Top News

Vorschau: Enad Licina vs Alexander Alekseev

Alexander Alekseev wurde lange Zeit als sichere Wette für den zukünftigen Cruisergewichtsweltmeister gehandelt, doch der inzwischen dreißigjährige Russe enttäuschte in seinen zwei bislang größten Kämpfen. Am Samstag will er gegen Enad Licina den vakanten EM-Gürtel gewinnen, und ein wenig kann man das schon als letzte Chance für Alekseev sehen den Erwartungen in Zukunft doch noch zumindest einigermaßen gerecht zu werden.

Als absoluter Topamateur und Amateurweltmeister gab Alekseev Anfang 2006 sein Profidebüt in München. Alekseev dominierte anfangs seine Gegner und feierte vierzehn seiner ersten sechzehn Siege vorzeitig. Seine offensichtliche Klasse im Ring erzeugte einen beachtlichen Hype um ihn, und viele Fans und Experten sahen es nur als eine Frage der Zeit an bis er das Cruisergewicht beherrschen würde. Anfang 2009 sollte der erste WM-Titel her, und der eher unbekannte Argentinier Victor Ramirez wurde kaum als Stolperstein betrachtet. Als dieser erwies er sich aber, als er sich in der Lage zeigte Alekseevs Schläge zu nehmen und weiter nach vorne zu drängen. Alekseev brach ein und Ramirez gewann in der neunten Runde durch Abbruch. Der Schock war groß, doch Alekseev kam zurück mit drei Siegen in Folge. Der nächste Versuch ihn an die Weltspitze heran zu führen wurde gestartet, doch in einem Ausscheidungskampf der WBO knockte Denis Lebedev Alekseev in nur zwei Runden aus. Zuletzt gab es wieder drei vorzeitige Siege gegen limitierte Gegner, und nun wartet mit Enad Licina ein unangenehmer Gegner auf ihn.

Für Licina hat es bisher auch nie für die Weltspitze gereicht, aber er war auch nie weit dahinter einzuordnen. Der 32-jährige Serbe bewegte sich in seiner Profikarriere, die er 2005 startete, stets auf internationalem Niveau, und stieg lediglich zwei Mal in der Klasse einen Schritt hinauf. Im Oktober 2009 erwies sich Yoan Pablo Hernandez als zu gut für Licina. Hernandez, der am Samstag im Hauptkampf seinen Status als derzeit bester Cruisergewichtler der Welt verteidigen will, gewann relativ klar, aber umkämpft nach Punkten. Anfang 2011 forderte Licina dann Steve Cunningham um dessen IBF-Titel heraus und zog erneut nach Punkten den Kürzeren. Damit unterlag er jedoch den dezeit zwei wohl besten Boxern seiner Gewichtsklasse, was sicherlich keine Schande ist. Seine einzige andere Niederlage kassierte er in seinem vierten Profikampf, als er auswärts nach Punkten gegen Aleksy Kuziemsky verlor.

In allen drei Kämpfen ging Licina über die volle Distanz, was schon einen kleinen Eindruck von seiner besten Eigenschaft verschafft. Der Wahlberliner ist extrem zäh und ausdauernd. Er besitzt ein herausragendes Kinn und ist zudem defensiv nicht so unbeholfen wie er manchmal aussieht. Er versteht es mit den Schlägen zu rollen um den Treffern so die Kraft beim Auftreffen zu nehmen. Boxerisch ist er solide, aber weit von überragend weg, und er besitzt solide Schlagkraft, ist aber kein Puncher.

Alekseev hingegen besitzt fantastische Schlagkraft und ist auch im boxerischen Bereich überlegen. Er ist technisch exzellent und hat zudem die schnelleren Hände. Seine größte Schwäche scheint eine mentale Blockade zu sein. Als er gegen Victor Ramirez einbrach, schien das weniger an körperlichen Defiziten zu liegen als vielmehr daran, dass er daran zu verzweifeln schien, dass er den Argentinier nicht ausknocken konnte. Die Niederlage gegen Denis Lebedev zeigte dann, dass sein Kinn auch nicht unbedingt aus Granit ist, doch das Mentale scheint mir weiterhin sein größtes Problem zu sein.

