Top News

Vorprogramm Geale vs. Mundine: Kimbo Slice trifft auf Tilyard

Internet-Phänomen Kevin Ferguson aka Kimbo Slice (6-0, 5 K.o.’s) wird am 30. Januar im Vorprogramm der Mittelgewichts-WM zwischen Daniel Geale und Anthony Mundine auf seinen bislang wohl stärksten Gegner treffen: den Australier Shane Tilyard (6-6, 6 K.o.’s).

Tilyard ist amtierender Queensland-Champion und konnte in seinem letzten Kampf den mehrfachen australischen Meister Colin Wilson in nur zwei Runden ausknocken. Darüber hinaus kann der 26-Jährige auch auf eine Karriere als Muai Thai-Kämpfer zurückblicken.

“Tilyard glaubt, dass er gegen zähe Burschen im Ring war, er stand aber noch nie einem Monster wie mir gegenüber”, sagte Slice. “Hoffentlich ist er bereit, denn ich komme, um seinen Kopf abzuschlagen und den Fans in Australien zu zeigen, wer der echte K.o.-King ist.”

“Ich habe wie besessen trainiert, seitdem ich von diesem Kampf erfahren habe”, sagte Tilyard. “Ich bin froh, dass man mir die Chance gibt, Kimbo das eine oder andere über Fighter aus Australien beizubringen.”

Hier der offizielle Trailer zum Kampf:

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Solis, Dimitrenko oder Fury: Wer wird Klitschkos nächster Gegner?

Nächster Artikel

Dawson vs. Pascal II: Am 25. Mai in Montreal

57 Kommentare

  1. rampage1
    18. Januar 2013 at 21:54 —

    Kimbo wuerde die klitschkos ausknocken ohne handschuhe

  2. Alex
    18. Januar 2013 at 22:03 —

    @ rampage1

    Kimbo Slice kann zwar kämpfen, aber gegen einen richtigen Topboxer hat er keine Chance. Ich glaube selbst dass er schon gegen Dimitrenko oder Chisora verlieren würde

  3. André
    18. Januar 2013 at 22:09 —

    wer hier überhaupt diskutiert gegen welchen top 15 boxer kimbo verlieren würde sollte sich auf dieser seite nicht mehr blicken lassen…

  4. Carlos2012
    18. Januar 2013 at 22:12 —

    @Alex

    Beim Boxen würden die Klitschkos den Kimbo fertig machen aber beim Strassenkampf wären die Brüder Chancenlos.

  5. Holi
    18. Januar 2013 at 22:12 —

    sollte Kimbo gewinnen kommt er durchaus als klitschko Gegner in Betracht

  6. Eierrübe
    18. Januar 2013 at 22:33 —

    @ Andre

    Ja dann geh schonmal raus hier. Kimbo hat sehr wohl eine Chance gegen die Klitschkos, bloß dafür brauch er noch mindestens 10 Kämpfe. Aber die Klitschkos werden vor ihm flüchten. Durchaus würde Kimbo sie zerstören denn er ist einer derjenigen heutzutage der einen unbändigen Kampfgeist hat und absolut austrainiert ist und vor allem keine Angst hat und sehr viel Schlagkraft besitzt. Also rede mal hier nicht so negativ von Kimbo. Einer der auf den Straßen ohne Handschuhe freiwillig unzählige Kämpfe gemacht hat und fast alle gewonnen hat hat auch mit Handschuhen und auch gegen die derzeitigen Top 15 ( wenn man die denn alle top 15 überhauot nennen kann) eine Chance. Ihr vergesst immer alle das die Boxer unter den Top 15 z.B. nur noch wegen des Geldes boxen und da kaum noch was ehrliches dahinter steckt aber einer wie Kimbo ist ein KÄMPFER und dem wird natürlich auch das GEld freuen,keine Frage aber er hat einen sehr harten Kampfgeist und damit kann er viele zerstören wenn nicht sogar auch die Geldgierigen Affen Klitschkos. Ich lass mich überraschen und würde mich sehr freuen wenn so einer wie Kimbo mal dem Wladimir ordentlich die Fresse poliert nach all den langweiligen und billigen Pussykämpfen.

