Top News

Vitali Klitschkos Alternativen zu Valuev: Wird hinter den Kulissen an einem Duell mit Briggs gearbeitet?

Shannon Briggs ©Claudia Bocanegra

Shannon Briggs © Claudia Bocanegra.

Vitali Klitschkos Wunschgegner für den Herbst heißt bekanntlich Nikolai Valuev. Nach langwierigen, aber gescheiterten Verhandlungen im Frühjahr haben die beiden Boxer vor einigen Wochen eine zweite Verhandlungsrunde gestartet und einander sogar persönlich in St. Petersburg getroffen. Noch lässt die offizielle Kampfankündigung aber auf sich warten, offenbar kommt sich auch nach monatelangen Verhandlungen in punkto Kampfbörse und Verteilung der TV-Gelder nicht näher.

Im März hatte Klitschko Valuev noch 2,5 Millionen Dollar geboten, doch Valuevs Co-Promoter Don King war das zu wenig. In der Zwischenzeit hat Klitschko sein Angebot auf Grund des gestiegenen Dollarkurses auf 1,5 Millionen reduziert. Falls der Kampf in den nächsten Wochen nicht offiziell angekündigt wird, muss Klitschko relativ schnell einen Ersatzgegner parat haben.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Da die Klitschkos immer parallele Verhandlungen mit mehreren Kandidaten führen, stellt sich nun die Frage, wer im Herbst für Valuev einspringen könnte. Alexander Povetkins Trainer Teddy Atlas hat bei der gestrigen TV-Übertragung von “Friday Night Fights” den ehemaligen WBO-Weltmeister Shannon Briggs als möglichen Klitschko-Gegner ins Gespräch gebracht. Ob Atlas nun wirklich über Insider-Informationen verfügt, ist nur schwer zu beurteilen. Der Faktor, dass Briggs, der bis zum Herbst jeden Monat mindestens einen Kampf bestreiten wollte, momentan keinen einzigen Fight geplant hat, könnte aber darauf hinweisen, dass der Ex-Weltmeister alle zukünftigen Termine zugunsten eines WM-Kampfes gegen Klitschko abgesagt hat.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mike Jones schlägt Irving Garcia in fünf Runden kontrovers KO und bleibt ungeschlagen

Nächster Artikel

Juan Manuel Lopez besiegt Concepcion in Runde zwei: Rafael Marquez wartet am 18. September

66 Kommentare

  1. boxfan85
    10. Juli 2010 at 20:16 —

    das wäre ja wohl mal wieder ne riesen verarschung.
    briggs ist völlig fertig,hab mir seine letzten kämpfe angesehen.
    wenn vitali nicht gegen valuev antreten sollte.
    darf es für ihn nur einen namen gegen solis.
    das wäre endlich mal ein würdiger und starker herausforderer,einer dem man auch was zu trauen kann.
    mit solis würde es einen spannenden kampf geben ,er hätte auch chancen zu gewinnen,da wäre der fight noch offen.
    ansonsten boytsov,auch wenn das wohl eher unwahrscheilich ist.
    denn ubp kriegt ja nichts mehr auf die reihe.
    allerdings wäre boytsov wohl der stärkste klitschko gegner überhaupt.

  2. HamburgBuam
    10. Juli 2010 at 20:20 —

    @Boxfan: Solis ist sicher stark. Aber im Moment Primär um die Hüften. In der Form würde Klitschko ihn binnen Fünf Runden zu Hackfleisch verarbeiten.
    Briggs ist nicht so fertig wie er gemacht wird. Er ist zwar nur die ersten Runden gefährlich, aber in seinem letzten Kampf wirkte er zumindest einigermaßen explosiv. Das könnte innerhalb der ersten 6 Runden spannend werden, zumal Vitali abbaut und keine Deckung hat.

  3. boxfan85
    10. Juli 2010 at 20:31 —

    briggs wäre echt eine frechheit.
    haben denn nicht johnson und sosnowski gereicht,als flaschen ohne chance.
    muss jetzt wirklich die nächst größte pfeife herhalten.
    birggs hat seit seinem tollen comeback vier jahrmarktsboxer verprügelt,ein sieg wurde ihm wegen der einnahme von steroide sogar aberkannt.
    der typ ist doch schon in der sechsten runde dem herzinfakt nahe, mit seinem asthma.
    das wäre echt ne riesen verarschung an allen boxfans.

