Top News

Vorschau: Alexander Dimitrenko vs Kubrat Pulev

Auch wenn beide Boxer momentan nicht zur vordersten Reihe ihrer Gewichtsklasse gehören, verspricht die Schwergewichtspaarung, die es am Samstagabend in Erfurt zu sehen gibt, doch einiges mehr an Spannung als so manche Titelkämpfe. Mit Alexander Dimitrenko und Kubrat Pulev treffen zwei grundverschiedene Boxer aufeinander, die für ein interessantes Gefecht sorgen könnten.

Alexander Dimitrenko befindet sich drei Jahre nach seiner bislang einzigen Niederlage auf einem guten Weg sich neu zu etablieren. Nach neunundzwanzig Siegen zum Auftakt seiner Profikarriere traf er im Juli 2009 in einem Eliminator der WBO auf den US-Amerikaner Eddie Chambers. Chambers agierte überraschend stark, führte Dimitrenko teilweise vor und gewann viel deutlicher nach Punkten als es die Mehrheitsentscheidung einen glauben machen würde. Seitdem hat sich Dimitrenko langsam zurück gearbeitet und drei Kämpfe in Folge wieder gewonnen. Zuletzt besiegte er mit Albert Sosnowski und Michael Sprott zwei durchaus namhafte Gegner, wobei Dimitrenko dabei nicht ohne Probleme blieb.

Auf der anderen Seite startete Kubrat Pulev seine Profikarriere erst zwei Monate nach Dimitrenkos Niederlage gegen Chambers und befindet sich seitdem auf dem schnellen Weg nach oben. In knapp drei Jahren hat der 31-jährige ehemalige Topamateur 15 Profikämpfe bestritten, die er allesamt gewonnen hat. Auch er hatte dabei schon einige solide Gegner vor den Fäusten. Bereits im fünften Kampf als Profi bezwang er Matt Skelton, zuletzt besiegte er Travis Walker und ebenfalls Michael Sprott. Jedoch konnte auch Pulev zuletzt nicht unbedingt immer überzeugen, so dass der Hype um ihn zuletzt etwas verstummte.

Die Rollen werden am Samstag in Erfurt klar verteilt sein. Universumboxer Dimitrenko wird der Boxer sein, der seine klaren Größen- und Reichweitenvorteile ausspielen werden will, während Sauerlandboxer Pulev versuchen wird in die Halbdistanz zu gelangen und dort aktiv werden will. Pulev gilt für gewöhnlich als harter Puncher, auch wenn seine letzten Ergebnisse das nicht gerade nahe legen, da er mit fünf seiner letzten sieben Gegner über die Runden musste, doch Dimitrenko besitzt sowieso ein recht stabiles Kinn. Auch Dimitrenko kann ordentlich zulangen, dies jedoch hauptsächlich aus der Distanz, wenn er genug Zeit hat seine Treffer mit dem Jab vorzubereiten, doch auch Pulev ist hart im Nehmen und scheint vor allem vor Willenskraft zu strotzen.

Der alles entscheidende Faktor wird aber sowieso sein wer die Distanz bestimmen kann, in der der Kampf ausgefochten wird. Dimitrenko besitzt einen guten Jab und Pulev ist nicht sehr schwer zu treffen, so dass er den Bulgaren schon auf Armlänge halten könnte. Doch Pulev übt normalerweise viel Druck aus, womit Dimitrenko nicht unbedingt so gut zu Recht kommt, was bedeuten könnte, dass sich vor allem in den späteren Runden Möglichkeiten für Pulev ergeben könnten die Distanz effektiv zu verkürzen. Insgesamt halte ich den Kampf für ziemlich ausgeglichen, sehe Pulev jedoch als etwas eindimensionaler an, und denke, dass er über weite Strecken Schwierigkeiten haben könnte an Dimitrenkos Jab vorbei zu kommen. Auf jeden Fall gehe ich davon aus, dass der Kampf über die vollen zwölf Runden gehen wird, und glaube, dass sich Alexander Dimitrenko am Ende durch einen recht knappen Punktsieg erneut Europameister im Schwergewicht nennen darf.

Voriger Artikel

Vorschau: Robert Stieglitz vs Nader Hamdan

Nächster Artikel

Daniel Ponce De Leon dominiert Eduardo Lazcano

11 Kommentare

  1. underdogm-nhs
    5. Mai 2012 at 02:43 —

    Ne !

  2. Flo9r
    5. Mai 2012 at 05:28 —

    underdogm-nhs sagt:
    “Ne !”

    Da stimme ich zu..! 😉

  3. Heinz Werner Brenner
    5. Mai 2012 at 08:50 —

    ich denke knapper kampf am ende mit hilfe
    von gaunerland knapper punktsieg pulev

  4. Levent aus Rottweil
    5. Mai 2012 at 09:56 —

    Dimitrenko 116 Kilo und damit das 2. Schwerste Gewicht seiner Laufbahn!
    Der geht unter hat nicht gut trainiert und wird wohl vorzeitig gehen…!

  5. danny
    5. Mai 2012 at 09:58 —

    Hallo,

    könntet Ihr mir sagen um wie viel Uhr “deutscher zeit” der kampf mayweather vs cotto beginnt? bzw auch mosley vs alvarez.

    vielen dank und ein schönes wochenende 😉

  6. JohnnyWalker
    5. Mai 2012 at 12:22 —

    so gegen 6, vielleicht halb 7 sonntg früh tippe ich jetzt mal.

  7. Vushtrri
    5. Mai 2012 at 14:00 —

    Ich sage schon jetzt bevor der Kampf anfängt, das Dimitrenko verliert der hat doch kein Mut, Stil, und und und als Boxer im Ring zu erschien.
    Chambers hat DUMItrenko das Gesicht klar und deutlich poliert, und heute Abend wird nochmal das selber bekommen, wenn nicht schlimmer. Der Kampf mit Hukiq wird spannender als mit DUMItrenko.

    MfG

  8. Lh
    5. Mai 2012 at 22:05 —

    Ganz guter kampf eigentlich. Dimitrenke hat die ersten beiden runden gewonnen und pulev hat kein mittel gefunden gut zu treffen. 3 und 4 gehen an pulev waren gute aktionen dabei und dimitrenko wirkte in der pause relativ müde. 5 und 6 rrelativ ausgeglichen

  9. Lh
    5. Mai 2012 at 22:25 —

    Dimitrenko dieser lappen
    Pulev runde 11

  10. SemirBIH
    5. Mai 2012 at 22:54 —

    Das Babyface wurde ausgeknockt !

  11. otto ramin
    9. Mai 2012 at 01:12 —

    der arme dimitrenko,sein gesicht war wirklich poliert worden…lol

Antwort schreiben