GastkommentareTop News

Vorschau: Klitschko – Haye

Jetzt in den Ticketnewsletter eintragen und als erstes benachrichtigt werden sobald die Tickets im Vorverkauf sind.

Am 2. Juli ist es dann hoffentlich so weit, der neben Pacquiao – Mayweather größte realisierbare Kampf im aktuellen Boxen findet endlich statt. Seit Lewis – Tyson gab es kein Duell im Schwergewicht mit einer solchen Vorgeschichte.

Sowohl Wladimir Klitschko, als auch David Haye haben (fast) alles erreicht, was im Boxen möglich ist. Beide haben eine erfolgreiche Amateurkarriere und eine nicht weniger erfolgreiche Profilaufbahn hinter sich und trotzdem: ein Sieg in diesem Vereinigungskampf wäre für beide der wohl größte Erfolg ihrer Karriere.

Auch wenn beide Boxer Weltmeister sind, so rückt Haye doch etwas in die Richtung des Herausforderers. Wladimir Klitschko hält nicht nur zwei der vier großen Titel, er hat auch deutlich mehr Kämpfe auf seinem Konto, mehr als doppelt so viele wie Haye, der zudem den Großteil seiner Karriere im Cruisergewicht verbracht hat.
Von dort bringt er allerdings einen seiner größten Trümpfe mit: seine Schnelligkeit. Sowohl was den sogenannten Handspeed, als auch die Flinkheit angeht ist er Klitschko überlegen. Allerdings sollte man dessen Schnelligkeit nicht unterschätzen. Seine Beinarbeit erlaubt es ihm, große Distanzen schnell zu überbücken, so geschehen im Kampf gegen Austin, den er auf diese Weise mit einem Schlag außer Gefecht setzte.
Solche KOs sind allerdings eher selten beim Ukrainer, er ist eher ein Zermürber, der seine Gegner mit konstant harten Schlägen weichklopft, als ein klassischer Knockouter.
Hayes Schlaghärte ist nicht so konstant, dafür lässt er aber vereinzelt richtige Bomben ab, die schnell zum Niederschlag oder zum KO führen können. Vor allem der Cross und der linke Haken haben bereits viele Kämpfe abrupt beendet.

Wie von solch erfolgreichen Amateuren zu erwarten, sind beide technisch sehr versiert.
David Haye ist aber insgesamt der variablere Boxer. Sein vielseitiges Schlagrepertoire und seine Schnelligkeit erlauben ihm, verschiedene Boxstile zu nutzen, was ihn unberechenbar macht; mal greift er aggressiv an und sucht den Infight, mal wartet er ab und lauert auf Konter. Er kann den Kampf sowohl von der Ringmitte, als auch von außen heraus kontrollieren.
Klitschko ist vom Stil her eindimensionaler, aber dafür ist er umso stärker in dem was er tut. Sein Jab ist der Beste im aktuellen Schwergewicht; Schlaghärte, Präzision, Timing, Reichweite – es ist fast alles vorhanden, was ein guter Jab braucht. Auch der Cross und der linke Haken sind nahezu perfekt ausgeführt und könnten, zusammen mit der entsprechenden Beinarbeit, in jedem Lehrvideo gezeigt werden.
Der Ukrainer arbeitet hauptsächlich mit diesen 3 Schlägen. Vor allem der Jab und die Beinarbeit helfen ihm, die Distanz zu halten, allerdings ohne sich zurückdrängen zu lassen, denn er boxt am liebsten im Vorwärtsgang. Deshalb erobert er auch normalerweise schnell die Ringmitte, um von dort aus das Geschehen zu kontrollieren.

Diese Offensivtaktik ist gleichzeitig Klitschkos Defensivtaktik: er hält die Gegner auf Distanz.
Schafft es doch mal ein Gegner diese zu überbrücken, wird kurzerhand abgeklammert.
Hayes Defensive hängt davon ab, welchen Stil er gerade boxt; weicht er zurück, kämpft er mit hängenden Händen und umgeht die Schläge des Gegners mit Meidbewegungen (häufig gepaart mit einem aggressiven Konter). Greift er selbst an, verlässt er sich eher auf die klassische Deckung.