  4. boxfan85
    10. Juli 2010 at 20:37 —

    briggs ist super langsam.
    wenn er zu haut sieht das aus wie in slow motion.
    ja vitali baut vllt auch ein wenig ab,aber deshalb hätte solis ja auch gute chancen.
    klar über solis kann man sagen,zwar riesen talent,aber keine erfahrung und zu fett.
    allerdings ist er auch so einer der stärksten und gefährlichsten klitschko gegner.
    sicher viel besser ,als der asthma bomber.

  5. Suttercain.86
    10. Juli 2010 at 21:30 —

    Hoffentlich brauchen wir diese Schande gegen Briggs nicht zu sehen Sosnowski und Johnson waren schon genug Verarschungen Vitalli soll gefälligst gegen Valuev ran oder gegen Solis und nicht solche Aufbaugegner Boxen sollte er aber gegen Briggs Boxen so beweist es mal wieder das Vitalli guten Gegnern gezielt aus dem Weg geht und nur an die Kohle denkt so wie es bei ihnen üblich ist.Da hätte sich Vitalli das Comeback echt sparen können nicht einen Guten Gegner hat er seit seinem Comeback geboxt.

  6. TuaMan
    10. Juli 2010 at 22:57 —

    Ich fände das mit Briggs gar nicht schlecht, denn

    – erstens ist er ein Gegner, der eher noch mehr Erfahrung als Klitschko hat. Er hat schon gegen mehrere Weltklasseleute geboxt. Gegen Lewis hat er zwar verloren, insgesamt war diese Leistung aber trotzdem sehr gut.

    – zweitens hat er keine ausgeprägten Nachteile in der Körpergröße/ Reichweite.

    – drittens hat er richtige K.O.-Power in den Fäusten. Die letzten Gegner der Klitschkos (Chambers/ Sosnowski) hatten in dieser Richtung im Prinzip gar nichts zu bieten und wirkten vollkommen ungefährlich. Selbst wenn sie es geschafft hätten, mal einen guten Treffer zu landen, wäre das egal gewesen.

    Konditionell hatte er immer schon Probleme, aber nach Punkten kann man gegen die Klitschkos sowieso kaum gewinnen. Ich würde lieber ein paar explosive Runden Briggs sehen und dann schauen wie es ausgeht anstatt ein langsames, einschläferndes Zermürben.

  7. Nessa1978
    10. Juli 2010 at 23:49 —

    Haye Solis (mit 15kg weniger auf den Rippen, Tua oder Adamek alles wären Gegner für Vitali…aber da gehe ich ejde Wette ein, da0 er gegen keinen dieser Boxer fighten wird.

  8. Fedor
    11. Juli 2010 at 02:21 —

    Ich würde mich bei den Klitschkos nicht wundern wenn sie danach noch Ray Mercer und Larry Donald boxen und sie als beste Gegner präsentieren würden

  9. spinner
    11. Juli 2010 at 07:08 —

    was hier so einige immer gegen die klitschkos haben. purer neid wuerde ich sagen.einen super boxer erkennt man daran, dass er einen guten boxer schlecht aussehen laesst! die klitschkos pruegeln nicht – sie sind excellente taktiker -schaut ihr lieber MMA wenn ihr nur wegen dem blut guckt…

  10. gewaar
    11. Juli 2010 at 08:27 —

    Ich muss Boxfan85 zustimmen: Shannon Briggs ist kein Boxer für mich, sondern ein reiner Schläger, ohne Technik und Kondition. Es sieht sicher spektakulär aus, wenn er irgendwelche Türsteher und Kirmesboxer in der ersten Runde weghaut, jedoch könnte ihn jeder Boxer mit halbwegs guter Technik nach Strich und Faden verprügeln. Briggs sollte ein Kampf gegen David Haye, Chagaev, Solis, Adamek oder Valuev machen. Da wird er schnell merken wo er steht….

  11. madmax
    11. Juli 2010 at 09:52 —

    Als er noch halbwegs im” Lack ” wollten die Klitschkos nicht .Jetzt wo er in meinen Augen fertig ist schon . Sehe Boxen eigentlich neutral ,aber da soll sich noch mal jemand über Haye`s Gegenerwahl negativ auslassen…. Scheint mittlerweile so üblich zu sein im Schwergewicht .Hauptsache Geld verdienen und Gürtel behalten .Ich habe da langsam keinen Bock mehr drauf!!

