Top News

Vorschau: Kubrat Pulev vs Tony Thompson

Der US-amerikanische Schwergewichtler Tony Thompson scheint für einen Großteil Schwergewichtler der Welt, die nicht Wladimir Klitschko heißen, zu gut zu sein und hält sich trotz seiner 41 Jahre weiterhin wacker in den Top 10 der Welt. Am Samstag will er in Schwerin testen, ob er auch zu gut für den ungeschlagenen Bulgaren Kubrat Pulev ist. Der 32-Jährige Pulev hingegen will Thompson als einen der letzten Sprungbretter zu einem WM-Kampf nutzen.

Kubrat Pulev wechselte nach einer sehr starken Amateurkarriere 2009 ins Profilager, wo er seitdem 17 Siege in Folge angehäuft hat. Zuletzt imponierte er sogar mit drei KO-Siegen hintereinander gegen durchaus beachtenswerte Gegner. Zunächst stoppte er Michael Sprott problemlos in neun Runden ohne scheinbar jemals in den zweiten Gang schalten zu müssen. Daraufhin rang er Alexander Dimitrenko in elf Runden nieder ehe er für Alexander Ustinov zuletzt ebenfalls elf Runden benötigte. Pulev war dabei in allen drei Kämpfen auch über den gesamten Kampf hinweg boxerisch überlegen ehe der KO gelang. Seit seinem letzten Kampf gegen Ustinov sind allerdings bis heute auch schon wieder elf Monate vergangen, in denen er kampflos blieb.

Tony Thompson ist im Herbst seiner Karriere zurzeit so begehrt wie nie zuvor. Nachdem er 2008 Wladimir Klitschko einen ordentlichen Kampf geliefert hatte, der in einer KO-Niederlage in der elften Runde endete, verdiente er sich mit fünf KO-Siegen in Folge einen Rückkampf im Juli 2012. Dieses Mal verlor er einseitiger, doch Thompson galt inzwischen bereits als exzellenter Härtetest für aufstrebende Schwergewichtler. David Price versuchte sein Glück mit Tony „The Tiger“, doch wurde in diesem Januar in nur zwei Runden überrascht und gestoppt. Es kam zum direkten Rückkampf viereinhalb Monate später, und erneut gelang es Thompson für die Überraschung zu sorgen. Er wiederholte sein Kunststück und stoppte Price dieses Mal in der fünften Runde. Nun tritt er am Samstag schon zum dritten Mal in diesem Jahr an, und gerade einmal anderthalb Monate nach seinem letzten Kampf, in dem er immerhin am Boden war.

Es ist daher durchaus etwas fraglich, inwieweit er sich in seinem Alter nach so kurzer Zeit am Samstag in absoluter Topform befinden kann. In Bestform ist er ein extrem unangenehmer Gegner, vor allem dank seines starken Distanzgefühls, seiner Konterfähigkeiten und seinem taktischen Geschick. Er besitzt relativ schnelle Hände für einen Schwergewichtler und ist technisch gut geschult. Zudem bereitet seine Rechtsauslage nicht wenigen Gegnern Probleme. Er hat ein gutes Kinn und durchaus einen ordentlichen Punch (seine letzten neun Siege feierte er alle vorzeitig). Allerdings ist er mit 41 Jahren nicht mehr der Jüngste, und seine Kondition kann in Frage gestellt werden, zumal er in den letzten sechs Jahren nur zwei Mal mehr als sechs Runden gegangen ist, wovon das eine Mal die KO-Niederlage gegen Wladimir Klitschko war.

Kubrat Pulevs bestes Attribut ist sein hervorragender harter Jab, mit dem er viele Kämpfe bestimmt. Er ist Pulevs mit Abstand am häufigsten abgefeuerter Schlag, der zudem die rechte Gerade, die beinahe schon seine einzige andere Waffe ist, vorbereitet. Da er selten in Kombinationen schlägt und auch die Haken vernachlässigt, wirkt er manchmal ein wenig ausrechenbar, doch das gute Timing des Bulgaren ermöglicht es ihm trotzdem immer wieder gut durchzukommen. Zwar offenbart er hin und wieder enorme Deckungslücken, doch sein hervorragendes Kinn konnte das bisher immer noch ausgleichen.

Pulev geht als Favorit in den Kampf, doch Thompson ging ja zuletzt bekanntlich in der Außenseiterrolle auf. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Thompson anfangs Erfolg hat. Er ist größer, möglicherweise etwas schneller und als Profi deutlich erfahrener. Seine guten Konter könnten Pulev früh im Kampf Probleme bereiten. Jedoch denke ich, dass Pulev dann zunehmend die Kontrolle übernehmen wird. Nicht nur ist fraglich, wie lange Thompson ein gutes Tempo nehmen kann, auch halte ich Pulev für anpassungsfähig genug um kleine Veränderungen zu vollziehen und seinen Jab zu etablieren. Generell macht Pulev mit seinen recht methodischen Aktionen zu wenige Fehler, die Thompson zu Kontern ausnutzen kann. Im Endeffekt könnte er Thompson je nach dessen Fitnesszustand sogar gegen Ende hin zum Abbruchsieg zermürben, aber ich halte einen Punktsieg im Bereich von 116-112 für Pulev am wahrscheinlichsten.