  7. André
    18. Januar 2013 at 22:38 —

    @ Eierrübe

    hahahahahahahaha

  8. Ferenc H
    18. Januar 2013 at 22:41 —

    “Shane Tilyard (6-6, 6 K.o.’s).” 666 der Kampf gegen den Leibhaftigen 😉

  9. Alex
    18. Januar 2013 at 22:52 —

    @ Carlos2012

    Nur weil Kimbo Slice Straßenkämpfe macht? Er ist einfach nicht schnell genug und technisch zu schlecht für die Klitschkos, Haye, Pulev oder andere Profiboxer. Er würde selbst beim Straßenkampf gegen einen richtig guten Profiboxer verlieren

  10. Eierrübe
    18. Januar 2013 at 22:55 —

    @ Andre

    Ja da mußt du über dich lachen, hahaha herrlich. Du Wurstkopf.

  11. Alex
    18. Januar 2013 at 22:57 —

    @ Eierrübe

    Hat man ja bei MMA gesehen. Der Gegner wurde etwas stärker und schon verliert Kimbo Slice und auch im Boxen wirds nicht anders. Ich denke eher die Klitschkos kriegen nicht mal mit dass es Kimbo Slice gibt. Er glaube ist nichtmal in der Top 400 bei Boxrec

  12. Champ
    18. Januar 2013 at 23:13 —

    MMA kannst du nicht mit Boxen vergleichen. In der UFC sind nur Top-Athleten, die mindestens 8 Stunden täglich(!) trainieren. Dann schau dir im Vergleich die Fettsäcke im Schwergewicht an.

  13. Carlos2012
    18. Januar 2013 at 23:14 —

    Kimbo in Aktion.hahaha wie Gei..l 🙂

    youtube.com/watch?v=c8XU_kfJGSc&feature=youtube_gdata_player

  14. Eierrübe
    18. Januar 2013 at 23:38 —

    @ Champ

    Ich danke dir, endlich mal wer der noch Ahnung hat vom Kampfsport. Manchmal frage ich mich ob hier nur Balletturner oder Wurstköpfe ihre Kommentare abgeben. Kann man nur drüber lachen. Wie du schon sagst im MMA trainieren die täglich bis zu 8h. Und das kann man natürlich nicht mit den Fettsäcken im Schwergewicht vergleichen.

    @Alex
    Die Klitschkos werden schon längst mitbekommen das es ihn gibt du Schlaumeier.
    Was machst du für Sport? Ballett?

  15. Armando
    18. Januar 2013 at 23:39 —

    Jaja, Kimbo blablabla. Kyotaro hat neulich auch gegen eine Flasche verloren, Kimbo wird auch bald seinen Meister finden.

  16. Eierrübe
    18. Januar 2013 at 23:41 —

    Ein austrainerter Kimbo Slice mit ein paar Kämpfen mehr und etwas mehr Speed, zerstört z.B. einen Tyson Fury, der Fury z.B. ist doch lächerlich, so ein unaustrainierter möchtegern. Der ist doch fett und hat kaum Muskeln dieser Sunnyboy. Sowas würde ein Kimbo zum Frühstück vernaschen. Die ganzen Top 15 Boxer sind doch alle nur Sandsacktrainierer und Weicheier, Kimbo trainiert mit Fäusten auf den Straßen und nimmt kein Sandsack sondern eine Betonwand zum gegenschlagen. 😉

  17. André
    18. Januar 2013 at 23:57 —

    @ Eierrübe

    http://www.youtube.com/watch?v=YuqvU5WSSAk

    was war da los mit deinem Messias? das war der erste boxkampf von green

    du bist sowas von mies lächerlich und hast vom boxen keine ahnung allerdings auch nicht von irgendeinem anderem kampfsport

    habe mich gut über dich amüsiert und jetzt diskutiere ich mit dir nicht mehr weil du offenbar geistig verwirrt bist

