Top News

Vorschau: Odlanier Solís vs. Tony Thompson

Diesen Samstag erwartet die Boxfans im Schwergewicht ein interessanter Kampf zwischen Odlanier „La Sombra“ Solís (20-1 (13 KOs)) und Tony „The Tiger“ Thompson (38-4 (26 KOs)). Auf den Sieger im türkischen Istanbul warten in der Zukunft größere Aufgaben, die über kurz oder lang zu einem WM-Kampf führen könnten.

Thompson konnte seiner Karriere neuen Schwung verleihen, als er 2013 die englische Schwergewichtshoffnung David Price zweimal vorzeitig besiegte. Im zweiten Aufeinandertreffen nutzte Thompson nach anfänglichen Schwierigkeiten die Fehler in der Kampfeinteilung des Engländers aus und konnte einen Abbruch in der fünften Runde erzwingen. Zuletzt musste er sich jedoch dem Sauerlandboxer Kubrat Pulev geschlagen geben. Seine beiden vorzeitigen Niederlagen stammen aus den Jahren 2008 und 2012, als er sich jeweils Wladimir Klitschko in WM-Kämpfen geschlagen geben musste. Aufgrund der derzeitigen Besetzung des Schwergewichts, seiner Erfahrung und seiner guten Technik kann Thompson jedoch als würdiger Test für alle Boxer verstanden werden, die im Schwergewicht über kurz oder lang um die Weltmeisterschaft boxen wollen. Der Rechtsausleger Thompson verfügt über einen sehr variablen Jab, gutes Timing der Schlaghand und eine ordentliche Workrate, womit er dem technisch starken Pulev einen über weite Strecken engen Kampf lieferte.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Odlanier Solís erregt seit Jahren die Gemüter der Boxfans. Neben seiner unbestrittenen technischen Extraklasse fällt der ehemalige Amateurweltmeister und Olympiasieger durch dauerhafte Gewichtsprobleme und unmotivierte Auftritte im Ring auf. Nach seiner Knieverletzung, die aus der viel diskutierten Erstrundenniederlage gegen Vitali Klitschko stammte, konnte er gegen Konstantin Airich, Leif Larsen und Yakup Saglam Siege feiern. Hierbei viel auf, dass Solís unmotiviert wirkte und nur das im Ring zeigte, was nötig war, um die technisch limitierten Gegner zu besiegen. In seinem letzten Kampf gegen Saglam zeigte er jedoch Ansätze seiner technischen Brillanz und traf den Gegner, der ihm physisch überlegen war, nach Belieben. So sehr man über die Einstellung des Kubaners zum Boxsport streiten kann, so sehr kann man die Technik der kubanischen Boxschule hervorheben. Die Offensive und die Defensive von „La Sombra“ beruhen auf sehr guter Beinarbeit sowie einem beweglichen Oberkörper, gepaart mit guten Reflexen und einem exzellenten Timing. Seine Hände sind schnell und seine Schlagkombinationen sind zum Körper und Kopf variabel.

Mit Thompson trifft Solís nun auf einen Gegner, der technisch um Klassen besser ist, als die letzten Gegner. Des Weiteren verfügt der US-Amerikaner über viel Erfahrung im Ring. Jedoch wird Thompson nicht jünger und Solís exzellente Ausbildung und die schnellen Hände sollten in diesem Kampf den Unterschied ausmachen – wenn der Kubaner fit und motiviert ist. Dennoch ist ein Sieg von Thompson im Bereich des Möglichen, denn hinter der Einstellung von Solís steht ein großes Fragezeichen.

Autor: C. Hoffmann

Voriger Artikel

Titelverteidigung in Berlin - Arthur Abraham vs. Nikola Sjekloca

Nächster Artikel

Tippspiel KW 12 – 21./22.03.

168 Kommentare

  1. 23. März 2014 at 02:02 —

    @brian

    und du hast sicher “ahnung” studiert. 😀

    die englischen kommentatoren hatten thompson auch vorne und so wie es aussah, hatten selbst öner und solis keine einwände das urteil betreffend. im gegenteil. öner hat ja mit thompson noch eine ehrenrunde durch den ring gedreht.

    ich hatte den kampf übrigens 115:113 thompson.

  2. 23. März 2014 at 02:58 —

    Wir so oft wurde Thompson wieder komplett unterschätzt. Ich verstehe das nicht warum er nicht mal die Wertschätzung bekommt die er verdient. Er hat Price 2 mal KO geschlagen, er hat Solis geschlagen, er hat Pulev einen sehr harten Kampf geliefert den er mit einer besseren Kondition vllt selbst noch etwas spannender gestalten hätte können und im ersten Kampf gegen Wladimir hat er sich auch sehr gut präsentiert und trotzdem reden einige noch davon dass es nur an Solis gelegen hat. Thompson ist 42 Jahre alt und trotzdem zeigt er noch solche tollen Leistungen.

    • 23. März 2014 at 03:42 —

      Da hast du auch nicht unrecht, Alex, er zeigt gegen vom Papier her überlegene Gegner jede Menge Herz, hat eine tolle Übersicht und (außer bei Pulev, wie du schon gesagt hattest) eine sehr clevere Kampfstrategie und -einteilung. Heute hatte er – mal ganz unabhängig von seinem Alter – auch eine sehr gute Workrate, weil er weniger Power in die Schläge hineingelegt hat, aber trotzdem konstant Druck ausgeübt hat. Trotzdem bleibe ich dabei … wer ein ernsthafter Anwärter auf die WM sein will, muss ihn einfach besiegen. Bis jetzt, traurig genug, hat es aber nur Pulev (knapp) geschafft …

  3. 23. März 2014 at 03:04 —

    Solis war in dem Kampf sehr schlecht, aber gewonnen hat er den Kampf trotzdem. Thompson hat den Kampf doch nicht gewonnen. Das ist doch albern. Mich würde interessieren was in der Türkei falsch gelaufen ist. Solis verliert gegen den 42jährigen Tony Thompson? Das kann nicht sein. Ich habe mir den Kampf angeschaut und mitgewertet, Solis hat de Kampf gewonnen.

