu suchen hat? Alle Titel vereinigen, was durchaus nachvollziehbar wäre, wobei eigentlich nur WBC Titel interessant ist. Primär geht es doch nur um eine Sache, GGG möchte endlich seinen payday und den bekommt er nur durch Canelo. Daher die Frage, was passiert wenn Canelo den WBC Titel abgibt und somit der Kampf nicht zustande kommt? Welche Optionen hat GGG noch im Mittelgewicht?

    • 26. April 2016 at 17:32 —

      Lara kraucht immernoch im Superwelter rum und zeigt auch keine ernsthaften Ambitionen ins Mittelgewicht aufzusteigen.
      Bisher verorte ich sein Gebelle in Richtung Golovkin als Selbstvermarktung/Namedropping Promo.

  13. 25. April 2016 at 20:29 —

    Im MW braucht man nicht nach Gegnern suchen für GGG der schlachtet alle ab!
    Die einzigen Boxer mit minimal chance sind mMn Spence,callum smith,gilberto ramirez und ward end of story!

    • 25. April 2016 at 22:13 —

      Wieso nicht gleich Felix Verdejo? Gewichtsklassen scheinen für dich nicht zu existieren.

      Hört euch einfach an was Roy Jones Jr. nach dem Kampf gesagt hat.

  14. 25. April 2016 at 22:21 —

    youtu.be/BGCkpCp9I2M

  15. 25. April 2016 at 22:30 —

    ??????
    Gehirn anschalten Jung spence ist körperlich fürs MW gemacht und GGG hat ja schon gesagt ins SMW hoch zu gehen. Kurz gesagt alle oben erwähnten Boxer sind mögliche Fights!!!!!!

    • 25. April 2016 at 23:27 —

      Spence hat die Voraussetzungen fürs MW und GGG möchte ins SMW aufsteigen. Da kann ich dir nur zustimmen, du hättest vorher dein Gehirn einschalten sollen.

  16. 26. April 2016 at 10:38 —

    So. Der nächste Spruch von Canela: ” Ich bin 25 und seht wen ich geboxt habe und wen GGG.”
    Ein Prophet, der seine eigene Prophezeiung erfüllt, um sich zu drücken. Super.
    Hey, Canela, die “Großen” haben dich geboxt, weil sie keine Angst vor dir hatten.”
    Dich nimmt GGG auseinander innerhlab von 6 Runden. Die mexikanischen Farben kannst du danach überall in deinem Gesicht bewundern!

    • Da hat Canelo nun mal recht. Er ist 25 und hatte schon einige wichtige Namen vor den fäusten, was man von GGG der schon im rentenalter ist, nicht behaupten kann.

      Aber auch das kann man natürlich zu gunsten des armen GGG drehen. Vor ihm sind ja alle weggerannt und Canelo war eine ungefährliche maus.

    • 26. April 2016 at 11:38 —

      Du meinst das ernst?! muuaaahahaaa
      Also: Die Großen bestimmen wer groß ist, damit sie untereinander bleiben und die zu groß für sie werden könnten, damit “klein” halten.
      Bist du auch der Meinung, dass er sich nicht mittlerweile einen “Großen” verdient hat? Muss er immer “Kleine” boxen, wobei natürlich die “Großen” sagen (wie bereits o.g.) wer groß ist und wer klein?
      Wann wird man denn ein “Großer”, wenn nicht dadurch, dass man eine Chance bekommt gegen einen “Großen” zu kämpfen???
      Kennst du diese sch…. Sendungen, wo die Kandidaten auch gleichzeitig Juroren sind? Ungefähr so ist das.

    • 26. April 2016 at 11:52 —

      Ich kriege es immer noch nicht in den Kopf… 😀
      Er klatscht die “Kleinen” reihenweise weg und demonstriert ganz klar: “Ich brauche bessere Gegner”
      Die “besseren” Gegner sagen aber du hast noch keinen “Besseren” geboxt.
      Mr. Fallobsthammer…kapierst du den Unsinn wirklich nicht???

      • 26. April 2016 at 12:57 —

        Nenne mir einen Kampf von GGG, der vom Papier her ein 50:50 Kampf war? Wie ich bereits oben schrieb, wenn es keine Herausforderungen im Mittelgewicht gibt, steigt man die Gewichtsklasse auf. Das hat in der Historie des Boxens jeder Champion gemacht (siehe BHop). Wenn alle Titel vereinigt sind, werden wir sehen was passiert.

