Top News

Vorschau: Deontay Wilder vs Sergei Liakhovich

Während die US-amerikanischen Schwergewichtshoffnungen immer weiter dahin zu schwinden scheinen, macht mit Deontay Wilder eines der verbleibenden Talente weiterhin ganz kleine Schritte vorwärts und scheint noch sehr darauf bedacht seinen lupenreinen Kampfrekord zu behalten. Am Freitag tritt der 27-jähige ungeschlagene KO-Künstler gegen den alternden Ex-Weltmeister Sergei Liakhovich an. Obwohl der Weißrusse wohl hauptsächlich als bekannter Name für Wilders Kampfrekord herhalten soll, und der 37-Jährige wohl bereits deutlich über seinen Zenit ist, hofft er natürlich noch einmal ein letztes Ausrufezeichen als Profiboxer setzen zu können.

Deontay Wilder wird seit Beginn seiner Profikarriere sehr langsam aufgebaut. Viele Fans sagen sogar, dass er viel zu langsam aufgebaut wird für einen Boxer, der immerhin bei den olympischen Spielen Bronze gewann. Doch Wilders Amateurkarriere war enorm kurz, und der ehemalige American Football- und Basketballspieler begann erst sehr spät mit dem Boxsport, so dass seine Fortschritte immer noch klein und mühsam sind. Zwar sah es zwischenzeitlich immer mal wieder so aus, als würde er einen großen Schritt nach vorne wagen und mit besseren Gegnern in den Ring steigen, doch nach 28 KO-Siegen in Folge ist er immer noch längst nicht in Reichweite der Weltspitze. Seine besten Gegner waren wohl Owen Beck, Kertson Manswell, Kelvin Price und Audley Harrison, welche entweder nie die Klasse für die Weltspitze hatten, oder diese zu dem Zeitpunkt der Kämpfe längst verloren hatten.

Auch Liakhovich gezählt wohl inzwischen zu den Boxern, die weit von ihrer Höchstform entfernt sind. Als Deontay Wilder 2008 olympische Bronze gewann, war es schon fast zwei Jahre her, dass der Weißrusse seinen Schwergewichtstitel verloren hatte. 2006 hatte er ihn Lamon Brewster abgenommen, doch gleich darauf in der ersten Titelverteidigung an Shannon Briggs verloren. Seitdem folgte in sechseinhalb Jahren viel Inaktivität, zwei Siege gegen Aufbaugegner, sowie Niederlagen gegen Nikolay Valuev, Robert Helenius und Bryant Jennings, wobei er von den letzten beiden sogar gestoppt wurde.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Vor einigen Jahren war Sergei Liakhovich ein technisch guter und schneller Boxer mit einer guten Workrate und ordentlichen Nehmerfähigkeiten. Doch die Zeit hat es nicht gut mit ihm gemeint, und heute ist er größtenteils nur noch ein Schatten seiner selbst. Zwar legte der ‚weiße Wolf’ in seinem vorletzten Kampf gegen Robert Helenius eine ordentliche Leistung hin, doch auch dieser Kampf liegt schon wieder ziemlich genau zwei Jahre zurück. Vor 17 Monaten stand er zuletzt gegen Jennings im Ring, und da präsentierte er sich langsamer, zurückhaltender und fragiler als je zuvor.

Wilder war hingegen zuletzt aktiv und bestreitet bereits seinen dritten Kampf dieses Jahr. Die größte Stärke des ‚Bronze Bombers’ ist natürlich seine enorme Schlagkraft. Er besitzt genug Power in beiden Händen um beinahe jeden Gegner mit einem Volltreffer zu fällen. Zudem ist er mit über zwei Metern sehr groß und besitzt eine hervorragende Reichweite, die er nicht immer, aber zunehmend öfter auszunutzen weiß. Er macht langsame technische Fortschritte, und wirkt nicht immer so wild, wie es ihm oft vorgeworfen wird. Nur wenn er den KO riecht, vergisst er hauptsächlich seine Technik. Das größte Fragezeichen hängt aber über seinem Kinn und seinen Nehmerfähigkeiten, die auch aufgrund seiner enorm dünnen Beine in Frage gestellt werden.

