Top News

Vorschau: Giacobbe Fragomeni vs Silvio Branco II

Der vakante Silbertitel der WBC im Cruisergewicht steht auf dem Spiel, wenn am Samstagabend Giacobbe Fragomeni und Silvio Branco zum zweiten Mal in diesem Jahr aufeinander treffen. Die beiden italienischen Oldies boxten im März zu einem unbefriedigenden Unentschieden und wollen nun noch einmal den besseren suchen.

Silvio Branco steht bereits seit 1988 professionell im Ring und ist mittlerweile 46 Jahre alt. Er startete seine Karriere im Mittelgewicht und stieg mit zunehmendem Alter übers Supermittel- und Halbschwergewicht bis ins Cruisergewicht auf. Sein größter Erfolg war wohl der WBA-Titelgewinn im Halbschwergewicht 2004, auch wenn er den Gürtel gleich im nächsten Kampf wieder verlor. Obwohl er gegen Weltklassegegner wie Jean Pascal oder Sven Ottke meist das Nachsehen hatte und insgesamt zehn Niederlagen kassierte, hat er immerhin Siege gegen Glen Johnson und Robin Reid auf seinem Kampfrekord stehen. Diese liegen inzwischen jedoch auch einige Jahre zurück und in den letzten sechs Jahren fehlen ihm im Grunde Siege über Gegner mit wirklichem Format.

Giacobbe Fragomeni ist zwar auch bereits 43 Jahre alt, doch der Mailänder wechselte erst mit 31 Jahren ins Profilager und ist als Boxer noch nicht so sehr gealtert wie andere Gleichaltrige. Deutlich wird dies auch daran, dass er seine größten Erfolge in der näheren Vergangenheit feierte. 2008 gewann er seinen ersten WM-Titel durch einen technischen Punktsieg über Rudolf Kraj. Zwar lief es danach mit einem Unentschieden und einer Niederlage gegen Krzsyztof Wlodarczyk sowie einer Niederlage gegen Zsolt Erdei nicht so gut, doch die beiden können auch problemlos zur Weltklasse im Cruisergewicht gezählt werden. Zuletzt kehrte er mit drei Siegen gegen Aufbaugegner zurück ehe es zum ersten Kampf mit Silvio Branco kam.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Der in Italien durchaus mit Spannung erwartete Kampf der beiden Veteranen bot dem Publikum dann eine ansehnliche Schlacht mit jedoch unbefriedigendem Ende. Nachdem beide Boxer ein hohes Tempo über zwölf Runden gegangen waren sahen die Punktrichter den Kampf Unentschieden. Silvio Branco hatte über weite Strecken die etwas klareren Treffer gelandet, während Giacobbe Fragomeni den Kampf forciert hatte und deutlich aggressiver aufgetreten war. Die Meinungen der Zuschauer waren unterschiedlich, da einige Fragomeni aufgrund dessen Aggressivität vorne gesehen hatten, während andere ihn für ineffektiv hielten und Brancos saubererer Arbeit aus der Distanz den Vorzug gaben, so dass das Unentschieden, dass die Punktrichter aussprachen vermutlich gerecht war.

Viel sollte sich im Rückkampf nicht ändern. Beide Boxer waren seit dem ersten Kampf vor neun Monaten inaktiv, was bei dem fortgeschrittenen Alter der beiden sicherlich auch vernünftig ist. Giacobbe Fragomeni wird wohl wieder nach vorne gehen und seinen physischen, Kräfte zehrenden Stil boxen, während der deutlich größere Branco versuchen wird ihn auf Distanz zu halten, beim Hereinkommen abzukontern und den Kampf mit seinen Jab zu dominieren. Der erste Kampf hat bewiesen, dass die Unterschiede im Stil zwar riesig sind, in der Klasse jedoch kaum vorhanden. Beide sind auf einem Niveau, und es werden wohl Kleinigkeiten sein, die über den Sieger entscheiden, insofern es dieses Mal einen geben wird.

Ich persönlich hatte Fragomeni im Hinkampf als knappen Sieger und war etwas überrascht, als das Unentschieden ausgesprochen war. Er hat mehr gemacht, und er kam, auch wenn seine Treffer nicht ganz so sauber waren wie die von Branco, auch immer wieder gut durch, zumal Silvio Branco am Ende des Kampfes auch deutlich nachließ. Zudem halte ich ihn für den insgesamt frischeren der beiden, der in der Lage sein könnte im Rückkampf möglicherweise noch einmal einen Gang zuzulegen. Daher tippe ich auf den 43-jährigen Fragomeni als Sieger, auch wenn ich definitiv erneut einen engen Kampf erwarte.

Voriger Artikel

HBO-Veranstaltung am 19. Januar mit Golovkin, Salido und Martinez komplett

Nächster Artikel

Vorschau: George Groves vs Glen Johnson

Keine Kommentare

Antwort schreiben