Top News

Wach-Comeback am 21. Februar: Barrett wahrscheinlicher Gegner

Mariusz Wach ©S&K Wosko.

Mariusz Wach © S&K Wosko.

Mariusz Wach (27-1, 15 K.o.’s) wird bei seinem Comeback höchstwahrscheinlich auf den Amerikaner Monte Barrett (35-10-2, 20 K.o.’s) treffen. Der Kampf des polnischen Schwergewichtlers soll am 21. Februar in den USA stattfinden.

Für den 34-jährigen Wach ist es der erste Kampf seit seiner Niederlage im WM-Kampf gegen Wladimir Klitschko im November 2012. Nach dem Kampf wurde Wach positiv auf Steroide getestet und für ein Jahr gesperrt.

Der 42-jährige Barrett stand zuletzt im Juli 2012 im Ring, wo er vom Neuseeländer Shane Cameron spektakulär ausgeknockt wurde. Wach und Barrett kennen einander vom Sparring, als sich der Pole 2012 für den Kampf gegen den Amerikaner Tye Fields vorbereitete.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nach der schweren Verletzung im Sturm-Fight: Zukunft von Barker noch ungewiss

Nächster Artikel

Peter Fury neuer Trainer von Chambers: Tritt künftig wieder im Schwergewicht an

50 Kommentare

  1. chip
    14. Januar 2014 at 19:16 —

    Adrivo ist immer noch doof!

  2. TonyThompson
    14. Januar 2014 at 19:24 —

    chip sagt:
    14. Januar 2014 um 19:16
    Adrivo ist immer noch doof!

    Bitte sperren adviro!Adviro ist doof?Der Mann ist super und das soll kein Witz sein,ohne ihn würden wir nur halb so viele News/kampfansetzungen…wissen.

    Veröffentlicht am 14.01.2014 · Autor: adrivo

    Mariusz Wach © S&K Wosko.
    Mariusz Wach (27-1, 15 K.o.’s) wird bei seinem Comeback höchstwahrscheinlich auf den Amerikaner Monte Barrett (35-10-2, 20 K.o.’s) treffen. Der Kampf des polnischen Schwergewichtlers soll am 21. Februar in den USA stattfinden.
    Für den 34-jährigen Wach ist es der erste Kampf seit seiner Niederlage im WM-Kampf gegen Wladimir Klitschko im November 2012. Nach dem Kampf wurde Wach positiv auf Steroide getestet und für ein Jahr gesperrt.
    Der 42-jährige Barrett stand zuletzt im Juli 2012 im Ring, wo er vom Neuseeländer Shane Cameron spektakulär ausgeknockt wurde. Wach und Barrett kennen einander vom Sparring, als sich der Pole 2012 für den Kampf gegen den Amerikaner Tye Fields vorbereitete.

    Eine Sache versteh ich nicht.Hat sich wach ehrlich auf fields mit barrett vorbereitet,kann ich mir nicht vorstellen.Fields ist ein 2,03m großer southpaw und barrett ein knapp 1,90 großer normalausleger.Bist du dir sicher das du dich nicht verschrieben hast?

  3. JohnnyWalker
    14. Januar 2014 at 19:51 —

    Wen das interessiert?

  4. solis
    14. Januar 2014 at 20:15 —

    ja er muss ja erst mal wieder reinkommen kann ja nicht gleich gegen ein sehr guten rann richtig so aber weltmeister wird er niemals

  5. TonyThompson
    14. Januar 2014 at 20:29 —

    @solis:Warum nicht?

  6. MainEvent
    14. Januar 2014 at 20:33 —

    weil niemand diesen Sonderschul Frankenstein Freakshow Zeitlupen Statisten sehen will

  7. ghetto obelix
    14. Januar 2014 at 21:05 —

    Einschläfern. Jetzt.

  8. ghetto obelix
    14. Januar 2014 at 21:09 —

    Gnadenschuss. Jetzt.

