GastkommentareTop News

Vitali Klitschko – David Haye: Gab es bereits eine Einigung im Dezember?

Gab es bereits eine Einigung über einen weiteren Klitschko-Haye Kampf im Dezember? Drei Tweets von David Haye während und nach dem gestrigen Kampf haben dies jedefalls als O-Ton:

“Vitali’s team were visibly effected by my presence tonight, let’s hope they don’t convince him to back out on his word!” (Vitalis Team war von meiner Präsenz sichtbar beeinflusst, hoffen wir, dass sie [sein Team] ihn nicht davon überzeugen, sein Versprechen zu brechen!)

“Licking my lips at the prospect of sharing a ring with Vitali. Let’s hope he honours his deal we agreed in December.” (Ich kanns nicht erwarten mit Vitali in dne Ring zu steigen . Hoffen wir, dass er sich an unser Abkommen vom Dezember hält. [sinngemäße Übersetzung])

“I always had a feeling Bernd was to blame for trying to re-negotiate the agreed terms!Seeing Bernd with tears, foaming at mouth was classic! ” (Ich dachte immer schon, Bernd [Bönte] sei Schuld an dem Versuch, die Bedingungen neu zu verhandeln. Ihn [Bönte] in Tränen und mit Schaum vor dem Mund zu sehen, war herrlich! [sinngemäße Übersetzung])

Der letzte Tweet würde auch Adam Booths Äußerung nach den schweren Tumulten bei der Pressekonferenz nach dem Kampf erklären:

“Vitali, you’re a great champion, but your manager is an embarrassment to the sport. I respect you as a fighter, but he is an embarrassment. Congratulations on winning.” (Vitali, du bist ein großer Champion, aber dein Manager ist Peinlichkeit für den Sport. Ich respektiere dich als Kämpfer, aber er ist einfach nur peinlich. Glückwunsch zum Sieg.)

Wieviel Wahrheitsgehalt diese Aussagen beinhalten, ist zurzeit nur schwer zu beurteilen, wir werden in nächster Zeit aber von beiden Seiten sicher mehr erfahren.

Voriger Artikel

Boxwochenende 17. und 18. Februar: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Kein Karriereende: Vitali Klitschko setzt Karriere fort

137 Kommentare

  1. kevin22
    20. Februar 2012 at 11:20 —

    Compubox hat sich mal die Mühe gemacht und die durchschnittliche Schlagzahl in Vitalis letzten 8 Kämpfen mit der vom Chisorakampf verglichen.
    Normalerweise schlug Vitali doppelt soviele Jabs. Im Schnitt 44 Pro Runde, gegen Chisora waren es nur 22! Und dennoch gewann er klar nach Punkten, teilte sich seine Kraft bis zum Ende ein und schonte seine verletze Schulter!

  2. AntiCharr
    20. Februar 2012 at 11:35 —

    Alle die hier fordern Haye und Chisora sollten gesperrt werden sind genauso Heuchler wie das K2 Lager und Management. Auch für den letzten sollte jetzt klar sein das Bönte die Zecke ist. Geld Geld was anderes interessiert den Mensch doch gar nicht. VK war ganz klar fertig, fällt mit Tränen in die Arme seines Bruders.
    Haye hat überreagiert, man weis aber auch nicht genau was zwischen den beiden vorher schon alles passiert ist.
    Stimme Lenox da wirklich zu, wenn man bedenkt was Haye so kann und geschafft hat, da fragt man sich doch was er könnte wenn er einen richtigen TOP Trainer hätte.
    Denke aber das VK zurücktreten wird und sagen wird er möchte sich der Politik widmen.
    Fazit: Eher mal ein Danke an die zwei Engländer, so drastisch reanimiert man das Schwergewicht. Und an alle Saubermänner, macht doch den Fehrnseher dann einfach aus.

  3. Kategorie-c
    20. Februar 2012 at 11:40 —

    sagmal groovestreet…bist du vom anderen Ufer?

  4. Johnny Walker
    20. Februar 2012 at 11:49 —

    “Die Tatsache, dass Chisora nicht einmal einen “Einarmigen” über 8 Runden in Bedrängnis bringen konnte, spricht nicht gerade für überragende Boxerfähigkeiten.”

    Tja komisch, gegen Helenius war es genauso und Vitali war nachher ganz begeistert von Chisora oder glaubt immer noch jemand das sich Helenius zum Spass an der Schulter operieren hat lassen?
    Der Grund Chisora zu boxen, war der Preis nix anderes. 80.000 soll Chisora für den Fight bekommen haben.

