Top News

Vitali Klitschko: “David Haye drückt sich vor Chagaev”

Vitali Klitschko ©KMG.

Vitali Klitschko © KMG.

WBA-Weltmeister David Haye steht für seinen Mai-Fight in London immer noch ohne Gegner da. Sein unter Hepatitis B leidender Pflichtherausforderer Ruslan Chagaev wartet erst auf die Zulassung der britischen Box-Kommission, die Entscheidung soll diese Woche fallen.

WBC-Champion Vitali Klitschko glaubt, dass Haye Chagaevs Krankheit nur als Ausrede verwendet, um nicht gegen den Usbeken kämpfen zu müssen. “Haye hat damals einen Vertrag mit Wladimir unterschrieben, hat sich aber dann aus dem Staub gemacht. Wir mussten dann in sehr kurzer Zeit einen neuen Gegner finden. Wladimir ist schließlich mit Ruslan Chagaev in den Ring gestiegen – derselbe Chagaev, gegen den Haye nun nicht boxen will, weil er immer wieder von dessen Krankheit redet. Wladimir hat gegen ihn gekämpft und es gab keinerlei Probleme”, sagte Klitschko gegenüber Daily Sport.

Übrigens ist Alexander Povetkin in der Zwischenzeit in der WBA-Rangliste auf Rang zwei geklettert. Sollte Chagaev als Haye-Gegner abgelehnt werden, würde der Verband den ungeschlagenen Russen als neuen Pflichtherausforderer Hayes bestimmen. Sollte Haye allerdings Klitschkos Angebot für den 2. Juli doch noch annehmen, würde er für seine Pflichtverteidigung wahrscheinlich Aufschub bekommen, da Titelvereinigungskämpfe Vorrang haben.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko: Haye-Fight am 2. Juli oder gar nicht

Nächster Artikel

Odlanier Solis: Höhentraining in der Sierra Nevada

133 Kommentare

  1. Peddersen
    9. Februar 2011 at 12:09 —

    Wenn Pov zum PH wird, kann Haye sich nur noch zwischen ihm und einen der Klitschkos entscheiden. Mir wäre es recht, wenn er sich für Klitschko entscheidet. Wenn nicht, schaue ich mir auch gerne die Begegnung Haye-Pov an.

  2. Kritiker No.1
    9. Februar 2011 at 12:38 —

    Das zeigt wiedereinmal das du keine Ahnung vom Boxen hast. Haye gegen Povetkin wird wohl um einiges actionreicher als ein sc heiss Klitschko kampf. Die sind immer gleich und absolut schrott. Povetkin gegen Haye iast ein kampf den sieht man im Schwergweicht eigentlich gar nicht. Beide sind viel schneller und beweglicher als normale Schwergewichtler. Das ist ein Superkampf

  3. Peddersen
    9. Februar 2011 at 12:48 —

    Kritiker

    Was soll das mit: “Das zeigt wiedereinmal das du keine Ahnung vom Boxen hast.”?
    Hier geht´s doch gar nicht um Ahnung. Lies, was ich geschrieben habe. Beide Kämpfe sind interessant. Was hat des jetzt micht Ahnung oder nicht-Ahnung zu tun?
    Kanst du dich einfach mal zusammenreißen und deine Provokationen beiseite lassen? Geht das?

  4. Leser
    9. Februar 2011 at 13:11 —

    oh man…das Forum hier ist echt unter meinem Niveau. Ich werde jetzt nur noch die Artikel lesen und gut is.
    Diese teilweise hirnrissigen Kommentare sind selbst für den Kindergarten noch unterirdisch.

  5. Shlumpf!
    9. Februar 2011 at 13:18 —

    @kritiker no 1

    Ich denke auch, dass Haye-Povetkin ein besserer, schönerer Kampf als Klitschko-Haye ist.
    Trotzdem hoffe ich auf Klitschko-Haye; das ist dann nicht nur einfach eine Titelvereinigung sondern endlich mal wieder ein Super-Gau wie man ihn seit Klitschko-Lewis oder möglicherweise sogar seit Tyson-Lewis nicht mehr hatte.

  6. Kritiker No.1
    9. Februar 2011 at 13:44 —

    Hört mal leute.