  9. BoxKing
    14. Januar 2014 at 21:28 —

    wach vs pulev
    wach vs wilder
    wach vs chisora
    wach vs fury
    wach vs perez

    die kämpfe würd ich gern sehen

  10. Observer
    14. Januar 2014 at 21:45 —

    Verstehe nicht warum man so schlecht von wach spricht. Er hat nen betonschädel und ist körperlich austraiainiert. Ihm fehlt die boxerische Klasse aber er könnte einigen hw lern Probleme bereiten und so manchen Hoffnungsträger besiegen. Würde ihn gerne gegen wilder sehen zB

  11. hengstus maximus
    14. Januar 2014 at 21:49 —

    observer, Wach ist doch nur ‘n Ray Mercer fuer Arme 😀

  12. TonyThompson
    14. Januar 2014 at 21:50 —

    @Observer:ne zu riskant,wach ist doch ein Albtraum für wilder.Power,solide Technik,eisenkinn.
    Nach fragen?

  13. Husar
    14. Januar 2014 at 22:00 —

    Wach Vs Fury oder wach Vs Pulev würde ich sehr gerne sehen….. Wach sollte man nicht ganz abschreiben.

  14. Carlos2012
    14. Januar 2014 at 22:31 —

    Ich will Klitschkonull gegen ego sehen.Ich setze 100 Euro auf Klit..null.

  15. BoxKing
    14. Januar 2014 at 22:50 —

    kann mir mal jmd sagen warum dieser kommentar von mir auf freischaltung warten musste`?

    BoxKing sagt:
    14. Januar 2014 um 21:28

    wach vs pulev
    wach vs wilder
    wach vs chisora
    wach vs fury
    wach vs perez

    die kämpfe würd ich gern sehen

  16. Carlos2012
    14. Januar 2014 at 23:04 —

    @Klitschkonull

    Habe gerade deine Bilder von Alex bekommen.Betreibst du Bodybuilding??
    Wenn dich ego sieht,fällt der arme Jung ins Koma. 😀

  17. Carl Coolman
    14. Januar 2014 at 23:27 —

    Ich habe bei boxen-heute.de die folgende Überschrift gelesen:
    Raise Your Fist In The Air – Doro Pesch singt Einlaufhymne für Marco Huck

    Das heißt doch Einmarsch (Walk-in) und nicht Einlauf oder bekommt Marco Huck einen Einlauf. Dann müsste der Song aber “Raise Your Fist In The After” heißen.

  18. Dr. Fallobsthammer
    15. Januar 2014 at 00:08 —

    Carl Coolman sagt:

    Ich habe bei boxen-heute.de die folgende Überschrift gelesen:
    Raise Your Fist In The Air – Doro Pesch singt Einlaufhymne für Marco Huck

    Das heißt doch Einmarsch (Walk-in) und nicht Einlauf oder bekommt Marco Huck einen Einlauf. Dann müsste der Song aber “Raise Your Fist In The After” heißen.
    —————————————————————-

    @Carl

    😆

  19. chip
    15. Januar 2014 at 00:16 —

    @carlos/klischkonull will auch bilder sehen…

  20. solis
    15. Januar 2014 at 06:02 —

    weil er zu langsam ist wird sehr schwer er hatte ja nichtmal 0% cha.. wladimir nicht mal eine runde gewonnen wieso sollte er weltmeister werden

  21. HWFan
    15. Januar 2014 at 08:44 —

    @ Chip & TT:

    Finde auch nicht alle Berichte interessant, aber die Berichte zu Themen, die einen nicht interessieren, braucht man ja nicht zu lesen.

    Manchmal gibt es eben auch keine wirklich interessanten News, aber auch in solchen Fällen können sich teilweise auch bei relativ “unbedeutenden” Berichten interessante Diskussionen mit weit über 100 Kommentaren ergeben. Da genügt es dann einfach, durch einen eig. wenig informativen Bericht den “Anstoß” für eine Diskussion zu geben.