  5. Shlumpf!
    20. Februar 2012 at 12:12 —

    @Pitt

    Ist doch genau das, was ich geschrieben habe: das ganze sollte Sache der Justiz sein und nicht der Verbände, die sollen sich um dne Sport kümmern.

  6. Interessierter
    20. Februar 2012 at 12:22 —

    Box20 sagt:
    20. Februar 2012 um 01:04

    @ Interessierter, das ist nicht das Profil von David Haye.

    Hab nich ma nen Link beigelegt. Wie kannst du das dann behaupten. *rofl*

  7. Wolfgang
    20. Februar 2012 at 12:42 —

    Ich bin mal gespannt, welche Auswirkungen das auf die Karrieren von Chisora und Haye hat.

    Chisora dürfte noch einiges an Ungemach ins Haus stehen. Nach der Verwarnung wegen der Ohrfeige war die Spuckerei an sich schon zu viel. Der Eklat auf der Pressekonferenz wird wohl eine Sperre nach sich ziehen.

    Auch David Haye dürfte empfindliche Probleme bekommen. Er war lediglich als Kommentator vor Ort Haye hat diese Stellung zur privaten Abrechnung benutzt und sich damit sicherlich den Unmut seines Arbeitgebers zugezogen. Weitere Engagements dieser Art werden wohl künftig dünn gesät sein.

    Wer die Pöbelei letztlich angefangen hat, ist schwer zu sagen, da gab wohl ein Wort das Andere. Chisoras Fehler war es wohl, aufzustehen. Aber zugeschlagen hat eindeutig Haye. Und wer mag es Chisora verdenken, dass er gegenhält, wenn Haye ihm mit der Flasche in der Hand eine zimmert. Bei aller berechtigten Kritik an Chisora, gehört dieser Punkt in den Medien einfach mal klargestellt.

  8. Interessierter
    20. Februar 2012 at 12:47 —

    @Wolfgang: agree!

  9. kevin22
    20. Februar 2012 at 13:29 —

    Johnny Walker sagt:

    “Tja komisch, gegen Helenius war es genauso und Vitali war nachher ganz begeistert von Chisora oder glaubt immer noch jemand das sich Helenius zum Spass an der Schulter operieren hat lassen?”

    Bei Helenius hiess es, dass er sich in der glaube 2.Runde die Hand brach! Danach war davon wochenlang nichts mehr zu hören, und dann war es plötzlich eine Schulterverletzung!

    Johnny Walker sagt:

    “Der Grund Chisora zu boxen, war der Preis nix anderes. 80.000 soll Chisora für den Fight bekommen haben.”

    Du solltest deine Quellen abschaffen, er bekam 500k Dollar für den Kampf, stand überall lang und breit in der Presse!

  10. Pitt
    20. Februar 2012 at 13:33 —

    @Shlumpf
    Ich gebe dir vollständig recht.
    Nur sollten sich zusätzlich noch die Verbände(BDB)einschalten um Sanktionen gegen die einzelnen Boxer zu erwirken.
    Beim Fussball werden die einzelnen Spieler vom Verband gesperrt und bei
    Körperverletzung ermittelt dann auch noch die Staatsanwaltschaft.
    Ich meinte also beides.

  11. kevin22
    20. Februar 2012 at 13:47 —

    @ Shlumpf! und Pitt

    Man muss das ganze erstmal differenzieren! Eine Ohrfeige im Ring oder das Anspucken mit Wasser ist mit Sicherheit für die Justiz ein Lacher, um solchen Mist kümmern die sich garnicht! Das Ganze ist zwar unsportlich und gehört nicht in den Ring, aber ist doch lediglich ein Fall für die Verbände und nicht für den Richter!
    Um solche Dinge kümmern sich die Verbände in dem sie Geldstrafen und/oder Sperren verhängen!

    Eine andere Geschichte ist das Zuschlagen mit der Faust, mit einer Flasche oder gar mit einer Kamera inklusive Stativ! Hierum wird sich dann die Justiz kümmern, denn es handelt sich um vorsätzliche Körperverletzung! Haye kann froh sein, das er mit dem Srativ nicht einen Ordner oder Chisora traf und das er mit der Glasflasche keine schlimmen Verletzungen hinterliess!
    Zusätzlich haben noch die Verbände das Recht ihre Sanktionen zu verteilen, denn es war eine Veranstaltung der WBC und selbst der deutsche wie auch der englische Boxverband werden hierfür noch Strafen verteilen!
    Und das mit Recht!

