Vorprogramm Klitschko-Adamek: Oquendo sagt Kampf gegen Banks ab

Fres Oquendo ©Tom Tsatas
Fres Oquendo © Tom Tsatas

Das Vorprogramm von Klitschko vs. Adamek am 10. September in Wroclaw ist um eine weitere interessante Begegnung ärmer geworden: nachdem Cruisergewichtler Pawel Kolodziej seinen Kampf gegen Ola Afolabi verletzungbedingt absagen musste, steht K2-Schwergewicht Johnathon Banks nun ohne Gegner da – Fres Oquendo weigert sich nämlich, in Polen zu boxen.

Oquendos Team befürchtet, dass es bei einem engen Kampf einen „Heimvorteil“ für Banks geben könnte, da der Amerikaner beim Veranstalter K2 unter Vertrag steht. „Es gibt keinen Grund, warum zwei Typen aus dem amerikanischen Mittelwesten in Polen gegeneinander boxen sollten“, sagte Oquendos Manager Tom Tsatas gegenüber Eastsideboxing. „Diese beiden sollten in Chicago kämpfen. Ich biete Banks dasselbe Geld, das er in Polen gemacht hätte, für einen Kampf in Chicago an. Wenn Fres Banks nicht ausknockt, verdopple ich seine Kampfbörse.“

Der ehemalige WM-Herausforderer Oquendo, der Klitschko in Österreich als Sparringspartner zur Seite stand, gilt als Spezialist für umstrittene Niederlagen, die meistens auf Events von den Promotern seiner Gegner zustandekamen. Tsatas‘ Argumentation mag daher durchaus nachvollziehbar sein, für die Fans in Wroclaw ist eine weitere Absage trotzdem schade.

© adrivo Sportpresse GmbH

20 Gedanken zu “Vorprogramm Klitschko-Adamek: Oquendo sagt Kampf gegen Banks ab

  1. Was soll das?

    Der weiß doch nicht erst seit gestern das er in Polen boxen soll/darf!

    Wohl nicht richtig in Form?

    Allerdings stimmt die Tatsache mit den umstrittenen Niederlagen,z.B. gegen Holyfield.

  2. Wie wäre es denn wenn sie mal ausnahmsweise mal antretten würden an Stelle immer wieder abzusagen so viel ich weiss galt Oquendo damals als Teilnehmer am britischen Boxturnier da sagte er bereits ab und jetzt schon wieder,langsam wird es aber lästig,warum sollte Oquendo in Polen den um denn Punktsieg gebracht werden??????Ist doch Bullshit,und jetzt wollen die das Banks in Chicago boxt für denn Fall das Oquendo bei einer knappen Punktniederlage Bevorteilt wird,echt lächerlich.

  3. Banks ist ein Pech Vogel erstmal Krasniqi und jetzt Oquendo das ist demotivierend für ein Boxer der Wochenlang trainiert.Ich gebe Banks ein Rat er soll bei nächsten mal richtige Boxer aussuchen und nicht Rumel Boxer wie Krasniqi und Oquendo

  4. Ne ne, gegen Krasniqi wird Banks nicht eintreten, sollte schon im dieses Jahr der Kampf stattfinden, war aber nix, von Krasniqi ist im Moment nichts zu hören, er meldet sich nicht, es gibt so viele Boxer die auf der suche eine Gegner zu finden und Krasniqi bleibt versteckt, Luan bringt nicht mehr viel mit 40 j. wird voll nichts mehr.

  5. @Tom
    Das was ich über Oquendo weiss das weiss ich,und da brauche ich auch nirgends nachzu schauen,das nur nebenbei,was soll diese Frage denn von dir,ich brauche nicht viel von ihm zu wissen weder vom Privatleben oder sonstigem,ich habe viele seiner Kämpfe gesehen und in einigen wurde er doch betrogen und das beantwortet wohl auch deine Frage.Jetzt mal eine Frage an dich was verbindet dich denn mit diesem Sport ausser das du viele Kämpfe gesehen hast,denn du kommst mir mit einigen deiner Kommentare so rüber als hättest du selber noch nie geboxt bzw.trainiert.

  6. Man hat auf die schnelle noch 2 Ersatzgegner für Afolabi und Banks gefunden,aber ob der Journeyman L.Rusiewicz für Afolabi ein ernsthafter Gegner ist,darf bezweifelt werden und I.Bacurin sollte gegen Banks auch keine all zu große Gefahr darstellen!

  7. @Tom
    Das gleiche kann mann eher über dich und deine unqualifizierten Kommentare sagen, würde viel eher zutreffen, eine Frage was verbindet dich mit dem Boxsport ausser das du alle Kämpfe auf VHS oder DVD hast.

  8. @ Kano

    Das gleiche hat mich vor einigen Wochen User xyz187 auch gefragt und ich habe ihm darauf geantwortet,also werde ich es heute nicht noch einmal wiederholen.

    Ein kleiner Tipp am Rande,schreibe nur über Dinge die du weißt/kennst!

Schreibe einen Kommentar