    Das Comeback von Wach, der 12 Runden mit und gefühlte 500 Volltreffer von WK ohne zu wackeln überstanden hat und von Haye nach dem gemeinsamen Sparring “attestiert” bekommen hat, dass man ihn nichtmal mit einem Baseballschläger zum Wackeln bringen könnte, finde ich auf jeden Fall gar nicht mal uninteressant. Der Gegner ist zwar definitiv nicht mehr als ein Aufbaugegner, aber nach einer so klaren Niederlage und einer angeordneten Zwangspause geht das, denke ich, auf jeden Fall in Ordnung.

  22. HWFan
    15. Januar 2014 at 08:46 —

    @ Observer & TT:

    Könnte mir auf jeden Fall auch gut vorstellen, dass Wach Wilder durchaus vor große Probleme stellen könnte.

  23. Kratos
    15. Januar 2014 at 09:08 —

    @ HWFan: Wilder müsste für Wach seine Taktik ändern und nicht unbedingt versuchen ihn KO zu schlagen. Auch wenn Wilder sicher nicht ein perfekter Boxer ist, halte ich ihn technisch immer noch für besser als Wach.

    Fury gegen Wach wäre einigermaßen spannend.

  24. HWFan
    15. Januar 2014 at 09:30 —

    Kratos sagt:

    ” Wilder müsste für Wach seine Taktik ändern und nicht unbedingt versuchen ihn KO zu schlagen. Auch wenn Wilder sicher nicht ein perfekter Boxer ist, halte ich ihn technisch immer noch für besser als Wach.”

    …ja, ist sicher zutreffend. Vor allem ist Wilder eben auch bedeutend schneller.

    Denke mal, dass das auch damals bei Valuev das Problem vieler Gegner war, dass jeder versucht hat, den Riesen zu fällen, anstatt einfach jede Runde die eine oder andere Hand mehr ins Ziel zu bringen, wie es dann Chagaev, Haye und über weite Strecken des Kampfes auch Holyfield gemacht haben.

  25. Lennox Tyson
    15. Januar 2014 at 09:59 —

    @HWF

    Valuev und Haye waren die “Alternativen” zu den Klitschkos und haben uns absolute Top-Fights geliefert 😉 Das erwarte ich natürlich auch bei den neuen Superchamps der WBC. Stiverne gegen Schwabbel wird besser als Ali vs. Foreman, ich sag´s Dir!!

  26. DonderKing
    15. Januar 2014 at 10:11 —

    Tja boxen ist halt ein Beruf, irgendwie muss ja Essen auf den Tisch kommen.
    Aus sportlicher Sicht interessiert sein Comeback mich nicht.
    Er wird weder Weltmeister noch etwas anderes großes erreichen.
    Zu langsam, zu unflexibel, nicht explosiv …….. für den polnischen Weltmeistertitel reichts aber das wars dann auch.

  27. HWFan
    15. Januar 2014 at 10:11 —

    @ Lennox Tyson:

    😉

    …naja, Stiverne ist sicher schon nicht schlecht, auch wenn ich ihn eig. nicht als absoluten Top-Mann sehe.

    Arreola dagegen kann ich mir beim besten Willen nicht als “Champion” vorstellen.

    Hätte Arreola lieber mal gegen Wilder oder Chisora gesehen, als in einem Titelkampf nochmal gegen Stiverne.

  28. Mr. Fight
    15. Januar 2014 at 10:53 —

    Polnischer Weltmeistertitel? Dieser Titel fehlt Wladimir noch in seiner Sammlung! Ich traue Arreola durchaus zu daß er Stiverne im Rückkampf schlagen könnte. Mal schaun…

  29. HWFan
    15. Januar 2014 at 11:24 —

    @ Mr. Fight:

    Es ist natürlich nicht leicht, Stiverne richtig einzuschätzen, zumal Arreola sein bisher einziger einigermaßen starker Gegner war. Den hat er aber zumindest relativ deutlich geschlagen.
    Allerdings muss man natürlich auch bedenken, dass es bei Arreola reichen könnte, wenn er einmal richtig durchkommt.
    Würde jetzt nicht ausschließen, dass Arreola gewinnen kann, aber auch dann würde ich ihn eher als einen einigermaßen starken Boxer sehen, der sich mit etwas Glück einen vakanten Titel holen konnte, aber nicht als wirklichen Champion.

