Top News

Vorschau: Luciano Abis vs Rafal Jackiewicz II

Am Samstagabend will Luciano Abis zum dritten Mal seinen Weltergewichtstitel der europäischen Union verteidigen. Der Gegner des 32-jährigen Italieners ist dabei der erfahrene Pole Rafal Jackiewicz, der vor weniger als zwei Jahren noch in einem WM-Kampf stand. Kurz davor trafen Abis und Jackiewicz bereits schon einmal aufeinander, wobei Jackiewicz Sieger nach Punkten blieb.

Für Luciano Abis war es im Februar 2009 die erste Profiniederlage, als Rafal Jackiewicz ihn recht komfortabel vor heimischem Publikum in Polen auspunktete. Zuvor hatte Abis 25 Siege gegen eher handverlesene Gegner auf nationalem Niveau feiern können. Jackiewicz hingegen ging in den Kampf mit der Erfahrung von 33 Siegen und acht Niederlagen und aus Kämpfen gegen Yuri Nuzhnenko, Michael Jennings, Jackson Osei Bonsu und Jan Zaveck, wobei er die letzten beiden sogar direkt zuvor hatte besiegen können. Im Kampf selber erarbeitete sich Jackiewicz nach einem ausgeglichenen Beginn hinten heraus einen verdienten Punktsiegmit präziseren Schlägen.

In der Folge bewegte sich der Pole langsam Richtung Weltklasse zu und schlug Delvin Rodriguez kontrovers nach Punkten. Das brachte ihm einen Titelkampf gegen den tschechischen IBF-Weltmeister Jan Zaveck, welchen er Ende 2008 noch besiegt hatte, ein, doch dieses Mal unterlag Jackiewicz ihm hauchdünn nach Punkten. Seitdem fuhr er vier Siege gegen Aufbaugegner ein, während Kell Brook ihn in sechs Runden stoppte. Luciano Abis erholte sich von der Niederlage gegen Jackiewicz mit einigen Siegen gegen drittklassige Gegner, was ihm unter anderem den Titel der europäischen Union einbrachte. Diesen verteidigte er zwei Male erfolgreich, obwohl er in seinem vorletzten Kampf, als der Titel nicht auf dem Spiel stand, gegen den lettischen Nobody Semjons Moroseks in nur einer Minute brutal KO ging.

Luciano Abis ist ein Boxer, der nicht viel verkehrt macht, aber auch nicht außergewöhnlich talentiert ist. Er ist technisch solide ausgebildet und boxt hinter einer ordentlichen Deckung. Allerdings wirkt er teilweise ein wenig mechanisch und wenig flüssig. Zudem ist seine Beinarbeit nicht die allerbeste. Jackiewicz ähnelt ihm dahingehend, dass auch er nie wirklich mit Talent gesegnet zu sein schien. Der Pole hat jedoch in seiner langen Karriere immer weiter an sich gearbeitet und ist längst nicht mehr der gleiche Boxer wie noch beispielsweise bei seiner klaren Niederlage gegen Michael Jennings. Nichtsdestotrotz kommt ihm nichts zugeflogen, so dass er in jedem Kampf extrem hart arbeitet und über eine hohe Workrate und eisernen Willen in den Kampf findet.

Im ersten Duell der beiden war es auch hinten heraus, dass Jackiewicz sich den Sieg sicherte, da er konditionsstärker zu sein schien und das Tempo ihm mehr lag. Zudem hatte er immer wieder Erfolg mit seiner rechten Hand, ob als Aufwärtshaken oder als Gerade geschlagen. Will Abis dieses Mal als Sieger den Ring verlassen, muss er vor allem dafür eine Antwort finden. Doch auch in Sachen Schnelligkeit, Deckung und generelles boxerisches Können hatte schon damals Jackiewicz die Nase vorne. Dass Abis seitdem keinen ernsthaften Gegner vor den Fäusten hatte und zudem eine schockierende KO-Niederlage kassierte, während Jackiewicz mit drei Topgegnern mit Rodriguez, Zaveck und Brook im Ring stand, spricht nicht gerade dafür, dass sich am Samstag das Blatt wenden sollte.

Zwar ist Rafal Jackiewicz inzwischen auch schon 35 Jahre alt, doch er sah zuletzt trotzdem nicht so aus, als würde er stark nachlassen. Auch wenn Luciano Abis dieses Mal den Heimvorteil genießt, nachdem der erste Kampf in Polen ausgetragen worden war, ist wohl nicht mit einem Sieg des Italieners zu rechnen. Jackiewicz sollte erneut in der Lage sein den 32-jährigen Polen auszupunkten oder sogar möglicherweise, wenn man die KO-Niederlage gegen den schwachen, nicht als Puncher bekannten Moroseks berücksichtigt, zu stoppen.

Voriger Artikel

Lee Selby stoppt Patrick Okine in fünf Runden

Nächster Artikel

Vorschau: Juan Palacios vs Nerys Espinoza

Keine Kommentare

Antwort schreiben