  12. ali
    11. Juli 2010 at 11:11 —

    Briggs war vor 15 – 20 jahren ein sau gefährlicher gegner ( siehe kampf lennox lewis )
    damals hat das tempo auch noch gepasst
    heute ist er bloß langsam hat aber noch einen großen punch
    wenn er klitschko schlagen möchte dann müsste das innerhalb der runde 1-4 passieren
    und ggf. runde 11-12
    in diesen runden ist briggs am gefährlichsten

  13. Nessa1978
    11. Juli 2010 at 11:27 —

    an Spinner

    das die beiden taktisch Weltklasse sind bestreitet niemand, aber die Gegner geben auch nicht vierl her. Solis und obengenannte wären ein echter Prüfstein

  14. Jay
    11. Juli 2010 at 12:18 —

    Ich finde es wäre der spannenste Fight seit langem wenn dieser Zustande käme, auch fand ich das Johnson einen sehr guten Job gegen Vitali gemacht hat nur hat es leider nicht ganz gerreicht über die Distanz.

    Viele mögen das anders sehen und viele schreiben hier immerwieder die gleichen Namen, ich denke aber das Briggs gerade weil er ein Puncher ist einen guten Fight machen könnte. (Siehe Peters vs. Wlad damals…)

  15. tom uschma
    11. Juli 2010 at 12:48 —

    das die klitschkos sich gegner holen die 0 bis wenig chance haben zu gewinnen weiß jeder der ahnung von boxen hat. die klitschkos sind zweitklassige die sich drittklassige gegner holen.da sehe ich mir lieber die ufc an.

  16. Ahmet
    11. Juli 2010 at 13:29 —

    @ Spinner

    Boxen wurde durch die legendären Faustkämpfe berühmt (Louis, Ali, Schmeling, Foreman, Sugar Ray Robinson, Roberto Duran, Tyson etc etc) und fesselte in den 60ern, 70ern eine halbe Milliarde Menschen vor die Fernseher. Wenn Leute taktisch exzellente Kämpfe sehen wollen, sollten sie auf Schach umsteigen oder Command & Conquer zocken!

  17. Ahmet
    11. Juli 2010 at 15:20 —

    @ Spinner

    Boxen wurde durch die legendären Faustkämpfe berühmt (Louis, Ali, Schmeling, Foreman, Sugar Ray Robinson, Roberto Duran, Tyson etc etc) und fesselte in den 60ern, 70ern eine halbe Milliarde Menschen vor die Fernseher. Wenn Leute taktisch exzellente Kämpfe sehen wollen, sollten sie auf Schach umsteigen oder Command & Conquer zocken!

  18. vin
    11. Juli 2010 at 15:20 —

    e konnte auch vitali klitschko vs luan krasniqi sein…das were auch eine gute kampf und werd such gut vermarktet in deutschland…..

  19. CrazyFan
    11. Juli 2010 at 23:25 —

    vielleicht sollte klitschko dann als nächstes gegen Eric Esch alias Butterbean antreten

  20. Karl Karpfen
    12. Juli 2010 at 09:06 —

    Butterbean haut Wladimir weg,gegen Vitali geht der aber schwimmen.

  21. boxfan85
    12. Juli 2010 at 17:45 —

    butterbean haut keinen aus den boxrec top 100 weg!!!

  22. HamburgBuam
    12. Juli 2010 at 18:21 —

    Yakub Saglam ist auch in den Top100. Und den würde Butterbean locker platt machen.
    Gegen Vitali würde ich ihm sogar gewisse Chancen auf den Lucky Punch einräumen. Aber da er erstens nicht in den Ranglisten und Zweitens eh zurückgetreten ist dürfte Esch auch keine Alternative sein.

  23. Michael
    12. Juli 2010 at 19:13 —

    Der Große Dr. Klitschko soll doch gegen The real Deal Holyfield kämpfen oder will Klitschko warten bis Holy 50 ist???

  24. CrazyFan
    12. Juli 2010 at 19:30 —

    mein Kommentar zu Butterbean gegen Klitschko sollte eigntlich nur verdeutlichen wie Absurd ein Kampf gegen Briggs wäre. Butterbean wog in seinen letzten Kämpfen über 190kg, in seiner “Topform” waren es 50kg weniger, außerdem ist er mit 1,80 mehr als klein.

  25. Karl Karpfen
    12. Juli 2010 at 19:43 —

    Ja,dann kann er ja Klitschkos Glocken läuten lassen

  26. mraw
    12. Juli 2010 at 20:35 —

    @CrazyFan
    du hast recht warte das wird noch kommen
    die qualitet der gegner steigt nach jedem kapmf ab
    ich würde gerne v.klitschko gegen jemanden boxen sehen der mehr reichweite hat als er z.b
    A.Harrison der mit 218 an reichweite vorteile hat
    ist zwar kein supper gegener aber klitschko wird sehr große probleme mit iohn bekommen
    und eventuel wird er verliren

  27. CrazyFan
    12. Juli 2010 at 21:13 —

    denke auch das Vitali sich gegen größere Gegner schwerer tut als sein Bruder, zumal er in seinen letzten Kämpfen stark abgebaut hat. Lewis hatte Reichweite von 2,13m, aber damals war Vitali viel explosiver und schlagstärker als heute.