      • 26. April 2016 at 13:06 —

        Kann GGG gerne nach dem Canela-Kampf machen! Er besitzt ja schließlich den letzten entscheidenen Gürtel dieser Gewichtsklasse.
        Obwohl er steif und fest behauptet, dass er kein Mittelgewicht sei. 😀

        • 26. April 2016 at 13:36 —

          Ich nehme mal an, dir fällt kein 50:50 Fight ein, mir auch nicht. Ich bin wahrlich kein Freund von 155lbs, bedauerlicherweise ist der Sport bzw. das Geschäft so. Geld regiert das Business und Little G möchte ein Stück vom Kuchen haben.

        • 26. April 2016 at 13:46 —

          Nagut. Mein Geschriebens ignorierst du, aber deines willst du beantwortet haben.
          Mir fällt KEIN 50:50 Gegner von GGG ein. Mir fällt aber auch kein 50.50 Gegner von Mayweather ein und trotzdem mussten sie alle schließlich einen boxen, um ihre Gürtel zu behalten.
          Canelas Gewicht beim 30days weigh-in hast du aber mitbekommen, oder?

          • 26. April 2016 at 14:39

            Pardon, hatte nicht mitbekommen, dass du mir eine Frage gestellt hast. Ich vermute mal, dass du mir sagen möchtest, dass er zwischen 168lbs und 170lbs wog und deshalb ins Mittelgewicht gehört. Anscheinend ist es für ihn noch kein gravierendes Problem, die 155lbs zu bringen. Selbstverständlich wird er früher oder später an seine Grenzen stoßen, solange es nicht der Fall ist…. who cares?

          • 26. April 2016 at 14:46

            Who cares? Tja, wenn es keinen mehr interessiert, dass es Boxern erlaubt wird, Gewichtsklassen zu ignorieren oder neu zu erschaffen und Pflichtherausforderungen nicht mehr wichtig sind, dann liegt der gegenwärtige Zustand des Boxens wohl genau an solchen Leuten, die sagen: Who cares!

          • 27. April 2016 at 10:07

            Who cares war auf Canelos abkochen bezogen, aber egal. Falls du tatsächlich im Boxen eine Regulierungsbehörde erwartest, dann ist es der falsche Sport für dich.
            Btw GGG hatte beim letzten 30days weigh in 164lbs. Die 155lbs würde er locker bringen, warum geht er auf den Deal nicht ein? Canelo musste damals bei Pretty Boy auch Zugeständnisse machen und auf 152lbs runter gehen.

  17. 26. April 2016 at 10:40 —

    Abel Sanchez (Trainer von GGG): “Golovkin wird sich NICHT in absehbarer Zeit auf ein Catchweight einlassen. Entweder Canelo kämpft in den regulären 160lbs oder er muss den Gürtel abgeben. GGG wird die Mittelgewichtsgürtel vereinigen und den legendären Hopkins Rekord von 20 Mittelgewichtstitelverteidigungen brechen.”

    Gut so. Das Divenverhalten von Canelo ist ein Witz und verhöhnt den Boxsport. Er ist WBC Mittelgewichtsweltmeister, will aber nicht im Mittelgewicht kämpfen? Lachhaft!

    youtube.com/watch?v=EkWS7fvIFWE

  18. 26. April 2016 at 10:57 —

    Und jetzt kommt ein Tweet von Oscar, dass Khan ein Bedrohung darstellt und deshalb ein Rematch-Klausel drin ist. Hört sich nicht gut an ,Genna.

  19. Canelo steht keine 6 Runden gegen GGG, totale Vernichtung. Mich würde es nicht wundern, wenn GGG Canelo absichtlich stehen lässt und ihn so blutig schlägt, dass ein „Rosado nach 7 Runden GGG“ noch als Blutspender in Ring kommen muß, um Canelo zu reanimieren.
    ————————————————————————

    wieder einmal Fanboygesülze von “Bla” in reinform.

    Unerträglich dieses Fanboy gefasel.

