Veto von Showtime: Clouds Titelverteidigung am 31. Dezember abgesagt

Tavoris Cloud ©Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.
Tavoris Cloud © Kevin Blatt / ONTHEGRiND BOXiNG.

Die Titelverteidigung von IBF-Halbschwergewichts-Weltmeister Tavoris Cloud (23-0, 19 K.o.’s) ist nun endgültig abgesagt worden. Der ungeschlagene Cloud hätte ursprünglich auf den ebenfalls unbesiegten Ungarn Zsolt Erdei (33-0, 18 K.o.’s) treffen sollen. Erdei musste aber auf Grund einer im Training erlittenen Handverletzung absagen.

Als Ersatzgegner wurde Ex-Weltmeister Gabriel Campillo (21-3-1, 8 K.o.’s) verpflichtet, der zuletzt in einem IBF-Eliminator gegen Karo Murat ein Unentschieden erreicht hatte. Campillo wurde aber vom US-Sender Showtime abgelehnt. Ebenfalls ins Wasser fällt damit auch der vielerwartete Superbantamgewichts-Fight zwischen WBA-Champion Rico Ramos (20-0, 11 K.o.’s) und dem ehemaligen kubanischen Ausnahme-Amateur Guillermo Rigondeaux (8-0, 6 K.o.’s).

© adrivo Sportpresse GmbH

13 Gedanken zu “Veto von Showtime: Clouds Titelverteidigung am 31. Dezember abgesagt

  1. Wer das geld hat hat die macht..rtl ist ja genauso..ich mein ich mag manuel charr nicht besonders von seiner leistung her aber wenn man sieht das vitali gegen sosnowski kämpft dann hätte man auch charr akzeptieren können

  2. Gegen wem soll den Cloud antreten? Erdei geht nicht Campilo darf nicht und somit fällt mal wieder ein Boxabend ins Wasser. Besonders Schade weil auch in Kampf in Halbfedergewicht drinne war (Rigondeaux VS. Ramos) man man das sich die Sender immer einmischen müssen.

  3. @ robbi

    Sosnovski war als er gegen VK geboxt hat EM,bzw.er hat für die WM-Chance seinen EM-Titel niedergelegt.
    Charr trägt nur die Interimsversion des Internationalen WBC-Meisters.

    Ein Sosnovski in damaliger Form würde mit Charr den Boden wischen!

Schreibe einen Kommentar