Top News

Vorschau: Chris Avalos vs Drian Francisco

Am Freitagabend gibt es bei ESPN2s Friday Night Fights ein interessantes Superbantamgewichtsduell zu sehen. Der zuschauerfreundliche US-Amerikaner Chris Avalos trifft auf den ehemaligen Superfliegengewichtsweltmeister Drian Francisco. Beide versuchen sich in die erste Reihe der Gewichtsklasse zu kämpfen, nachdem sie in den letzten Jahren ihre ersten Niederlagen hinnehmen mussten.

Bei Chris Avalos war es der August 2010, als er zum ersten Mal als Profi verlor. Zuvor hatte er sich mit 16 Siegen einen Namen als viel versprechendes Talent und Puncher gemacht. Doch der damals ungeschlagene pure Boxer Christopher Martin machte seinen Karriereplänen jedoch einen Strich durch die Rechnung, als er ihn überraschend nach Punkten besiegte. Der Kampfrekord zeigt eine Split Decision für Martin, doch in Wahrheit war der Kampf eine einseitige Angelegenheit, da Martin hinter seinem Jab den kompletten Kampf dominierte. Avalos fand daraufhin mit drei Siegen in Folge wieder in die Erfolgsspur zurück, wobei vor allem sein dritter gegen Khabir Suleymanov erneut ein wenig Aufsehen erregte. Doch Ende 2011 erlitt Avalos seine nächste Niederlage. Dieses Mal hatte er etwas Pech, dass nach zwölf Runden Jonathan Romero in einem engen Kampf der Sieg zugesprochen wurde.

Auf der anderen Seite befindet sich Drian Francisco noch immer in seinem Comeback von seiner bis dato einzigen Niederlage, die er im Mai 2011 erlitt. Der Mann von den Philippinen hatte sich zu diesem Zeitpunkt gerade in der absoluten Elite im Superfliegengewicht etabliert. Nach einem KO-Sieg über Ricardo Nunez in einem Eliminator der WBA hatte er Duangpetch Kokietgym im Kampf um den Interimstitel der WBA in zehn Runden gestoppt. Doch in seiner ersten Titelverteidigung schlug ihn nun Tepparith Kokietgym nach Punkten. In der Folge stieg Drian Francisco um zwei Gewichtsklassen auf, und hat zuletzt vier Siege in Folge gefeiert, drei davon vorzeitig. Dabei fehlten jedoch die richtig starken Gegner, und seinen besten Sieg seit der Niederlage erzielte er über Landsmann Michael Domingo.

Francisco ist ein extrem unorthodoxer Boxer. Der 30-Jährige ist technisch vollkommen ungeschliffen, feuert sehr wilde und weite Schläge ab, und kombiniert dies mit einem aggressiven aber schwer ausrechenbaren Stil. Dass er damit durchaus erfolgreich ist liegt an seiner Athletik. Er hat schnelle Hände, ordentliche Reflexe und jede Menge Schlagkraft.

Chris Avalos auf der anderen Seite ist ein technisch besserer Puncher. Er kommt konstant nach vorne, arbeitet hinter dem Jab und versucht damit seine härteren Schläge vorzubereiten. Seine Defensive ist äußerst bescheiden, und so ist er, wie schon gegen Christopher Martin zu sehen, nicht all zu schwer auszuboxen, zumal er auch nicht der schnellste ist. Doch Avalos Druck ist effektiv, und mit seiner Power ist er jederzeit in der Lage einen Kampf zu beenden. Zudem besitzt er ein starkes Kinn um seine aggressive Gangart zu komplimentieren.

Der Kampf verspricht interessant zu werden dank zweier harter Puncher, die jedoch sehr unterschiedlich boxen. Beide haben KO-Quoten um die 70 Prozent, wurden aber noch nie selber ausgeknockt. Francisco könne mit seinen schnellen Händen gepaart mit seiner Power Avalos äußerst gefährlich werden, wenn er sich nicht auf einen komplett offenen Schlagabtausch einlässt. Ein großer Faktor in dem Kampf dürfte jedoch meiner Meinung nach die körperliche Überlegenheit von Chris Avalos sein. Avalos fing als Bantamgewichtler an, ist jedoch inzwischen ein physisch starker Superbantamgewichtler, während Drian Francisco als Fliegengewichtler begann und bis vor Kurzem noch im Superfliegengewicht boxte.

Drian Francisco hat mehr Erfahrung auf höherem Level und besitzt einen extrem unangenehmen Stil, der einem etwas eindimensionalen Boxer wie Avalos Probleme bereiten könnte. Von daher ist ein Sieg des Philippinen keineswegs ausgeschlossen. Dennoch glaube ich, dass Avalos ihm körperlich einfach zu sehr überlegen sein wird und ihn auf Dauer zermürben wird. Francisco könnte den besseren Start erwischen, doch am Ende tippe ich auf einen Punktsieg für Chris Avalos oder sogar einen späten Abbruchsieg.

Voriger Artikel

Huck vs. Arslan II: Am 14. September in Stuttgart

Nächster Artikel

WBC ordnet Chavez vs. Rubio II an

3 Kommentare

  1. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    12. Juli 2013 at 03:05 —

    Chris Avalos ist der technisch besserer Puncher…

  2. Ferenc H
    12. Juli 2013 at 03:20 —

    @Benjamin wieder eine gute Progonose immer weiter so 🙂

  3. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    12. Juli 2013 at 03:51 —

    Drian Francisco hat mehr Erfahrung auf höherem Level und besitzt einen extrem unangenehmen Stil…

Antwort schreiben