    • 26. April 2016 at 12:01 —

      und du? wieder ein Mal Hater-Gesülze. Welchen deiner Lieblingsboxer lässt Genna wie eine Pfeife ausehen? hmmm? 🙂

  20. 26. April 2016 at 12:24 —

    wieso bringt ihr nichts übers Schwergewicht ist tausendmal interessanter

  21. 27. April 2016 at 00:54 —

    Haha, Oscar hat ja gestern verkündet, nach dem Khan Fight wolle man sich im Canelo-Lager in Richtung Pacman orientieren. Arum scheint auch recht angetan von der Idee. Das wäre ein weiterer frustrierender (Bitch-) Move für Little G. Er steht mit seinem Plastik allein da, während Canelo und Pacman die große Torte fressen und sich freuen. Aber so weit ist es natürlich noch lange nicht. Indessen hat ein anderer Mexikaner versucht, mal wieder mit GGG einen Joint anzuzünden. Sein Name: Julio César Chávez jr. Loeffler war gleich mal mächtig geschmeichelt. So viel zum Thema „Greatness“.

    • 27. April 2016 at 09:37 —

      Fett, du hast doch nichts anderes erwartet oder? Canelo ist die Cash Cow von Golden Boy, da machen nur Big Money Fights Sinn. Little G hat sich auch bei Bernardo Osuna (ESPN) blamiert, verstehe auch nicht warum Löffelchen es zulässt, dass er ohne einen K2 Verantwortlichen Interviews gibt? Auf die Frage, ob er Canelo bei 155lbs kämpfen würde… “No, I have too much respect for the Sport. This is Sport, no Business. No Catchweight” Aha, bei Pretty Boy würde er eine Ausnahme machen und Ward auf 164lbs drainen. 😀

      • 27. April 2016 at 10:22 —

        Da ist ja einer ein Hater.
        Floyd ist eine andere Gewichtsklasse und ebend Floyd, während die Diva Canela den Herausforderer auf ein Gewicht von 155 drücken will, obwohl es sich um MW-Gürtel handelt. Mit welchen Kämpfen hat er sich denn hervorgetan?
        Ward gängelt ständig nur andere aus den unteren Gewichtsklassen (wie Canela), während er alle nötigt zu ihm aufsteigen müssen. Mann, weißt du in welcher Gewichtsklasse er olympisches Gold geholt hat?
        Man gibt einem bockenden, verzogenden Balg nicht wonach es schreit, sonst ruft man Geister herbei, die man nicht mehr los wird.
        Der WBC hat gerade klar gemacht, dass sie Canela den Gürtel abnehmen werden, sollte die Pfeife sich vor der Pflicht drücken.
        Ach ja, gegen Osuma war nicht sein bester Kampf, aber der einzige und auch schon eine Weile her. Nimm doch mal ein paar aktuelle.

        • 27. April 2016 at 12:56 —

          Ich beziehe mich auf Fakten, zudem kannst du nicht lesen, dazu kommen wir gleich.
          Canelo hat diesen “belanglosen” Gürtel von Cotto, der wiederum null Interesse daran hatte, den Gürtel zu halten sonst hätte er die Gebühr der WBC in Höhe von ca. USD 800.000,00 aufgebracht. Du hast immer noch nicht verstanden, dass GGG nur des Geldes wegen gegen Canelo boxen möchte. Es wäre auch vollkommen legitim von GGG, wenn er nicht ständig versuchen würde, in K2 Saubermann Manier die Leute für dumm zu verkaufen. Good Boy, Good Boy… Titel vereinigen bla bla bla.
          Was möchtest du mir mit Ward denn sagen? Shawn Porter hat zu Amateurzeiten im Mittelgewicht (ca. 165lbs) geboxt, darf er jetzt bei den Profis nicht im Weltergewicht boxen? Gibt es da regeln? Dir ist klar, dass die Gewichtsklassen bei den Amateuren und Profis unterschiedlich sind, oder ?
          Nun zu deiner Leseschwäche. Bernardo Osuna ist Reporter bei ESPN, einem US Sportsender. Es war nirgends die Rede von irgendeinem Kampf. Wer soll Osuma sein oder meinst Kassim Ouma? Traurig, als “Fan” sollte man schon die Namen auseinanderhalten können.