  18. boxfantaiker
    19. Januar 2013 at 00:04 —

    da hat wohl jemand zuviele eier gegen die rübe bekommen
    trainiert auf strasse und keine sandsack sondern betonwand ? loooooooooooooooooooool
    also boxen ist nicht wirklich für jederman gedacht

  19. matthias
    19. Januar 2013 at 00:06 —

    Kimbo vs The 666 Mann ich tippe kimbo siegt durch ko in runde 6

  20. boxfantaiker
    19. Januar 2013 at 00:11 —

    das gute an kimbo ist das er ein kleiner magnet ist er lockt die zuschauer aber er kommt zu spät ins boxen und die mma hat sicherlich sehr viel substanz abverlangt 3 und 4 klassige boxer kann er bezwingen aber weit nach oben wird er es nicht schaffen das ist sehr unwahrscheinlich

  21. Eierrübe
    19. Januar 2013 at 00:38 —

    @ boxfantaiker alias Laternenrenner

    Die Zeit wird es zeigen. Eier gegen die Rübe bekommen, ja da hast du Recht.
    Toll der Name was? Deiner ist auch nicht schlecht ” boxfantaiker” loooool
    Sollte wohl mal ursprünglich “fanatiker” heißen oder? Da ist wohl jemand zu oft gegen Laternen gerannt.

  22. Klaus
    19. Januar 2013 at 00:50 —

    @Eierrübe: Wie “alt” bist du, schon über 16? Ferguson (Slice) ist ein drittklassiger Clubfighter der in Youtube-Kämpfen Flaschen (Fettsäcke, Bodybuilder und Hobby-“Kämpfer”) verprügelt hatte, mehr nicht. Und beim Dopingtest würde er wahrscheinlich auch durchfallen. Typischer Trash-Ami, grosse Fresse, Steroide und irgendwelche Leute verkloppen und die dummen Web-Deppen fallen voll auf den Hype rein. Der Typ ist ein Pausenclown und wird nur verpflichtet, weil man ihn als Zirkusattraktion vermarkten kann bei irgendwelchen unbedarften Jugendlichen. Nur schon der Kampf gegen diesen Polizisten und Hobby-Kämpfer Gannon sagt viel aus über Slice, auch seine Niederlagen beim MMA. All Hype, wenig echte Substanz.

  23. Eierrübe
    19. Januar 2013 at 01:10 —

    @ Andre @ Klaus

    Ihr seit wirklich zwei Witzfiguren. Dann stellt Euch doch in Ring gegen ihn. Ihr seid nur dummschwätzer und möchtegernreporter. Was habt ihr erreicht? Ihr putzt wahrscheinlich irgendwo Klos und leckt irgendwelchen Leuten die Rosetten sauber. Vor allem Andre, ey Andre woher kommst du denn bitte? Du bist wohl zu oft gegen eine Betonwand gerannt oder? So dumm kann man echt nicht sein, scheinst ein Gehirn zu haben wie eine Schmalzfliege, na ja die fliegen ja auch nur zur Scheiße hin. Das paßt ja dann.
    Und Klaus alter Junge, was schaust du so im Fernsehen? Ballett oder Schlagerparade mit Florian Silbereisen? Mensch alter Bursche geh in dein Garten und hacke Unkraut raus und vergiss nicht dabei dich auch mitzunehmen. 😉

  24. UpperCut
    19. Januar 2013 at 01:10 —

    kimbo ist ein clown, ob auf der strasse oder im rng. gegen einen boxer aus der top 100 hat er absolut keine chance.

  25. Bokser58
    19. Januar 2013 at 01:14 —

    Manche Boxer brauchen ja gegen Kimbo Slice gar nicht ihre Hände zu benutzen, Leute schaut ihn euch mal an wenn einer der Meinung ist er könnte eine Bedrohung fürs Schwergewicht werden,der hat absolut keine Ahnung vom Boxen und hat selber auch noch nie
    geboxt.

