Top News

Vorschau: Lucian Bute vs Glen Johnson

Waehrend das Super-Six-Finale uns noch bevor steht, trifft Halbfinalist Glen Johnson mit Lucian Bute auf den Mann, der am prominentesten aussen vor blieb bei dem Turnier der besten Supermittelgewichtler der Welt. Bute verteidigt in Quebec seinen IBF-Titel gegen den moeglicherweise besten Gegner seiner bisherigen Karriere.

Zwar ist der „Road Warrior“ Glen Johnson schon 42 Jahre alt, doch der Jamaikaner hat nicht erst im Super-Six-Turnier als Ersatzmann bewiesen, dass er immer noch einer der unangenehmsten Gegner derzeit im Boxsport ist. Von enormem Pech verfolgt ging frueh in Johnsons Karriere beinahe jede Entscheidung gegen ihn. 1997 erhielt er seinen ersten Titelkampf und musste seine bis dato einzige vorzeitige Niederlage im Kampf um den Mittelgewichtstitel gegen Bernard Hopkins hinnehmen. In der Folge verkam er ein wenig zum Gegner, der zum Verlieren geholt wurde und notfalls um den Sieg betrogen wurde. Doch seine grosse Stunde kam spaetestens als er 2004 Roy Jones Jr. ausknockte. Zwei Kaempfe mit Antonio Tarver folgten, von denen er einen gewann und einen verlor, und bald setzte er sich in der vordersten Reihe im Halbschwergewicht fest. In den letzten vier Jahren musste er nur noch Niederlagen gegen die aufstrebenden Talente Chad Dawson und Tavoris Cloud hinnehmen, wobei er in allen drei Kaempfen gegen die beiden gut mithielt, bevor er fuer das Super-Six noch einmal ueberraschend ins Supermittelgewicht herab stieg. Dort knockte er zuerst Allan Green aus ehe Carl Froch ihn im Halbfinale knapp nach Punkten bezwang.

Im krassen Gegensatz zu Johnsons 15 Niederlagen steht Butes lupenreine Weste. In 29 Profikaempfen ist der in Kanada lebende Rumaene noch ohne Niederlage, auch wenn er schon einmal ganz nahe davor stand. In seiner zweiten Titelverteidigung, nachdem er 2007 den Titel von Alejandro Berrio gewonnen hatte, wurde Lucian Bute in der zwoelften Runde gegen Librado Andrade kontrovers lange angezaehlt und ihm viel Zeit zum Erholen gegeben. Zuvor hatte Bute wenig Probleme mit Andrade gehabt, doch zum Schluss war ihm die Luft ausgegangen, und der Schlussgong kam im Endeffekt keine Sekunde zu frueh. Die Kontroverse schaffte Bute wenig spaeter ein wenig aus der Welt, als er im Rueckkampf Andrade problemlos in vier Runden KO schlug, was ihn endgueltig als einen der besten Supermittelgewichtler der Welt etablierte. Von Kritik frei blieb er allerdings nicht, als er auch in der Folgezeit sich mit Gegnern aus der zweiten Reihe begnuegte, die allesamt leichte Beute fuer ihn waren. Weder Edison Miranda oder Jesse Brinkley, noch Brian Magee oder Jean-Paul Mendy stellten eine ernsthafte Herausforderung fuer den 31-Jaehrigen da, und er schlug sie allesamt vorzeitig.

Denn waehrend man Bute seine Gegnerschaft durchaus vorwerfen kann, kann man nicht behaupten, er haette gegen diese nicht hervorragend ausgesehen. Mit sehr guter Schlagkraft, schnellen Haenden und einer herausragenden Praezision liess der flinke Rechtsausleger seine Arbeit leicht aussehen. Bute glaenzte zudem mit einer vorbildlichen Arbeit zum Koerper, vor allem mit seinem starken Uppercut zur Brustgegend. Zuletzt sah Bute wie ein ziemlich kompletter Boxer aus. Zwar wird ihm ein zweifelhaftes Kinn nachgesagt, doch der Niederschlag im ersten Kampf gegen Andrade kam wohl hauptsaechlich, da er sich vollkommen verausgabt hatte.

Glen Johnsons Kinn hingegen ist ueber jeden Zweifel erhaben. Er stand schon mit einigen der besten Puncher seiner Generation im Ring und ging nur einmal frueh in seiner Karriere gegen Hopkins KO. Der Jamaikaner ist ein zermuerbender Boxer, der mit Jabs und guten Oberkoerperbewegungen seinen Weg in den Infight sucht, wo er sehr versiert seine Arbeit verrichtet. Man muss erneut bis zum Hopkins-Kampf vor 14 Jahren zurueck gehen um einen Kampf zu finden, in dem er es seinem Gegner nicht unheimlich schwer machte. Er boxt sehr physisch und koennte gerade deshalb eine Gefahr fuer Bute darstellen.