  28. Suttercain.86
    13. Juli 2010 at 20:11 —

    Vitalli sollte einen Kampf gegen Real Deal Holyfield machen Holyfield ist eine zu 100 Prozent schwerere Aufgabe als ein Briggs es sein wird gegen Holyfield hätte Vitalli zwar einen älteren jedoch erfahreneren Gegner und als Opfer hätte sich Holyfield in dem Kampf auch nicht hingestellt Briggs wahrscheinlich schon.

  29. HamburgBuam
    13. Juli 2010 at 21:05 —

    Im Gegensatz zu Briggs hat Holyfield aber überhaupt keine Chance. Briggs kann wenigstens Hauen, Holyfield nicht. nd für einen Punktsieg ist er zu alt, die Workrate in den letzten Kampfen war nicht die beste.

  30. boxfan85
    13. Juli 2010 at 22:00 —

    damit hättest du eigentlich recht.
    allerdings wenn es ein boxer gab der für solche wunder gut war dann the real deal!!!!

  31. boxfan85
    13. Juli 2010 at 22:04 —

    harrsion hätte trotz reichtweite keine chance.
    die einzigen die ne chance gegen einen klitschko haben(abgesehn von holyfield :D)
    sind :boytsov,haye,solis,poevtkin und vllt valuev noch.
    wenn einer die klitschkos schlägt ,dann nur einer von denen.
    bei allen anderen sind die schwächen zu gravierend,nur diese jungs könnten es schaffen.

  32. Charles
    14. Juli 2010 at 05:22 —

    Es ist zurzeit schwierig einen Boxer zu benennen, der die Klitschkos schlagen könnte.Es ist doch immer wieder das gleiche Spiel: kleinerer Boxer versucht, Klitschko zu treffen. Klitschko nutzt seinen Größenvorteil geschickt aus und zermürbt den Gegner mit seiner Linken bis dieser dicke Augen hat. Dann kommt irgendwann voll der Dampfhammer, Gegener k.o. Schnelligkeit ist hier wichtig. Ein Boxer, der einen Klitschko schlagen will, darf nicht nach dem gleichen Schema boxen, wie die anderen, die k.o. gingen. Er muß ausweichen, schnelle Beine haben und seinerseits gute und harte Treffer landen. Ich glaube, daß David Haye diese Anlagen mitbringt. Es ist nicht gesagt, dass Haye gewinnt, aber ein interessanter Kampf wäre es ohne Frage.

  33. Shlumpf!
    14. Juli 2010 at 10:55 —

    Charles bringts auf den Punkt, dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen

  34. TKO-FFM
    14. Juli 2010 at 13:03 —

    Briggs the Witz… wenn der nicht will oder kann, gibt es einen fight gegen Foreman oder wieder Axel Schulz.
    Haye soll endlich gegen die Klitschkos ran.
    Aber der wird nach dem Kampf seine Krankenkassekarte dem Doktor zeigen 🙂
    Egal ob Peter oder Chambers, Chagaev oder oder.. die Klitschkos sind zu stark (aber langweilig) würde mir mal wünschen das die Klitschkos mehr riskieren und einen schnellen KO zeigen.

  35. boxfan85
    14. Juli 2010 at 16:43 —

    ich denke schon das es jetzt endlich ,einen umbruch im schwergewicht kommt.
    und die klitschkos bald einen echten wiedersacher haben.
    ich meine das wird boytsov sein,aber haye,solis und povetkin kommen auch in frage.
    allerdings einer von denen wirds.

  36. ali
    14. Juli 2010 at 20:11 —

    adamek und tua sind auch nicht wegzudenken
    die sind auch sehr gefährlich

  37. Suttercain.86
    14. Juli 2010 at 21:19 —

    Workrate hin oder her ich würde Holyfield gegen Vitalli gute Chancen einräumen da Vitalli auch nicht mehr der jüngste ist und fast 40 ist und seine letzten Leistungen auch nicht wirklich überzeugten auch ist Holyfield sein Punch noch gut genug um Wladimir damit gut an zu klingeln wenn er voll durchkommt obwohl Holyfield sein Punch nicht mehr der von früher ist denke ich mal das es auch gegen Wladimir reichen würde zwar würde Holyfield gegen Wladimir nach Punkten verlieren aber eine K.o Chance bei Wladimirs Kinn hat er noch.