  4. 23. März 2014 at 03:06 —

    Dr. Fallobsthammer: “Auf boxkämpfe würde ich nie wetten. Es gibt einfach zuviele dinge die einfluss haben.”

    Ist das so? Auf was würdest Du dann wetten? Lass mich raten: Auf gar nichts?

  5. 23. März 2014 at 04:16 —

    Solis’ Karriere ist so gut wie vorbei. Wer seit drei Jahren in vier Kämpfen jedesmal die hochgesteckten Erwartungen enttäuscht sollte es gut sein lassen. Wenn der Moppel seine Leistungen nicht mehr bringen kann dann muss er aufhören!

  6. 23. März 2014 at 04:16 —

    Dass überhaupt noch Interesse an einem solchen Kampf besteht, zeigt in welcher Krise sich der Boxsport befindet. Schwer zu glauben dass sowas in den USA gezeigt wird. In Europa kämpft nur, wer es in Amerika nicht geschafft hat. Solis ist Geschichte. Ich habe an ihn nie geglaubt. Pulve ist auch bald entzaubert. Es gibt nur noch Mittelmäßigkeit im HW.

  7. 23. März 2014 at 04:18 —

    Pulev

  8. 23. März 2014 at 09:23 —

    Einfach nicht zu Glauben was aus Solis geschehen ist.Gegen einen Thompson muss man gewinnen.
    Der Amerikaner ist kein schlechter aber wer die Welrspitze erobern möchte ,muss Top austrainiert sein und sein und einen guten Mann wie Thompson schlagen.Gratulation an den lSympathischen Tony.Astreine vorstellung von ihm.Wer hätte das gedacht?

  9. 23. März 2014 at 09:24 —

    Thompson vs Solis Fullfight

    www. boxerkings.npage.de

  10. 23. März 2014 at 09:33 —

    die beste technische Ausbildung und der beste counterboxer kann nicht gewinnen wenn er 12 runden nichts macht. solis sollte burger braten, das kann er wahrscheinlich besser oder macht es zumindest mit mehr elan. Thompson der alte Haudegen und Veteran hat es mal wieder allen gezeigt. er ist einfach der geilste. aber er zeigt auch das große Problem des HW derzeit auf. Thompson ist gegen klitschko sowas von chancenlos. aber gegen alle sogenannten “tallente” gewinnt er oder kann zumindest locker wie gegen pulev. nach Wladimir gibt es aber wohl gut 20 boxer die auf einem Level sind. leider auf einem sehr niedrigen Level.

  11. 23. März 2014 at 10:07 —

    Das war es für Solis.

    Selbst schuld wenn man so faul ist.Man hatte ja mal die Hoffnung das er sich aufrappelt wenn es drauf ankommt.

    @ Brennov

    Der ist selbst zum Burger braten zu faul glaube ich.Der fr.i.s . s. t sie lieber.

  12. 23. März 2014 at 10:27 —

    Solis hat gewonnen aber er hat in meinen augen den sprung von Amateur zu profi nicht geschafft…patsche Händchen und zu wenig Initiative…früher hat er dem Gegner seinen stil aufgedrückt heute nicht mehr…schade

  13. 23. März 2014 at 11:25 —

    Solis sein größtes Problem ist/war Öner. Das Kapitel nimmt nun wahrscheinlich sein Ende. Ich würde mir wünschen, dass sich ein seriöser Boxstall erbarmt und ihn unter Vertrag nimmt, wenn man sich zutraut, bei Solis in den Kopf reinzukommen. Daran hapert es letztlich. Einfach nur verdammt schade, dass so ein guter Boxer seine Karriere weg wirft.

    • 23. März 2014 at 11:39 —

      kann ich nicht glauben, dass es an öner liegt. hat dem solis wahrscheinlich zu wenig in den allerwertesten getreten, aber “gute” kämpfe besorgt. alles talent nutzt nix, wenn solis nicht trainieren oder kämpfen will.
      der boxer steht im ring!

  14. 23. März 2014 at 12:13 —

    Hatte mir so was schon gedacht. Thompson ist der STOLPERSTEIN im Schwergewicht, über den mittlerweile schon Krasniqi, Price und Solis gestolpert sind. Klitschko (erster Kampf) und Pulev hatten auch ihre Probleme mit dem Tiger. Es würde mich nicht wundern, wenn Fury oder Wilder auch noch gegen Thompson verlieren würden. Für Klitschko, Haye Stieverne reicht es nicht mehr, aber den jungen Talenten kann der Tiger noch ordentliche Probleme bereiten. Erst wer unbequemen Stinker wie Thompson oder Stieverne aus dem Weg räumt, sollte ersnthaft über WK nachdenken. Momentan hat das nur Pulev gechafft. Wilder ist (immer noch) nicht richtig getestet und Fury soll erst mal Chisora in guter Form besiegen bevor er über einen Titelkampf redet.

    Jetzt zu Solis, es ist ok, wenn nach einer langen Ringpause, im Sparring, so ausieht wie er gestern im Kampf…. Sieht man am Ende einer Wettkampfvorbereitung so aus, sollte man sich überlegen ob man noch weiter machen möchte. Viel zu fett, total unscharfe Kombinationen, vor allem dieser linke Kopfhaken (eher Kopfschwinger) und das geht schon seit der Klitschko-Niederlage so. Nein, Solis ist zu kubanisch. Ihm fehlt die Disziplin und der Biss.

