Top News

Vorschlag von Sauerland: Sturm gegen Stieglitz, Sieger gegen Abraham

Wilfried Sauerland ©Nino Celic.

Wilfried Sauerland © Nino Celic.

Der Kampf zwischen Arthur Abraham und Felix Sturm schien, solange beide Boxer auf der Siegerstraße waren, lange Zeit nicht machbar. Da aber Sturm seinen Titel nun verloren hat, kann er nun keine Bedingungen stellen. Also kein Kampf in Sat.1, und auch bei der Börser müsste der Kölner große Abstriche machen.

Bei den bisherigen Verhandlungen hatte sich Sturm nicht sehr entgegenkommend gezeigt, was sich im Nachhinein als Fehler herausstellen könnte. “Sturm hat sich sehr unklug verhalten”, sagte Abrahams Promoter Wilfried Sauerland gegenüber dem Berliner Kurier. “Vielleicht findet er ja nach der Niederlage zurück zur Vernunft. Aber ein Kampf gegen Arthur ist nun natürlich viel weniger interessant!”

Als Promoter des amtierenden Weltmeisters hätte Sauerland in den Verhandlungen ganz klar das Heft in der Hand. “Arthur ist Champion, Felix hat nichts mehr – klar, dass jetzt unser Sender, die ARD, das Duell übertragen würde”, so Sauerland.

Denkbar sei der Kampf gegen Sturm, der neben Abraham einer der größten Namen im deutschen Boxsport ist, aber dennoch. Sauerlands Vorschlag: “Er hat ja so über Abrahams Gegner Robert Stieglitz hergezogen. Den soll er jetzt boxen – und der Sieger darf dann nächstes Jahr gegen Arthur ran.”

Die Idee findet auch Abraham, der momentan in St. Tropez urlaubt, gut. “Felix hat einfach zu wenig gemacht, hat sich von Geale ausboxen lassen”, so Abraham. “Ich boxe Sturm jederzeit. Kein Problem. Der Vorschlag meines Managers ist doch sehr gut. Mal sehen, ob Sturm dazu den Mumm hat.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxen.de Rankings September 2012

Nächster Artikel

WBO erkennt Pirog den Titel ab: Franzose N'Dam N'Jikam neuer Champion

34 Kommentare

  1. René Wagner
    3. September 2012 at 12:07 —

    Warum sollte Sturm mit seiner nicht sehr beeindruckenden Schlagkraft ins Supermittel aufsteigen? Auf der anderen Seite hätten auch Abraham und Stieglitz wenig Lust für ein brutales Abkochen. Ein Kampf ohne Titelverteidigung, das heisst bei einem nicht regulären Gewicht,lockt hingegen Niemanden. Also nichts als warme Luft von Sauerland.

  2. UC Fightwear
    3. September 2012 at 12:09 —

    Finde den Vorschlag super!

    Allerdings scheint jeder die ganze Zeit sicher davon auszugehen, dass Sturm ins SM aufsteigt. Davon hat er selbst nie was erzählt. Der Kampf AA gegen FS wäre, wenn bei noch WM wären, wohl eher nen Catchweight Kampf geworden wo kein Titel auf dem Spiel steht.

    Ich bezweifel ehrlich gesagt das FS ins Supermittel aufsteigt. Welchen der dort amtierenden WM sollte er denn schlagen? Selbst AA halte ich für deutlich besser. Wenn Sturm da so offen rumtänzelt wie vor Geale wären die Lampen sicher schnell aus.

    Sturm wird im Mittelgewicht bleiben und vllt Chavez jr. oder so boxen. Für Golovkin, Martinez etc. ist sein Zeit einfach vorbei!

  3. underdogm-nhs
    3. September 2012 at 12:11 —

    Hahahaha der sturm so a trottel hat sich ins eigenen fleisch geschnitten das genie

  4. Kikoroki
    3. September 2012 at 12:13 —

    Da kommt nichts… Sturm ist kein mann! Der hat angst vor schlagstarken boxern

  5. Ferenc H
    3. September 2012 at 12:30 —

    Ich übertreibe es wahrswcheinlich aber ich fand es schon eher merkwürdig wie sportlich Sturm seine Niederlage gegen Geale genommen hatte so als wenn es nun “endlich” zum Duell gegen Abraham kommen kann weil keine 2 TV sich in weg stehen. Oder was hält ihr davon?

  6. xyz187
    3. September 2012 at 12:32 —

    die beste idee von sauerland , bin mal gespannt ob sich prinzessin Felix sich darauf einlässt !

