Top News

Vorschau: Wilfredo Vazquez Jr. vs. Zsolt Bedak

Eher selten treffen zwei junge ungeschlagene Topboxer aufeinander, doch am Samstagabend ist genau das in Puerto Rico der Fall. WBO-Superbantamgewichtsweltmeister Wilfredo Vazquez Jr. verteidigt dort seinen Titel gegen den jungen Ungarn Zsolt Bedak.

Vazquez sicherte sich den Titel im Februar dieses Jahres, als er den schwach boxenden Marvin Sonsona in vier Runden stoppte. Dabei sah er sehr stark aus, was aber auch an der enttäuschenden Leistung Sonsonas lag. Gegen Zsolt Bedak sollte er es etwas schwerer haben.

Bedak ist in 15 Profikämpfen noch ungeschlagen und kann auf die Erfahrung einer erfolgreichen Amateurlaufbahn zurückgreifen. Er ist ein technisch guter, sehr schneller Boxer mit exzellentem Aug aber relativ wenig Punch, auch wenn er zuletzt überraschend drei von vier Siegen vorzeitig feiern konnte.

Boxerisch ist er Wilfredo Vazquez Jr. meiner Meinung nach sogar überlegen, aber körperlich ist der Mann aus Puerto Rico klar überlegen. Und ich denke, das könnte ausschlaggebend werden. Bedak ist boxerisch schon wirklich gut und es würde mich nicht wundern, wenn er die ersten Runden Vazquez ausboxt, aber Vazquez wird unentwegt versuchen Druck zu machen. Bei Bedak beunruhigt es mich ein wenig, dass er teilweise noch zu sehr wie im Amateurbereich boxt und sich nicht unbedingt komplett auf den Profistil umgestellt zu haben scheint, und ich vermute, das wird ihn diesen Kampf kosten. Ich denke, dass der Druck von Vazquez mit der Zeit zu groß werden wird und dieser Bedak spät im Kampf, möglicherweise sogar nach Punkten zurückliegend, stoppen wird. Ein Sieg Bedaks ist sicherlich auch nicht undenkbar, aber Vazquez Körperlichkeit scheint mir einfach etwas zu viel für den Ungarn zu sein.

Voriger Artikel

Vorschau: Roman Martinez vs. Gonzalo Munguia

Nächster Artikel

Vorschau: Souleymane M’baye vs. Antonin Decarie

Keine Kommentare

Antwort schreiben