  15. 23. März 2014 at 12:28 —

    @eqo: In die Richtung denke ich auch. Öner hats offensichtlich nicht geschafft, wirklich an Solis ranzukommen. Und wer weiss was da im Hintergrund alles läuft wovon wir nichts mitbekommen.

  16. 23. März 2014 at 12:44 —

    Gibts eigentlich schon Stimmen zum Kampf? Würde mich mal brennend interessieren, was Öner gesagt hat.

  17. 23. März 2014 at 13:14 —

    hab mir den k(r)ampf gerade reingewürgt. da soll einer WM werden und dann sowas? anfang der 8. runde extra noch ein betreuer im ring geblieben, damit dickerchen mehr luft bekommt.
    bin kein fan der klitschkos, aber die sind wenigstens trainiert, auf den kampf vorbereitet und schlagen auch!
    wer ist eigentlich der trainer von solis?

  18. 23. März 2014 at 13:30 —

    Solis war nur noch ein Schatten seiner selbst. Deswegen kann man nicht sagen, Thompson ist strak und hat eine gute Leistung gezeigt. Viele aus der zweiten Reihe hätten Solis gestern besiegt.
    Immer wenn Thompson gegen die besten im heutigen HW boxt, sieht man dass es noch nie so schwach besetzt war. Das ist auch einer der Gründe, warum Klitschko so lange WM bleibt. Klitschko boxt nicht mal gegen die besten. Und wenn doch, dann klammert er und drückt. Er boxt nicht mal richtig. Thompson ist im heutigen HW zweite reihe, in den 80ern wäre er vierte Reihe. Lepaei ist heute dritte Reihe, in den 80ern wäre er fünfte Reihe.
    Stiverne haut Wilder bald ko. Dann ist Wilder auch schon weg.
    Es würde mich nicht wundern wenn Holyfield noch mal WM werden würde.

  19. 23. März 2014 at 13:40 —

    Freut mich für Thompson, ein sympathischer Kerl und fairer Sportsmann. Gegen Pulev wirkte er etwas müde, wenn ich mich recht entsinne, hatte er eine kurze Vorbereitungszeit. Diesmal auf den Punkt fit, immer nach vorne marschiert und verdient geworden.

    Was wollte Ahmet Öner eigentlich da oben am Ring? Thompson selbst KO schlagen?

  20. 23. März 2014 at 18:46 —

    JohnnyWalker 23. März 2014 bei 00:07Zum Antworten anmelden

    Schade für Solis, er hat die mittleren Runden weggeschenkt weil er wieder mal sich seine Pause gönnte. Übers Urteil brauchen wir nicht reden, hätte so oder so ausgehen können, ich hatte es unentschieden. Man muss trotzdem Thompson zu seiner Leistung gratulieren, die war wirklich sehr gut. Solis sollte sich schleunigst von Öner trennen und sich nen Promoter holt der ihn nicht nach 3 warming up fights sofort wieder in Richtung WM peitschen will. Trotzdem Glückwunsch an Thompson, er hat sehr clever seine physischen Vorteile genutzt und es Solis damit sehr schwer gemacht. Solis muss drigend lernen sich auf 12 Runden einzustellen und nicht nur auf 7-8 Runden.
    ______________________________________________________________________________________
    – @walker wieviel Kämpfe hätte Solis denn deiner Meinung nach machen sollen, bevor er von Öhner Richtung WM Kampf gepeitscht wird??…Solis hatte 3 Kämpfe absolviert, und einen 42J. Tkompsen finde zu diesem Zeitpunkt nicht zu früh, den muss man einfach schlagen, wenn nicht durch TKO, dann eben klar nach PTS. Da gibt es eine Menge anderer Hwler aus den Top20, die hätten einen Solis in der Form von gestern ausgeknockt. Man sollte aber auch nicht vergessen, das Tony aufgrund seiner Physis schwer zu boxen ist.

  21. 23. März 2014 at 18:49 —

    Alex 23. März 2014 bei 02:58Zum Antworten anmelden

    Wir so oft wurde Thompson wieder komplett unterschätzt. Ich verstehe das nicht warum er nicht mal die Wertschätzung bekommt die er verdient. Er hat Price 2 mal KO geschlagen, er hat Solis geschlagen, er hat Pulev einen sehr harten Kampf geliefert den er mit einer besseren Kondition vllt selbst noch etwas spannender gestalten hätte können und im ersten Kampf gegen Wladimir hat er sich auch sehr gut präsentiert und trotzdem reden einige noch davon dass es nur an Solis gelegen hat. Thompson ist 42 Jahre alt und trotzdem zeigt er noch solche tollen Leistungen.

    @alex super Kommentar, sehe ich genauso!!…Pulev hatte eine Verletzungspause hinter sich und hat einen allerdings schlechtvorbereiteten Thompson nach PTS geschlagen, und selbst da hatte Pulev schon große Schwierigkeiten gehabt. Ob ein gutvorbereiter Pulev einen gutvorbereiteten Thompson letztes Jahr deutlicher geschlagen hätte, kann man wirklich schwer sagen. Denn ich würde einen Solis und einen Pulev schon auf den gleichen Level einstufen. Aber wie gesagt, Pulev war fast 1 Jahr inaktiv, hat aber wenigstens den Willen gehabt den Kampf nach PTS zu gewinnen.