Doch Liakhovich wird in derzeitiger Verfassung wohl kaum in der Lage sein Antworten auf Wilders Nehmerfähigkeiten zu geben. Es wäre schon sehr überraschend, wenn der Weißrusse noch einmal an alte Zeiten anknüpfen könnte und echte Gegenwehr gegen Wilder leisten könnte. Seine löchrige Deckung gepaart mit Wilders Reichweitenvorteilen und Power deuten auf einen weiteren KO-Sieg für den Kampfrekord des US-Amerikaners hin. Die Frage ist eher, wie lange Wilder für den KO braucht, und wie imposant er dabei aussieht. Sowohl Helenius als auch Jennings brauchten zuletzt neun Runden um Liakhovich zu stoppen, und ich denke, dass der schlagstärkere Wilder gegen eine weiter geschwächte Version des Ex-Weltmeisters deutlich weniger Zeit benötigt. Wilder sollte meiner Meinung nach in der Lage sein den Kampf innerhalb von vier Runden zu beenden.

Voriger Artikel

Vorschau: Jermall Charlo vs Antwone Smith

Nächster Artikel

Olympia 2016 vermutlich ohne Klitschko

54 Kommentare

  1. MainEvent
    8. August 2013 at 19:15 —

    Wenn liakhovich die bomben von wild life gorilla in den ersten 3 runden ueberlebt, koennte es ne ueberraschung geben

  2. 300
    8. August 2013 at 20:03 —

    Und wieder mal feinste Qualität von Benjamin …..das deutet darauf hun dass er kein Österreicher ist 😀

  3. 300
    8. August 2013 at 20:05 —

    oder er ist Praktikant 😀

  4. 300
    8. August 2013 at 20:08 —

    🙂

    Benjamin bekommt bald den Pulitzer-Preis 😉

  5. Dr. Fallobsthammer
    8. August 2013 at 20:16 —

    K.O. sieg für Wilder in Runde 4.

  6. Carlos2012
    8. August 2013 at 20:27 —

    Wilder mit neuem Einmarsch-Music

    http://www.youtube.com/watch?v=tcJsphvbtRM

  7. Carlos2012
    8. August 2013 at 20:30 —

    Wenn einer wie Helenius den russen ausknocken kann,dann wird es der Ami 100 pro.

  8. mik
    8. August 2013 at 20:49 —

    Würde echt gerne mal das Sparring zwischen wilder und w.klitschko sehen. Wette ist auch letztes Jahr gefilmt worden, aber das Material werden die nicht veröffentlichen

  9. 300
    8. August 2013 at 21:02 —

    mik sagt:
    8. August 2013 um 20:49
    Würde echt gerne mal das Sparring zwischen
    wilder und w.klitschko sehen. Wette ist auch
    letztes Jahr gefilmt worden, aber das Material
    werden die nicht veröffentlichen

    ————————–

    Gefilmt wurde dad schon….aber du weißt schon….die Jugendfreigabe……jeder solls für sich herausfinden ……ob g.a.y ok ist 🙂

    Wilder ist glückliche und will seine Freundin nicht schla.gen 😉

  10. EXTREME POWER
    8. August 2013 at 21:42 —

    Wilder Würde Wladimir schwer KO schlagen

  11. jürgensen
    8. August 2013 at 21:51 —

    habt ihr nen stream?