Voriger Artikel

EC-Kampftag in Galati: Hammer knockt Larsen schwer aus; Özekler mit schmeichelhaftem Unentschieden Gegen Szili

Nächster Artikel

Vorschau: Victor Terrazas vs Leo Santa Cruz

26 Kommentare

  1. 300
    24. August 2013 at 02:22 —

    Pulev sollte nach Punkten gewinnen…Thomson hat kaum Chancen….

  2. YoungHoff
    24. August 2013 at 02:57 —

    “Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Thompson anfangs Erfolg hat. ”

    “aber ich halte einen Punktsieg im Bereich von 116-112 für Pulev am wahrscheinlichsten.”

    Seh ich ziemlich ähnlich. Thompson wird Pulev anfangs einige Male überraschen können und Pulev wird 2-3 Runden brauchen um seinen Rhytmus zu finden, nicht zuletzt wegen der langen Ringabstinenz und der Auslage des Gegners, außerdem könnte n alter Hase wie Thompson 1,2 Tricks aus dem Ärmel schütteln, um genau das bei Pulev auszunutzen. Nach einer kurzen EIngewöhnungsphase sollte Pulev den Kampf im Normalfall aber souverän beherrschen und mehr oder weniger deutlich für sich entscheiden.

    Solange er sich nicht wie Price verhält, ob nun im 1. Kampf auf Teufel komm raus die kurzrundige Entscheidung zu suchen oder im 2. Kampf konditionsschwach daher kommen, wird er Thompson mehr oder weniger souverän besiegen.

  3. Tony Thompson
    24. August 2013 at 08:34 —

    TONY THOMPSON DURCH KO IN RUNDE 7 / 8

  4. Gary
    24. August 2013 at 09:05 —

    Ist nur eine Bestätigung, dass die Amis konkurrenzlos waren undzwar Jahrzehnte lang. Keine Kubaner(mit wenigen Ausnahmen ) keine Osteuropäer. Jetzt knapp über 20 Jahren mischen auch Osteuropäer mit, jetzt sieht man was die Amis Wert sind waren.

  5. matthias
    24. August 2013 at 09:44 —

    wenn Thompson siegen sollte heißt es Waldemar vs Thompson 3

  6. Tony Thompson
    24. August 2013 at 09:47 —

    LEUTE IHR ÜBERSCHÄTZT PULEV EIN BISSCHEN. SOGAR EIN EDDIE CHAMBERS HAUTE EINEN PRIME UND UNBESIEGTEN DIMITRENKO FAST KO

  7. Jörg
    24. August 2013 at 09:59 —

    wird der kampf irgendwo übertragen??

  8. Tony Thompson
    24. August 2013 at 10:10 —

    Ja der Kampf wird hier live übertragen http://boxingguru.eu/gurutv1.html ab 20:00 Uhr

  9. JohnDoe
    24. August 2013 at 13:46 —

    pulev wird den kampf ab runde 3-4 dominieren und dann deutlich nach punkten oder durch abbruchsieg in den späten runden gewinnen…tippe auf tko runde 7-8

  10. Alex
    24. August 2013 at 14:01 —

    @ Tony Thompson

    Eddie Chambers hat ihn fast ausgeknockt, das sagt aber nur dass Pulevs Schlagkraft nicht enorm ist und nicht dass er nicht gewinnen kann.

  11. Dr. Fallobsthammer
    24. August 2013 at 15:58 —

    Tony Thompson sagt:

    TONY THOMPSON DURCH KO IN RUNDE 7 / 8
    ————————————————————-

    Tony bist du es?

    Anstatt hinterm Laptop zu faulenzen und hier kommentare zu schreiben, solltest du dich lieber auf heute abend vorbereiten.

    Obwohl wenn ich recht überlege, nützen wirds eh nix. Pulev wird dir gut aufs ma.ul geben opa.

  12. gigantus1
    24. August 2013 at 16:02 —

    Wenn Thompson gewinnt soll ma. Das Profi boxen fuer mindestens zehnjahre einstellen lassen, das waere ein riesen rueckschritt fuer alle

  13. david
    24. August 2013 at 16:41 —

    thompson gewinnt durch ko in der 5 bis 8. runde

  14. Klitschkonull
    24. August 2013 at 17:26 —

    Pulev gewinnt nach Punkten.Oder durch k.o in den letzten beiden Runden.

  15. Robin
    24. August 2013 at 18:40 —

    Um wie viel Uhr beginnt der Kampf? Wird er heute live in der ARD übertragen oder beginnt er berteits früher?

