Vorprogramm Klitschko vs. Charr: Abdusalamov trifft auf McCline

Tomasz Adamek, Vitali Klitschko ©KMG.
Tomasz Adamek, Vitali Klitschko © KMG.

Nach acht Kämpfen in den USA könnte der gefährliche russische Puncher Magomed Abdusalamov (15-0, 15 K.o.’s) erstmals seit 2010 wieder in seiner Heimat boxen: im Vorprogramm der Schwergewichts-WM zwischen Vitali Klitschko und Manuel Charr soll der 31-Jährige in Moskau auf den erfahrenen Amerikaner Jameel McCline (41-12-3, 24 K.o.’s) treffen.

„Die Vorverhandlungen für Magomeds Teilnahme an der Show waren erfolgreich“, sagte Stepan Lendyel (Sampson Boxing) gegenüber Allboxing.ru. „Es gibt einige technische Details, die es zu lösen gilt, ich kann aber sagen, dass alle Konditionen und Forderungen für Abdusalamovs Titelkampf am 8. September erfüllt wurden.“

Auf dem Spiel soll der neugeschaffene WBC-USA-Silbertitel stehen, der den in der WBA auf Platz 13 gerankten Abdusalamov auch im WBC in die Nähe der Top 15 bringen könnte. Der 43-jährige McCline hatte sich in seinem letzten Kampf im Juni gegen den aufstrebenden Polen Artur Szpilka recht gut verkauft, musste sich aber relativ deutlich nach Punkten geschlagen geben.

© adrivo Sportpresse GmbH

17 Gedanken zu “Vorprogramm Klitschko vs. Charr: Abdusalamov trifft auf McCline

  1. Abdusalamov ist ein Dagestaner und kein (ethnischer) Russe.
    Die deutsche Bezeichnung „Russe“ für alle russichen Staatsbürger ist irreführend.
    In der russichen Sprache unterscheidet man zwischen der Ethnie Russe, und Russländer (also die Personen im Besitz der russichen Staatsbürgerschaft).
    Bei über 100 Völkern in der Russischen Föderation, alle als „Russe“ zu bezeichnen grenzt schon an Absurdum.
    Es wird auch so gehandhabt, dass im postsowjetischen Raum im Pass die Nationalität steht und nicht die Staatsbürgeschaft.

  2. Als Maske boxte sagte man auch dass er ein Deutscher ist und kein Ossi, gehört aber nicht in diese Rubrik. Der Kampf kann gut werden, McCline ist zwar alt aber noch ist er stark.

  3. @ SergioMartinez

    Ja sobald jemand seinen Titel verliert bekommt er wegen guter Leistung im Training einen neuen Weltmeistertitel. Ich verstehe auch nicht warum es immer mehr Titel geben soll. Die 4 Weltmeistertitel und für jeden Kontinent 1 Titel sind doch genug

  4. „Der gefährliche russische Puncher Magomed Abdusalamov“, der bisher bestenfalls gegen schwache Aufbaugegner wie Raymond Ochieng (7 ! (T)KO-Siege gegen Nullnummer Robert Ochung) besiegte, kriegt jetzt den 42-jährigen Jameel McCline vor die Fäuste, der sein rechtzeitiges Karriereende vor langer Zeit verpaßt hat und seit über 3,5 Jahren gegen keinen Mittelklasseboxer mehr gewinnen konnte!!

    Das wird für die bedauernswert naiven Besucher des Moskauer Kampfabends mit Sicherheit der spannendste Kampf des Abends!!!! – allein schon, weil ca. einen Monat vor dem Fight kein anderer Kampf angesetzt ist. 😀 😀 😀 😀

    Wie immer glänzt K2 durch eine erstklassige Undercard! 😀 😀

Schreibe einen Kommentar