          • 27. April 2016 at 13:26

            Haste Recht. habe mich verlesen. Das ist wenn man auf ARbeit zwischen 3 Maschinen hin und her tingelt und im vorbeigehen liest.
            Und trotzdem nötigen die beiden (Canela und coWard) nur Boxer in den unteren Gewichtsklassen und nörgeln, wenn man sie nötigt “aufzusteigen”.
            Andere klein labern und sich selbst mit Worten aufblasen.
            GGG nur wegen Geldes Boxen? Würde ich ihm nicht unterstellen. Geld hat er sicherlich genug. Er hat des öfteren gesagt, dass es herauszufinden gilt, wer der Beste ist.
            Zu deinem oben geschrieben…Falscher Sport für mich. Vielleicht sollte man dann auch die Untersuchungen auf Doping auslassen, wenn wir schon dabei sind Grenzen aufzuweichen.
            Er sollte Ramirez boxen. Hat heute noch mal gesagt, dass er immer noch Interesse hat.

          • 27. April 2016 at 13:47

            Übrigens: MEIN Sport(Kunst) ist eigentlich WingTsun. Ich liebe nur gute Kämpfe mit beherzten Kämpfern und kann Typen nicht leiden, die einer Schlange gleich sich Vorteile erschleichen und sich groß labern ohne es mit Taten zu beweisen.

        • 29. April 2016 at 01:25 —

          Hater bin ich höchstens von Heuchlern wie Loeffel, mit Sicherheit nicht von Little G. Er zieht nur die Marschroute seines Managers durch, mangels Sprachkenntnisse und (möglicherweise) andersartiger Artikulationsprobleme labert er ansonsten nur nonkontroverses Zeug und grinst dabei leicht debil in die Kamera – ich finde das eher etwas mitleidserregend als hassenswert. Ein Sportler, der im Ring eine solche Power bringt und völlig zu Recht als bester MW der Welt gehandelt wird, sollte vielleicht auch etwas mehr zu sagen haben, aber das ist Ansichtssache.

          Milanista hat völlig Recht – wenn es keine Aufgaben mehr gibt, sollte man sich neue suchen. Im GGGegensatz zu oben genanntem hat Ward das erkannt und sich eine gesucht, die auf jeden Fall wesentlich mächtiger ist als der Kasache. Sportlich gesehen ist Canelo absolut wertlos und null Risiko für 3G und Oscar weiß genau, dass die einzige Chance darin besteht, seine goldene Gans so lange gegen geldbringende, aber schlagbare Gegner zu setzen, bis GGG irgendwann Anzeichen von Erschöpfung zeigt und dann zuzuschlagen und den Kasachen versuchen, zu besiegen. Nach Khan (plus Rematch) werden es Pacman, Brook, Bradley, vielleicht einer der Charlos sein – alles Boxer, bei denen man durchaus argumentieren kann, sie brächten mehr (Kohle) auf den Tisch als GGG. Und jeder wird ein Grund mehr für Canelo sein, feixend zu fragen: Und wenn hast du eigentlich schon geboxt, Little G? Einen Kampf erzwingen zu wollen ist (vor allem bei den Star-Diven) nicht der richtige Weg, das hat schon Khan mit May erleben müssen.

          Jetzt hat ihn aber bspw. Ramirez herausgefordert und sofort kam die Antwort: He great champion but maybe not so big name. Auf deutsch: ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn so einfach besiegen kann (abgesehen davon wird Ramirez innerhalb von ein bis zwei Jahren eine größere Nummer werden als GGG). Nicht falsch verstehen, GGG wäre klarer Favorit in solch einem Fight, aber die Reichweite, Größe, sein Jab-und-Move-Stil wären zumindest ein kleines Risiko. Deshalb ist er nicht besonders interessiert. Canelo oder Chavez jr. sind nullkommanull Risiko und brächten eine Menge Kohle, deshalb möchte er lieber gestern als heute gegen sie kämpfen. in den letzten Tagen hat sich ja noch Avtandil Khurtsidze ins Spiel gebracht, ein Mann, gegen den man durchaus mal KO gehen kann … da bin ich mal gespannt.

          • 29. April 2016 at 08:52

            Ward hat sich eine gesucht? Hat man ihn nicht ehr genötigt gegen Kovalev zu kämpfen? Mir ist so, als hätte sich sogar Mayweather dazu geäußert, dass man das nur macht, weil man Ward verlieren sehen will…
            Für GGG ist jetzt auch der Name Brook gefallen…diese Kampfansetzung wäre eine reine Enttäuschung für mich 🙁

      • 27. April 2016 at 10:43 —

        und dann kommt gerade ein Tweet rein, wo man Canelo mit vollgesch… Hose zeigt und einem Vermerk darunter: “Wenn er an Golovkin denkt…” 😀

Antwort schreiben