Top News

Vorschau: Magomed Abdusalamov vs Mike Perez

Puncher gegen Boxer heißt es am Samstagabend im Schwergewichtsshowdown zwischen zwei ungeschlagenen Hoffnungsträgern. Auf der Undercard des Kampfes zwischen Gennady Golovkin und Curtis Stevens trifft Publikumsliebling und KO-Künstler Magomed Abdusalamov auf den kubanischen Edeltechniker Mike Perez.

Magomed Abdusalamov ist bei weitem nicht der boxerisch beste Schwergewichtler der Welt, doch der 32-jährige Russe hat sich mit seinem zuschauerfreundlichen Stil schnell einen Namen gemacht. 18 Kämpfe hat er als Profi bestritten, die er allesamt per KO gewinnen konnte. Elf mal machte er bereits in der ersten Runde Schluss, nie musste er über die fünfte Runde hinaus im Ring stehen. Zwar standen ihm dabei noch keine echten Prüfsteine im Weg, doch mit Maurice Byarm, Jameel McCline oder Victor Bisbal wurden ihm immerhin schon Leute vorgesetzt, die nicht komplett unbekannt sind. Gegen McCline hatte er dabei seine bislang größten Probleme. Der alternde US-Amerikaner schlug ‚Mago’ in der ersten Runde nieder, doch Abdusalamov zeigte seine Zähheit und stoppte McCline nur eine Runde später.

Mike Perez sah sich als Profi hingegen noch kaum wirklich gefordert. Der 28-jährige Kubaner, der jetzt Irland sein zu Hause nennt, boxte sogar früh in seiner Karriere zwei Mal am gleichen Abend, doch hat bis heute in 19 Kämpfen im Grunde keine Runde verloren. Im Mai 2011 erhöhte er seinen Bekanntheitsgrad durch einen souveränen Auftritt im Prizefighter-Turnier, wo er Kertson Manswell, Gregory Tony und Tye Fields sehr souverän besiegte. Zuletzt fügte er mit Friday Ahunanya und Travis Walker zwei weitere ordentliche Gegner zu seinem Resumé hinzu.

Boxerisch ist Perez hervorragend ausgebildet. Er hat eine starke Technik und ist defensiv aus seiner unangenehmen Rechtsauslage heraus sehr clever. Durch seine gute Beinarbeit und seine ordentlichen Reflexe ist er nur schwer sauber zu treffen. Zudem kann er offensiv auf relativ schnelle Hände und gute Schlagkraft in der linken Hand vertrauen, die ihm immerhin schon zwölf KO-Siege einbrachte. Seine größte Schwäche liegt allerdings wohl darin, dass er mit 1,83 Metern extrem klein für die Königsklasse ist. Die fehlende Größe ist wohl der Hauptgrund, warum viele es ihm nicht zutrauen es ganz an die Spitze zu schaffen.

Mit Magomed Abdusalamov steht ihm am Samstag zwar erneut ein größerer Gegner gegenüber, doch der Russe weiß seine Größenvorteile meist nicht boxerisch umzusetzen und gibt seine Größe auf. ‚Mago’, der ebenfalls Rechtsausleger ist, ist boxerisch nicht besonders raffiniert, auch wenn er sich langsam verbessert, sondern vertraut vor allem auf seine Physis. Er ist körperlich unheimlich stark und hat enorme Schlagkraft. Zudem konnte er bisher in seinen Kämpfen, die allerdings auch nie all zu lange gehen, stets ein hohes Tempo aufrechterhalten und konstant nach vorne marschieren. Dabei hilft ihm auch ein sehr gutes Kinn. Zwar musste er gegen den Puncher McCline zu Boden, doch auch da zeigte er sich schnell erholt und schien nie kurz vor dem KO zu stehen.