    Povetkin gegen ist der bessere kampf weil Povetkin gegen Haye ein echter Boxkkampf wäre mit vielen direkten Schlagabtäuschen und tempoverschärfungen und vielen tollen Treffen. Zwei sehr schnelle höchstengrades talentierte Boxer, die nicht anders können als anzugreifen.

    Klitschko gegen Haye wäre langweilig, wenn Klitschko stärker wäre als Haye, würde ein typischer Klitschko Kampf werden, schön aus der Distanz mit der linken und schön vorsichtig.

    Und wenn Haye besser und stärker ist, würde Wladimir schnell ko gehen wohlmöglich mit einem treffer.

    In dem einen Fight hat packende spannende Runden mit vielen Schlagabtäuschen und Serien und wohlmöglich Szenen in den Ringgecken und Kopf an Kopf postionen.

    In dem anderen Kampf hat man entweder ein One Punch ko oder einen langweiligen Klitschko Sieg.

    Was ist wohl besser????

  7. bigbubu
    9. Februar 2011 at 14:40 —

    @Kritiker No.1

    “Was ist wohl besser????”

    Niemand kann wissen was besser ist, den es gibt eben unterschiedliche Geschmäcker. Ich würde lieber Klitschko vs Haye sehen, was nicht bedeutet das ich vorhersage das dieser Kampf der bessere wäre als Haye vs Povetkin. Das kann man immer erst beurteilen nach dem der Kampf vorüber ist.

  8. jones
    9. Februar 2011 at 15:02 —

    @kritiker
    Wlad ist natürlich dafür bekannt durch one punch KOs zu verleiren und Haye hat besonders in seinem letzten Kampf mit Freund Harrison gezeigt welch ein finisher er ist, als Harrison nach dem 20 Wischer endlich mal zu Boden ist. Gegen Wlad muss man schon ein gewisses Risiko über einen längeren Zeitraum aufbauen und mehrere klare Hände ins Ziel bringen um gegen ihn zu gewinnen, ich kann mir zwar nicht vorstellen ob Haye dies gelingt, aber eben dies macht doch den reiz aus.

  9. Kritiker No.1
    9. Februar 2011 at 15:40 —

    jaja

    entweder hast du den Brewster kampf ( der erste bevor Brewster halb blind geworeden ist) nicht gesehen oder du hast noch nie eine WL Klitschko niederlage. Bei allen Niederlagen hat er einen schlag kassiert und völlig von der Rolle und hat sich nicht mehr erholt. Heisst wenn du Wladimir schlagen willst musst du ihn mal wirklich hart treffen schon kriecht er im ring herum. Haye hat definitiv die Schlagkraft für hätte fast Valuev ko geschlagen.

    Aber wem sag ich all das nützt eh nichts…….

  10. Shlumpf!
    9. Februar 2011 at 15:44 —

    Es ist auch einfach der ganze Rahmen, der Haye-Klitschko größer macht als Haye-Povetkin.
    Da treten 2 Weltmeister gegeneinander an, die sich schon seit über 2 Jahren einen Medienkrieg liefern, wie wir ihn seit Lewi-Tyson nicht mehr erlebt haben.
    Haye-Povetkin ist möglicherweise der schönere Kampf, aber Haye-Klitschko der größere.

  11. bigbubu
    9. Februar 2011 at 18:16 —

    Wenn Wladimir früher getroffen wurde hat er wirklich die Übersicht verloren. Allerdings ist das seit dem er Stewart als Trainer hat schon besser geworden. Jetzt klammert er eben so schnell wie möglich, nicht schön anzusehen, aber effektiv. Bestes Beispiel ist der Peter Kampf wo er, glaube ich, dreimal am Boden war und doch noch gewonnen hat.

  12. Mr. Wrong
    9. Februar 2011 at 18:30 —

    @ bigbubu

    bei dem peter kampf, hat er sich zu boden geworfen um härtere treffer zu vermeiden, ähnlich wie es liakowich gegen brewster gemacht hat. außerdem waren das nackenschläge…

  13. Peddersen
    9. Februar 2011 at 18:34 —

    bigbubu

    Es gibt Kritiker, die nur das sehen, was sie sehen wollen und gegen alles übrige blind sind, was sie nicht sehen wollen. Mit Überzeugungen ist da nicht viel zu holen. Selbst wenn du diese Leute auf einem Stuhl fesselst, ihren Kopf fixierst, ihre Augenlieder klammerst und ihnen den Boxkampf vorspielst, sie würden ihn doch nicht sehen.