  22. 23. März 2014 at 18:55 —

    California 23. März 2014 bei 04:16Zum Antworten anmelden

    Dass überhaupt noch Interesse an einem solchen Kampf besteht, zeigt in welcher Krise sich der Boxsport befindet. Schwer zu glauben dass sowas in den USA gezeigt wird. In Europa kämpft nur, wer es in Amerika nicht geschafft hat. Solis ist Geschichte. Ich habe an ihn nie geglaubt. Pulve ist auch bald entzaubert. Es gibt nur noch Mittelmäßigkeit im HW.
    _________________________________________________________________________________________

    – sehe ich nicht ganz so, zu Zeiten eines Tyson, Holyfield, Lewis und vor allendingen noch früher hat sich das HW nur in den USA abgespielt, nach deren Ära, hat sich das HW nach Europa und Osteuropa verlagert. Nachdem die Klitschkos die letzten guten Hwler aus den USA geschlagen haben, wie Byrd, Brewster, usw oder noch früher auch einen Mercer oder Vitali beispielsweise einen Aerolla, was kam nach diesen ganzen Leuten, was kam nach Peter oder Thompson denn großartig aus den USA, es ist doch so, das in den letzten 2 Jahren erst einige gute nachkamen. Wieviele gute HW Amateure kamen denn in den letzten Jahren aus den USA, doch so gut wie keine, weil viele lieber Basketball oder Fottball spielen, die meisten guten Amateure kamen doch aus Europa/ OstEuropa!
    Aus dem Grund haben die meisten WM Kämpfe auch in Europa stattgefunden….
    Und Thompson hat doch bis auf Wladimir seine Kämpfe so gut wie immer gewonnen, aus dem Grund würde ich jetzt nicht behaupten, das Tony es in den USA nicht geschafft hatte

  23. 23. März 2014 at 18:56 —

    Alex 23. März 2014 bei 02:58Zum Antworten anmelden

    Wir so oft wurde Thompson wieder komplett unterschätzt. Ich verstehe das nicht warum er nicht mal die Wertschätzung bekommt die er verdient. Er hat Price 2 mal KO geschlagen, er hat Solis geschlagen, er hat Pulev einen sehr harten Kampf geliefert den er mit einer besseren Kondition vllt selbst noch etwas spannender gestalten hätte können und im ersten Kampf gegen Wladimir hat er sich auch sehr gut präsentiert und trotzdem reden einige noch davon dass es nur an Solis gelegen hat. Thompson ist 42 Jahre alt und trotzdem zeigt er noch solche tollen Leistungen.
    ________________________________________________________________________________________

    super Kommentar, sehe ich genauso!!…Pulev hatte eine Verletzungspause hinter sich und hat einen allerdings schlechtvorbereiteten Thompson nach PTS geschlagen, und selbst da hatte Pulev schon große Schwierigkeiten gehabt. Ob ein gutvorbereiter Pulev einen gutvorbereiteten Thompson letztes Jahr deutlicher geschlagen hätte, kann man wirklich schwer sagen. Denn ich würde einen Solis und einen Pulev schon auf den gleichen Level einstufen. Aber wie gesagt, Pulev war fast 1 Jahr inaktiv, hat aber wenigstens den Willen gehabt den Kampf nach PTS zu gewinnen.

  24. 23. März 2014 at 19:05 —

    John 23. März 2014 bei 13:30Zum Antworten anmelden

    Solis war nur noch ein Schatten seiner selbst. Deswegen kann man nicht sagen, Thompson ist strak und hat eine gute Leistung gezeigt. Viele aus der zweiten Reihe hätten Solis gestern besiegt.
    Immer wenn Thompson gegen die besten im heutigen HW boxt, sieht man dass es noch nie so schwach besetzt war. Das ist auch einer der Gründe, warum Klitschko so lange WM bleibt. Klitschko boxt nicht mal gegen die besten. Und wenn doch, dann klammert er und drückt. Er boxt nicht mal richtig. Thompson ist im heutigen HW zweite reihe, in den 80ern wäre er vierte Reihe. Lepaei ist heute dritte Reihe, in den 80ern wäre er fünfte Reihe.
    Stiverne haut Wilder bald ko. Dann ist Wilder auch schon weg.
    Es würde mich nicht wundern wenn Holyfield noch mal WM werden würde.
    _____________________________________________________________________________________

    – du schreibst Klitschko boxt nicht mal gegen die besten??…wen hätte Wladimir denn in den letzten 2-3 Jahren boxen sollen??..Einen Gaymaker und einen Povetkin hat er doch geschlagen, schließlich haben die Beiden ja auch ewig die Termine platzen lassen, aufgrund iwe Verletzungen, was widerum Verschiebungen in den anderen Verbänden verursacht hat. Ein Wilder, Scott, Perez, Jennings, Fury usw waren doch noch nicht bereit für einen WM kampf bis letztes Jahr, deren Managment hätte einen Kampf gegen WK noch gar nicht zugestimmt…die Kämpfe werden jetzt erst alle kommen, da Vitali nicht mehr der WBC boxt und weil einige jetzt erst oder bald erst soweit sind für einen WM Kampf….außerdem muss WK erstmal seine 2 Phs dieses Jahr absolvieren….

    – und wenn doch schreibst du….ist er nur am klammern und am drücken, hast du nur den Pove Kampf gesehen, wo teilweise ein WK auch keine andere Möglichkeit hatte zu klammern??..Schaue dir doch erstmal alle Kämpfe an, bevor du so einen B.lödsinn verbreitest 😀
    Ansonsten kann ich dir aber zustimmen, da sind aber weder die Klitschkos noch K2 dran Schuld.

