Vorschau Boxwochenende 28. und 29. Oktober: Marquez, Concepcion, Simon, Martirosyan uvm.

Benjamin Simon ©M.A. Sayer / ARENA.
Benjamin Simon © M.A. Sayer / ARENA.

Freitag, 28. Oktober

Moruti Mthalane vs. Andrea Sarritzu

IBF-Fliegengewichts-Champion Morui Mthalane reist für eine freiwillige Titelverteidigung ins Heimatland seines italienischen Herausforderers Andrea Sarritzu. Der 35-jährige Sarritzu ist die #4 der IBF-Rangliste, von seinen letzten fünf Gegnern hatte jedoch kein einziger einen positiven Kampfrekord. Mit Wayne Kelly hat der Kampf in Cagliari zumindest einen kompetenten Referee, ein Punktrichter kommt aus Italien, einer aus Mthalanes Heimat Südafrika.

Franklin Lawrence vs. Raymond Ochieng

Der 36-jährige Franklin Lawrence ist in der unabh. Computerrangliste derzeit der drittbeste Amerikaner. Nach drei vorzeitigen Siegen gegen bekannte Leute wie Lance Whitaker, Jason Estrada und Jason Gavern machte Lawrence in seinem letzten Fight mit Marcus Rhode einen großen Schritt zurück. Auch der heutige Gegner Raymond Ochieng ist keine echte Steigerung, schließlich ging der Kenianer bereits gegen Krzysztof Wlodarczyk, Timo Hoffmann und Amir Mansour K.o.

Brandon Gonzales vs. Ossie Duran

Der 27-jährige Amerikaner Brandon Gonzales gilt als hoffnungsvolles Talent im Mittelgewicht. Mit dem Ghanaer Ossie Duran trifft Gonzales auf seinen bislang stärksten Gegner. Duran gelang gegen Karmazin-Bezwinger Eremosele Albert immerhin ein Unentschieden, zudem lieferte er James Kirkland und Fernando Guerrero relativ enge Kämpfe ab. Der US-Sender Showtime überträgt den Kampf aus Atlantic live.

Samstag, 29. Oktober

Benjamin Simon vs. Thomas Hengstberger

Der ehemalige IBF-Intercontinental-Champion Benjamin Simon macht nach einer Verletzungspause und Gewichtsproblemen seinen ersten Kampf nach einem Jahr Auszeit. Noch ist nicht klar, ob der Berliner Simon im Mittel- oder Supermittelgewicht weitermacht. Simons Gegner in Kreuzberg ist der Österreicher Thomas Hengstberger, der als klassischer Aufbaugegner Simon wieder Wettkampfpraxis vermitteln soll.

Takalani Ndlovu vs. Giovanni Caro

IBF-Superbantamgewichts-Champion Takalani Ndlovu reist für eine freiwillige Titelverteidigung ins Heimatland seines Herausforderers Giovanni Caro. Da Caro seinen letzten Kampf verloren hat, hat er eigentlich keinen Titelkampf verdient. Die Kampfbörse für Ndlovu scheint aber zu stimmen, weswegen der Südafrikaner die risikoreiche Reise nach Mexiko in Kauf nimmt.

Hernan Marquez vs. Luis Concepcion

Mit ziemlicher Sicherheit das Highlight dieses Wochenendes: WBA-Fliegengewichts-Weltmeister Hernan Marquez und Luis Concepcion lieferten sich im April dieses Jahres einen Anwärter auf den Kampf des Jahres. Beide Boxer waren am Boden (Marquez ein Mal, Concepcion drei Mal), am Ende war eine Schwellung ausschlaggebend, warum der Ringarzt vor der elften Runde abbrach. Zum Zeitpunkt des Abbruchs hatte Concepcion leichtes Oberwasser, weswegen sich alle fragten, wie dieses aufregende Duell wohl weitergegangen wäre. Sieben Monate später haben beiden Boxer die Möglichkeit, für klare Verhältnisse zu sorgen. Im Gegensatz zum April findet das Rematch in Marquez‘ Heimat Mexiko statt, was bei einem engen Kampfverlauf entscheidend sein könnte.

Vanes Martirosyan vs. Richard Gutierrez

WBC-Halbmittelgewichts-Silberchampion Vanes Martirosyan hatte eigentlich angekündigt, künftig gegen die Elite seiner Gewichtsklasse anzutreten. Nachdem er von HBO allerdings ein Angebot erhalten hatte, gegen Alfredo Angulo anzutreten, scheint es sich Martirosyan anscheinend anders überlegt zu haben und kämpft nun gegen Richard Gutierrez, der seine letzten drei Kämpfe verloren hat. Offenbar war Martirosyans Umfeld das Risiko gegen den gefährlichen Puncher Angulo zu groß. Mit Gutierrez dürfte Martirosyan hingegen keine Probleme haben, der Ruf des Amerikaners mit armenischen Wurzeln ist seit dieser Rolle rückwärts aber ziemlich angeschlagen.