  16. Tony Thompson
    24. August 2013 at 19:07 —

    PULEV VS THOMPSON WIRD NICHT IN DER ARD LIVE ÜBERTRAGEN. ER BEGINNT UM 21:00 UHR

  17. CrimsonFist
    24. August 2013 at 20:07 —

    Hat eigentlich einer den Kampf gg Dimitrenko gesehen,nein,merkt man!
    Pulev war nicht darauf aus Dimitrenko K.o zu schlagen deshalb kam es auch nicht zu dem K.o!
    Pulev wird von den K2 Sklaven kleingeredet hat aber durchaus sehr viel potential.
    Ich persöhnlich sehe ihn als #2 hinter David Haye.
    Er ist sehr beweglich im Oberkörper,Reflexstark,gutes Auge,gutes Distanzgefühl,gutes Kinn,boxt insgesamt intelligent und hat auch eine gute Kondition.
    Lucky Punch wie bei Price bezweifle ich,einen K.o schliesse ich nicht gänzlich aus sehe aber eher einen Pkt Sieg für Pulev.
    Andererseits war Thompson gg Price auf den Brettern..hmmm…ich sage mal 4/5 K.O / Sieg Pulev

  18. Nasenbär
    24. August 2013 at 21:41 —

    KO Sieg Pulev 8/9…
    Danach holt er sich endlich mal den Gürtel von diesem Garagentor Klitschko.

  19. clockdva
    24. August 2013 at 21:42 —

    @CrimsonFist

    komischerweise ist davon von deiner “nr. 2” gegen thompson bisher nichts zu sehen. 😀
    gegen wladimir klitschko hätte dein pulev schon flachgelegen.

  20. Carlos2012
    24. August 2013 at 22:02 —

    Hahah.Welcher Idi.ot hat hier geschrieben,das Pulev gegen Wladimir eine Chance hätte.?Der Klitschko haut den Bulgaren in der 9 Runde k.o.Wegen der Werbung bei RTL dauert es eben so lange.Peinlicher auftritt gegen Thomson.Haye macht aus Pulev Kartoffelpuree.

  21. CrimsonFist
    24. August 2013 at 22:03 —

    Mein pulev?
    Bist du echt so beschränkt?
    Ab der 4 hat er teiweise weider zum Kampf gefunden ,ab der 10 den Ringrost abgeschüttelt!
    Die 11 Monate abstinenz waren zu lange ,ganz einfach.
    Und jetzt hat “meine” #2 gewonnen,und jetzt?
    Das ist so lächerlich mit diesem “deiner” meiner”…
    Also @clockdva ,hast du auch was halbwegs intelligentes zu sagen ausser :Klitscho besiegt ihn..?Nein,kein wunder…

    Thompson hat einen guten Kampf gemacht und Kubrat gezeigt das man nicht 11 Monate wegbleiben kann und einen easy fight bekommt.
    Hut ab ,Tiger hut ab
    Ab der 10 hat Pulev aber nochmal richtig aufgedreht und zu seiner Form zurückgefunden aber er braucht noch mehr Schlagkraft bis Wladimir

  22. Dr. Fallobsthammer
    24. August 2013 at 22:08 —

    @clockdva

    Pulev würde gegen Waldemar sicher nicht K.O. gehen.
    Unterschätz mal Pulev nicht. Er hatte eine starke amateurkarriere, glaube ca 250 kämpfe. Man merkt einfach das er technisch sehr gut ausgebildet ist.

    Einziges manko ist die fehlende schlagkraft. Er hat sehr viel potenzial, ist auch hier das gleiche wie bei GGG, nicht viele kämpfe, auch viele gurken dabei gewesen, und trotzdem merkt man beiden an das sie sehr gut sind.

  23. clockdva
    24. August 2013 at 22:09 —

    es ist auch lächerlich die klitschkos auszugrenzen bzw. zu beleidigen und von haye als nr. 1 und pulev als nr. 2 zu reden. klar hat pulev zurecht gewonnen. ich hatte ihn mit 117 : 111 vorn. aber bis er nr. 2 im schwergewicht ist, muss er noch einen weiten weg gehen.

  24. clockdva
    24. August 2013 at 22:10 —

    @Dr. Fallobsthammer

    sicher würde pulev gegen wladimir klitschko anders auftreten. das müsste er auch. ich meinte nur, wenn er so vor klitschko stehen würde, wie in den ersten 4 runden gegen thompson, dann hätte er keine guten karten. 😉

  25. Alex
    24. August 2013 at 22:12 —

    Weltklasse Leistung von beiden, ich hatte es 116-112 für Pulev, obwohl ich Pulev nicht für den besseren Boxer halte. Beide boxen sehr ähnlich, Pulev hatte halt einfach eine bessere Kondition und konnte den Kampf bis zum Ende so weiter boxen.

  26. JuniorDosSantos
    24. August 2013 at 22:24 —

    Pulev wäree meiner Meinung nach im Cruiser besser aufgehoben.

Antwort schreiben