Vorprogramm Huck vs. Afolabi III: Gutknecht trifft auf Dickinson

Eduard Gutknecht ©SE.
Eduard Gutknecht © SE.

Der Gegner des Halbschwergewichtlers Eduard Gutknecht (24-2, 9 K.o.’s) für seinen Kampf am 8. Juni im Vorprogramm der WBO-Cruisergewichts-WM zwischen Marco Huck und Ola Afolabi steht mittlerweile fest: der ehemalige Europameister bekommt es mit dem Briten Travis Dickinson (14-1, 5 K.o.’s) zu tun.

Es handelt sich um Gutknechts ersten Kampf seit der Niederlage gegen Jürgen Brähmer im Februar. „Das war ein ungemein forderndes und intensives Gefecht“, blickt Gutknecht zurück. „Auf keinen Fall möchte ich mich jetzt hinten anstellen, sondern so schnell wie möglich wieder gegen große Namen und um Titel boxen.“

Der 25-jährige Dickinson hat mit seinem Sieg beim Prizefighter-Turnier 2011 auf sich aufmerksam gemacht, beim Kampf um den Britischen Titel musste er sich aber Bob Ajisafe geschlagen geben. „Der Junge wird hungrig sein und alles gegen mich geben wollen“, so der 31-jährige Gutknecht. „Ich freue mich jetzt schon auf die Anfeuerungsrufe des Publikums in Berlin. Zum Dank will ich meine Fans diesmal dann auch mit einem Sieg beschenken!“

© adrivo Sportpresse GmbH

12 Gedanken zu “Vorprogramm Huck vs. Afolabi III: Gutknecht trifft auf Dickinson

  1. Was ist mit Pulev der kann doch auch ein kampf machen bis er mit Tyson F. kämpfen muss.
    Oder Robert H. ist der in Rente der ist seid seinem kampf gegen Chisora berg ab gegangen was seine box-karriere angeht.

    Robert H. vs Denis B. wäre doch SUPER! Der gewinner soll weiter machen der verlierer in die RENTE 😀

  2. Gutknecht ist ein guter Junge, der in jedes Rahmenprogramm passt. Leider kein Puncher. Also das, was die Boxfans sehen wollen. Immerhin hatte ich ihn gegen Brämer mit einem Punkt vorne.

Schreibe einen Kommentar