Das große Fragezeichen bei beiden ist die Nehmerqualität. Beide waren schon mehrmals am Boden und wurden als Glaskinn verschrien. Dabei sind sowohl Klitschkos Niederlagen gegen Puritty und Brewster, als auch Hayes Niederlage gegen Thompson eher einem plötzlichen Konditionseinbruch geschuldet. Nur Klitschkos Niederlage gegen Corrie Sanders war ein klassischer KO.
Doch beide Boxer haben auch gezeigt, dass sie sich nach Niederschlägen wieder aufrappeln und den Kampf noch gewinnen können. Über die Nehmerqualitäten kann man deshalb nur spekulieren, vor allem, da beide Boxer schon lange nicht mehr richtig getroffen wurden.

Wie genau das Aufeinandertreffen verlaufen wird, ist schwer vorauszusagen, gerade im Schwergewicht kann ein Kampf zu jedem Zeitpunkt enden.
Trotzdem: sollte keiner der beiden auf eine Überraschungstaktik setzen, wird sich Klitschko wohl sofort die Ringmitte erobern. Haye wird ihm diese dann auch bereitwillig überlassen und versuchen, den Ukrainer durch Zurückweichen zum Angreifen zu zwingen. Spielt der Engländer in diesen Momenten seine Konterstärke aus, hat er gute Chancen auf den Sieg, lässt er sich allerdings von Klitschko festnageln, wird dieser ihn aus der Distanz heraus ausboxen. Auch muss Haye mit seiner hängenden Deckung vorsichtig sein, denn Klitschko hat gegen Austin gezeigt, dass er ein gutes Auge hat und sofort in eventuelle Lücken hineinschlägt.
Es erwartet uns also möglicherweise ein sehr spannendes, aber nicht unbedingt schönes Duell, in dem beide in erster Linie sehr defensiv agieren werden.

Der Sieger dieses Vereinigungskampfs kann sich fortan unbestrittene Nummer 1 des aktuellen Schwergewichts nennen, deshalb: möge der Bessere gewinnen.

Voriger Artikel

Prizefighter Heavyweights: Gomez sagt ab; Bot springt ein

Nächster Artikel

Golden Boy plant Alvarez vs. Marquez

216 Kommentare

  1. Shlumpf!
    9. Mai 2011 at 11:57 —

    “Klitschko hat sich den kleinen Zeh verstaucht / Haye hat nem Punktrichter eine Luxusyacht-Reise auf die Malediven spendiert”

    Hehe, nicht schlecht 😀

  2. Shlumpf!
    9. Mai 2011 at 12:01 —

    Auf Hayes Homepage gibts neues zu den Tickets. So wie ich das verstehe, hat nicht tiefe Preise für seine Fans gefordert, sodnern generell tiefe Preise

  3. Ahmid
    9. Mai 2011 at 19:30 —

    Ich hab bis jetzt jeden Kampf von vitali und Wladimir gesehen,aber auch die der anderen und besonders die von haye,Wladimir hat keine Chance,mein Onkel der total boxfanatiker ist und früher Trainer war hat haye mal beim Training besucht und sagt er hat als Trainer noch keinen gesehen der so schnell wie haye ist,und jetzt keine blöden Bemerkungen über meinen Onkel er ist 89 Jahre war sein leben lang Trainer und selbst 2 Facher Europa Meister im Leichtgewicht er weiß von was er redet und nicht wie viele hier nur den beiden klitchkos den Arsch küssen weil sie Fallobst und nur Gegner Boxen die sich nur schnell ihr Geld verdienen wollen ich glaube an das was mein Onkel sagt wladi kriegt so schnell was auf die Fresse das er nicht mehr weiß ob er im Ring oder in einer Waschmaschine dreht.

  4. bigbubu
    9. Mai 2011 at 19:46 —

    Auch alte Trainer können sich mal irren!