  30. Lennox Tyson
    15. Januar 2014 at 12:01 —

    @HWF

    “Es ist natürlich nicht leicht, Stiverne richtig einzuschätzen, zumal Arreola sein bisher einziger einigermaßen starker Gegner war. Den hat er aber zumindest relativ deutlich geschlagen.”

    Ich möchte noch einmal daran erinnern: Stiverne hat sich mit seinem grandiosen Kampf gegen Austin für den WBC-Herausfordererstatus “qualifiziert”. Austin lag vorn, bis ihn Stiverne noch in der letzten Kampfhälfte abfangen konnte. Sonst würden wir über den gar nicht reden.

  31. Lennox Tyson
    15. Januar 2014 at 12:02 —

    im letzten Kampfviertel meinte ich

  32. HWFan
    15. Januar 2014 at 12:32 —

    @ Lennox Tyson:

    …und davon abgesehen hat er natürlich auch schon gegen einen Gegner mit negativem Kampfrekord vorzeitig verloren (habe den Kampr nicht gesehen, aber der Abbruch kam damals glaub’ ich etwas früh) und ein Unentschieden gegen einen Charles Davis errungen, der davor 9 Kämpfe in Folge verloren hatte…
    …insgesamt hatte er bisher viele Gegner, die bis dahin entweder nur relativ wenige Siege, oder aber zumindest vergleichbar viele Niederlagen (insbesondere in den letzten Kämpfen) hatten.
    Die Leistung gegen Arreola im ersten Kampf war allerdings dennoch gut.

  33. MainEvent
    15. Januar 2014 at 14:47 —

    In der Fankurve war wach unschlagbar

  34. Alfredo
    15. Januar 2014 at 15:03 —

    Der Pollacke hat nur ein starkes Kinn das wars auch schon
    solche Boxer gibt es im Dutzend

  35. MainEvent
    15. Januar 2014 at 15:13 —

    So ein Kinn ist einmalig !

  36. Alex
    15. Januar 2014 at 15:47 —

    @ HWFan und Lennox Tyson

    Man muss aber auch mal erwähnen dass Stiverne sich auch weiterentwickelt hat und mit den Arreola-Kampf wirklich auch Eindruck hinterlassen hat, würde ihn aber auch nicht unbedingt als einen zukünftig langjährigen WM sehen.

  37. ghetto obelix
    15. Januar 2014 at 15:52 —

    Ich könnte mir Wach sehr gut auf Volksfesten als lebendigen “Hau den Lukas” oder als sonstige Jahrmarktattraktion vorstellen! 🙂

  38. HWFan
    15. Januar 2014 at 16:08 —

    Alex sagt:

    “Man muss aber auch mal erwähnen dass Stiverne sich auch weiterentwickelt hat und mit den Arreola-Kampf wirklich auch Eindruck hinterlassen hat, würde ihn aber auch nicht unbedingt als einen zukünftig langjährigen WM sehen.”

    Ja, natürlich, WK war ja “in jungen Jahren” auch immer mal für die eine oder andere “Überraschungsniederlage” gut und dennoch später noch sehr erfolgreich.

    Habe ja auch gesagt, dass ich ihm nach dem guten ersten Arreola-Kampf schon noch einiges zutraue, obwohl er früher nicht immer überzeugt hat.

    Gegen WK z. B. würde ich ihn dennoch als klaren Außenseiter sehen.

  39. Lennox Tyson
    15. Januar 2014 at 16:30 —

    Die Frage ist: Wie stark ist überhaupt (noch) Arreola? Schließlich ist man auch immer nur so gut, wie es der Gegner zulässt. Boxt der schlecht, sieht man schnell “gut” aus.

