Top News

Vorschau: Roman Gonzalez vs Ramon Garcia Hirales

Roman Gonzalez wird von vielen Experten als der wohl beste Boxer der ganz unteren Gewichtklassen angesehen. Am Samstagabend verteidigt der 24-jährige Nicaraguaner seinen WBA-Gürtel im Halbfliegengewicht gegen den Ex-WBO-Weltmeister Ramon Garcia Hirales.

Roman “El Chocolatito” Gonzalez ist spätestens seit dem 15. September 2008 jedem Hardcore-Boxfan ein Begriff. An diesem Tag gewann der kleine Protegé von Alexis Arguello nämlich den WBA-Titel im Minimumgewicht mit einer spektakulären Leistung gegen den hoch angesehenen Weltmeister Yutaka Niida. Gonzalez verteidigte den Titel in der Folge dreimal erfolgreich gegen Francisco Rosas, Katsunari Takayama und Ivan Meneses ehe er schwerere Aufgaben eine Gewichtsklasse höher suchte. Dort gewann er Ende 2010 einen Interimsgürtel in einem Rückkampf mit Francisco Rosas ehe dieser zum regulären Titel der WBA wurde. Es folgten Titelverteidigungen gegen Manuel Vargas, Omar Salado und Omar Soto, die sein Ansehen weiter steigerten, doch nach wie vor fehlt der ganz große Name auf seinem Resumé, da sich noch keine Kämpfe mit Giovani Segura, Ivan Calderon oder anderen großen Namen materialisierten. Heute steht Gonzalez 31 Siegen in ebenso vielen Kämpfen und 26 KO-Siegen.

Ramon Garcia Hirales machte das erste Mal Mitte 2010 von sich reden. In einem guten Kampf besiegte er da den zuvor ungeschlagenen Johnriel Casimero, welcher inzwischen Interimsweltmeister der IBF ist, knapp nach Punkten, und sicherte sich damit den Interimsgürtel der WBO. Titelverteidigungen gegen Manuel Vargas und Omar Soto verliefen nach Maß, doch Anfang letzten Jahres verlor er den Titel überraschend an Jesus Geles. Nur zwei Monate später revanchierte sich Hirales im Rückkampf, in dem er Geles in vier Runden stoppte, doch Donnie Nietes nahm ihm im nächsten Kampf den WBO-Titel erneut aus den Händen indem er ihn relativ klar auspunktete.

Ramon Garcia Hirales, der der Bruder von Ex-Minimumgewichtsweltmeister Raul Garcia ist, welcher zuerst gegen Roman Gonzalez antreten sollte, ist ein rundum gut ausgebildeter Boxer. Er ist technisch solide, besitzt eine ordentliche Schlagkraft, nicht zu langsame Hände, und wurde noch nie gestoppt. Allerdings gibt es auch keinen Bereich, in dem er wirklich herausragend ist. Die Eigenschaft an ihm, die Roman Gonzalez vielleicht am meisten Probleme bereiten könnte, ist, dass Hirales ein Rechtsausleger ist.

In seiner gesamten Karriere stand “Chocolatito” noch mit keinem Weltklasserechtsausleger im Ring, so dass es schwer vorherzusagen ist, wie er damit klar kommen wird. Und dass Hirales darauf hoffen muss, dass Gonzalez seine Auslage Probleme bereitet, wird deutlich, wenn man Roman Gonzalez boxen sieht. Oft falscherweise als Puncher bezeichnet ist der Titelverteidiger vielmehr ein Stalker, der sich Zeit lässt Lücken ausfindig zu machen und selber zu kreieren um dann zu zu schlagen. Dass er oft als reiner Puncher beschrieben wird, liegt daran, dass er nun mal zusätzlich über enorme Schlagkraft verfügt. Gonzalez ist zudem ein brillanter Techniker mit guter Beinarbeit und recht flotten Händen. Am beeindruckendsten ist jedoch vielleicht seine Schlagauswahl und Präzision. Immer wieder schafft er es scheinbar undurchdringliche Deckungen zu knacken und mit exzellenten Wechseln zwischen Körper- und Kopfangriffen den Gegner in die Knie zu zwingen.

Im Minimumgewicht schien Roman Gonzalez beinahe unschlagbar zu sein – lediglich der Japaner Katsunari Takayama, der enorm schnell auf den Beinen war, bereitete ihm beachtliche Probleme – doch im Halbfliegengewicht scheint er nicht mehr ganz so unüberwindbare Vorteile gegenüber seinen Gegnern zu genießen, da er zumindest nicht mehr auch noch körperlich gnadenlos überlegen ist. Aber auch wenn Roman Gonzalez seine kleinen Schwächen hat und sicherlich bezwingbar ist, scheint Ramon Garcia Hirales nicht der Typ dazu zu sein um das auszunutzen. Während Hirales in allen Bereichen sehr gut ist, und ihn diese Ausgewogenheit zu einem Weltklassemann macht, ist Gonzalez in fast allen Bereichen herausragend, was ihn zu einem absoluten Ausnahmetalent macht. Alles andere als ein Sieg des Titelverteidigers wäre eine faustdicke Überraschung, und ich persönlich glaube, dass er souverän nach Punkten gewinnen wird. Sollte es ihm gelingen Ramon Garcia Hirales auszuknocken, wäre dies ein weiteres großes Ausrufezeichen des jungen Nicaraguaners.

Voriger Artikel

Vorschau: Jhonny Gonzalez vs Elio Rojas

Nächster Artikel

Vorschau: Bernard Hopkins vs Chad Dawson II

Keine Kommentare

Antwort schreiben