  12. Wolfgang
    20. Februar 2012 at 14:04 —

    Ich glaube nicht, dass die beiden juristisch viel zu befürchten haben.
    Die Ohrfeige und die Spuckerei werden ohne große Konsequenzen bleiben.
    Die Keilerei der Pressekonferenz wurde von Haye begonnen. Die Reaktion von Chisora kann man daher auch als Selbstverteidigung werten.

    Wenn da noch was nachkommt, dann für Haye.

  13. Interessierter
    20. Februar 2012 at 14:07 —

    @Wolfgang: agree again!

  14. Wolfgang
    20. Februar 2012 at 14:08 —

    Was die Verbände dazu sagen, dürfte schon sehr viel interessanter werden.

    Wenn ich richtig informiert bin, besitzt Haye momentan keine gültige Lizenz. Von dieser Seite kann ihm momentan keiner groß an die Karre fahren. Möchte er jedoch den Rücktritt vom Rücktritt vollziehen, braucht er wieder eine Lizenz. Hier könnte ihm Ungemach drohen.

    Was tatsächlich passiert, wird sich zeigen.

  15. kevin22
    20. Februar 2012 at 14:19 —

    Wolfgang sagt:

    “Ich glaube nicht, dass die beiden juristisch viel zu befürchten haben.”

    Ich auch nicht, kommt nun darauf an, wer noch Strafanzeige stellt und wer nicht!
    Chisora wird dies sicherlich nicht tun, Booth auch nicht, K2 wird da auch nicht weiter reagieren!
    Bleiben eventuell verletzte Reporter oder Ordner, aber die werden dann sicherlich auch so gut entlohnt 😉

  16. Shlumpf!
    20. Februar 2012 at 14:22 —

    @kevin22

    Das ganze ist auf jeden Fall Aufgabe der deutschen Justiz, bin ich 100% deiner Meinung.
    Aber des Verbands? Das Anspcuken im Ring, ok, das findet während der Sportveranstaltung statt, auch noch Sache des Verbands. Aber die Pressekonferenz? Gehört das noch zur Sportveranstaltung oder ist das schon nicht mehr im Hoheitsgebiet der Verbände?
    Für mich ne Grauzone.

    Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, es geht mir nicht speziell um diese Situation oder um die involvierten Maulhelden, sondern generell darum, was die Verbände dürfen (bzw. dürfen sollen) und was nicht.
    Ich erklärs mal schnell anhand eines Beispiels aus England, das m.M. nach keine Grauzone mehr ist, sondern wo die Verbände ganz klar über ihre befugnisse herausgehen: während der letzten Saison wurden einige Spieler der Premier League für Verhalten bestraft, das rein gar nichts mit Fußball zu tun hatte (betrunken Auto gefahren, Schlägereien, …).
    Das finde ich absolut skandalös! Einzig die Justiz hat das Recht, auch über Verfehlungen im Privatleben zu urteilen, Sportverbände dürfen dort nichts zu entscheiden haben!

  17. Shlumpf!
    20. Februar 2012 at 14:23 —

    Also diese Spieler wurden von der FA, dem englischen Fußballverband bestraft

  18. Interessierter
    20. Februar 2012 at 14:43 —

    Präsident Jose Sulaiman vom Box-Weltverband WBC kündigte an, Chisora mindestens für ein Jahr nicht mehr für Kämpfe zuzulassen, die vom WBC festgelegt werden.

    Auch der britische Verband British Boxing Board of Control (BBBofC) will diese Woche eine Sondersitzung einberufen und über Sanktionen beraten. Sogar eine lebenslange Sperre ist möglich. „Das ist eine Möglichkeit, natürlich. Wir können Strafen aussprechen, wir können sperren, und wir können die Lizenz einziehen“, sagte Robert Smith, Generalsekretär des Kontrollausschusses im britischen Boxverband.

  19. Wolfgang
    20. Februar 2012 at 16:49 —

    Ich denke mal, da müssen wir 2 Dinge auseinanderhalten, die miteinander nichts zu tun haben. Die deutsche Justiz befasst sich mit den strafrechtlichen Bewandtnissen. Für Chisora dürfte da nicht viel bei rauskommen. Gegen Vitali eine Ohrfeige und gegen Wladimir eine Wasserspuckaktion. Wenn überhaupt, gibt das höchstens eine Geldstrafe.

