Top News

Valuevs Karriereende wahrscheinlich: 2012 kein Kampf geplant

Nikolai Valuev ©Sylvana Ambrosanio.

Nikolai Valuev © Sylvana Ambrosanio.

Ex-Weltmeister Nikolai Valuev (50-2, 34 K.o.’s) wird seine Boxhandschuhe wohl endgültig an den Nagel hängen. Der 38-jährige Russe hat in einem Interview mit dem russischen Sportportal Sportbox.ru verlautbart, dass er 2012 auf keinen Fall in den Ring zurückkehren werde und sein Karriereende daher wahrscheinlich sei. Valuev, der bei den letzten Parlamentswahlen in Russland einen Sitz in der Duma ergattern konnte, will sich nun voll seiner Politikkarriere widmen.

Valuev, der bereits 1993 Profi wurde, wurde 2005 mit einem glücklichen Sieg gegen John Ruiz zum ersten Mal WBA-Weltmeister. Nach drei erfolgreichen Titelverteidigungen gegen Owen Beck, Monte Barrett und Jameel McCline verlor der 2,13-Meter-Hüne seinen Titel 2007 an den Usbeken Ruslan Chagaev. 2008 konnte sich Valuev mit einem weiteren Sieg gegen John Ruiz ein zweites Mal den WBA-Titel holen, zu dieser Zeit gab es bei der WBA allerdings zwei Champions. Nach einem weiteren umstrittenen Sieg gegen Evander Holyfield bestritt Valuev im November 2009 in Nürnberg seinen wahrscheinlich letzten Profikampf, wo er dem Engländer David Haye knapp nach Punkten unterlag.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Rückblick: Das Universum Jahr 2011

Nächster Artikel

Pulevs erste Titelverteidigung: Am 14. Januar gegen Bidenko

57 Kommentare

  1. SemirBIH
    29. Dezember 2011 at 21:56 —

    Valuev will sowieso kein Mensch sehen. Denke auch, dass Sauerland ihn sowieso nicht mehr möchte. Er hat ja jetzt Huck und Povetkin im Schwergewicht ganz oben und einen Edmund Gerber der noch jung und frisch ist und sich weiterentwickeln kann.

  2. Interessierter
    29. Dezember 2011 at 22:00 —

    Ihm alles Gute. 😉

  3. h2o
    29. Dezember 2011 at 22:11 —

    Umstrittener sieg gegen Evander Holyfielt? Holyfielt hat hat zurecht verloren!

  4. Levent aus Rottweil
    29. Dezember 2011 at 22:24 —

    Ich finde das Holy Nikolai ausgeboxt hat,aber jeder siehts anders!

  5. steve
    29. Dezember 2011 at 22:28 —

    is ok nikolai – wünsch dir alles gute

  6. Tommyboy
    29. Dezember 2011 at 22:32 —

    Ich hätt so gern Huck VS Valujev gesehn 🙂
    Aber viel glück für die Zukunft.

  7. KlötenHeinz
    29. Dezember 2011 at 22:36 —

    Jo Neandertaler machs gut

  8. Dirk
    29. Dezember 2011 at 22:44 —

    Schade , ich hätte Ihn gerne mal gegen einen der Klitschko`s gesehen

  9. Tom
    29. Dezember 2011 at 22:44 —

    Valuev hat in seiner Boxkarriere mehr erreicht als man zu Beginn vermuten durfte,gut das hat er teilweise auch Sauerland und D.King zu verdanken,es gab da so einige strittige Entscheidungen.
    Den Kampf gegen Holyfield zähle ich nicht dazu!

    Obwohl er kein herausragender WM war wird man sich dennoch lange an ihn erinnern,allein schon seiner Körpergröße wegen!

    Meiner Meinung nach hat er den besten Kampf seiner Karriere gegen S.Liakhovich gemacht.

    Mal sehen was er in der Politik so zustande bringt….

    Für die Zukunft alles Gute!!!!

  10. Panza
    29. Dezember 2011 at 23:03 —

    Der einarmige tritt ab? Mochte den eh nicht sehen. Das einzige was der hat ist seine Größe. Ich habe bei jedem Kampf nur darauf gewartet, dass er seinem Gegner mit dem Holzknüppel einen über zieht. Gegen echte Boxer sah er nie gut aus…

  11. Panza
    29. Dezember 2011 at 23:15 —

    @ Tom:
    Was soll der in der Politik schon bringen. Er ist halt einer von Putins Handlangern, er wird genau das bringen was Putin meint, was er bringen soll.

  12. UpperCut
    29. Dezember 2011 at 23:22 —

    prima dass er weg ist!

  13. Nessa1978
    29. Dezember 2011 at 23:45 —

    wenn Valuev nicht auch mal politisch verliert…Putin Getreue sind so sicher auch nicht mehr

  14. STEELhammer
    30. Dezember 2011 at 00:09 —

    Ich bin zwar kein pessimist, kann mich aber beim besten Willen nicht positiv über Valuev äußern. Er war sehr groß. Das war es aber auch schon. Ich halte ihn für den schlechtesten WM im HW den es je gab. Sauerland hat die Kämpfe von Valuev ständig manipuliert und ihn einfach als Zirkusattraktion vermarktet. Valuev spiegelt die Philosophie von SE wieder.