  26. Alex
    19. Januar 2013 at 01:29 —

    @ UpperCut

    Ein Clown ist übertrieben. Gegen fast jeden Menschen würde er gewinnen, aber ich denke dass er gegen gute professionelle Kampfsportler nicht so viel Chancen hätte

  27. Klaus
    19. Januar 2013 at 01:45 —

    @Eierrübe: bin zwar schon über 40, aber gegen dich würde es sicher noch reichen, so wie du hier schreibst. Wahrscheinlich ein Bubi der selber noch nie irgendwas ernsthaft trainiert hat oder richtig gekämpft hat. Slice wäre längst bei einem nahmhaften US-Promoter wenn er boxerisch was drauf hätte und beim UFC haben sie ihn auch nicht grundlos gekickt. Der Mann kann (technisch) viel zuwenig um mit guten Leuten mitzuhalten, das ist nun mal Fakt. Für Hobby-Kämpfer bzw. Nicht-Kämpfer reicht es schon, aber dann ist rasch mal Ende der Fahnenstange.

  28. Eierkopf
    19. Januar 2013 at 03:34 —

    Kimbo würde sogar gegen Mormeck verlieren.
    Was hier manche Leute für naives zeug von sich geben, da merkt man sofort das sie noch nie Kampf Sport gemacht haben. MMA, UFc etc da ist weitaus weniger Ausdauer gefragt als beim boxen. Die verbringen 90% der runde auf dem Boden. Da können sie auch 20 h am Tag trainieren, trotzdem können sie niemals! 12 runden die pace eines Boxers gehen.
    Kimbo ist eine überhypte Witz Figur die sich gut vermarkten kann. Und komm mir jetzt keiner mit kimbo würde dich fertig machen, das ist mir schei.ss egal da ich kein Profi Boxer bin.

  29. De Aap
    19. Januar 2013 at 04:42 —

    @Eierrübe

    Und wieder ein Vollpfosten mehr auf dieser Seite!

  30. Norman
    19. Januar 2013 at 07:40 —

    Kimbo Slice wäre meiner Ansicht nach mal der richtige Gegner für die Flasche Wladimir den Kimbo kennt nur den Vorwärtsgang und schlägt auf alles was sich bewegt,desweiteren denke ich Kimbo Slice hatte früher schon auch wenn nur auf der Straße war großere Gegner und hat sie einfach Platt gemacht so wie das mit Wladimir geschehen würde deswegen denke ich auch das Wladimir lieber Kimbo Slice aus dem weg geht obwohl das mal endlich ne Echte Kampmaschine wäre die Mein RTL auch so anpreisen könnte aber das wird genausowenig etwas wie der Kampf gegen Povetkin.

  31. Crimson Fist
    19. Januar 2013 at 09:23 —

    Was mir sorgen macht ist das alter von Ferguson!
    Muss mal Wiki fragen wie alt der Mann ist.
    Kampftechnisch,sagen wir mal Kimbo hat seinen Stil der sher direkt ist.
    Er hat aber viel gelernt und ich würde ihm Chancen gg Helenius,Charr,Sosnowsnki,einräumen.Bei Chisora wäre es schon spannend und ich zähle Del Boy nicht zu den schlechten!
    Also Chancen hätte er auf jeden Fall,zumindest wäre er besser als Mormeck oder Wach gg die K2 Betrüger.

  32. The one and only Robin
    19. Januar 2013 at 09:58 —

    Ich mag Kimbo auch aber gegen die Weltspitze im Schwergewicht ist Ende,glaube sogar das schon Leute wie Darnell Wilson ihn stoppen.

  33. nickjulian
    19. Januar 2013 at 10:18 —

    kimbo sieht aus wie bimbo aus dem urwald. boxerich ne absolute null. der hat gegen keinen top gerankten boxer auch nur den hauch einer chance. nur weil er ein paar muskeln hat, ist er nicht gleich king kong. der richtige gegner für ihn wäre butterbean. gleiches lächerliches kaliber. ich lach mich tot. hahahaha

  34. dreschflegel
    19. Januar 2013 at 10:28 —

    Das ist dieses archaische Gebahren aus längst vergangenen Tagen.
    Und auf Youtube findet man diesen trash auch in Massen.