    Zur Prügelei mit Haye ist zu sagen, dass der erste Schlag von Haye mit einer Flasche geführt wurde. Die Reaktion von Chisora kann man durchaus als Selbstverteidigung ansehen. Hier dürfte für Chisora auch nicht viel rauskommen.

    Für Haye könnte die Sache noch ganz schon unangenehm werden. Zum einen muss er sich der vorsätzlichen Körperverletzung verantworten, was durchaus eine kleinere Bewährungsstrafe bringen könnte.

    Seitens der WBC wird es sicherlich Konsequenzen für Chisora geben. Ich gehe davon aus, dass es eine Sperre auf Zeit geben wird.

    Meines Wissens nach ist Haye momentan nicht im Besitz einer Lizenz. Wenn er aber wieder in den Ring steigen will, dann braucht er die. Wenn er das gegen Vitali machen will, braucht er den Segen der WBC, da Vitali der WBC-WM ist. Da die WBC ihn jetzt nicht fassen kann, gehe ich mal davon aus, dass er die Lizenz nicht ohne Weiteres kriegt. Aus dieser Sicht glaube ich kaum, dass Haye nochmals aus dem Ruhestand zurückkommt.

    Arbeitsrechtlich dürfte die Sache für Haye ebenfalls ein Nachspiel haben. Er wurde von seinem AG als Kommentator nach München geschickt und nicht zum Pöbeln. Ein fristloser Rausschmiss dürfte das Mindeste sein, was ihn erwartet. Viel schwerer wiegt jedoch, dass er jetzt wohl keine weiteren Engagements als Kommentator oder als Sachverständiger Co-Moderator im Fernsehen mehr bekommen wird.

  20. Box20
    20. Februar 2012 at 16:53 —

    @Interessierter sagt:
    “Hab nich ma nen Link beigelegt. Wie kannst du das dann behaupten. *rofl*”

    Du hast aber Zitate geposted und genau die waren auf einem Fake-profil bei Facebook, auf seiner offiziellen Facebookseite hat er schon länger nichts gepostet!

  21. Interessierter
    20. Februar 2012 at 17:23 —

    @Box20:

    Sieht das für dich echt nach nem Fakeaccount aus? Keine Ahnung, ich hab mit dem Drec.ksbuch nichts zu tun sonst. 😉

    de-de.facebook.com/pages/David-Haye/146699978681384

  22. Box20
    20. Februar 2012 at 17:29 —

    @ Interessierter facebook.com/pages/David-Haye/32683041096

    das ist das richtige Profil.

    Nichts zu danken!!!

  23. Interessierter
    20. Februar 2012 at 17:35 —

    @Box20:

    Nicht dsas Richtige. Ich vermute eher ein Weiteres. Glaubst du echt, das die tausend User die in seinem Profil “liken” nicht wissen obs das Profil ihres IDOLS ist. Denke ich mal nicht.

    Und glaube mir, Haye weiß, das es dieses Profil gibt. Wenn er wüßte das es ein Fake ist, wäre es längst weg. 🙂

    Nix zu danken. Macht 5 Euro. 😉

  24. Box20
    20. Februar 2012 at 17:39 —

    @ Interessierter, bei Facebook gibt es zahlreiche Fakeprofile und man kann nicht alle sperren.

    Auf der offiziellenn Homepage von Haye ist sein Twitter und sein Facebook account gelistet.

    Auch wenn du es nicht wahr haben willlst, du hattest ein Fakeprofil!!!

  25. Interessierter
    20. Februar 2012 at 17:48 —

    @Box20:

    hmm .. sicher bin ich mir da nicht. Hab mal gelesen, das Facebook Fakenicks schon nach kurzer Zeit sperrt. Wo soll dann das Problem sein, ein solches Profil zu sperren. Komische Welt wäre es dann. Aber mir auch egal. 😉

  26. Interessierter
    20. Februar 2012 at 17:50 —

    @Box20: Ehrlich gesagt wunderts mich schon, das er soviel Zeit fürs Gesichtsbuch hat.

  27. Box20
    20. Februar 2012 at 17:52 —

    @ Interessierte, mag sein das Haye das Profil heimlich selber führt, aber es ist von ihm nicht öffentlich bestätigt und die Aussagen auf dem Profil werden ihm somit auch nicht zugeschrieben.

    Geh doch einefach auf die Homepage von Haye, dort findest du links für sein Youtubechannel,Facebookprofil, Twitteraccount und für Myspace!!!