  40. Dr. Fallobsthammer
    15. Januar 2014 at 16:48 —

    Lennox Tyson sagt:
    15. Januar 2014 um 12:01
    @HWF

    “Es ist natürlich nicht leicht, Stiverne richtig einzuschätzen, zumal Arreola sein bisher einziger einigermaßen starker Gegner war. Den hat er aber zumindest relativ deutlich geschlagen.”

    Ich möchte noch einmal daran erinnern: Stiverne hat sich mit seinem grandiosen Kampf gegen Austin für den WBC-Herausfordererstatus “qualifiziert”. Austin lag vorn, bis ihn Stiverne noch in der letzten Kampfhälfte abfangen konnte. Sonst würden wir über den gar nicht reden.
    ———————————————————————

    herrgott wann akzeptiert ihr endlich das ein KO/TKO ein klarer sieg ist? Dieses elendige geseier ist das gleiche wie bei Stützstrumpf vs Lennox, wo die leute heute noch die ausrede bringen das Stützstrumpf vorne lag(lag er auch) und gewonnen hätte. Hätte hätte hätte.

    Einen deutlicheren sieg als KO kann man nunmal nicht haben, egal wieviel punkte der gegner vorne lag. Gut gegen Austin war es nur ein TKO, aber auch das ist deutlich. Es bringt nix nach punkten zu führen wenn du dich vor dem schluss zu brei schlagen lässt. Ist das gleiche wie bei der F1 59 von 60 runden führen bringt auch nix wenn der motor in der letzten runde kaputt geht.

    Mal abgesehen davon, Stiverne halte ich nicht für einen überboxer, aber es ist wenigstens jemand den man ernst nehmen kann und nicht so wie diese flachp.feifen Pianeta, Mormeck, Charr etc.

  41. Dr. Fallobsthammer
    15. Januar 2014 at 16:49 —

    HWFan sagt:

    Alex sagt:

    “Man muss aber auch mal erwähnen dass Stiverne sich auch weiterentwickelt hat und mit den Arreola-Kampf wirklich auch Eindruck hinterlassen hat, würde ihn aber auch nicht unbedingt als einen zukünftig langjährigen WM sehen.”

    Ja, natürlich, WK war ja “in jungen Jahren” auch immer mal für die eine oder andere “Überraschungsniederlage” gut und dennoch später noch sehr erfolgreich.

    Habe ja auch gesagt, dass ich ihm nach dem guten ersten Arreola-Kampf schon noch einiges zutraue, obwohl er früher nicht immer überzeugt hat.

    Gegen WK z. B. würde ich ihn dennoch als klaren Außenseiter sehen.
    —————————————————–

    @HWFan

    Stiverne würde ich auch als außenseiter sehen, aber solch ein kampf wäre wenigstens eine ernstzunehmende paarung.

  42. MainEvent
    15. Januar 2014 at 17:42 —

    Ghetto Obelix
    Mit nem Kopftuch und Besen geht er als Hexe durch

  43. Carlos2012
    15. Januar 2014 at 18:50 —

    Stiverne hat sich weiter Entwickelt.Der Typ ist ein Monster.Körperlich auch Technich ist er einer der Besten auf der Welt.Der hat sogar breitere Schultern als Charr.Wahnsinn.Ich Lobe nicht jeden aber der Junge ist ein Champion.Ein echter….

  44. Lennox Tyson
    15. Januar 2014 at 18:58 —

    “Mal abgesehen davon, Stiverne halte ich nicht für einen überboxer, aber es ist wenigstens jemand den man ernst nehmen kann und nicht so wie diese flachp.feifen Pianeta, Mormeck, Charr etc.”

    Ach Stützi: Wie lange hat Wladimir gegen einen JUNGEN Austin gebraucht? Wen hat er zuletzt besiegt? Charr? Du kannst die schlechteren Gegner von Wladimir noch 1000sndmal wiederholen, davon wird Stiverne auch nicht besser. Das ist ja schon pure Verzweiflung.