  12. Lennox Tyson
    8. August 2013 at 22:36 —

    @ExtremePower – Na klar doch, genauso wie David Price, bevor er auf nen halbwegs anständigen Gegner traf 😉 Wilder boxt seit 5 Jahren im Schwergewicht, wie weit waren nach solch einer Zeit Tyson, Lewis und die Klitschkos? Check it und dann kannste nochmal was Sinnvolles posten 😉

  13. EXTREME POWER
    8. August 2013 at 22:51 —

    @ Wladimir Vitali

    Wilder ist nicht Price 😉
    Wilder hatte eine sehr kurze Amateurkarriere Schw.achkopf 😉

  14. EXTREME POWER
    8. August 2013 at 22:54 —

    @Wladimir Vitali

    Wilder hat erst mit dem Boxen angfangen wo er schon 20 war du Id.iot!

  15. Midnightwalker
    8. August 2013 at 23:21 —

    @EXTREME POWER
    Wilder war beim Sparring gegen Haye bei der Vorbereitung auf den Kampf gegen Wlad, in 3 Runden 3 mal am Boden. Beim Fight gegen Wlad schlägt er ein paar mal in die Luft bis er sich den Ringboden aus der Nähe ansieht. Ich denk mal dein Comment war ironisch

  16. The Fan
    8. August 2013 at 23:33 —

    @ EXTREME POWER

    grammatikalisch richtig ist:

    “Es würde Wilder schwer fallen, Wladimir KO zu schlagen”

    Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig helfen konnte!

    Beste Grüsse

  17. Dr.med W.Stuhlgang
    8. August 2013 at 23:49 —

    carlos

    😀 das eine Video von dir “Boxen.de Pokalmeisterschaften Finale”

    LOL @ 46sec

    habe beinahe meine essen rausgekotzt

  18. 300
    8. August 2013 at 23:56 —

    Wilder ist der nächste Klitschko 😡

  19. Carl Coolman
    9. August 2013 at 01:13 —

    Es wird ein weiterer K.o.-Sieg für Deontay Wilder werden.
    Ich habe eben auf der Sportseite von RTL gelesen, dass Wladimir Klitschko nicht beim olympischen Boxturnier 2016 teilnehmen darf. Das wäre ein klarer Regelverstoß.
    Dann kann er sich ja ganz in Ruhe (2 Kämpfe im Jahr) noch die beiden Rekorde von Joe Louis holen: am längsten Weltmeister ohne Unterbrechung und die meisten WM-Kämpfe und WM-Siege im Schwergewicht.

  20. Marco
    9. August 2013 at 04:13 —

    @Dr. Stuhlgang & Carlos: hab das “Boxen.de Pokalmeisterschaften Finale”-Video soeben nun auch geschaut. Mir ist ja nichts menschliches fremd… aber was unser guter alter Carlos uns bei 46 sec beschert, ist nicht mehr lustig, da bekommt man ja Augenkrebs (und bekommt akute Erektions-Probs (womöglich tagelang). Lieber würd ich ein Video sehen wo Lady Gaga der Wladimira einen Riesen-Dildo reinsteckt und beide geben komische Geräusche von sich. Oder die Kentikian peitscht den Wegner Ulrich aus dass er nur noch winselt.

  21. The Fan
    9. August 2013 at 09:54 —

    @ Haye Solis Wilder

    GENAU!!!

    In seinen zahlreichen Sparringsauftritten hat er ja auch schon eindrucksvoll seine “Nehmerqualitäten” offenbart 😉

    Wilder wirkt in der offensive ansatzweise überzeugend, an die Wand gestellt ist er aber ein Opfer!

    Würde mich nicht überraschen, wenn er sich gegen Liakhovich verzockt 🙂

  22. aleppo
    9. August 2013 at 10:49 —

    Am Samstagsmorgen, nach dem Kampf, wird Wilders Kampfstatistik so aussehen:
    ( 29 Kämpfe, 29 K.o Siese )

  23. Lothar Türk
    9. August 2013 at 10:57 —

    bin auf der Seite des vermutlich Schwächeren. Ich drücke Liakhovic den Daumen. Ko in Runde 7 für L. Das wärs ja, oder ? Der steckt nicht nur ein.

