Top News

Vasyl Lomachenko vs Miguel Marriaga – 5. August Los Angeles

Nachdem des Rematch zwischen Vasyl Lomachenko (8(6)-1-0) und Orlando Salido wegen dessen hoher Börsenforderung (720 000 Dollar) geplatzt ist, hat sich Top-Rank für einen anderen Gegner entschieden: Loma kämpft nun gegen den Kolumbianer Miguel Marriaga (25(21)-2-0), der offenbar billiger zu haben war.

Der Kampf zwischen WBO-Superfeder-Champ Lomachenko und Herausforderer Marriaga findet in Los Angeles statt. Der 29-jährige Lomachenko ist klarer Favorit. Der 30-jährige Kolumbianer hat zwar geringe Reichweitenvorteile, aber das ist schon so ziemlich Alles, wo er Loma überlegen ist. Zuletzt kämpfte er im April in Carson gegen WBO-Ferdergewicht-Champ Oscar Valdez, gegen den er recht deutlich nach Punkten unterlag und sogar in Runde 10 am Boden war.

Loma vs Marr 1Mindestens einen ähnlichen Kampfausgang kann man auch gegen Lomachenko erwarten. Es kann sogar gut sein, dass er sich seine erste vorzeitige Niederlage einhandeln wird. Lomachenko ist noch mal ein ganz anderes Kaliber als Valdez. Dennoch sollte sich Lomachenko nicht so viele seiner Spielchen erlauben. Es kommt beim Publikum einfach nicht besonders gut an, wenn ein überlegener Boxer seinen Gegner wie ein „Opfer“ verhöhnt. Dann lieber aufs Ganze gehen und den Fight eiskalt vorzeitig beenden.

Eigentlich ist man bei Lomachenko auf einen ganz anderen Kampf gespannt. Weder dieser Lückenfüller gegen Marriaga, noch das Rematch gegen Salido können das Publikum so begeistern, wie ein Fight zwischen dem Ukrainer Vasyl Lomachenko und dem Kubaner Guillermo Rigondeaux. Das wäre ein noch nie dagewesener Kampf zwischen 2 Doppelolympiasiegern und Profiweltmeistern (Lomachenko 2008 / 2012, WBO im Superfeder; Rigondeaux 2000 / 2004, WBA Superchamp und IBO Champ im Superbantam).

Der verbale Schlagabtausch zwischen Lomachenko und Rigondeaux hat schon begonnen. Loma sagte kürzlich über den 37-jährigen Kubaner: “”Ich glaube nicht, dass der Kampf mir eine Menge Ruhm bringen wird, denn nach diesem Kampf wird jeder sagen, ich schlug einen alten, kleinen Kerl.”

Ob es später irgendwann noch zum Rematch gegen Salido kommt, ist nicht absehbar. Offizieller Grund für die Absage ist eine angebliche Handverletzung und Gewichtsprobleme bei Salido. Eigentlich hat Lomachenko lang hin bewiesen, dass er Salido überlegen ist. Ein Rematch wäre nur Kosmetik für den Kampfrekord Lomachenkos.

Hier eine kleinen “Einstimmung” auf den Kampf:

Voriger Artikel

Karriereende - RTL verabschiedet Quoten-König Klitschko

Nächster Artikel

SES Boxing trauert um ersten Profitrainer Kirsch

7 Kommentare

  1. 4. August 2017 at 15:42 —

    Wer ist eigentlich für diese Grafiken verantwortlich? Miguel Marriaga sieht aus wie ein kleiner Junge der sich in die Hosen gemacht hat..

  2. Jetzt ist auch endlich klar wo die ganzen Schiffe aus dem Bermuda Dreieck verschwunden sind -> Sie sind in Marriaga’s Nase!

  3. 4. August 2017 at 23:02 —

    marriaga hat ein gutes kinn,aber so gegen rd.8-9 ist er grün und blau geschlagen und das handtuch wird fliegen….
    loma sollte rigo noch seine verdiente abreibung verpa.ssen,dann noch gervonta den ar.sch versohlen und sich dann um die größeren jungs kümmern, mickey – vs linares,das wäre ein hit…

    • 5. August 2017 at 02:21 —

      Gute Vorhersage für den Lomachenko Fight.. Marriaga ist kein Quitter, glaube aber trotzdem, dass das eher nicht über die Runden geht..
      Bezüglich Rigondeaux wäre ich dann doch eher vorsichtig, ne Abreibung würde ich ausschließen..
      Linares ist ein großartiger Boxer, aber sein Kinn würde das glaub ich nicht mitmachen.. Leider..!

Antwort schreiben