  45. ghetto obelix
    15. Januar 2014 at 19:01 —

    Official Manuel Charr
    Gestern

    Liebe Fans ich starte wieder mein Comeback , nach fünf Wochen Pause Verletzung bedingt ! Freue ich mich sehr wieder im Schwergewicht angreifen zu dürfen! Ich möchte mich an der stelle an meine Ärzte und mein Team bedanken für die tolle Unterstützung , vor allem an großen dank an meine Sponsoren die mir immer zu Seite Stehen

    BeMer Group -Familie Gleim
    Pro Car – Familie Tylicki
    Schön das es euch gibt

    Und euch allen liebe herzlichen dank .

  46. BoxKing
    15. Januar 2014 at 22:05 —

    ghetto obelix sagt:
    15. Januar 2014 um 19:01

    Official Manuel Charr
    Gestern

    Liebe Fans ich starte wieder mein Comeback , nach fünf Wochen Pause Verletzung bedingt ! Freue ich mich sehr wieder im Schwergewicht angreifen zu dürfen! Ich möchte mich an der stelle an meine Ärzte und mein Team bedanken für die tolle Unterstützung , vor allem an großen dank an meine Sponsoren die mir immer zu Seite Stehen

    ohh juhu der deutsche tyson manuel charr gibt sein comeback dann können wir uns auf weiteres gelaber und fallobst kämpfe freuen.
    juhu was wären wir nur ohne ihn.

    wundert mich echt das er dieses jahr nicht beim dschungelcamp mitmacht
    vllt nächstes jahr

  47. hengstus maximus
    16. Januar 2014 at 04:12 —

    dafuer macht doch Mola Adebisi mit… der boxt doch auch nicht viel schlechter als Charr 😀

  48. Klitschkonull
    16. Januar 2014 at 10:14 —

    @ Carlos2012

    😀 Wenigstens weißt du mal jetzt wie ich aussehe was für den Kleinen hier,der immer so frech ist, wirklich ein Schock wäre. 😀

    Wie viel Körperfett hast du denn gesehen? Weil der Kleine meint ich hätte bei 95 kg ne Plauze anstatt ein Sixpäck. 😉

    Mit Dir und Allerta würde ich gern mal einen S.a.u.f.e.n gehen 😉
    Ich finde es cool,was du so treibst,mach weiter so und die Kommentare auch.

    Da könntest du ruhig mehr setzen. 😀

    Ich betreibe den Sport schon seit Jahrzehnten,und gar nicht mal schlecht.
    Zu deiner Frage.
    Das Krafttraining ist in den letzten Jahren halt mehr geworden.Boxtraining auf 2-3 mal die Woche reduziert worden.Krafttraining 5 mal die Woche.

    Früher war es umgekehrt,Boxen 5 mal,Krafttraining 2-3 mal zusätzlich, und dazu halt noch der Nebenjob als Türsteher,und die Mitgliedschaft in einem bekannten MC. 😉

    Und wenn es halt mal langweilig war,noch schnell mal zusätzlich an den Sandsack in der Garage. Du kennst das bestimmt. 😀
    Oder wenn die Freundin genervt hat. 😀

    Ohne das zusätzliche Boxtraining wäre ich halt nicht so fit,und dicker. 😉
    Auf mehr habe ich mit 47 !!! keine Lust mehr.

    @ Dr. Fallobsthammer

    Gute Kommentare. 😀

  49. Carlos2012
    16. Januar 2014 at 20:46 —

    @Klitschkonull

    Finde deine Kommentare über die Klitschkos absolut richtig.Mach weiter so.
    Finde gut, das du in deinem alter noch richtig Trainierst.Bist echt ein kleiner Brecher.
    Lennox Tyson und ego sind nun mal fanatische Klitschko Fanboys.Sogar schlimmer als Alex. 😀

  50. Klitschkonull
    17. Januar 2014 at 11:39 —

    @ Carlos2012

    Ok.Und Alex ist schon in Ordnung. 😉

Antwort schreiben