Beide Boxer haben bisher im Profibereich etwa gleich gute Gegner bezwungen und sind möglicherweise nur einen imposanten Sieg am Samstag von einem Platz in der Top 10 im Schwergewicht entfernt. Zudem ist der auf HBO übertragene Kampf eine großartige Gelegenheit für beide den Bekanntheitsgrad weiter zu steigern. Die Buchmacher sehen den Kampf insgesamt sehr ausgeglichen, so dass sich kein klarer Favorit heraus kristallisiert hat. Ich denke jedoch, dass Perez die etwas größeren Chancen hat den Sieg einzufahren.

Abdusalamov ist mit seiner puren Physis und seinem Punch stets gefährlich und ist mit Sicherheit ein schwerer Test für den körperlich unterlegenen Perez. Vor allem in den ersten Runden dürfte er mit seiner aggressiven Gangart eine gute Chance haben den Kampf früh für sich zu entscheiden. Doch ich denke, dass Perez defensiv stark genug ist um die Anfangsoffensive des Russen zu überstehen. In der Folge dürften die deutlich überlegenen boxerischen Fähigkeiten von Perez dann immer entscheidender werden und meiner Meinung nach den Ausschlag geben. Obwohl ein früher KO-Sieg für ‚Mago’ also absolut nicht auszuschließen ist, tippe ich auf einen Punktsieg für Mike Perez und möglicherweise sogar auf einen recht einseitigen Kampf, in dem der Kubaner dem Russen seine Grenzen klar aufzeigt.

Voriger Artikel

Petkos Fight Gala: Petkovic und Gomez gewinnen vorzeitig

Nächster Artikel

Vorschau: Gennady Golovkin vs Curtis Stevens

10 Kommentare

  1. Aircrayz
    2. November 2013 at 00:47 —

    Also bitte! Chisora ist auch nur 1,83 meter gross. Er hat es ins top 10 ranking geschafft!

  2. Boxrad
    2. November 2013 at 01:35 —

    Chisora ist doch keine 1,83.. d.u.m.m schwä.tzer echt…

  3. Alex
    2. November 2013 at 02:10 —

    ”Die fehlende Größe ist wohl der Hauptgrund, warum viele es ihm nicht zutrauen es ganz an die Spitze zu schaffen.”
    Ich habe mal kurz geguckt wie viele HW-WM 1,83m oder kleiner waren und es waren genau 15. Der letzte war Ruslan Chagaev ( 1,80m ), also ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum es Zweifel wegen seiner Größe gibt.

    ”Der 28-jährige Kubaner, der jetzt Irland sein zu Hause nennt, boxen sogar früh in seiner Karriere zwei Mal am gleichen Abend, doch hat bis heute in 19 Kämpfen im Grunde keine Runde verloren.”
    Ich schätze mal dass sich das auch nicht ändern wird, zumindest wenn er nicht zu Boden muss. Ohne Niederschlag gewinnt Abdusalamov keine Runde gegen Perez.

  4. bob
    2. November 2013 at 03:19 —

    Funktioniert der Stream bei euch auf RAN?

  5. Aircrayz
    2. November 2013 at 18:28 —

    @ Boxrad

    Gib bei Google dereck chisora ein du koffer und dann red weiter!!

  6. Dr. Bumsow
    2. November 2013 at 22:12 —

    Chisoras IQ ist 1, 83

  7. Dr. Bumsow
    2. November 2013 at 22:13 —

    im übrigen gewinnt Abdusalamov durch k.o.

  8. The Fan
    2. November 2013 at 22:51 —

    @ Aircrayz

    Chisora ist 1,87m – keine Ahnung, wie Du auf 1,83m kommst?!

  9. Aircrayz
    3. November 2013 at 22:23 —

    @ The Fan

    Von google hab ich diese information

  10. Polster boy
    4. November 2013 at 22:45 —

    @ Aircrayz

    Auf google steht 1,83 aber bei wikipedia steht 1,87. ich hab auch gedacht er sei 1,83 aber hej. 😀

Antwort schreiben