Top News

Vorschau: Selcuk Aydin vs. Ionut Dan Ion

In seinem zwanzigsten Profikampf hat Selcuk Aydin am Samstag in Istanbul die Chance den so genannten Silber-Titel der WBC im Weltergewicht zu gewinnen. Obwohl der Wert dieses neu kreierten Titels sicherlich kritisch zu hinterfragen ist, ist der Kampf gegen den Rumänen Ionut Dan Ion für Aydin ein wichtiger Schritt in seiner Entwicklung als Boxer.

Nach seiner guten Amateurlaufbahn hat sich Aydin im Profibereich kontinuierlich übers internationale Niveau auf die erweiterte Weltbühne vorgekämpft, und feierte zuletzt seinen größten Erfolg, als er den Belgier Jackson Osei Bonsu in neun Runden KO schlug. Der in Hamburg lebende Türke boxt einen zuschauerfreundlichen aggressiven, teilweise etwas zu unbesonnenen Stil. Er ist physisch stark und ausdauernd und tough, und mit seinem konstanten Druck ringt er meist seine Gegner nieder.

Mit Ionut Dan Ion steht ihm damit ein komplett anderer Boxer gegenüber. Der Rumäne ist ein eher technischer Boxer, der es bevorzugt aus der Distanz heraus zu agieren. In 26 Kämpfen ist er, wie Aydin, noch ungeschlagen, hatte aber dabei die schwächere Gegnerschaft vor den Fäusten. Er musste bisher kaum Hürden überspringen, da er alle Kämpfe relativ locker beherrschen konnte, und seinen Gegnern stets deutlich überlegen war. Mit einem Gegner vom Kaliber Aydins stand er noch nicht im Ring, und das könnte für ihn zum Problem werden, zumal er für den Kampf aus dem Halbwelter eine Gewichtsklasse aufsteigt. Trotzdem ist er sicherlich nicht chancenlos.

Er bewegt sich recht gut im Ring und besitzt schnelle Fäuste, die er aus seiner Rechtsauslage, die Aydin zum Problem werden könnte, abfeuert. Denn Selcuk Aydin tat sich bereits in seinem vorletzten Kampf mit dem Rechtsausleger Said Ouali schwer, gegen den er etwas eindimensional wirkte, auch wenn er am Ende nach 12 Runden eine Split Decision gewann. Ionut Dan Ion könnte es auch gelingen mit seinem sehr ordentlichen Jab Aydin auf Distanz zu halten und auszuboxen, da er auch, obwohl er normalerweise eine Gewichtsklasse tiefer boxt als Aydin, um etwa 10 Zentimeter größer ist.

Die technische Klasse dazu besitzt er möglicherweise, doch ich glaube nicht, dass er genug Schlagkraft besitzt um sich Aydin vom Leib zu halten. Dieser wird wenig beeindruckt sein von Ions Schlägen und kontinuierlich nach vorne preschen um den Rumänen in der Halbdistanz in einen richtigen Kampf zu verwickeln, und in diesem Terrain kann es in diesem Kampf nur einen Sieger geben, und das ist Selcuk Aydin. Ion ist jedoch noch ungeschlagen und wird mit großem Selbstbewusstsein an die Aufgabe heran gehen. Seine Mobilität und sein technisches Können könnten Aydin für ein paar Runden vor Probleme stellen, aber der Druck des Türken sollte genügen um den Willen des Rumänen früher oder später zu brechen. Außerdem ist dieser noch weitestgehend ungetestet, und es bleibt abzuwarten, wie er reagieren wird, wenn er das erste Mal als Profiboxer ernsthafte Gegenwehr erfährt. Bricht er ein, wird Aydin ihn wohl vorzeitig stoppen. Hält er jedoch dagegen, hat er sogar die Chance für eine Überraschung zu sorgen. Darauf tippen würde ich jedoch nicht, da ich davon ausgehe, dass Aydin vor allem in der zweiten Kampfeshälfte, sofern der Kampf so lange geht, stark aufkommen wird und den Kampf für sich vor heimischem Publikum entscheiden wird.

Voriger Artikel

Vorschau: Vanes Martirosyan vs. Joe Greene

Nächster Artikel

Vorschau: Sebastian Sylvester vs. Roman Karmazin

3 Kommentare

  1. cholo
    3. Juni 2010 at 23:50 —

    jojo dan wird gewinen nach punkte!!!

  2. gökhan
    5. Juni 2010 at 18:47 —

    Selcuk wird gewinnen!!!!!!!!!!!!!

  3. 5. Juni 2010 at 23:59 —

    Also dieser Aydin ist so eingebildet, und der hat unverdient gewonnen. Na ja, egal!

Antwort schreiben