Top News

Vasyl Lomachenko vs Teofimo Lopez – 19. September

Bereits im Januar haben wir darüber berichtet, dass der Ukrainer Vasyl Lomachenko gegen den US-Boxer Teofimo Lopez kämpfen und sich dessen IBF-Gürtel holen will. Damit wäre die Gürtelsammlung des 32-jährigen Lomachenko im Leichtgewicht komplett. Mittlerweile wurde er vom Weltverband WBC auf den „Franchise“- Titel versetzt und muss den WM-Gürtel dieses Verbandes nicht mehr verteidigen. Außerdem trägt er die Gürtel der Verbände WBA und WBO.

Über beide Boxer muss man nicht mehr viel erzählen. „Loma“ war als Amateur zwei Mal Olympiasieger und startete ab 2013 bei Bob Arum als Profi. Nach einem Sieg und einer Niederlage wurde er bereits im dritten Kampf WBO-Champ im Federgewicht. Nach weiteren Erfolgen im Superfeder ist er jetzt im Leichtgewicht unterwegs und dominiert auch diese Gewichtsklasse. Was ihm jetzt noch fehlt, ist der IBF-Gürtel von Teofimo Lopez.

Dass der 22-jährige Lopez diesen Gürtel nicht so einfach herschenken will und sich seinerseits auch Hoffnungen auf die komplette Gürtelsammlung der großen 4 Verbände macht, dürfte klar sein. Auch er war Olympionike. Allerdings schied er 2016 in Rio bereits in der Vorrunde gegen Sofiane Oumiha aus Frankreich, den späteren Silbermedaillengewinner, aus. Noch im Herbst 2016 wurde auch er von Bob Arum unter Vertrag genommen und gefördert. Nach mehreren kleineren Gürteln holte er sich im Dezember 2019 den IBF-Titel durch einen TKO 2 Sieg über den vorherigen Titelträger Richard Commey aus Ghana.

Seit Jahresbeginn war man wegen diesem Vereinigungskampf in Gesprächen und verständigte sich auf den 30. Mai. Austragungsort sollte der Madison Square Garden in New York sein. Aus den bekannten Gründen fand diese Veranstaltung, wie so viele in dieser Zeit, nicht statt. Da beide Seiten großes Interesse an diesem Kampf haben und es für Bob Arum nicht schwer gewesen sein dürfte, als Promoter die Manager der beiden Boxer an einen Tisch zu bekommen, hat man sich jetzt sehr schnell verständigen können.

Der Termin für die Austragung dieses Spitzenduells ist der 19. September. Der Kampf wird von ESPN gezeigt. Wo der Kampf stattfindet und ob Zuschauer dabei sein dürfen oder nicht, ist noch Gegenstand von Verhandlungen. Es steht nur soviel fest: Lomachenko und Lopez werden am 19. September gegeneinander kämpfen. Egal wo und egal ob mit oder ohne Live-Publikum.

Hier schon mal eine kleine Einstimmung:

 

Voriger Artikel

Boxpodcast 248 – Warum kommt es selten zu deutsch-deutschen Duellen?

Nächster Artikel

Kampf zwischen Jack Culcay und Abass Baraou steht!

1 Kommentar

  1. 4. Juli 2020 at 12:23 —

    Cool….da freu ich mich. Big fight

Antwort schreiben