  14. Ezio Auditore
    9. Februar 2011 at 18:46 —

    Mal ehrlich, der Kk-Chagayev Kampf war sicherlich einer der besseren, aber glaubt Ihr wirklich Haye drückt sich vor dem kampf, ich halte Haye für zu gut als das er gegen Chagayev verlieren würde. Was ich seiner Schnelligkeit und Trffsicherheit zugute schreibe.

    Im Übrigen kann ich Haye verstehen wenn er nicht unbedingt gegen jenamden mit Hepatites B kämpfen will, bin mir nicht sicher, ist naber glaub ich eines der Schlimmeren und grad bei Boxern wo es durchaus zu Blutkontakt kommen kann ist sowas sehrbedenklich, wie jemand schon von dem Thyson – Morrison Kampf sagte, gut HIV war da noch um einiges schlimmer als die Sache jetzt….

  15. Peddersen
    9. Februar 2011 at 18:52 —

    Ezio

    Das ist eben das Problem mit der Unsicherheit. Du bist dir nicht sicher, weil du dich über diese Krankheit nicht genügend informiert hast. Das erwartet von dir auch keiner. Nur darf man das von Haye erwarten. Und wenn er sich ausreichend informiert hat, wird er feststellen, dass das Risiko sich anzustecken, schwindend (quasi gleich Null) gering ist. Das ist aber nicht das Problem, warum dieser Kampf wahrscheinlich nicht zustande kommt. Das Problem liegt darin, dass dieser Kampf vom britischen Sport- oder Boxverband aufgrund dieser Problematik zugelassen wird.

  16. Ezio Auditore
    9. Februar 2011 at 18:56 —

    Das hab ich auch gelesen Paddersan 😉

    Ich bin mir sogar ziehmlich sicher das es eher Hepatites A war, generell ist aber damit nicht zu Spaßen, könnte zwar auf Wiki nachschauen aber nö 😛

    Habs mal durch unsere Reisen erfahren, gegen eines der Drei Arten kann man sich impfen, eines oder zwei bekommt man beim Essen und das Schlimmste halt durch Geschlechtsverkehr oder eben BLUT.

    Und ich bin mir ziehmlich sicher das auch ein Haye nur in England (wie die Klitschko’s in D.) boxen würde, wenn Chagayev also nicht zugelassen wird ist der Kampf hinfällig richtig?!

  17. bigbubu
    9. Februar 2011 at 19:08 —

    @Peddersen

    Völlig Richtig! Deshalb schreibe ich auch nur mehr sehr selten was, denn einige hier sind so verblendet von ihrem Hass gegenüber den Klitschkos oder anderen Boxern das sie die Realität nicht mehr sehen/können wollen.

  18. Ezio Auditore
    9. Februar 2011 at 19:08 —

    Korrektur 😀

    War kurz auf Wiki und hatte unrecht, so halb.
    Es gibt fünf Arten, wobei D nur in verbindung mit B auftritt, gegen B kann man sich impfen lassen, es ist allerdings über das Blut übertragbar.

  19. Peddersen
    9. Februar 2011 at 19:31 —

    Es gibt zig verschiedene Varianten von Hepatites B allein. Chagaev hat da eine ziemlich seltene Variante. Soweit ich weiß, ist er nur Träger. Der Virus ist nicht ausgebrochen. (gebe keine Gewähr) Hinzu kommt, dass man sich dagegen impfen lassen kann. Klitschko hat sich informiert, wie es sich für einen Sportwissenschaftler geziemt und hat gegen ihn gekämpft. Glaube nicht, dass er es gemacht hätte, wenn es für ihn nicht genau feststand, dass er sich nicht anstecken wird. Warum sollte er solch ein gesundheitliches Risiko eingehen?