© adrivo Sportpresse GmbH

51 Gedanken zu “Vorschau Boxwochenende 28. und 29. Oktober: Marquez, Concepcion, Simon, Martirosyan uvm.

  1. Au Backe,B.Simon!

    Zuerst wollte er gegen Soliman boxen,aber dann hatte er ein Aua an der Hand,naja das kann schon mal vorkommen.
    Dann wollte er ohne Börse gegen Stürmchen boxen,aber der hat angeblich Angst vor ihm.
    Dann sollte er um die IBF-Interconti-Meisterschaft im Suppermittel kämpfen.

    Jetzt kämpft er gegen den österreichischen Journeyman T.Hengstberger,das ist doch mal eine Steigerung,das gibt das Box-Highlight des Jahres!

    Wenn der noch was werden will sollte er schleunigst den Boxstall wechseln!

  2. Ich schätze das Marquez wieder vorzeitig siegen wird diesmal in Runde 8

    Marquez Tko 8

    Und ich schätze mal vorab das Kirkland von Angulo weggehauen wird aber dazu mehr in der Nächsten Woche

    Mfg

  3. 1. AlphaDogge

    Marquez KO 8

    2. Markus A.

    Marquez PKT

    3. ghetto obelix

    Marquez UD

    4. Ferenc H

    Marquez Tko 8

    5. Dick Dickerson

    Marquez TKO 6

    6. Tom

    Concepcion KO 4

    7. jeff

    Marquez KO 10

    8. Peddersen

    Concepcion MD

    9. oskarpolo

    Marquez UD

    10. Memzero

    Marquez SD

    11. SemirBIH

    Marquez UD

    12. Shlumpf!

    Marquez UD

    13. robbi

    Marquez UD

    14. stonehigh

    Marquez KO8

    15. HamburgBuam

    Marquez KO 8

    16. Mayweather

    Marquez Ko7

    17. Levent aus Rottweil

    D

  4. @Shlumpf: Das Excel Programm ist sehr willkommen. Kannst du es auf megaupload.com oder dgl. hochladen? Im übrigen wäre ich für Freiwillige mit Grundschul-Mathematikkenntnissen, die das Addieren der Punkte ab und zu übernehmen würden.

  5. gibt nunmsl nicht viele in .de die den simon schlagen.
    verstehe nicht wieso der junge nicht gepuscht wird.
    habe den mal in köln getroffen, super netter kerl.
    der junge hat anstand, und das erkenne ich mit meinen fast 60 jahren.

  6. @adrivo

    Wie das mit Megaupload oder der anderen Seitegeht weiß ich nicht, hab da noch nie mit gearbeitet?
    Hast nicht einfach ne Mailadresse? Da könnte ich dann auch ein paar Erklärungen hinzu schreiben.
    Das Programm übernimmt übrigens dann auch das Addieren

  7. Na eine Exeltabelle zu erstellen ist doch nun wirklich keine grosse Sache, das können meine Enkel bereits seit der 4. Klasse!
    Die müsste dann aber auch mehrmals täglich aktualisiert werden, und das wäre dann wiederum die Aufgabe von adrivo, denn die verdienen ja ihr Brot mit dieser Seite 😉

  8. @kevin22

    Klar, ich werd da sicher nicht drum kümmern^^

    Natürlich ist das kein Riesending, habe ich auch nie behauptet. Ich biete nur freundlich meine Hilfe an, da ich mir eben schnell sowas gebastelt habe. warum soll da nicht ein anderer auch von profitieren können

    (Ist aber trotzdem mehr als nur ne Tabelle zum eintragen, das Ding rechent dir jetzt Gesamtpunktzahl, Punkte pro Kampf, richtige KO-Tunde,… usw. aus

  9. Shlumpf! sagt:

    „(Ist aber trotzdem mehr als nur ne Tabelle zum eintragen, das Ding rechent dir jetzt Gesamtpunktzahl, Punkte pro Kampf, richtige KO-Tunde,… usw. aus“

    Genau das unterscheidet eine EXEL-Tablelle von einer „normalen“ Tabelle 😉

    Das sollte eine Firma wie adrivo auch selber können, das kann eigendlich jede Sekretärin! Und mit EXEL ist es doch nun wirklich kinderleicht, wenn man die einzelnen Felder mit den richtigen Befehlen versieht!?
    Meine letzte EXEL-Tabelle erstellte ich vor Jahren, als ich mal eine Weile als Disponent für eine grosse Handelskette arbeitete. Die Tabelle errechnete Ankunfstzeiten der einzelnen Fahrzeuge, Einsatzzeiten der Speditionen, Ausfallzeiten durch Stau oder Reifenpanne, Ordnungsstrafen weil Fahrzeuge nach 22 Uhr belieferten u.s.w.!
    Sie zeigte sogar noch Geburtstage der Fahrer an 😉

    Und wenn adrivo so eine recht einfache Tabelle nicht selber erstellen kann, dann weiss ich auch nicht mehr weiter!
    Aber es geht denen eher darum, das sich jemand „ehrenamtlich“ findet und seine Freizeit kostenlos zur Verfügung stellt!

Schreibe einen Kommentar