  7. Nunzio
    3. September 2012 at 12:44 —

    Sturm hat jetzt keine Ausreden mehr! Er kann den Stieglitz-Fight auf Sat1 machen und dann gegen Abraham ran! Wenn er dieses Angebot wieder ablehnt weiß jeder, dass er Schiss hat!

  8. Tomek22
    3. September 2012 at 12:44 —

    die betrü.g.er sauerland sollen ruhig sein und weiter kä.mpfe kaufen für abraham und hukic

  9. hannes
    3. September 2012 at 13:55 —

    An Ferenc H **** wie sportlich Sturm seine Niederlage gegen Geale genommen hatte **

    Du ich glaube das die falsche freundlichkeit von Sturm: nur dazu diente einen Rückkampf zu ergattern .

  10. xyz187
    3. September 2012 at 13:59 —

    @nunzio , er wird ablehnen , er wird sich noch ein einfachen weg suchen um an ein titel ran zukommen , ich glaube eher das er ins halbmittelgewicht wechseln wird !

  11. Flo9r
    3. September 2012 at 13:59 —

    Jetzt werden gleich wieder große Töne gespuckt, nur weil der schwache Abraham sich den Titel des noch schwächeren Stieglitz geholt hat.. Abraham kann nicht boxen und der große Puncher, als der er zumeist dargestellt wird, ist er auch nicht. Da gibt es genug Boxer mit wesentlich härterem Punch, z.B. Kessler.. Abraham würde gegen alle interessanten Gegener in beiden in Frage kommenden Gewichtsklassen (Froch, Dirrel, Bute, Golovkin, Pirog, etc..) gnadenlos eingehen..
    Der wird jetzt ein paar C-Klasse Boxer wie Wilczewski vermöbeln und das wars dann!

  12. Flo9r
    3. September 2012 at 14:02 —

    @ Tomek22:

    Genau das wird er leider auch machen.. Sowohl Hukic als auch Abraham können nur gegen im Vorfeld selektierte Gegner erfolgreich sein.. Und das manchmal sogar nur mit freundlicher Unterstützung der Offiziellen..

  13. Vushtrri
    3. September 2012 at 14:05 —

    Ja ja, Sturm gewinnt Knapp nach Punkten und gegen Abraham verliert durch TKO.

  14. Lothar Türk
    3. September 2012 at 14:13 —

    Kuddelmuddell der Gewichtsklassen. Hoch und runter, Hauptsache Kohle fliesst. Die Boxer sind mehr denje Marionetten in den Händen von Sauerland & Co.

  15. Shorty
    3. September 2012 at 14:35 —

    Sturms Niederlage war schon längst überfällig !! Finde den Vorschlag von Sauerland gar nicht so uninteressant. Die Aussage ,,Hauptsache Kohle ” verwundert mich etwas, wie bestreitest Du den deinen Lebensunterhalt ??

  16. Neutral
    3. September 2012 at 14:57 —

    Ich denke das er den Vorschlag lieber befolgen sollte. Wenn es tatsächlich noch in diesem Jahr zu der Ansetzung kommt wie von der wba beschlossen, Geale gegen golovkin. Dann hat Sturm da nichts mehr zu suchen, meiner Meinung nach ist seine einzige Alternative jetzt sich auf das Angebot einzulassen und tatsächlich auf AA hoffen. Er hat jetzt keinen Trumpf mehr in der Hand

  17. Tommyboy
    3. September 2012 at 15:25 —

    Tja Sturm das kommt davon, wen man andere vor dem kampf dumm anmacht.

    Hätte Sturm vorm WM vereinigungskampf gesagt: Sauerland lass und einen vertrag abschliessen der egal ob sieg oder niederlage als nächsten gegner Abrahammer sein wird.

    Ich möchte z.b nur 2 Millionen Euro, und dafür kämpfen wir auf Sat.1.

    So hätte er jetzt nach einer Niederlage 2 Millonen euro und vieleicht bei einem sieg gegen A. A. auch einen WM tittel 😉

    ——————–

    ODER PLAN B wär gewessen Daniel G. und sich selber einen Rückkampf offen zu lassen und das nach 6 Mon., so machen das die Klitschkos immer 🙂

  18. Neutral
    3. September 2012 at 15:41 —

    @tommyboy
    Glaubst du wirklich das Sturm soviel Geld verdient? Ich habe keine Ahnung, aber ich würde mal schätzen das er maximal eine Million pro Kampf macht. Von SAT1 bekommt er bestimmt nur einen Bruchteil von dem was die klitschkos von RTL bekommen und seine hallen füllt er doch auch nur mit verschenken seiner Karten

  19. gee
    3. September 2012 at 15:49 —

    Der Vorschlag ist doch mal gut. Sturm gegen Stieglitz könnte dann auch auf Sat1 stattfinden, für den Sender haben beide schonmal gekämpft. Die Option finde ich für Sturm besser, als es im Mittelgewicht nochmal zu versuchen. Bin mal gespannt, wo er gerankt wird.