  25. 23. März 2014 at 19:08 —

    Klitschkonull 23. März 2014 bei 10:07Zum Antworten anmelden

    Das war es für Solis.
    Selbst schuld wenn man so faul ist.Man hatte ja mal die Hoffnung das er sich aufrappelt wenn es drauf ankommt.
    ________________________________________________________________________________________

    – das ist was ich dir über Monate versucht habe zu vermitteln, du hast ja oft genug behauptet, das Solis in der Form wie gegen einen Airich oder Larson nur das Nötigste gezeigt hat, gegen Wladimir hätte er natürlich mehr getan und hätte WK klar geschlagen, weil es ja ein WM Kampf ist. Das stimmt teilweise, doch wer zu einen WM Anwärter in der Öffentlichkeit hochgejubelt wird, der hätte auch seine ersten 2 Kämpfe deutlicher oder dominanter gewinnen müssen, am besten durch TKO!
    Gegen Wladimir wäre Solis schwer ko gegangen!
    Stattdessen hast du dich ja immer aufgeregt, das WK lieber einen Wach oder Pianetta boxt anstatt Solis. Oder das Vitali nicht Solis wieder einen Rückkampf gibt. Ich habe dir oft genug geschrieben, das Solis noch nicht soweit ist für einen WM Kampf, aber wahrscheinlich behauptest du jetzt wieder das Gegenteil du alter Lügenbaron 😀

  26. 23. März 2014 at 19:17 —

    Da kann man den alten Tony wirklich nur gratulieren zu seiner guten Leistung, ich hoffe er bereitet auch zukünftig noch einigen anderen Hwlern große Schwierigkeiten, denn wer einen Wladimir schlagen will, sollte schon einen alten Thompson aus dem Weg räumen können.
    Einfach nur enttäuschend dieser Solis, in so einem Fight kämpft man um sein Leben, ich glaube er hat die Hoffnung schon vorher aufgegeben, wollte nochmal ein bißchen kassieren und seine Karriere beenden. Denke Öhner wird ihn vll noch dreimal gegen einigermaßen gute Hwler verheizen, um noch ein bißchen Geld rauszuholen, und dann wars das für La Sombra…
    Ein Vitali war damals 4 Jahre verletzt und hat einen weitaus besseren Gegner namens Sam Peter geschlagen und wurde WM…
    Wladimir hat damals einen Mercer mit über 40 jahren einen A.rschvoll verpasst, und Mercer war auch noch mit über 40 jahren ein Topman, hatte alle seine Kämpfe vor den WK Kampf gewonnen gehabt….
    Nach diesem schlechten Kampf gestern, habe ich mir die alten Mercer Kämpfe angeschaut hatte ich schon ewig nicht mehr gesehen gehabt, Mercer vs Holyfield oder gegen Lewis, das waren wenigstens noch gute Boxkämpfe, davon gibt es aber auch noch andere, nicht nur die alten Mercer Kämpfe….aber Mercer war schon ein Top Boxer damals…

  27. 23. März 2014 at 19:29 —

    @ theironfist

    Wladimir hätte Pulev schon früher boxen können, mit Povetkin hat er ja auch ein große Theater gemacht, oder hast du es nicht mitbekommen? Dann tuts mir leid für dich. Den Kampf gegen Povetkin hat er verschoben und hat zwischen drin gegen Pianeta geboxt. Helenius, Chisora, Solis (als er noch in bessere Form war) hat er ja auch nicht geboxt. Und des geht nicht nur im die letzten 3 Jahre, sondern auch um vorher. Er hätte vor einigen Jahren auch Tua boxen können. Du hast keine Ahnung. Die ganzen Boxer der 80er Jahre waren um Klassen besser. Wenn du das anders siehst, dann hast du keine Plan. Hast du dir schon alle Kämpfe angeschaut? Die von den 90ern, 80ern, 70ern und 60ern alles schon angeschaut? Ich glaubs kaum. Vielleicht hast du sie dir angeschaut, verstehst aber nichts vom Boxen. Was willst mit Peter und Brewster? Junge, was willst du mit denen? Ist doch lächerlich. Haye hatte im Kampf gegen Klitschko eine Verletzung, schon vergessen? Der Povetkin-Kampf war eine Blamage, das war Betrug vom Feinsten. DU hast keine Ahnung Junge, such dir eine andere Sportart!

  28. 23. März 2014 at 19:35 —

    @ theironfist

    Was Mercer war auch noch mit über 40 ein Topmann? Weißt du wie unmotiviert und übergewichtig Mercer da war? Der war total em Ende. Ein 41jährige übergewichtiger unmotivierter Mann, soll ein Topmann sein? komm geh ins Bett.

  29. Mayweather 23. März 2014 bei 03:06- Antworten
    Dr. Fallobsthammer: “Auf boxkämpfe würde ich nie wetten. Es gibt einfach zuviele dinge die einfluss haben.”
    Ist das so? Auf was würdest Du dann wetten? Lass mich raten: Auf gar nichts?
    ——————————————————————————————–

    @Mayweather

    Ich habe von Tennis über Fussball und diverse ballsportarten bis hin zu Motorsport schon ne menge getippt, aber offenbar hast du den sinn meiner aussage nicht verstanden. 1. Im Boxen wird zuviel bes.chissen. Beim tennis hast du das problem nicht. 2. Im boxen kann der kampf bei einer kleinen verletzung schon aus sein. Hat man bei fussballspielen nicht das problem. 3. gekaufte judges, verschiedene ansichten über treffer etc., all das führt dazu das das punkturteil am ende nicht immer gerecht ist. Auch dieses problem hat man bei den meisten anderen sportarten nicht.
    Vielleicht hast du es jetzt begriffen, aber wenn du meinst du hast bei boxwetten die gleichen chancen wie bei anderen wetten, dann nur zu, viel spaß.