  24. Docuwe
    9. August 2013 at 11:09 —

    Wer ernsthaft behauptet, dass das Box-Greenhorn Wilder, der noch keinen einzigen Weltklasseboxer vor den Fäusten hatte, die Klitschko-Champions “umhauen” würde, der hat nicht mehr alle Latten am Zaun und jedenfalls null Ahnung vom Boxen.

  25. The Fan
    9. August 2013 at 11:50 —

    @ Lothar Türk

    deine Statements lese ich gerne..hier haben wir es noch mit einem ernstzunehmenden Box-Fan zu tun! 🙂

    Ich würde mich auch freuen, wenn es zu einer kleinen Sensation kommt – die Chancen dafür stehen gar nicht soo schlecht!

    Wilder wirkt oftmals zu überhastet/überheblich und ich glaube auch, dass Liakhovich seine Erfahrung ausspielen kann – schauen wir mal!

  26. The Fan
    9. August 2013 at 11:53 —

    @ Haye Solis Wilder

    die ersten beiden Jungs aus Deinem Nick haben ja bereits kläglich versagt, als es um die WM ging..schauen wir mal, ob sich Wilder überhaupt in Kürze die Chance erboxt oder nicht vorher gegen vermeintlich schächere Gegner zu Boden geht! 😉

  27. The Fan
    9. August 2013 at 12:03 —

    @ Haye Solis Wilder

    Niederlage ist Niederlage! Fakt ist, dass Haye kläglich geloost hat (sagt er übrigens selber von sich!)

  28. Lennox Tyson
    9. August 2013 at 14:38 —

    @ExtremePower Das weiß ich doch, Du Hauptschüler. Trotzdem braucht kommt der Typ nicht ausm Quark, seine boxerische Entwicklung ist so rasant wie Deine kognitive Entwicklung verlaufen.

  29. Lennox Tyson
    9. August 2013 at 14:40 —

    @HayeSolisWilder – nenne Dich doch besser “HätteWäreWenn” – der Konjunktiv ist die letzte Bastion des Verlieres 😉

  30. Lennox Tyson
    9. August 2013 at 14:40 —

    Verlierers

  31. Lennox Tyson
    9. August 2013 at 14:43 —

    adrivo sagt:
    9. August 2013 um 12:18

    Bei Haye Solis Wilder, the-cobra, EXTREME POWER, Ronaldo, Südländer, rodriguez, james, Johnson, kai, Vitalis Beinarbeit gleicht der von Butterbean, Neutral, Waldemar, Rocky Marciano und Profiboxer handelt es sich um denselben Poster.

  32. Lennox Tyson
    9. August 2013 at 14:47 —

    @ExtremeHayeSolisusw. – Erwischt, Trottelchen. Nun denk Dir mal neue Namen aus 😉

  33. Lennox Tyson
    9. August 2013 at 14:48 —

    Mal zum mitschreiben, weil´s anscheinend nicht in die kleine Rübe passt: Looser = Verlierer. Du bist Fan von Haye und Solis. Beide haben gegen die Ks verloren = Looser-Fan.

  34. Lennox Tyson
    9. August 2013 at 14:51 —

    Mäuschen mach erstmal ´n Schulabschluss und dann kriegste wieder meine Aufmerksamkeit.