  5. Tommy
    9. Mai 2011 at 19:56 —

    @gigantus,du bist anscheinend seelenverwandt mit mir ich bin auch der Meinung wladi wird’s gehen wie schon valuev dieser riesenclown haye wird so schnell sein das wladi glaubt er sei in eine Zentrifuge geratenhahahahaha haye go gogogogogo wladi ist am 2 Juli Geschichte

  6. kevin22
    9. Mai 2011 at 20:06 —

    @Schlumpf du Domen wichser ech hun Deng ip gehackt an ech wees Deng Adress du blöden letzeburger ech kommen vorbei an dann Gin et der opt Maul du Mess kengem mei hei freschheeten.Mir gesen Eis op denger aarbescht iwrechens do kann dech esougudd wei keen leiden an mer Waeren froh wann’s de fort First arschlach scheine grous vum Tom:))

  7. Tommy
    9. Mai 2011 at 20:13 —

    Hey Ahmid wer ist denn dein onkelchen der soviel Ahnung hat:)))

  8. kevin22
    9. Mai 2011 at 20:28 —

    Ihr seid alle so dumm hier,es ist doch alles betrug im Boxen,meine Oma hätte sogar ne bessere Chance gegen Wladimir die hat solche wie er schon 1930 in einem Kinderheim auf den arm genommen, die beiden klitschkos sind doch ein Witz.

  9. bigbubu
    9. Mai 2011 at 20:35 —

    Das sieht aber gar nicht nach kevin22 aus!!! Da scheint jemand einige fremde nick’s durchzuprobieren!!

  10. Verill
    9. Mai 2011 at 20:51 —

    Ich weiß ich hab’s ja schon mal geschrieben das dies mein Job ist,ich bin professioneller Forum Schreiber mit dem Auftrag von gelangweilten Internet Millionäre die mir jeden Monat ein schönen Haufen auf mein Konto überweisen,damit sie was zu lachen haben um hier zu schreiben bekomme ich 1000 Euro pro Kommentar hahaha

  11. Tommy
    9. Mai 2011 at 21:13 —

    I say hay yeaa yeaa yeaa i say haye yeaa yeaa yeaa and i say wladi go down down Ring Ring down

  12. Tommy
    9. Mai 2011 at 21:19 —

    @verill,1000 Euro pro Kommentar ist das dein ernst,Brauchs du evtl einen Assistent:))

  13. Belga
    9. Mai 2011 at 21:36 —

    And waldi go down down
    down to the Ring of Fire the Ring of Fire and Burns Burns Burns the Ring of Fire Hey das wäre doch mal ne nette einmarschmusik für wladi oder von den Ärzten immer mitten auf die Fresse rein wladi und sein Bruder sind Flaschen ich kenne die beiden sie wurden von mir immer in der Schule verprügelt wenn ich gewüstet hatte was Mann im Boxsport an Kohle verdient hätte ich auch mitgemacht aber ich Kriege keine Lizenz wegen zu vieler Vorstrafen Ey wladi oder wie ich ihn in der Schule nannte wacky witschkopf Ey wladi wenn du dies liest schöne grüse von mir Tommy the bomba und leugne ruhig das du mich kennst es ist dir bestimmt peinlich das ich dir früher immer dir und deinem bro die Fresse einschlug und sicherlich habe ich Anteil daran das ihr Weltmeister seid ihr seid Witz ihr boxt Flaschen denn ihr wollt ja nicht wie früher Opfer sein wenn die alle wüssten.

  14. Bombe
    8. Juni 2011 at 11:11 —

    Vitaly und Wladimir die beiden haben hatten und werden immer nur pfeifen Boxen.

  15. the boxer
    8. Juni 2011 at 11:42 —

    @Bombe
    K2 müssen die Pfeifen boxen, da sonst nichts da ist! Aber K2 sind so stark und gut,
    dass die anderen alle wie Pfeifen ausschauen, das ist das “Problem” – vor allem für
    die Klitschkohasser!

  16. bigbubu
    8. Juni 2011 at 12:06 —

    @Bombe

    Das bedeutet Solis, Haye und Adamek sind Pfeifen. Aha sehr aufschlussreich Du Experte.

Antwort schreiben