  30. 23. März 2014 at 19:53 —

    der einzige der keine Ahnung bist du kleine P.feife mein F.räulein 😀

    – klar hätte er Pulev vor Lapai boxen können, würde da auch nichts gegenteiliges behaupten, denn Pulev war früher PH wie Lapai, der sich dank der WBO diesen Status erkämpfen durfte. Und nach dem Sieg gegen Boytsov ja auch zu recht.
    Man sollte auch nicht vergessen, das es im Boxsport mit zum größtenteil auch ums Geld verdienen geht.
    Bei einem Openair Kampf in einem Stadion vll zur Fussball WM 2014, lässt sich doch viel mehr Geld verdienen mit einem Kampf gegen Pulev, und ich glaube nicht das WK große Schwierigkeiten bekommen wird, denke der Kampf wird ähnlich ausgehen wie der gegen Chagaev

    – den Kampf gegen Pove hat er verschoben, was hat Pove denn gemacht davor in den letzten Jahren?? Einfach mal nachlesen du Möchtegern Schlaumeier 😀 denke da nur an die Pressekonferenz und an die Baumwurzel 😀
    – Helenius war verletzt, außerdem haben die damals einen kampf abgelehnt gegen die Ks
    – Chisora hatte gegen Vitali, Fury und Haye verloren, der hat sich jetzt er wieder seinen Status verdient mit seinen letzten Kämpfen, mal freiw geboxt zu werden. Nur was passiert wenner gegen Fury verliert, dann wird wohl Fury gegen WK boxen, so ist nun mal im Boxsport, war früher nicht anders 😉
    – Fury und Wilder waren in den letzten Jahren noch nicht bereit für einen WM Kampf

    ja richtig habe mir in der letzten Zeit viele alte Kämpfe nochmal angeguckt auf meinen 55Zoll Samsung F., auch die alten Mohammed Ali Kämpfe, dabei musste ich wieder feststellen, das er in seinen letzten Jahren ganz schön viel aufs Maul bekommen hat…vll hätte er ein bißchen früher aufhören sollen. Zu seine Besten zeiten war er natürlich ein Gott :D…hat aber nichts mit unseren thema zu tun…aber so wie es aussieht schaue ich mir wenigstens die Kämpfe an, bevor er ich mir eine Meinung bilde über iwe Boxer, und nehme nicht nur einen schlechten Kampf zur Beurteilung, WK hat einen schlechten Kampf gegen Pove gemacht aber die besseren Treffer gelandet schau dir Pove mal an wie er nach dem kampf aussieht 😀 , und aus dem Grund hat er in allen seinen Kämpfen nur geklammert also oder wie :D…der einzige Klammera.ffe bist du Junge hahaha 😀

  31. 23. März 2014 at 19:59 —

    Mercer hatte zwischen dem Lewis kampf und Klitschkokampf jedenfalls alle seine Gegner geschlagen durch TKO, auch wenn es nicht die besten waren. So gut wie zu seine früheren Zeiten war er im Kampf gegen Klitschko nicht mehr da stimmt, aber für viele andere Hwler zu der Zeit hätte es noch gereicht.
    Und glaube mal, ein Mercer zu der Zeit als er gegen WK damals geboxt hat, hätte einen Solis gestern Abend schwer verprügelt 😀

  32. 23. März 2014 at 20:20 —

    mehr fällt dir also nicht ein ja wie iwe billigen Beleidigungen hahaha :D…typisch wieder so ein Kleinkind das versucht mitzureden und keine Argumente bringen kann, stattdessen lieber iwe B.lödsinn von anderen verbreiten ohne mal ein bißchen nachzulesen oder sich mal einige Kämpfe anzuschauen und sich ein eigenes Bild verschaffen, das sind mir die liebsten, geh mal lieber in die heia du hast doch morgen mit Sicherheit wieder Schule Johny 😀

  33. 23. März 2014 at 20:50 —

    Blödsinn ist zum Beispiel wenn man sagt, der 41jährige übergwichtige Mercer war ein Topmann. 😆

  34. 23. März 2014 at 21:57 —

    B.lödsinn ist zum Beispiel, wenn man hier mehr hinein interpretiert, wie ich es vll geschrieben habe!!
    Ich meinte damit, das Mercer mit knapp über 40 Jahren damals im kampf gegen WK in besserer Verfassung war, wie ein Tua, Peter oder auch Thompson mit über 40 Jahren der trotzdem gestern eine hervorragende Leistung gezeigt hat.
    2002 gehörte auch Mercer immer zu den Leuten, die man erstmal schlagen musste, bevor man sich einen noch stärkeren Gegner stellt.
    Bevor Vitali seine karriere beendet hat, gehörte er auch immer zu den stärksten im HW.
    Wladimir ist 2003 gegen Sanders schwer ko gegangen, sicherlich hätten beide Klitschkos einen david Tua damals boxen müssen, würde auch nichts gegenteiliges behaupten. Aber auch Tua hatte damals seinen kampf gegen Byrd 2001 verloren, und ist aufgrunddessen weiter nach untengerankt worden, und WK hatte widerum vor diesen kampf gegen Byrd gewonnen.
    Ich meine sogar zu Unrecht verloren, aber dazu müsste ich mir den kampf nochmal anschauen!
    Aber Tua hätten beide auf jedenfall zum späteren zeitpunkt noch boxen können, man hätte vll auch noch gegen Tyson boxen können….
    Aber tyson hat ja auch nicht gegen tua geboxt, Holyfield hat auch nicht gegen Tua geboxt, tyson hat auch nicht gegen Mercer geboxt als er aus dem Knast kam….finde es auch schade, das es nie zu diesen Kämpfen gekommen ist, aber das ist nicht nur bei den Klitschkos der Fall…ich hätte damals auch Tyson gegen Ike Ibeabuchi boxen sehen, zu diesen kampf hätte es auch noch kommen können 1999, stattdessen hat Tyson gegen Botha geboxt der auch zu der zeit weit oben im ranking war. Nur kam Tyson meiner Meinung nach 1999 wieder aus dem knast und musste sich auch erstmal wieder in Form bringen und Ibeabuchi ist dagegen eingewandert in den bau!!