    Mit nem erneuten Titel WBA wird das nix. Titelchance bei der IBF würde wahrscheinlich noch dauern. Wenns nicht mit dem Kampf gegen Abraham klappt, könnte Sturm ja Britsch boxen, der ist ja IBF #3 (zum Vergleich: bei der WBC #30 :D). Den Titel bei der WBC zu holen wird auch schwierig, bei der WBO hätte er da bessere Karten.

    Ein Ausflug ins Supermittelgewicht könnte sich für Sturm lohnen. Ein oder zwei attraktive Deutsche Duelle und selbst wenn er da verliert, kann er immer noch zurückgehen ins Mittelgewicht und wieder durchstarten. Vielleicht kommen die knapp vier Kilo mehr ihm auch entgegen. Nicht mehr so viel abkochen, die Gegner sind etwas unbeweglicher. Den stärksten Punch hat er nicht, das könnte ein Duell gegen Stieglitz interessant machen.

  20. Tom
    3. September 2012 at 15:58 —

    Hmmmm………….ich befürchte das ein Kampf Abraham vs Sturm wohl immer ein Phantomkampf bleiben wird!

    Die Idee von Sauerland finde ich aber schon sehr interessant!

  21. MainEvent
    3. September 2012 at 16:04 —

    Stieglitz ist wie gemacht für Abraham, und Sturm ist wie gemacht für Stieglitz.

  22. Blade
    3. September 2012 at 16:18 —

    Ich finde Sturm ganz ok aber gegen Stieglitz wirds nicht einfach und gegen Abraham könnte Sturm KO gehen ,ich glaube nicht das Sturm nochmal einen Titel holt.

  23. mr loco
    3. September 2012 at 16:52 —

    Der sauerland ist ganz schoen grossmaeulig hat keinen respekt vor dem manager kollegen Sturm. Mein vorschlag: sturm gegen wilfried und der gewinner gegen die schwester von kluch 🙂

  24. norther
    3. September 2012 at 17:03 —

    Stieglitz will ich nicht mehr im Ring sehen, er sollte aufhören, denn er hatte seinen Höhepunkt erreicht, mir fällt kein Kampf ein den ich gern mit ihm sehen möchte. Sturm hingegen ist immer noch ein interessanter Mann, vor allem durch den möglichen Kampf gegen Abraham oder wegen eines Kampfes gegen seinen Angstgegner Golovkin. Außerdem war der Kampf gegen Geale war knapp, Stieglitz hatte gegen Abraham nie eine Chance. Stieglitz vs Sturm halte ich für eine lahme Partie. Die EInschaltquoten wenn Abraham und Sturm boxen sind fast so hoch wie bei den Klitschkos, worauf wartet Sauerland noch, wenn er den Kampf bei der ARD nun austragen könnte. Sturm muss wahrscheinlich jede Chance akzeptieren, denn er braucht bald wieder einen Titel…

  25. Bangs
    3. September 2012 at 17:18 —

    Sturm Promotet sich jetzt selbst, das heißt es gibt warscheinlich kein Rematch und es gibt auch keine chance darauf gegen einen Chavez Jr oder einen Martinez anzutretten. Jetzt wo er kein Champ mehr ist was wollen die den noch mit ihm? Eventuelles risiko , kein all zu großer name(in den USA), kein Gürtel, kein Geld. Das wäre der grund gewesen aus dem er vor Golovkin abgehauen ist. Wenn Sturm sich nicht gegen die besten zum Pflichtherrausvorderer hochboxt muss er diese kämpfe gegen viel zu Schwere Gegner annehmen.

  26. Lothar Türk
    3. September 2012 at 17:28 —

    Nur weil Felix Sturm verloren hat, ist AA noch lange kein guter Boxer. Die Weltklasse trägt andere Namen.Es war zugegeben knapp aber verdient für den fleißigen Australier.FS stand zu fest. Wenn er locker auf den Beinen und Distanz geboxt hat, war er besser.Der Plan geht nicht immer auf, so ist das im Boxen. Es war aber spannend. Die Zuschauer fand ich bei aller Zustimmung für FS unter aller Sau.Dem würdigen Sieger in einem guten Kampf zollt man Respekt und auch die nötige Anerkennung. Überrascht bin ich von Deutlichkeit des Kampfes Golovkin – Proksa.