    Grizzly kämpft gegen Tiger. :))

    Die Klitschkos noch ein anderer ernsthafter Boxer wird sich jemals mit einem Gorilla prügeln wollen.
    Mr. Kimbo mag in seinem Fach ein ausgebuffter sein, auch wenn er selbst da nicht gerade brilliert. Schaut euch nur an wie er nach 2 Runden atemprobleme hat.

    Technisch ein dössel und nur mit Vorwärtsdrang.
    Das reicht nicht. Beim besten Willen.

    Und wenn Monsieur Eierkopf schreibt das seine Heros täglich mind. 8 Stunden trainieren, und wir einmal annehmen das das stimmen würde ( :)) ), dann wundert es nicht das so viele von den “Monstern” Helios übertrainiert sind. Denn selbst zum Training muss man seinen Kopf einschalten.

    Also nur Minuspunkte.
    Was machen wir also mit Kimbo? :))

  35. Lothar Türk
    19. Januar 2013 at 10:29 —

    wieviel Hass hier den Klitschko-Brüdern teilweise entgegen schlägt! Warum, wir reden vonm Boxen, nicht von Strassenschlägerei. Das zeigt doch, wer auf die Strasse oder eher Gosse hin gehört. Dazu die vergimpfende Fäkaliensprache, die belegt, woher solch Typen wie Eierrübe kommen und da bleiben sollte. Wenn das HW Boxen langatmig geworden ist, liegt es an der mangelnden Klasse der Gegner. Die neuen hoch gejubelten amerikanischen Sterne entpuppten sich zu oft als zu schwach. Vewechselt nicht Äpfel mit Birnen. Boxen hat mit MMA nur einge wenige Gemeinsamkeiten.

  36. dreschflegel
    19. Januar 2013 at 10:32 —

    Das ist dieses archaische Gebahren aus längst vergangenen Tagen.
    Und auf Youtube findet man diesen trash auch in Massen.

    Grizzly kämpft gegen Tiger. )

    Die Klitschkos noch ein anderer ernsthafter Boxer wird sich jemals mit einem Gorilla prügeln wollen.
    Mr. Kimbo mag in seinem Fach ein ausgebuffter sein, auch wenn er selbst da nicht gerade brilliert. Schaut euch nur an wie er nach 2 Runden atemprobleme hat.

    Technisch ein dö. ssel und nur mit Vorwärtsdrang.
    Das reicht nicht. Beim besten Willen.

    Und wenn Monsieur Ei. erk. opf schreibt das seine Heros täglich mind. 8 Stunden trainieren, und wir einmal annehmen das das stimmen würde ( ) ), dann wundert es nicht das so viele von den “Mon. stern” heillos übertrainiert sind. Denn selbst zum Training muss man seinen Kopf einschalten;)

    Also nur Minuspunkte.
    Was machen wir also mit Kimbo? )

  37. JohnnyWalker
    19. Januar 2013 at 10:46 —

    @ Lothar

    an mangelnder Klasse im HW mangelt es mitlerweile nicht mehr. Es gibt doch mitlerweile recht viele gute junge Leute, die das Zeug haben das HW wieder zu einer richtigen Gewichtsklasse zu machen. Das Problem ist nach wie vor, dass zu wenig gute Kämpfe zu Stande kommen und da haben die Klitschko’s einen immensen Teil dazu beigetragen. Sie blockieren alle WM-Gürtel, boxen 2. Garnitur und das nur auf RTL. So etwas ist im Boxsport derzeit einmalig. Der ganze Rest ist sich zu Schade gegeneinander zu boxen, für geringe Börsen. Und selbst wenn man das Risiko sucht Top-geratete Boxer zu boxen wie Pulev es tut, wird man noch von den Heinis der IBF und den Klitschko’s im Hintergrund vera.rscht, da man keinen Titelkampf bekommt. Den Klitschko’s wäre es recht, wenn alle 35 gerateten Boxer erstmal jeder gegen jeden boxen sollten, damit sie ein bisschen Werbung, Promo machen können, vielleicht noch ein bisschen Politik oder aufs Oktoberfest. Die Klitschko’s machen das HW so träge, weil sie alles diktieren. Das ist das Problem!