  35. 23. März 2014 at 22:29 —

    Man wie blöd 🙂
    Tysons Zeit vor vor dem Knast und da hat er die besten geboxt und besiegt. Nach dem Knast war seine beste Zeit vorbei, also musste er die besten in dieser Zeit auch nicht boxen. Außerdem hat Tyson seine große Kämpfe gegen Holyfield und Bruno trotzdem in der Zeit noch gemacht. Wie soll der dann Ibeabuchi boxen? 🙂
    Tua hat gegen Byrd verloren, ja und? War er deswegen schlechter als die anderen die die Klitschko geboxt haben? Nein.
    Die Klitschkos hätten trotzdem sofort gegen Tua boxen können, auch wenn er gerade erst gegen Byrd verloren hat.
    Wann hätte Holy gegen Tua boxen sollen? Der hat zweimal gegen Moorer geboxt, (der boxerisch besser war als Tua) zweimal gegen Tyson, (der natürlich auch besser war als Tua) zweimal gegen Lewis (der natürlich auch besser war als Tua) dreimal gegen Bowe (der natürlich auch besser war als Tua) einmal gegen Mercer (der mindestens genauso stark war wie Tua) und da Dokes allgemein ein guter Boxer war und gegen Holyfield den Kampf seines Lebens gemacht hat, also die stärkste Leistung seiner Karriere gezeigt hat, zählt er auch dazu. Es war gar keine Zeit für Holy Tua zu boxen. Lewis, Tyson und Holyfield haben zu ihrer Zeit die besten geboxt. Wenn Holyfield nicht so viele Rückkämpfe gemacht hätte, dann hätte er auch zeit für Tua und andere Leute gehabt.

    Povetkin hat gegen Klitschko abgesagt weil er Gründe hatte. Das ist wohl was anderes oder nicht?
    Gegen Helenius hätten sie boxen vor seiner Verletzung boxen können

  36. 24. März 2014 at 21:49 —

    Man wie blöd
    Tysons Zeit vor vor dem Knast und da hat er die besten geboxt und besiegt. Nach dem Knast war seine beste Zeit vorbei, also musste er die besten in dieser Zeit auch nicht boxen. Außerdem hat Tyson seine große Kämpfe gegen Holyfield und Bruno trotzdem in der Zeit noch gemacht. Wie soll der dann Ibeabuchi boxen?

    – natürlich war Tysons Prime vor seinem Knastaufenthalt, an seine früheren Leistung kam er leider nie wieder ran.
    warum musste er nach dem Knast, nicht die besten gerankten boxen?? Hat er doch gemacht so gut wie möglich, sonst wäre es doch gar nicht zum Kampf gegen Lewis gekommen 😉
    Ike Ibeabuchi ist leider aber auch zu Recht, in den Bau gewandert 1999, davor hat er aber noch Byrd ko geschlagen. Hätte ihn trotzdem gerne noch weiter boxen sehen, dann wäre es vll noch zum Kampf gekommen gegen Tyson oder Lewis…
    _________________________________________________________________________________________

    Tua hat gegen Byrd verloren, ja und? War er deswegen schlechter als die anderen die die Klitschko geboxt haben? Nein.
    Die Klitschkos hätten trotzdem sofort gegen Tua boxen können, auch wenn er gerade erst gegen Byrd verloren hat.

    – habe ich auch nicht behauptet, mochte Byrd nie so richtig aufgrund seines Boxstiles, aber ein schlechter Gegner war er auf jedenfall nicht. Habe ich doch geschrieben, das die Klitschkos einen Tua zum späteren zeitpunkt noch hätten boxen können.
    Tua hat damals unberechtigter Weise verloren, deswegen kam es zum kampf gegen Byrd, sonst hätte man wohl Tua geboxt. Aber wie gesagt, hätte man auch noch später machen können.
    _________________________________________________________________________________________

    Wann hätte Holy gegen Tua boxen sollen? Der hat zweimal gegen Moorer geboxt, (der boxerisch besser war als Tua) zweimal gegen Tyson, (der natürlich auch besser war als Tua) zweimal gegen Lewis (der natürlich auch besser war als Tua) dreimal gegen Bowe (der natürlich auch besser war als Tua) einmal gegen Mercer (der mindestens genauso stark war wie Tua) und da Dokes allgemein ein guter Boxer war und gegen Holyfield den Kampf seines Lebens gemacht hat, also die stärkste Leistung seiner Karriere gezeigt hat, zählt er auch dazu. Es war gar keine Zeit für Holy Tua zu boxen. Lewis, Tyson und Holyfield haben zu ihrer Zeit die besten geboxt. Wenn Holyfield nicht so viele Rückkämpfe gemacht hätte, dann hätte er auch zeit für Tua und andere Leute gehabt.