  35. clockdva
    9. August 2013 at 18:28 —

    eigentlich heißt es “loser”. 😉
    lennox tyson hat aber natürlich mit allem anderen völlig recht.
    haye hat zu recht verloren und die ausrede mit dem kleinen zeh ist ja nun wirklich lächerlich.
    die aussage “solis lag bis zum abbruch vorne” finde ich auch immer wieder witzig. das klingt, als ob der kampf über etliche runden gegangen ist. 😀 leider dauerte das spektakel nur knapp eine runde und deshalb hat dieses “er lag vorn” überhaupt keine aussagekraft darüber, wie 12 runden verlaufen wären. wenn jemand beim marathon in führung liegend nach 2 km hinfällt und ausscheiden muss, kommt auch keiner auf die idee zu sagen, dass er das rennen bestimmt gewonnen hätte.
    was mich auch immer wieder interessiert ist, vor welchem übermächtigen gegner die klitschkos immer weggelaufen sind bzw. noch weglaufen? 😉

  36. Alex
    9. August 2013 at 18:39 —

    @ clockdva
    ”wenn jemand beim marathon in führung liegend nach 2 km hinfällt und ausscheiden muss, kommt auch keiner auf die idee zu sagen, dass er das rennen bestimmt gewonnen hätte.”
    Gutes Beispiel. Naja manche wollen es nicht wahrhaben dass die Klitschkos einfach schon über Jahre lang zurecht das HW dominieren. Außerdem, so eindeutig war die 1. Runde auch wieder nicht. Solis hätte sie zwar gewonnen, aber auch Vitali hatte einige Treffer.

  37. aleppo
    9. August 2013 at 19:13 —

    mik sagt:

    Würde echt gerne mal das Sparring zwischen wilder und w.klitschko sehen. Wette ist auch letztes Jahr gefilmt worden, aber das Material werden die nicht veröffentlichen

    Dieses Film wird nicht veröffentlicht weil wladimir vielleicht beim Sparring bekanntschaft mit dem Ringboden gemacht!

  38. Marco Captain Huck
    9. August 2013 at 19:24 —

    Alex sagt:

    9. August 2013 um 18:39

    Gutes Beispiel. Naja manche wollen es nicht wahrhaben dass die Klitschkos einfach schon über Jahre lang zurecht das HW dominieren. Außerdem, so eindeutig war die 1. Runde auch wieder nicht. Solis hätte sie zwar gewonnen, aber auch Vitali hatte einige Treffer.
    ___________________________________________________________________________________

    Tolles Beispiel die Klitschkos haben aber viele gute Gegner noch nicht benutzt.
    Alex jetzt kommt ein tolles Beispiel von mir:
    Wenn Bayern die Bundesliga dominiert aber die besten Teams Schalke,Leverkusen und Dortmund nicht mitspielen ist das auch keine tolle Leistung, das gleiche gilt für die Klitschkos da sie viele gute noch nicht geboxt haben. Ich hoffe du kannst meiner Argumentation folgen

  39. The Fan
    9. August 2013 at 19:46 —

    @ aleppo

    ..es war genau anders herum!! Die Bilder wirst Du auch nicht sehen, denn wie sollte man Wilder sonst als würdigen Gegner verkaufen?!

    Ich glaube ernsthaft, dass Wilder gegen Liakhovich mächtig zu tun bekommt und wenn’s wirklich mies läuft, gibt’s eine faustdicke Überraschung! 😉

  40. The Fan
    9. August 2013 at 19:58 —

    @ Haye Solis Wilder

    wenn Du eine Übersetzung brauchst, meld’ Dich nochmal!!

    Hier das Interview von David Haye, in dem er seinen Respekt vor Wladimir bekundet!

    http://youtu.be/exssOkdI2pA

  41. The Fan
    9. August 2013 at 20:02 —

    @ Haye Solis Wilder

    ..und hör’ Dir mal bitte diese Ehrerbietung an:

    http://youtu.be/HmJcnaMdCrc

    🙂

  42. Solarplexus
    9. August 2013 at 21:03 —

    “Lennox Lewis ist das zweimal passiert, und er hat beide Male alles dafür getan dass es so schnell wie möglich zum Rematch komm.”

    Außer bei Vitali, der vielleicht auch gewonnen hätte, wäre er nicht verletzt gewesen 😉

  43. Joe23
    9. August 2013 at 23:20 —

    @Haye Solis Wilder

    Du merkst noch nicht mal wie lächerlich du dich machst.
    DU bist doch der Konjunktiv in Person!

