Top News

Vorschau: Cotto versus Canelo

Am 21. November treffen im Mandalay Bay Hotel & Casino in Las Vegas/Nevada, der Mexikaner Saul “Canelo” Alvarez 45(32)-1(0)-1 und der Puerto-Ricaner Miguel Angel “Junito“ Cotto 40(33)-4(2)-0 aufeinander. Im Vorfeld dieser Ansetzung entzog der WBC Verband Cotto überraschend den Titel, allerdings würde Alvarez dennoch, bei einem Sieg, offizieller WBC Mittelgewichtsweltmeister werden.

Für den 35 Jahre alten Normalausleger Cotto, wäre dies die zweite Titelverteidigung seines am 07. Juni 2014 gegen Sergio Gabriel Martinez gewonnenen WBC – Mittelgewichtstitels gewesen. Martinez schwache Leistung wurde allerdings durch eine Verletzung des rechten Knies verursacht. Seit diesem spektakulären Duell gegen den argentinischen Rechtsausleger, stand der 170 cm große, in den USA geborene und in Puerto Rico lebende, nun ehemalige, Weltmeister lediglich einmal im Ring und konnte sich dabei, fast auf den Tag genau ein Jahr nach seinem Titelgewinn, gegen den Australier Daniel Geale durch TKO in Runde 4 durchsetzen.

“Junito“ Cotto hält eine KO-Quote von respektablen 75 %, stand in 44 Kämpfen insgesamt 309 Runden im Ring         ( 7,02 Runden pro Kampf ) und ist aktuell, verbandsübergreifend nach dem Kasachen Gennady “GGG“ Golovkin, die BOXrec.com Nummer 2 des Mittelgewichts. Seit 2013 wird der Puerto-Ricaner vom Kult Trainer Freddie Roach trainiert.

Der mit 25 Jahren, um 10 Jahre jüngere, Herausforderer und mexikanische Publikumsliebling “Canelo“ Alvarez erhält mit dieser Ansetzung erneut die Chance, seit seiner Niederlage gegen Floyd Mayweather aus dem Jahre 2013, um einen Weltmeisterschaftstitel zu boxen. Zuletzt glänzte der 175cm große “kupferfarbene“ Sprössling einer großen Boxer Familie am 09. Mai 2015 gegen James Kirkland, welchen er durch KO in Runde 3 besiegte.

Eine kleine zusätzliche Brisanz schafft der Faktor, dass Alvarez im Jahre 2010 Jose Miguel Cotto durch TKO in Runde 9 schlug. Der ältere Cotto Bruder beendete seine aktive Karriere nach einer Niederlage gegen Manuel Perez im Jahre 2012.

“Canelo“ Alvarez hält eine KO-Quote von 68 %, musste in 47 Kämpfen 314 Runden bestreiten ( 6,68 Runden pro Kampf ) und ist die aktuelle BOXrec.com Nummer 1 im Super-Weltergewicht. Auch beeindruckte der symphytische Mexikaner gegen James Kirkland, mit einer Trefferquote von 58 %.

Ringrichter des Aufeinandertreffens am 21.November wird Robert Byrd sein, gepunktet wird von Dave Moretti, John McKaie und Burt Clements.

Neben diesen interessanten Hauptkampf bekommen die Zuschauer eine Undercard mit z.B folgenden Ansetzungen geboten:

Guillermo Rigondeaux vs. Drian Francisco ( 10 Runden ).

Randy Caballero vs. Lee Haskins ( 12 Runden / IBF World Bantamweight title.)

Takashi Miura vs. Francisco Vargas ( 12 Runden / WBC World super Featherweight title.)

Das Resultat dieses Duells zweier erfahrener und schlagstarker Kontrahenten, im Catchweight bei 155 LBS, kann mit Spannung erwartet werden.

Von Poi

 

Voriger Artikel

Tippspiel KW 47 - 20.-26.11.2015

Nächster Artikel

Murray: „Ich verlasse Deutschland nicht ohne den WM-Gürtel!“

3 Kommentare

  1. 18. November 2015 at 23:52 —

    cotto ist seit den beiden margarito-fights und dem manny-fight nicht mehr der alte,die haben sehr viel substanz gekostet…
    am samstag folgt dann die strafe für die cherrypicks der letzten 3 jahre,ein total kaputter maravilla (hail to the champ) +rodriguez und geale,sehr kalkulierbares risiko….
    canelo ist zu stark für den jetzigen cotto,ich vermute das cotto genau so eine gesichtschirurgie bekommt,wie im manny-fight und blutiggeschlagen in der ecke aufgibt (freddie wird ihn da rausholen)..9 rd ko ,genauso wie sein bruder….
    beide zukünftige hof ,wird ne gute schlacht solange es dauert..
    sehr gute entscheidung von cotto,die 300000 nicht zu zahlen,bleibt ihm etwas mehr kohle,der titel wäre eh weg,höchstwahrscheinlich am samstag,sonst spätestens gegen golo……

  2. 19. November 2015 at 11:00 —

    @ TBE

    ….des Aufeinandertreffens der beiden Südamerikaner…..

    Hää?
    Wäre mir neu das Mexiko und Puerto Rico zu den südamerikanischen Staaten zählen!

  3. Für mich war seit dem das duell feststand Alvarez favorit und er wird es mMn auch relativ deutlich machen. Entweder ein früher KO oder ein zäher kampf auf punkte, egal wie, ich tippe auf Alvarez.

Antwort schreiben