Top News

Vorschau: Victor Terrazas vs Cristian Mijares

In Mexiko City gibt es am Samstagabend ein rein mexikanisches Duell um den vakanten WBC-Titel im Superbantamgewicht. Nachdem Weltmeister Abner Mares Anfang nächsten Monats ins Federgewicht aufsteigt Daniel Ponce De Leon herauszufordern fechten mit Victor Terrazas und Cristian Mijares die Nummer Eins und Zwei der WBC um den vakanten Gürtel.

Der 30-jährige Victor Terrazas genießt derzeit die mit Abstand beste Phase seiner Profikarriere. Nachdem Terrazas sein Profidebüt verloren hatte blieb er in 27 unbeachteten Kämpfen in Folge ungeschlagen ehe er in seinem größten Kampf bis dahin von Rendall Munroe in neun Runden gestoppt wurde. Seit diesem Kampf vor drei Jahren hat sich Victor Terrazas allerdings zu einem legitimen Titelkandidaten entwickelt und inzwischen zehn Siege in Folge gesammelt. Zuerst machte er Anfang 2011 mit einem Sieg über Ex-Weltmeister Nehomar Cermeno in einem Eliminator der WBA auf sich aufmerksam, und zehn Monate später bestätigte diese starke Leistung gegen Fernando Montiel. Er schlug Montiel, der nur ein Jahr zuvor noch vereinigter Bantamgewichtschampion gewesen war, in zwölf Runden nach Punkten.

Cristian Mijares ist seinerseits ebenfalls auf einem erfolgreichen Comebackkurs. Galt er in den Jahren 2007 und 2008 noch als einer der besten puren Boxer der Welt und wurde in den Pound-For-Pound-Listen hoch geführt, warfen ihn gleich drei Niederlagen in Folge aus der Bahn. Zuerst stoppte ihn Vic Darchinyan in einem Titelvereinigungskampf im Superfliegengewicht, dann verlor er zweimal nach Punkten gegen Nehomar Cermeno im Bantamgewicht. Mijares sprang in der Folge in den Gewichtsklassen umher und sicherte sich Ende 2010 erneut einen Gürtel im Superfliegengewicht. Nach nur einer erfolgreichen Titelverteidigung verließ er die Gewichtsklasse jedoch gleich wieder um zwei Klassen hoch ins Superbantamgewicht und zwischenzeitlich sogar ins Federgewicht zu gehen. Dort feierte er gute Siege, unter anderem über Alejandro Valdez und zuletzt Rafael Marquez, so dass er nun bei elf Siegen in Folge seit seiner letzten Niederlage steht.

Cristian Mijares ist ein purer Boxer. Er hat recht schnelle Hände, eine gute Defensive, schnelle Reflexe und so gut wie gar keine Schlagkraft. Er bewegt sich viel und sehr effektiv durch den Ring und boxt aus der Rechtsauslage, was ihn für beinahe jeden Boxer zu einem äußerst unangenehmen Kontrahenten macht.

Victor Terrazas ist eher ein aggressiver Boxer, der stets nach vorne geht, dabei aber seine Schläge sorgfältig auswählt. In seiner rechten Geraden steckt viel Power, auch wenn er technisch nicht so stark ist wie Mijares. Terrazas geht außerdem gut zum Körper.

Beide Boxer sind seit einiger Zeit ungeschlagen und haben zuletzt eine gute Siegesserie hingelegt. Als Cristian Mijares jedoch seine letzten Niederlagen hinnehmen musste, kamen diese gegen Nehomar Cermeno und Vic Darchinyan zu Stande, zwei aggressive Boxer, die Mijares ihren Kampf aufzwingen konnten. Auch Victor Terrazas muss dies gelingen, wenn er sich am Samstagabend zum Weltmeister krönen will. Wichtig wird es dabei für ihn seine gewöhnlicherweise geringe Workrate ein wenig aufzupeppen. Er darf nicht nur einfach Druck ausüben, sondern muss gleichzeitig seine Fäuste viel fliegen lassen, da Mijares sonst in der Lage sein wird ein paar schnelle Treffer anzubringen um daraufhin schon wieder außerhalb der Schlagdistanz zu sein bevor Terrazas überhaupt zu seinem ersten Schlag ansetzt.

Vor einigen Jahren hätte ich noch auf Cristian Mijares getippt, doch, auch wenn er zuletzt starke Form zeigte, halte ich ihn noch nicht wieder für so gut wie noch vor fünf bis sechs Jahren. Ich glaube, dass Victor Terrazas die Mittel besitzt um ihn einen unbequemen Kampf aufzuzwingen und am Ende genug Runden zu gewinnen um knapp nach Punkten vorne zu liegen.

Voriger Artikel

Vorschau: Javier Fortuna vs Miguel Zamudio

Nächster Artikel

Marquez kündigt Kampf gegen Bradley am 14. September in Las Vegas an

1 Kommentar

  1. Tom
    19. April 2013 at 14:10 —

    @ Benjamin

    Wieder einmal eine sehr gute Analyse beider Boxer! Nur was den Ausgang des Kampfes betrifft,da bin ich anderer Meinung wie du!

Antwort schreiben