  38. Mike
    14. Juli 2010 at 21:39 —

    Suttercain86: “…….aber eine K.o Chance bei Wladimirs Kinn hat er noch”.

    Geb ich Dir in dem Punkt auf jeden Fall Recht. Denke aber nicht, das Holyfield an Wladi rankommt. Wladis Jab wird in Runde für Runde zermürben.
    Holyfield hat zwar gegen einen Valuev noch einigermaßen gut ausgesehen, aber gegen Wladi wird er schnell an seine Grenzen stoßen! Vor 20 Jahren war das vieleicht noch anders, aber der heutige Real Deal ist einfach zu alt!

  39. Charles
    14. Juli 2010 at 23:56 —

    Evander Holyfield ist für sein Alter noch immer in einer Top-Form. Er war ein ganz großartiger Fighter und ist auch heute noch nicht zu unterschätzen. Ich würde es ihm trotzdem nicht antun wollen, gegen einen der beiden Klitschkos zu boxen. Es könnte passieren, daß Holyfield fürchterlich k.o. geht und das hat er nicht verdient. Er sollte langsam ans Aufhören denken, er muß nichts mehr beweisen. Zu einer Zeit, als er Tyson durch den Ring geprügelt hatte, wäre er sehr gefährlich für die Klitschkos gewesen.

  40. Mike
    15. Juli 2010 at 00:00 —

    Tyson durch den Ring geprügelt…ich bitte Dich. Der ist mit dem Kopf immmer voll reingegangen und hat Tyson so angeklingelt….. wäre Tysons leben anders verlaufen, hätte er ihn ihn der 5. oder 6. ausgenockt und hätte Realdeal mal den Kopf weggelassen, hätte Tyson auch dann noch überzeugt!

  41. Charles
    15. Juli 2010 at 00:22 —

    Ja, auch Tyson hatte eine gute Zeit und alles umgehauen, was da so kam und das meistens in den ersten Runden. Schade um ihn, denn zu seiner besten Zeit wäre auch er ein harter Brocken für die Klitschkos gewesen. Aber an seinem Leben können wir nichts änderen. Denk auch mal an den Kampf gegen Lewis. Der hat Tyson auch verhauen.

  42. Mike
    15. Juli 2010 at 00:28 —

    Da hatte er aber auch schon innerlich ein für allemal mit dem Boxen abgeschlossen. Beim Hollyfield Fight, hatte er noch etwas Reserve und Lust. Die Kämpfe kann man nicht vergleichen… will damit nur sagen, dasss Hollyfield wegen dem Tyson kampf oft überschätzt wird. Klar, er war im Cruiserwight schon ne große Nummer und im Heavy hat er auch oft überzeugt. Aber beim Tyson Fight (zumindest beim 1.) wusste er, das er mit konvertielen Methoden keine Chance hat und hat somit unfairerweiße seinen Kopf benutzt! Tyson wird immer nur als der fiese Ohrabbeiser dargestellt, aber wer den Kampf sich wirklich anschaut (BEIDE!) der sieht das Holy ziemlich Probleme hat und immer wieder den Kopf benutzt!!!

  43. CrazyFan
    15. Juli 2010 at 01:01 —

    Mike Tyson hätte Lewis innerhalb von 3 Runden ausgeknockt. Nach dem Kampf gegen Golota hat er seine Karriere offiziel beendet, stieg aber trotzdem aus finanziellen Gründen ,mit deutlichem Übergewicht, in den Ring.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn Povetkin es nicht schafft Wlad. zu enthronen…dass es spätesten David Tua schaffen wird. Der ist mit Abstand der gefährlichste Gegner für alle amtierenden Weltmeister im Schwergewicht.
    Gegen Haye und Wlad. sehe ich ihn mit 70:30 vorn, gegen Vitali wird es allerdings schwerer.

  44. Charles
    15. Juli 2010 at 01:03 —

    Mike, ich will Dir nicht den Mike Tyson schlecht machen, als fiesen Ohrbeisser sehe ich ihn nicht. Die eigentliche Frage war, ob wir Holyfield heute gegen einen der Klitschkos boxen lassen sollten. Ich wollte damit sagen: heute sicher nicht mehr, er ist zu alt. Wäre er jünger, wie bei dem Kampf gegen Tyson oder wenn Du willst wie beim Kampf gegen Lewis, würde ich ihm gute Chancen geben. Ich hab echt nix gegen den Mike Tyson, er war mal ein super Boxer.