Und das dürfte den Kampf am Samstag für ihn schwerer machen als es der Talentunterschied eigentlich tun sollte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Alekseev in der Lage sein wird Licina auszuknocken, da dessen Kinn und Kondition dafür zu gut sind, und es wird interessant zu sehen sein, ob Alekseev inzwischen genug gelernt hat um damit umzugehen. Licina wird zwölf Runden lang nach vorne kommen egal, was er dabei vom Russen kassieren wird. Es besteht die Gefahr, dass Alekseev unter diesem Druck wieder einbricht, und dann könnte Licina möglicherweise sogar durch einen späten KO-Sieg für die Überraschung sorgen. Ich habe jedoch das Gefühl, dass Alekseev sich ein wenig weiterentwickelt hat und in diesem Kampf nicht auf Teufel heraus den KO suchen wird, sondern sich damit begnügen wird einen Punktsieg heraus zu boxen. Und sollte er mit diesem Ziel an die Aufgabe heran gehen, dürfte er gut genug sein um das auch erfolgreich umzusetzen. Ich glaube zwar, dass er gegen Ende durchaus nachlassen wird und es noch einmal spannend machen wird, tippe aber auf einen Punktsieg für den Russen.

Voriger Artikel

Vorschau: Eduard Gutknecht vs Vyacheslav Uzelkov

Nächster Artikel

Vorschau: Yoan Pablo Hernandez vs Steve Cunningham II

12 Kommentare

  1. DR_BOX
    3. Februar 2012 at 14:05 —

    Wird interessant!

    Beides nette Jungs, schaden, dass einer verlieren muss … falls

    es kein “Draw” gibt

  2. Tom
    3. Februar 2012 at 15:38 —

    Der klare Favorit ist für mich Alekseev und es würde mich schon sehr wundern wenn der Kampf über die Runden gehen würde!

  3. Clem
    3. Februar 2012 at 16:01 —

    Ich tippe auch auf Alekseev, aber Licina ist bestimmt unangenehm zu boxen – bin sehr gespannt.

  4. Carlos2012
    3. Februar 2012 at 16:53 —

    Ich habe von den beiden Konkurenten viele kämpfe angeschaut.Alekseev ist echt ein guter
    Technicker,jedoch besitzt der Licina eine unglaubliche willenskraft.Meine Prognose:Alekseev verliert nach Punkten.

  5. Holger B.
    3. Februar 2012 at 16:57 —

    Ein Lob an den Autor: Benjamin!
    Der Mann hat Ahnung vom Boxen und schreibt sehr gute Artikel!

  6. Monk
    3. Februar 2012 at 18:03 —

    ich tippe auf Alex durch tko

  7. Charlys69
    4. Februar 2012 at 09:01 —

    Ist Enad Licina wirklich Serbe ? ich habe geglaubt er sei Kosovo-Albaner….??

    Favorit ist Alekseev. Er ist boxerisch ueberlegen, und kann sich ansich nur selbst schlagen, wenn er psychisch einbricht. Allerdings sehe ich bei Licina nicht die erforderliche Schlagkraft um Alekssev ins Wanken zu brigen. Das Licina den Kampf nach Punkten gewinnen kann ist eher unwahrscheinlich, wobei Sauerland bestimmt an einen Punktsieg von Licina glaubt.

  8. fikro np
    4. Februar 2012 at 13:57 —

    Enad ist aus NOVI PAZAR Sândzak
    Ich tippe auf LICINA durch KO

  9. menderes
    4. Februar 2012 at 16:13 —

    Der sche.eiss jugo soll verlieren

  10. Tom
    4. Februar 2012 at 16:54 —

    @ menderes

    Raus hier!

  11. menderes
    4. Februar 2012 at 17:10 —

    Hehe

  12. achim
    4. Februar 2012 at 17:11 —

    @tom

    heisst du Sabine?

Antwort schreiben