Top News

Vic Darchinyan: Donaire wurde von Rigondeaux enttarnt

Vic Darchinyan © Bret

Vic Darchinyan (39-5-1, 28 K.o.‘s) will sich heute Nacht im texanischen Corpus Christi bei Nonito Donaire (21-2, 20 K.o.‘s) für die Niederlage von 2007 revanchieren. Damals war Darchinyan der Favorit, heute sich die Vorzeichen umgekehrt.

Es war ein einziger Schlag, der Darchinyan damals in der fünften Runde schwer zu Boden schickte. Beim Versuch aufzustehen stolperte er quer durch den Ring und musste vom Referee aus dem Kampf genommen werden. Diese Situation verfolgt den in Armenien geborenen Australier bis heute.

“Das war der einzige Niederschlag meines Lebens – als Amateur und Profi”, sagte Darchinyan gegenüber Fightnews. “Ich war zuvor noch nie am Boden und bin gleich wieder hochgesprungen. Wenn ich ein paar Sekunden am Boden geblieben wäre, um mich zu erholen, dann wäre der Ausgang vielleicht anders gewesen. Ich hatte keine Erfahrung, wie es ist, niedergeschlagen zu werden. Jetzt verfüge ich über diese Erfahrung, was nützlich ist. Ich möchte dazu jedem sagen, dass ich sechs Jahre darauf gewartet habe. Es war mein Fehler, ich habe aber gute Fähigkeiten und Power, und ich werde denselben Fehler nicht noch einmal machen.”

Donaire hat seit damals einen beeindruckenden Marsch durch die Gewichtklassen hingelegt, Darchinyan hält den in den USA lebenden Philippino jedoch für überbewertet. “Ich denke, er wurde durch die Niederlage gegen Rigondeaux enttarnt”, so Darchinyan. “Er hatte ein gutes Jahr und wurde zum Boxer des Jahres gewählt, ich weiß aber tief drinnen, dass er, was seine Fähigkeiten und seine Power angeht, nicht in der Pound-for-Pound-Rangliste stehen sollte.”

Mit 37 ist Darchinyan mittlerweile etwas in die Jahre gekommen, der ‘Raging Bull’ glaubt jedoch nicht, dass der um sieben Jahre jüngere Donaire deswegen im Vorteil ist. “Es ist egal, wie alt ich bin. Es gibt viele Fighter, die älter als ich sind, so wie Martinez, Marquez und Hopkins”, so Darchinyan. “Ich will einfach kommen, um ihn zu zerstören.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Falls Cotto nicht will: Martinez plant Pflichtverteidigung gegen Rubio

Nächster Artikel

Thomas Oosthuizen verteidigt IBO-Titel durch Punktsieg über Maderna

8 Kommentare

  1. angel espinosa
    9. November 2013 at 17:27 —

    ” Donaire wurde von Rigondeaux enttarnt.”
    So lasse ich das mal stehen .Der dritt beste Konterboxer damals, fand seinen absoluten Meister.

  2. Alex
    9. November 2013 at 17:38 —

    Naja wegen einer Niederlage sollte man jetzt auch nicht übertreiben, er ist immer noch die klare Nummer 2 im SBW, es wäre eine Überraschung wenn er gegen Darchinyan verlieren würde, auch wenn ich Darchinyan auch ziemlich hoch einschätze.

  3. dalein
    9. November 2013 at 18:15 —

    hoffentlich wirds ein guter krampf ähh kampf…

  4. ghetto obelix
    9. November 2013 at 19:29 —

    Wann geht das heute los?

  5. Mukki
    9. November 2013 at 19:46 —

    Angel…
    Wer sind die ersten beiden?

  6. MainEvent
    9. November 2013 at 20:41 —

    Donaire hat 6 Oz im linken Handschuh

  7. Mukki
    9. November 2013 at 21:44 —

    Hat einer nen Link zu…
    Oleksandr Usyk vs. Felipe Romero

  8. Lime (The Boxer) Adrab
    10. November 2013 at 00:24 —

    kommt der kampf bei uns ins fernsehen? und wenn! wieviel uhr?

Antwort schreiben