  45. Shlumpf!
    15. Juli 2010 at 01:31 —

    Tua: nie im Leben, der Junge hat nen super Punch und nen spektakulären Stil. Ingesamt ist er aber doch limitiert, gegen die Klitschkos sieht er keine Sonne, genau so wenig wie gegen jeden anderen hochklassigen Schwergewichtler; zu klein und zu alt.
    Und selbst in seiner besseresn Zeit hat er nichts Herausragendes geleistes; keinen seiner wichtgen Kämpfe konnte er für sich entscheiden, sei es gegen Lewis oder gegen Byrd. Dass er Ruiz 1996 geschlagen hat: geschenkt.
    Tua ist insgesamt ein guter Boxer, allerdings oft überschätzt. In der Geschichte des HW wird er wohl kaum eine Rolle spielen.

    Evander Holyfield ist ebenfalls kein Gegner. Selbst vor 10 Jahren hätte ers es mit einem Wladimir Klitschko schwer genug gehabt, heute ist er total chancenlos

  46. CrazyFan
    15. Juli 2010 at 01:52 —

    Tua hat mit Moorer, Maskaev, Rahman und Ruiz 4 Weltmeister allesamt KO geschlagen.
    Wenn Sam Peter Wlad. soviele Probleme bereitet hat, dann wird Tua den Kampf gewinnen.
    Seit dem Kampf gegen Peter hat sich Wlad. kaum verbessert, im Infight ist Tua explosiver und gefährlicher als der Nigerianer. Außerdem ist er im Oberkörper ziemlich beweglich, ganz zu Schweigen von seinem Megakinn. Im Großen und ganzen wird er Wlad. in Runde 9-11 ausknocken. Haye würde der Tuaman bis Runde 5 auf dem Boden haben.
    Meine Prognose am kommenden Samstag gegen Barrett, KO in den ersten 3 Runden, dann sollte er von WBO zum Pflichtherausforderer erklärt werden, oder einen Eliminator gegen Adamek bestreiten.

  47. Charles
    15. Juli 2010 at 02:04 —

    David Tua ist meines Wissens nach 1,77m klein. Der soll die Klitschkos schlagen? Am besten noch den Wladimir? Glaubst Du das wirklich, lieber CrazyFan? Wie soll er das den machen, er kommt doch gar nicht an den Wladimir ran. Der hat die Augen so zugeschwollen von Wladis Linker, daß er sich im Ring verläuft. Der Tua kann doch nur in wilden Attacken den Wladimir anspringen, um einen Treffer zu landen. Das ist doch wieder genau der Gegner, den ein Klitschko braucht um zu siegen. Klar, der Tua kann hauen und wenn er trifft, wächst kein Gras mehr. Er müßte nur 20cm größer sein. Povetkin geht auch k.o., schätzungsweise in Runde 9.

  48. CrazyFan
    15. Juli 2010 at 02:27 —

    Gegen extreme Puncher wie Peter und Brewster sah Wlad. sehr schlecht aus, auch wenn sie kaum durchgekommen sind, war Wlad. deutlich angespannter und nervöser als gegen einen Byrd oder Chambers. Klitschko wird sich nur auf seinen Jab beschränken, auch wenn ab und zu eine Rechte durchkommt, wird es ihm nicht gelingen Tua KO zu bekommen, der wird wiederum auf seine Chance lauern und in den späten Runden Wlad. ausknocken.
    Tua auszupunkten ist keine große Kunst, aber wie schon oft wird er zurückliegend durch KO oder TKO gewinnen, davon bin ich mehr als überzeugt.

  49. Charles
    15. Juli 2010 at 03:00 —

    Ja, Du hast Recht. Tua ist hart im Nehmen. Ich hab das z.B. im Kampf gegen Lennox Lewis gesehen. Wenn sich mal wieder was bewegen würde im Schwergewicht und nicht nur die Klitschkos ganz oben stehen würden, würde das sicher viele freuen. Ich hätte da auch nichts gegen, wenn es so wäre. Es sind eh alles Vermutungen, wenn denn irgentwelche Kämpfe so stattfinden würden, wie wir es uns vorstellen. Wir werden sehen, was so kommt und warten mal gespannt ab, wann ein Klitschko verliert und wenn es so ist, gegen wen es sein wird. Wie gesagt,ich favorisiere einen schnellen Techniker, der auch hauen kann. Für mich ist das zurzeit David Haye. Dieser Kampf sollte kommen.