  28. Interessierter
    20. Februar 2012 at 17:57 —

    @Box:

    Hab ich schon gesehen. Gestern schon. Vielleciht ist es so wie du es sagst, das er es “heimlich” macht. Facebook is mir eh wayne. 🙂

  29. Pius123
    20. Februar 2012 at 19:53 —

    Den Kampf muss es geben. Haye würde locker gewinnen.
    In der Verfassung hat Vitali keine Chance. Chisora hat ihn am Rande einer Niederlage gehabt.Aber dieser Scheißkerl Bönte wird es versuchen zu verhindern.

  30. Wolfgang
    21. Februar 2012 at 00:26 —

    @Pius123

    Warum muss es diesen Kampf geben?
    Haye hat gegen Wladimir verloren!
    Haye ist zurückgetreten!
    Ob Haye in absehbarer Zeit wieder eine Lizenz nach Version WBC bekommt, ist fraglich!

    Ich habe oben schon ausgeführt, dass Vitali keineswegs am Rande einer Niederlage war. Chisora war nach Punkten klar hinten und hatte über 12 Runden keinen Wirkungstreffer setzen können, ein KO war demnach auch nicht in Sicht. Wo da der Rand der Niederlage gewesen sein soll, ist für mich nicht so ganz nachvollziehbar.

    Ob Haye gegen einen Vitali ohne angerissene Sehne gewinnen würde, das mag ich bezweifeln. Das steht aber auch auf einem ganz anderen Blatt, und zwar dem, das mit “wäre, hätte oder wenn” anfängt. Oder, um es mit den Worten von Chisora auszudrücken: “Wie gehts denn der kleine Zehe???”

  31. David Haye
    21. Februar 2012 at 10:32 —

    Rosen sind Rot,
    Facebook ist Blau,
    David Haye ist der beste,
    das wiest ihr genau.

  32. Wolfgang
    21. Februar 2012 at 13:05 —

    Chisora hat gegen Vitali verloren!
    Haye hat gegen Wladimir verloren!
    Ergebnis: 2 Sieger und 2 Loser!

  33. DR_BOX
    21. Februar 2012 at 19:21 —

    @ David Hey

    Wir wiesen das du nicht schraiben kannzt!

  34. Desperado
    21. Februar 2012 at 20:11 —

    Chisora ist boxerisch gnadenlos schlechter als Haye, Haye ist und bleibt ein sehr talentierter Boxer egal was außerhalb des Rings passiert. Bönte weiß selbst dass Haye Vitali zerreißen würde der wird auf jeden Fall verhindern, dass es zu dem Kampf kommt.

    Die Äußerung von Hayes Trainer dass Bönte eine Blamage für den Boxsport ist muss man aber so unterschreiben…

  35. heini
    23. Februar 2012 at 00:31 —

    wieso wird chisora als der aggressor bei der prügelei verurteilt… wenn mans sich genau anguckt:
    chisora wollte nur dass haye im den ganzen scheiss den er vorher reingerufen hat ins gesicht sagt. haye schlägt als erster (mit einer flasche in der hand) zu.
    nachdem chisoras kollege sich dann mit haye anlegt und hayes trainer sie auseinander nimmt, kommt haye von hinten angeflogen und haut (wohl aus versehen) seinem eigenen trainer eine weitere flasche über den kopf…
    – siehe youtube, nicht die aufnahme die überall veröffentlicht wird.
    chisora = ohrfeige, wasser spucken, aber hier wurde er angegriffen.
    haye ist ein psycho, dass hat er schon beim kampf gegen klitscko angedeutet.

    an alle die gegen klitschko gewertet haben: vitali ist schon 40 jahre alt und ist schon seit mehreren kämpfen nicht mehr in top form. er wird halt alt. sollte langsam aufhören, solange er noch ungeschlagen ist. er war immer der bessere der beiden brüder. aber die zeiten sind leider vorbei. doch für chisora hats noch gereicht und zwar eindeutig. chisora war gut aber nicht gut genug. hätte er weiter gemacht wie in den mittleren runden, hätte er gewinnen können…

  36. heini
    23. Februar 2012 at 00:33 —

    …die klitschkos sollten sich einen neuen manager suchen. bönte schadet ihrem ruf als boxer…

  37. Allerta Antifascista!
    14. April 2012 at 23:15 —

    Albaner sagt:
    19. Februar 2012 um 19:33
    Strassen Schlägerei und Boxen sind 2 verschiedene Welten Chisora wurde Klitschkos und Haye auf die Strasse verprügeln !

    So siehts aus!

Antwort schreiben