  44. JohnnyWalker
    9. August 2013 at 23:24 —

    HW-Themen und Schulferien bzw. der Einstand beim BVJ oder Ausstand aus der Waldorfschule ! Eine ganz gewagte Mischung hier !

    Schaut euch lieber Boxen an.

    youtube.com/watch?v=lhvYdiGHnw0

  45. JohnnyWalker
    9. August 2013 at 23:25 —

    oder den hier

    youtube.com/watch?v=x3u51b6b6Mo

  46. Shachmusd
    10. August 2013 at 03:29 —

    Leute kommt mal klare.
    Hab mir mal wieder die komentare reingezogen,auf besofen aber erkenne wenn <leute zu viel Zeit haben.Zeiten ändern s(dich,Zeiten als sich Boxer etwas beweisen wollen z.B der beste hwer zu sein sind vorbei.Kapitalismus ist angestagt…so machens die Klitschkos und werden auch mit ihren Rexc.in den büchern eingetregen.Wenn ihr diese veranlagung hättet(und in der heutigen Zeit pro boxsport betreiben würdet= , genauso machen wie die <jungs….finde es aber gut das Leute denn <sport verfolgen und aufrecht erhalen obwohl sier die legendären kämpfe und deren hintergund aus den youtube videos kennen und hoffen so etwas in dem sportr nocheimal zu erleben.

  47. UpperCut
    10. August 2013 at 05:32 —

    was ein volltreffer. aber eben gegen einen alten gegner am ende seines weges.

  48. Alex
    10. August 2013 at 05:35 —

    Wilder gewinnt durch KO in Runde 1. Das sah zwar sehr theatralisch aus von Liakhovich, aber ich denke dass Wilder den Kampf auch so gewonnen hätte.

  49. 300
    10. August 2013 at 05:45 —

    Wilder schlä.gt Liakhovich in der ersten Runde ko

  50. UpperCut
    10. August 2013 at 05:46 —

    ja, aber jetzt mal bitte gegen ernsthafte gegner. wie kann jemand nach 29 kaempfen noch immer keinen aus der top 25 besiegt haben?

  51. Carlos2012
    10. August 2013 at 05:46 —

    Das ging aber Schnell 😀

  52. Carlos2012
    10. August 2013 at 05:49 —

    Jetzt muss ein richtige Kalieber her.Butterbean vs Wilder wäre ein Hammer kampf.

  53. Alex
    10. August 2013 at 05:57 —

    @ UpperCut

    Ich weiß dass Liakhovich schon ziemlich alt ist, trotzdem kann man ja kaum abstreiten dass er immer noch ein starker Gegner ist, also das war auf jeden Fall eine Steigerung und wieder ein Beweis von Wilders Qualität, dennoch muss man auch sagen dass Helenius und Jennings Liakhovich auch ausgeknockt haben, also so eine besondere Leistung ist es auch wieder nicht. Ganz oben würde ich Wilder mit diesen Sieg auf keinen Fall einordnen, dazu fehlt ihn immer noch ein richtiger Topgegner.

  54. Alex
    10. August 2013 at 10:22 —

    @ Haye Solis Wilder oder wie soll ich dich nennen 😉
    ”Er ist jetzt genau so alt wie Lewis gegen Vitali war.”
    Zitier mal meinen ganzen Satz, da steht dass Liakhovich noch ein ziemlich starker Gegner ist.

    ”Nur haben beide neun Runden gerbraucht und Wilder nur eine.”
    Ist mit klar, aber es macht nichts aus ob man eine oder 9 Runden braucht, viel wichtiger wäre wie die Kämpfe zwischen diesen 3 Boxern ausgehen würden, denn alle 3 sind für die Zeit nach den Klitschkos bestimmt WM-Kandidaten.

Antwort schreiben