  27. florian
    3. September 2012 at 17:42 —

    Die Idee ist nicht schlecht. Müssten sich halt SES und Sturm Boxpromotion einigen. Wenn Sturm so boxt wie gegen Geale wird Stieglitz gewinnen aber wenn Sturm zur Form wie gegen Zbik zurückfindet wird er Stieglitz dominieren.

  28. Tommyboy
    3. September 2012 at 18:10 —

    Neutral sagt:
    3. September 2012 um 15:41

    @tommyboy
    Glaubst du wirklich das Sturm soviel Geld verdient? Ich habe keine Ahnung, aber ich würde mal schätzen das er maximal eine Million pro Kampf macht. Von SAT1 bekommt er bestimmt nur einen Bruchteil von dem was die klitschkos von RTL bekommen und seine hallen füllt er doch auch nur mit verschenken seiner Karten

    Ich meinte mit den 2 Millionen vor dem kampf gegen Daniel G., da war er ja noch Superchamp.

    Und sauerland hat ihn schon mal 2 Millionen geboten, aber das war mal = )

    Sollte mal Sturm einen kampf gegen A.A bekommen wir Sauerland einen Rückkampf mit Kessler bestimmt im VERTRAG reinschreiben, wie heisst das so schön mal lehrnd durch Fehlern der anderen 😉

  29. Brennov
    3. September 2012 at 18:10 —

    für sturm wäre das beste ein kampf gegen Balzsay. das ist seine einzige echte chance nochmal wm zu werden!

  30. hari
    3. September 2012 at 18:53 —

    sturm soll gegen iron ben boxen . um die stadtmeisterschaft .

  31. Tyson Lennox
    4. September 2012 at 11:22 —

    @Florian: Unsinn – Geale war einfach viel besser als Zbik. Man ist so gut, wie der Gegner es zulässt, Geale hat viel mehr gemacht und damit viel weniger zugelassen als Zbik. Sturm könnte gegen Stieglitz niemals “dominieren”, der hat doch wieder so eine hohe workrate wie Geale allerdings bei höherem Gewicht. Der Kampf würde ähnlich verlaufen, Sturm hat einfach nicht die Kondition bzw. Schlagkraft (wie Abraham), um gegen solche Wühler gut auszusehen. Allerhöchstens knapper Punktsieg mit SAT. 1 – Bonus usw.

  32. Tyson Lennox
    4. September 2012 at 11:34 —

    Im Prinzip hängt Sturms Zukunft auch an der Entscheidung von Geale, ihm baldigst ein Rematch zu geben.
    Szenario 1: Geale macht Geld gegen einen australischen Gegner, weil er sich auch nicht gegen Golovkin traut. Sat.1 wirft die Nebelwerfer an und proklamiert das “Comeback des Superchamps” Sturm; sprich vermarktet mit viel tamtam einen Aufbaukampf. Dann treffen sich beide wieder und Sturm versucht´s nochmal.
    Szenario 2: Geale gegen Golovikin. Aufbaukampf Sturm. Golovkin gewinnt, Sturm versucht´s gegen Abraham.
    Szenario 3: Aufbaukampf Sturm im Supermittel (z.B. gegen Stieglitz), dann gegen Abraham.
    und nun kommt´s:
    Szenario 4: Sturm macht einen Kampf gegen den “neuen” WBO-Weltmeister Hassan N’Dam N’Jikam bzw. Peter Quillin, denn gegen den starken Pirog muss er jetzt nicht mehr ran. Die Frage ist bloß, ob das SAT.1 übertragen kann.
    Die ganze SAT.1-Konstellation funktioniert ja nur mit Weltmeistertitel, die anderen Verbände haben auch andere Sender und damit andere Promoter.

  33. Flo9r
    4. September 2012 at 11:56 —

    Lothar Türk sagt:

    “Nur weil Felix Sturm verloren hat, ist AA noch lange kein guter Boxer. Die Weltklasse trägt andere Namen..”

    Richtig..!!

  34. Carlos2012
    4. September 2012 at 16:43 —

    Was für ein Profi der Sturm doch ist.Ohne sein Trainer absolviert er eigene Trainingseinheiten.Und das vor einem
    WM kampf.Da kann man nur den Kopf schütteln.

Antwort schreiben