Top News

Vorschau: Luis Orlando Del Valle vs Christopher Martin

Luis Orlando Del Valle gilt momentan als eines der größten Talente von der boxverrückten Insel Puerto Rico. Der 25-jährige Federgewichtler ist in 15 Kämpfen unbesiegt, steigt aber am Freitagabend in Oklahoma mit dem besten Gegner seiner bisherigen Karriere in den Ring. Der ebenfalls 25-jährige Christopher Martin will Del Valle die erste Niederlage zufügen und nach zuletzt zwei nicht erfolgreichen Kämpfen in die Erfolgsspur zurückfinden.

Martin sammelte seit seinem Profidebüt 2006 Sieg um Sieg ohne dabei wirklich viel Beachtung zu finden. Im August 2010 sollte er als Gegner des viel gehypten ungeschlagenen Chris Avalos herhalten, doch Martin überraschte alle Experten, als er Avalos clever ausboxte und nach Punkten gewann. Der Sieg weckte plötzlich das Interesse am immer noch ungeschlagenen unscheinbar boxenden US-Amerikaners, der in der Folge weitere ordentliche Siege unter anderem gegen Charles Huerta einfuhr und sich zunehmend auch im US-Fernsehen übertragen sah. Das führte unter anderem dazu, dass er bei Top Rank Promotions unter Vertag genommen wurde und nun langsam zum Star aufgebaut werden sollte. Doch gleich im ersten Kampf für seinen neuen Promoter lief alles unerwartet schief. Gegen den 35-jährigen Jose Angel Beranza, der 12 seiner letzten 15 Kämpfe verloren hatte, unterlag Martin völlig überraschend nach Punkten. Es folgte zuletzt ein Kampf gegen Teon Kennedy, der ebenfalls direkt davor seine erste Niederlage kassiert hatte, in dem beide Boxer sich am Ende mit einem enttäuschenden Unentschieden trennten.

Luis Orlando Del Valle hat als Profi bisher weder Unentschieden noch Niederlagen kennen gelernt. Allerdings hat er auch noch nicht auf dem Niveau geboxt, auf dem Martin zuletzt zu Hause war. Um genau zu sein, erkennt man nicht viele Namen auf seinem Kampfrekord wieder, in dem für diesen Kampf vor allem der Name heraus sticht, der als einziger Christopher Martin bezwungen hat. Denn Del Valles letzter Kampf fand gegen eben diesen Jose Angel Beranza statt, und Del Valle siegte ungefährdet nach Punkten.

Auch wenn Quervergleiche im Boxsport meist wenig Gehalt haben, zeigt dies doch ganz gut warum Luis Orlando Del Valle als recht klarer Favorit in den Kampf geht. Denn Del Valle hatte bislang in seiner Karriere noch mit keinem Gegner wirklich Probleme und wurde kaum gefordert. Er ist schlagstark, dank einer guten Amateurlaufbahn technisch gut ausgebildet, schnell, und boxt sehr aggressiv. Zwar fängt er seine Kämpfe oft etwas verhalten an, doch mit zunehmender Dauer erhöht er das Tempo merklich und wird immer aggressiver. Christopher Martin ist das ziemliche stilistische Gegenteil zu ihm. Er ist ein purer Boxer ohne nennenswerte Schlagkraft, der eher defensiv und aus der Distanz heraus boxt. Er bewegt sich viel, und dürfte am Freitagabend versuchen mit seinem guten Jab seine Reichweitenvorteile auszuspielen.

Del Valle ist, wie gesagt, zu Recht Favorit, doch der Kampf bringt deutliche Parallelen mit dem Duell zwischen Christopher Martin und Chris Avalos mit sich. Auch da war Martin der klare Außenseiter und Avalos wurde als potenzieller zukünftiger Weltmeister gehandelt. Und Avalos besitzt einen ähnlichen Kampfstil wie Del Valle, für den Christopher Martin das Gegengift fand. Daher ist der Kampf für mich eine echte Härteprobe für Del Valle, der beweisen muss, dass er wirklich gut genug für die Weltspitze ist. Er ist meiner Meinung nach talentierter als Christopher Martin, doch dessen Stil ist absolut problematisch für ihn.

Er muss den Weg an Martins Jab vorbei in die Halbdistanz finden, was Avalos beispielsweise nie wirklich gelungen ist, um die Oberhand zu gewinnen. Ob ihm das gelingt, hängt aber natürlich auch davon ab, in welcher Form sich Martin präsentieren wird. Seine letzten beiden enttäuschenden Kämpfe ließen große Fragezeichen bezüglich seiner Formschwankungen, seiner Konzentration und auch seiner Klasse generell entstehen. Wenn er in Topform und gut vorbereitet ist, kann er Luis Orlando Del Valle am Freitagabend vor nationalem Fernsehen das Leben sicherlich schwer machen, doch auch wenn ich einen Überraschungssieg für ihn für durchaus möglich halte, gehe ich doch eher davon aus, dass Del Valle seine Klasse beweisen wird und am Ende nach Punkten gewinnt.

Voriger Artikel

Vorschau: Tony Bellew vs Danny McIntosh

Nächster Artikel

Vorschau: Javier Fortuna vs Yuandale Evans

1 Kommentar

  1. JohnnyWalker
    27. April 2012 at 15:55 —

    weiter so !!!

Antwort schreiben