  20. Kano
    9. Februar 2011 at 20:02 —

    Leute sollte Chagaev zugelassen werden,so werden sich hier einige Anti-Haye User wundern wenn Haye annimmt,wieso sollte sich Haye vor diesem Waschbär Bauch dennn fürchten,Chagaev ist für Haye so ungefährlich wie er es für W.Klitschko bereits war,denke das Haye den Usbeken abschiessen wird,und sich danach W.Klitschko vorknöpfen wird.
    😀

  21. Kritiker No.1
    9. Februar 2011 at 21:51 —

    Bigbubu

    Ich halte dich imgegensatz zu Peddersen und Kevin für jemanden, der die sache neutral betrachtet.Aber wennn du schreibst er hätte sich seit den Niederlagen stark verbessert ( Wladimir) und würde nicht mehr schwimmen wenn er einen treffer bekommt seitdem er mit Steward trainert, da frag ich mich gegen wen hate r den gekämpft und wann wurde er mal getroffen, das du jetzt davon ausegehen kannst, dass er mehr einstecken kann. Er hat nur gegen Fallobst geboxt und wurde nicht einmal am Kinn getroffen. Bin mir sicher wenn er wirklich eine kassiert ist er wieder weg. Den alle Boxexperten auf der Welt sagen, deinen Kinn also deine nehmerischen Fähigkeiten kannst du nicht trainieren und wirst niemals härter werden in dem Sinne. Kann mir nicht vorstellen das er seinen KINN abgehärtet hat indem er im Sparring gezielt harte treffer kassiert. Er ist also genau der gleiche wie immer. Er würde sogar bei einem LINKEN Kinnhacken von POVETKIN ko gehen.

  22. kevin22
    9. Februar 2011 at 22:31 —

    Kritiker No.1 sagt:

    “Er hat nur gegen Fallobst geboxt und wurde nicht einmal am Kinn getroffen.”

    Er hat gegen ALLE Pflichtherrausforderer gekämpft und alle Gegner waren aus der Top10!

    Wenn manche Boxer sich in die Hose schei ssen und nicht antreten, kann man doch WK keinen Vorwurf machen!

  23. kevin22
    9. Februar 2011 at 22:46 —

    Kritiker No.1 sagt:

    “Bigbubu

    Ich halte dich imgegensatz zu Peddersen und Kevin für jemanden, der die sache neutral betrachtet.”

    Weisst du nicht mehr, wie oft du bigbubu angegriffen und ihn beleidigt hast?

  24. bigbubu
    9. Februar 2011 at 23:38 —

    @Kritiker No.1

    Ich meinte damit auch nicht das er mehr einstecken kann, sondern das er, wenn er getroffen wird und der Schlag etwas wirkung zeigt, nicht gleich zurückfighten will sondern versucht zu klammern. Da Wladimir sicher mittlerweise weiß das er kein allzu gutes Kinn hat und auch im infight nicht gut aussieht klammert er eben. Sieht nicht wirklich gut aus ist aber erfolgreich. Er muss eben aus seinen Stärken und Schwächen das beste machen was möglich ist.

    @Kevin22

    Da hast Du schon Recht das mich Kritiker No.1 früher mal angegriffen und beleidigt hat. Auch ich hab da nix anbrennen lassen. Allerdings bin ich nicht nachtragend. Kritiker und ich wir haben uns eine Zeitlang beflegelt und das war’s dann. So seh ich das eben.

  25. Kritiker No.1
    10. Februar 2011 at 01:29 —

    youtube.com/watch?v=MrMwgmDob3o

    Das wird ein Mega Turnier

  26. Mr. Wrong
    10. Februar 2011 at 01:35 —

    sowas wie M1 braucht boxen auch

  27. Kritiker No.1
    10. Februar 2011 at 01:59 —

    Fedor kämpft am 12.2. gegen Silva

    Und Arlovski gegen Kharitanov

    wird ne lange nacht

  28. kevin22
    10. Februar 2011 at 02:01 —

    Wen interessiert das?

  29. Kritiker No.1
    10. Februar 2011 at 10:29 —

    die coolen leute interessiert das. die sch wulen interessieren sich für andere sachen wa kevin

  30. bigbubu
    10. Februar 2011 at 10:48 —

    Also mich interessiert das sehr!

  31. mk
    10. Februar 2011 at 11:18 —

    kritiker nr 1000 du bist überall fehl am platze, schreibst nur unsinniges…laber doch ne parkuhr voll du voll horst

  32. Kritiker No.1
    10. Februar 2011 at 15:48 —

    wer bist du denn du ar sch. Du darfst mich ruhig Siezen bevor du irgendwas in meine richtig schreibst.

  33. Kritiker No.1
    10. Februar 2011 at 15:48 —

    richtung

Antwort schreiben