    Wenn ich mich umschaue wieviele junge talentierte Boxer derzeit von sich reden machen, so etwas gab es die letzten 10 Jahre nicht. Man nenne: Oscar Rivas, Andy Ruiz Jr., Tyson Fury, David Price, Vyacheslav Glazkov, Bryant Jennings, Artur Szipilka und von mir aus Deontay Wilder. Es gibt sicherlich noch mehr, vor allem Leute die gerade Profis geworden sind und in Zukunft auf sich Aufmerksam machen wollen. Die fehlende Perspektive für gute Kämpfe sind sowohl den Börsen, den Gewichtsunterschied und zum Teil auch den deutschen Promotions geschuldet. Das Heavyweight wird nach der Klitschko-Ära aufblühen wie seit langem nicht mehr und das liegt nicht an der Klasse der Brüder, sondern eher an der Gier nach Titeln ohne sich für KMG bücken zu müssen.

  38. Champ...
    19. Januar 2013 at 12:27 —

    Wenn es rein um die Vermarktung gehen würde, sollte “Kimbo” gegen einen der Klitschko Brüder kämpfen!
    Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, wenn ich auf eine Einschaltquote von mind. 18 Millionen tippe!
    Dieser Bad Man ist ein absoluter Magnet, jeder kennt Ihn aus dem Netz (gerade Jugendliche), er kämpfte bereits in der MMA/UFC (das mittlerweile bekanntermaßen auf der ganzen Welt immer beliebter angesehen wird) und boxt jetzt auch noch!
    Rein von seinem äußeren sieht er um einiges böser als ein Tyson oder S. Brigg’s aus. Das wäre mal ein Big Deal für RTL!!!!
    Das absolut Brilliante gegen die absolut böse Verkörperung eines echten Underdogs!
    Wenn ich RTL wäre, würde ich alles tun um so ein Kampf zu stande zu bringen!!!
    @ Jonny: Kein schlechter Kommentar! 😉

  39. evesteal
    19. Januar 2013 at 13:03 —

    Klitschko vs Kimbo: Klitschko W-KO rd1

  40. derschöneharry
    19. Januar 2013 at 14:00 —

    Die Klitschkos würden sich wohl eher lächerlich machen, wenn sie gegen Slice boxen würden. Dann würde wie immer hier das halbe Forum schreiben, dass sie nur Flaschen boxen, nachdem man ihnen vorher noch vorgeworfen hat, sie würden sich nicht trauen.

    Da Slice aber tatsächlich einen gewissen Namen hat, wäre er z.B. für einen Boxer wie Charr ein geeignetes Opfer, um selbst noch etwas bekannter zu werden

  41. Alex
    19. Januar 2013 at 16:35 —

    @ Eierrübe

    Wahrscheinlich würde Kimbo Slice uns alle in höchstens 2 Runden fertigmachen, aber darum geht es ja nicht. Im Profiboxen finde ich wird ein bisschen zu viel Wirbel um ihn gemacht denn einen wirklich großen Titel wird er bestimmt nie tragen

  42. Arsentij Hoffmann
    19. Januar 2013 at 16:37 —

    Ach hört mir doch auf mit Kimbo Slice

    der würde sicher gegen Top 15 Leute verlieren.
    Kimbo Slice hat Kraft ein gutes Kinn. Mehr nicht, stellt euch mal Kimbo Slice gegen David Haye vor. Kimbo gebe ich 2 runden mehr nicht

    Genauso Klitschko vs Slice, Klitschko würde ihn mit der Führhand paar Runden treffen und dann ausknocken.

    Allein die Aussage von Kimbo Slice vor 1/2 Jahr, als er sagte, er würde den jungen Mike Tyson den Arsch aufreissen, sagt schon alles.

    Ich will Kimbo Slice vs Chisora sehen, Chisora haut ihn um keine Frage

  43. Arthur
    19. Januar 2013 at 18:01 —

    Wir werden sehen was Kimbo imstande ist zu tuen. Die Zeit wird es zeigen und nicht eure ganzen Kommentare hier.