Andererseits ist dessen beste Waffe, der als Konter geschlagene Aufwaertshaken zum Koerper moeglicherweise ein sehr potentes Mittel gegen Johnson, der stets vorwaerts kommt, und dem zum Kopf hin kaum beizukommen ist. Lucian Bute gilt als klarer Favorit in diesem Kampf, auch aufgrund von Johnsons Alter, doch der „Road Warrior“, der auch dieses Mal wieder seinem Spitznamen gerecht wird, und in der Heimat seines Gegners antritt, hat es zuletzt bereits Carl Froch aeusserst schwer gemacht. Die grosse Gefahr fuer Bute besteht wohl vor allem darin, dass er konditionell in den hinteren Runden gegen den ausdauerstarken Johnson einbrechen koennte, was dieser wohl sofort ausnutzen wuerde. Doch ansonsten ist Bute nicht grundlos Favorit. Seine deutlich schnelleren Haende und sein gutes Timing und sein Auge fuer Oeffnungen duerften ihm die meiste Zeit die Oberhand im Kampf bescheren. Ob Bute nun hinten heraus unter dem Druck von Johnson einbrechen wird, ist schwer zu prognostizieren, aber ich vermute, dass Bute den Kampf nach Punkten gewinnen wird, wenn auch nicht komplett ohne Schwierigkeiten. Denn, auch wenn Johnson zu Recht Aussenseiter ist, dann ist er doch einer mit guten Chancen fuer die Ueberraschung zu sorgen, und definitiv einer, der es Bute zu keinem Zeitpunkt des Kampfes leicht machen wird.

Voriger Artikel

Vorschau: James Kirkland vs Alfredo Angulo

Nächster Artikel

28. Januar 2012: HBO plant Rematch zwischen Berto und Ortiz

15 Kommentare

  1. ghetto obelix
    5. November 2011 at 15:45 —

    wann beginnt der kampf, nicht die undercard, heute nacht ?

  2. Ferenc H
    5. November 2011 at 16:53 —

    Man muss aber auch sagen das Bute im ersten Kampf trodzdem wieder rechtzeitig hochgekommen währe ich war bei 9 als er wieder stande

  3. ACTION#1
    5. November 2011 at 17:00 —

    @ghetto obelix: laut showtime startet der event 9pm eastern time,das wäre 2 uhr morgens bei uns..da fängt die undercard an.. gewöhnlich ist der main event zwischen 4 und 6 uhr unserer zeit,je nach kampfverlauf der undercard..

    @topic: ich denke bute wird nach punkten gewinnen obwohl man johnson nicht abschreiben sollte,denn trotz seines hohen alters ist er immer noch für eine überraschung gut. Johnsons beste chancen bestehen wohl darin den kampf “physisch” zu gestalten,das heisst am mann arbeiten und ohne nachlass ihm auf den füßen zu stehen. Aber ich denke bute wird das wissen und wird seine technik und seine reichweitenvorteile ausspielen. Besonders aufpassen sollte johnson auf butes kombinationen die er gerne mal mit einem satten uppercut abschließt. Ich freue mich auf den kampf und werde ihn mir sicherlich live anschauen… der boxingguru machts möglich…

  4. ghetto obelix
    5. November 2011 at 17:08 —

    danke

  5. matthias
    5. November 2011 at 19:29 —

    um wie viel uhr ist der Kampf nach deutscher Zeit ? weis das jemand

  6. Han Anuk
    5. November 2011 at 19:49 —

    In diesen Kampf ist alles möglich,Überraschung garantiert

  7. FF
    5. November 2011 at 20:03 —

    Kompetenter Artikel, danke.

  8. ghetto obelix
    5. November 2011 at 21:15 —

    hoffe auf den road warrior!

  9. ACTION#1
    5. November 2011 at 22:05 —

    @matthias: der event,also die undercard fängt um 2uhr morgens deutscher zeit an,der main event ist zwischen 4 und 6 uhr morgens…

  10. ACTION#1
    5. November 2011 at 22:08 —

    @ghetto obelix: der road warrior ist immer für ne überraschung gut,hätte damals gegen froch nie gedacht das er so gut mithält. Wird bestimmt ein spannender kampf und endlich mal ein richtiger test für den so hoch gelobten bute. Ich hoffe auf einen “competitive fight” wie immer so schön gesagt wird.

  11. ACTION#1
    5. November 2011 at 22:14 —

    für interessenten: die undercard von burns gegen katsidis läuft schon… zu sehen bei: sportstonightlive_com

  12. matthias
    6. November 2011 at 01:27 —

    kann mir vorstellen das der kampf so läuft wie Toney vs Lebedev

  13. Nessa1978
    6. November 2011 at 11:01 —

    Bute gewinnt haushoch nach Punkten 120:108 119:109 120:108

  14. oskarpolo
    6. November 2011 at 11:41 —

    Nassa

    So einstimmig war der Kampf aber nicht ,finde ich .

  15. tony67
    6. November 2011 at 11:46 —

    leute ich hab den kampf nich gesehen hatte bute gewonnen?

Antwort schreiben