  50. Suttercain.86
    15. Juli 2010 at 21:30 —

    Povetkin ist in meinen Augen ein weiteres Klitschko Opfer zu klein,schlechte Kondition,und ist auch kein sonderlich harter Puncher ich schätze das es wieder ein Sieg für Wladimir wird durch K.o in den späteren Runden 9-12,zu Holyfield will ich sagen das er gegen Wladimir schon öfter mit seinen Punches durchkommen würde zwar würde es für ihn zu einem Punktsieg nicht reichen aber durchgekommen wäre er bei Wladi öfters auch ist Holyfield kein Chambers,Ibragimov,oder Chagaev der würde sich gegen Wladimir viel mehr zutrauen als bloss da zu stehen und Runde für Runde abzugeben wie es die Klitschko Gegner schon davor machten.

  51. CrazyFan
    15. Juli 2010 at 21:48 —

    die verhandlungen mit Valuev sind wiedermal wegen Don King gescheitert,
    wenn der Kampf gegen Briggs kommt, wird das ein echter Witz vergleichbar mit Universum-Zirkus.
    Bevor er sich solche Gegner aussucht sollte er lieber zurücktreten.

  52. Charles
    16. Juli 2010 at 01:09 —

    Ja genau, Briggs ist chancenlos. Valuev aber auch. Klitschko haut auch den um.

  53. Norman
    16. Juli 2010 at 07:38 —

    1. Ray Austin – kommt nicht in Frage!
    2. Solis – werden wir mit Sicherheit in Zukunft mehr erfahren. Ich denke aber, dass Öner auf Vitalis Rücktritt warten wird!
    3. Valuev – hängt von Valuev ab, ob er das gute Angebot von Vitali annimt!
    4. Denis Boytsov – verletzt, nicht bereit!
    5. Adamek – kämpft gegen Grant, will mehr Zeit für die Klitschkos!
    6. Derric Rossy – wurde von Dimitrenko in 5 Runden KOed
    7. Johnathon Banks – Niemals
    8. Shannon Briggs – der einzige der sofort zusagen würde!
    9. Samuel Peter – schon besiegt
    10. Chris Arreola – schon besiegt
    11. Tony Thompson – schon besiegt und laut esb forum verletzt
    12. Juan Carlos Gomez – schon besiegt
    13. Siarhei Liakhovich – verloren durch KO gegen Briggs und UD gegen Valuev
    14. Albert Sosnowski – schon besiegt
    15. Audley Harrison – hat ein Date mit Haye

    Da bleibt nicht mehr viel übrig, ausser Briggs!

  54. Norman
    16. Juli 2010 at 08:18 —

    @CrazyFan

    Zitat: “Tua hat mit Moorer, Maskaev, Rahman und Ruiz 4 Weltmeister allesamt KO geschlagen”

    RAHMAN:

    Tua hat gegen Rahman lediglich gewonnen, weil der Ringrichter unfähig war!
    Nach dem Gong der 9.Runde schlug er Rahman schwer an und der Ringrichter gab Rahman nicht die regelkonvorme Regenerationszeit sondern liess den Kampf nach 1min Ringpause weiterlaufen! Nur daher konnte Tua gewinnen!

    Tua lag zu diesem Zeipunkt auf allen Punktzetteln deutlich hinten!

    RUIZ:

    Ruiz war zu dem Zeitpunkt als er gegen Tua verlor noch nicht Weltmeister, also kann man diesen Kampf auch nicht als Sieg gegen einen Weltmeister zählen!

    MOORER:

    Moorer war schon weit von seiner Prime entfernt und war kein WM mehr! Somit kann man auch diesen Kampf nicht als ein KO gegen einen Weltmeister bezeichnen!

    MASKAJEW:

    War zu der Zeit, als der Kampf stattfand ebenfalls noch weit von einem Weltmeistertitel entfernt!

  55. Shlumpf!
    16. Juli 2010 at 14:17 —

    um Normans Aussage nochmal zu unterstreichen: Tua schlug Ruiz 1996. Ruiz wurde 2001 Weltmeister

    Ach ja, zum Thema Harrison – Haye :
    http://www.hayemaker.com/news/article/132/haye-laughs-off-possibility-of-harrison-title.aspx

  56. CrazyFan
    16. Juli 2010 at 14:41 —

    @Norman
    ich gebe zu, dass meine Aussage missverständlich war, doch ich habe angenommen, dass wenn Tua selbst noch nie Weltmeister war…dass es dann selbstverständlich ist, das alle seine Gegner zu damaligen Zeit keine Weltmeister waren.