  44. dreschflegel
    19. Januar 2013 at 18:29 —

    Kein schlechter Gedanke : kimboaffe gegen Charrelefant. :))
    Charr könnte wirklich mehr Aufsehen dadurch erreichen.

  45. animal 1
    19. Januar 2013 at 18:58 —

    ihr habt ja mal garkeine ahnung vom boxen und erst recht nicht vom kampfsport ihr bier trinkenden sesselfurzer kimbo ist ne flasche und kein boxer

  46. Eierrübe
    19. Januar 2013 at 19:49 —

    @ animal 1

    Und Du erst recht nicht du Blubberrübe. Dünn.schissbirnen wie du haben hier nichts verloren.

  47. Arthur
    19. Januar 2013 at 19:52 —

    @ animal 1

    Oh da hat sich ja wieder mal wer selber beschrieben. Sehr gut, selbsteinsicht ist der erste Weg zur besserung mein guter.

  48. animal 1
    19. Januar 2013 at 23:11 —

    Eierrübe und Arthur: fresse ihr lappen und bud spencer ist anscheinend dan der stärkste ihr Fo…tze..n

  49. Tom
    20. Januar 2013 at 00:27 —

    Kimbo Slice ist ein Witz im Profiboxsport,eine ähnliche Kirmesattraktion wie Eric”Butterbean”Esch!

  50. Arthur
    20. Januar 2013 at 00:51 —

    animal 1 machs Brett zu Junge du Spinner, kannst gerne ein paar in deine Fres.se haben du Spassti. Geh wieder an deinen Arbeitsplatz zurück und schrubbe Klosetts sauber und lecke Rosetten du Pen..ner.

  51. animal 1
    20. Januar 2013 at 02:56 —

    Arthur du pfeife mit deinem Kopf schrubbe ich Klosetts du schw.. Uchtel du 15 jähriger Hosen scheisser geh schwänze lutschen du Gay

  52. Alex
    20. Januar 2013 at 10:33 —

    @ Tom

    Eric”Butterbean”Esch konnte boxen. Den solltest du nicht unterschätzen

  53. Eierrübe
    20. Januar 2013 at 17:26 —

    @ animal 1

    du bist ja echt nen Klosettenlecker, du Rosette. Geh zu Mami und saug an ihren Nip.peln und vergiss deine Windeln nicht sonst sch.eißt du dir die ganzen Hosen voll du Dünschi.ssbirne.

  54. animal 1
    20. Januar 2013 at 19:42 —

    Eierrübe ich gehe lieber zu deiner mami die steht auf an..alfis..ting dein name sagt doch schon alles aus du pimmel auf 2 beinen

  55. Balaban
    20. Januar 2013 at 21:54 —

    Wird hier echt darüber diskutiert ob Kimbo eine Chance gegen die Klitschkos hätte oder auch nur gegen einen der top 15 Kämpfer?
    Kimbo wird wahrscheinlich gegen die meisten top 50 Kämpfer verlieren. Selbstverständlich ist ein Lucky punch immer möglich aber ansonsten ist Kimbo eben ein Entertainer und kein Sportler. Kimbo hat null Technik und ist auch nicht gerade der schnellster. Der holt für einen Schlag so weit aus, das jeder vernünftige Boxer ihn einfach auskucken und auskontern wird.
    Ist es einfach absurd zu glauben Kimbo wird es im Boxen zu irgendwas bringen, er wird nicht mehr als eine nette Entertainmenteinlage sein.

  56. bullet
    23. April 2013 at 18:15 —

    wenn es um Straßenkämpfe geht, dann zählen praktische Erfahrungen auf diesem Gebiet und Kampfgeist mehr als z.B. jahrelange Mitgliedschaft in einem Kampfsportverein. Hab z.B. nie irgendwelche Kampfsportart ernsthaft gemacht und trotzdem paar Jahre lang als Security in einem Klub ( und wohl bemerkt in Russland ) gearbeitet.

Antwort schreiben