    – da kann ich dir nur zustimmen, es war in dem Fall keine Zeit für Tua. Habe aber auch nicht behauptet, das Tyson, Holyfield, Lewis nicht die besten geboxt haben in ihrer Ära. Alle diese genannten hätten das HW genauso lange dominiert wie die Klitschkos die letzten 10 Jahre. Da sieht man halt, wie schlecht das HW besetzt ist.
    Zeljko Mavrovic, Ray Mercer, Tommy Morrison, Donovan Ruddock, Michael Moorer, Alex Stewart, Bert Cooper, Riddick Bowe usw. nur mal einige zu nennen, hätten das HW genauso oder vll noch deutlicher dominiert wie die Ks.
    Im Gegensatz zu einen anderen Usern hier, bin ich zu solchen Kämpfen morgens noch aufgestanden damals, da sind einige noch mit der Trommel um Weihnachtsbaum gerannt 😀 , was aber auch nchts auszusagen hat, denn diese Kämpfe kann man sich alle im Internet auch heutzutage anschauen.
    _________________________________________________________________________________________

    Povetkin hat gegen Klitschko abgesagt weil er Gründe hatte. Das ist wohl was anderes oder nicht?
    Gegen Helenius hätten sie boxen vor seiner Verletzung boxen können

    – was hatte Pove denn für Gründe über die ganzen Jahre? hat ja bestimmt 5 jahre gedauert, bis er endlich seine E.ier gefunden hat um gegen WK anzutreten! halte Pove aber nach wie vor für einen guten Boxer, aber gegen WK hatte er keine Chance.
    – ja genau weil sauerland auch diesen Kampf zugestimmt hätte, vor seiner Verletzung, das wurde sogar öffentlich gemacht, das der kampf zu früh käme gegen wladimir 😉
    ________________________________________________________________________________________

    Ausgang dieser Diskusion war eigentlich nur, das ich behauptet habe, das ein Ray Mercer mit über 40 Jahren, als er gegen WK geboxt hat, einen fetten und langweilig boxenden Solis am Samstagabend einen A.rschvoll verpasst hätte 😀

  37. 25. März 2014 at 00:50 —

    Reine Zeitverschwendung, wie ich schon gesagt habe. Mit anderen zu diskutieren bringt wenigstens noch was, aber mit dir zu diskutieren bringt nichts. Dann bestreitest du noch etwas nicht geschrieben zu haben, obwohl man es oben nachlesen kann. Bei dir lohnt es sich auch nicht Argumente zu bringen. Du weißt nämlich nicht was Argumente sind. Du bist nur hier um Leute blöd anzumachen wenn sie etwas über die Klitschkos sagen. Du solltest dir wirklich erstmal die Kämpfe anschauen bevor du etwas darüber schreibst. Aber wenn du keine Ahnung vom Boxen hast dann bringt das auch wenig. Such dir lieber was anderes.

  38. 25. März 2014 at 08:07 —

    was habe ich denn bestritten, nicht geschrieben zu haben du P.feife, im Gegensatz zu dir korrigiere ich wenigstens meine Aussagen, habe das doch ausführlich gemacht in meinem letzten Kommentar oder nicht?? Nein ich bin nicht hier, um Leute blöde anzumachen, schaue dir den Schriftverkehr doch mal an, und wenn du dich gleich so angegriffen fühlst, wenn man versucht mit dir zu diskutieren oder anderer Meinung ist, dann geh doch in dein Wendy Forum zurück, dann kannst du dich mit deinen alten User freunden über Ponys unterhalten du kleine heulsuse 😀

  39. 25. März 2014 at 15:00 —

    da ist ja wieder einer beleidigt und kommt mit solchen sprüchen.
    @ john
    der ist ja nicht nur mit den klitschkos so sondern mit allem was der “denkt”.
    stellt ja auch die wirrsten behauptungen auf und du sollst das gegenteil beweisen, was na klar nicht geht mit seinen klitschkos ist es mir egal, aba k0 zu unterstellen, er hat was mit dem troll zu tun: der vogel eben.
    lies dir mal den atikel” 3G sagt den kampf ab” durch, der weiss eh alles besser.

  40. 25. März 2014 at 23:59 —

    @Ego das du dich überhaupt noch traust, mich an unsere Diskussion zu erinnern, bis heute habe ich immer noch keine Antwort erhalten auf folgenden Kommentar von dir 😀
    ego
    8. März 2014 at 17:21
    wie blöd ist das denn? war immer 1 fan von 3 G, aba das geht gar nicht. trauer hin oda her.
    da fang ich doch an mir um doping gedanken zu machen. kein promotor würde so einen kampfabend platzen lassen.

    -https://www.boxen.de/news/matthew-macklin-als-ersatz-fuer-gennady-golovkin-31760#comments….
    Und nochmal
    was wolltest du mir oder anderen Usern damit sagen als 1 fan von 3 G?? Vielleicht bekomme ich ja diese Woche mal eine Antwort von dir mein kleiner IQ Allergiker 😀

  41. 26. März 2014 at 14:18 —

    irgendjemand kann und wird es nicht kapieren, schätze mal der super-rechthaber. kann die buchstaben IQ schreiben, weiss nicht, was die bedeuten und gibt damit an.
    diese person kann keine zeitlichen abläufe erkennen, die regelung sollte eigentlich ab todestag gelten, und der nachricht. ist ja auch mit wenig zufrieden (wenig hirn, wenig fachwissen usw.), keinen bock, mir 1nen wolf zu schreiben.
    geh na klar davon aus, dass diese person es eh nicht kapiert, na und, par buchstaben zu viel geschrieben, werde ich überleben.
    bin wohl nicht der einzigste.

  42. 26. März 2014 at 14:18 —

    kleiner nachsatz: mein hund ist wohl auch grösser als er.

Antwort schreiben