  57. Charles
    16. Juli 2010 at 16:38 —

    Tua gegen Axel Schulz, über wie viele Runden würde der Kampf wohl gehen?

  58. Suttercain.86
    16. Juli 2010 at 18:07 —

    An Charles Schulz würde gegen Tua die 2 Runde nie erleben.

  59. boxfan85
    17. Juli 2010 at 10:35 —

    ich glaube schon das öner den kampf machen würde.
    diesen zahl tag würd er sich nicht entgehen lassen,denn wenn er wartet bis viatli abtritt und solis gegen irgend einen den keiner kennt weltmeister wird.
    bringt ihm das auch nicht so viel kohle,auch wenn solis dannach noch ein paar andere verprügelt kommt kein publikum.
    solis könnte den klitschko kampf gut gebrauchen um bekannt zu werden.
    wenn solis was ich glaube zumindest einen guten kampf liefert mit einigen starken runden,würd er auch nach einer niederlage ordentlich ruhm ernten und bekannt werden.
    ich würde allerdings auch sagen das solis auch gute chancen hat zu gewinnen.
    wenn er auf ca 110 kg abnimmt,schlägt er viatli.
    denn vitali baut jetzt immer mehr ab.

  60. boxfan85
    17. Juli 2010 at 10:38 —

    und wenn briggs wirklich die einzige wahl wäre,sollte viatli eben ein paar moante warten bis adamek bereit ist oder boytsov wieder fit ist.
    ps: boytsov soll seit zwei wochen wieder voll belastbar und im trainig sein.

    denn der briggs kampf ist eine einzige verarschung an den fans.

  61. Shlumpf!
    17. Juli 2010 at 13:23 —

    Hör doch mit diesem Boytsov auf!
    Ja, der Junge hat Talent, ich mag seinen Stil auch. Aber er soll sich den WM-Kampf verdienen in dem er mal ein paar bekannte Namen schlägt. Das gleiche gilt für Solis.
    Worauf warten die eigentlich? Dass man ihnen den WM-Kampf auf dem silbernen Tablett serviert, nur weil sie großes Talent haben?

  62. Charles
    17. Juli 2010 at 13:58 —

    Ganz Deiner Meinung, Shlumpf: Boytsov hat noch nie so harte Treffer eistecken müssen wie er es gegen Klitschko tun müßte.

  63. boxfan85
    17. Juli 2010 at 14:09 —

    klar sollten die sich auch nach meiner meinung den wm kampf verdienen.
    allerdings bevor typen wie briggs,johnson und sosnowski wm kämpfe kriegen sollten lieber die beiden ran.
    denn eines ist fakt mit den beiden wird es mit sicherheit spannender und besser,als mit den anderen flaschen.
    gerecht wäre es zwar auch nicht das die wm kämpfe kriegen,aber als fan verhungert man ja sonst was gute fights betrifft.
    wenn das mal ne zeit lang ein paar scheiss kämpfer gäbe wäre es ja ok,aber das geht jetzt schon viele jahre so.
    wenn eben ein boytsov oder solis einen besseren kampf bieten würde,als ein briggs oder sosnowski.dann sollte er kampf kriegen,zum wohle der zuschauer.

  64. Shlumpf!
    18. Juli 2010 at 02:02 —

    Man macht es den Klitschkos aber auch einfach. Stell dir folgende Situation vor: er kann wählen zwischen Johnson und Solis. Die breite Öffentlichkeit kennt beide nicht, keiner von beiden hat sich einen Namen gemacht. Das macht es Klitschko natürlich einfach sich für die einfachere Variante zu entscheiden.
    Solis müsste auch selbst mal einige gute Kämpfe gegen gute namhafte Gegner machen und so den öffentlichen Druck auf Klitschko erhöhen

  65. Shlumpf!
    19. Juli 2010 at 00:21 —

    Ach ja, zum, vn manchen hier gefeierten Tua: der hat gestern nach 12 Runden nur ein Unentschieden gegen Monte Barrett eringen können. Und den wollen hier einige als ernshaften Gegner für die Klitschkos oder Haye darstellen? Ich bitte euch

  66. boxfan85
    19. Juli 2010 at 23:48 —

    ja und briggs wird auch nicht viel mehr bringen ,als tua.
    zumal tua jünger und fiter ist ,als briggs.
    wann hat briggs zu letzten mal mehr als vier runden geboxt?!

Antwort schreiben