  15. Tom
    30. Dezember 2011 at 00:21 —

    @ STEELhammer

    Es gab mit Sicherheit noch weitaus schlechtere WM als Valuev,z.B. Leon Spinks!

  16. Monk
    30. Dezember 2011 at 00:33 —

    Ich glaube in der Politik wird Valuev wahrscheinlich weniger Erfolg haben wie beim Boxen. Und als Boxer war er auch mehr ein Experiment und nicht mehr. Aber was ich an ihn gut finde ist, das was er sich vornimmt auch dann wirklich macht. Darauf kommt es doch im Leben an, das man das macht was einen Spaß macht, egal wie gut man ist. Und menschlich ist der bestimmt auch ganz in Ordnung. Sportlich gesehen war er für mich Fehl am Platz beim Boxen, aber dennoch ein Vorbild weil er wußte das man ihn verlieren sehen will und trotzdem nicht ausraste wie manch anderer.
    Er ist ein gutes Vorbild und verdient auch Respekt.

  17. Sandro
    30. Dezember 2011 at 00:33 —

    tom du kennst dich einfach ned aus leon spinks hätte aus sich viel mehr machen können als er war r hätte im 2 kampf gegen ali auch klar und deutlich gewinnen müssen und er war technisch 1000 bsser als ali

  18. STEELhammer
    30. Dezember 2011 at 00:37 —

    @ Tom

    Spinks stand wenigstens mit Ali im Ring und konnte diesen sogar mal besiegen. Du hast aber auch nicht unrecht. Spinks ist ebenfalls ein unwürdiger Champion und ist in die selbe Schublade zu stecken wie Valuev.

  19. Grumpy
    30. Dezember 2011 at 00:48 —

    Nikolai, alles Gute für Deine Zukunft!

    An alle, die nur Negatives über ihn sagen:
    Er war zugegebenermaßen ein schwacher WM, der allen mehr aufgrund seiner Körpergröße als wegen seines boxerischen Vermögens in Erinnerung bleiben wird. Und SE hat auch seinen Teil zum Erfolg dazu beigetragen. Aber das ist für mich kein Grund, jetzt über Gebühr nachzutreten.
    Valuev ist zumindest einer der wenigen, der erkannt haben, daß ihre Zeit vorbei ist und daß sie aufhören sollten.

    Und zu guter Letzt:

    @ STEELhammer:
    Ruiz war ein noch schlechterer WM, den deswegen in den USA keiner mehr sehen wollte, weshalb sich King auch entschlossen hatte, ihn und seinen Titel nach Europa zu “verkaufen”. Auch wenn man über die genaue Wertung streiten kann: Ruiz hat nicht annähernd genug getan um zu zeigen, daß er die Kämpfe ernsthaft gewinnen wollte.

  20. Tom
    30. Dezember 2011 at 00:51 —

    @ Sandro

    Der der sich nicht auskennt bist du und das beweist du auch immer wieder!
    Im 2.Kampf gegen Ali hat L.Spinks fast keinen Stich gemacht,das Einzige worauf er stolz sein konnte war das er nur nach Punkten verloren hat!

    STEELhammer

    Schön er stand mit Ali im Ring weil L.Spinks für eine freiwillige TV ausgesucht wurde,Spinks hatte vor dem 1. Kampf mit Ali gerade mal einen 6-0-1 Rekord und wurde somit von Ali gar nicht ernst genommen,so hat der dann auch trainiert,oder eben auch nicht!

    Nachdem Spinks gegen Ali den Titel wieder verloren hat kam von Spinks so gut wie gar nichts mehr,außer das er in späteren Jahren nochmal USBA-Champ wurde!

    Aber es gab auch so schlechte Schwergewichtsweltmeister wie M.Dokes(ein typisches King-Produkt),oder auch J.Smith,M.Weaver,T.Tubbs,M.Bent(eine Eintagsfliege),usw.!

  21. Dave
    30. Dezember 2011 at 01:25 —

    Schade er hätte zumindest noch einen Kampf gegen einen der Klitschko Brüder machen können und gut Kohle machen können obwohl ich denke das er am Ende doch verloren hätte,so denke ich hätte ein Klitschko mit dem deutlich grösseren Valuev doch seine Probleme bekommen,und einen Tko geschweige einen K.o Sieg würde ich den Brüdern über Valuev nicht zutrauen.

  22. tony67
    30. Dezember 2011 at 01:41 —

    ich hätte in gerne mit vitali klitschko gesehen schade

  23. Grumpy
    30. Dezember 2011 at 01:42 —

    @ Dave
    Ich bin mir sicher, daß Vitali mit seiner Schlagkraft Valuev gefällt hätte. Man sah ja, wie Valuev bereits gegen Haye am Ende des Kampfes wackelte.
    Wladimir hätte ihm mit Jabs die Augen geschlossen, da Valuev nicht in den Infight geht und viel (!) langsamer ist.

    Wie dem auch sei: Wir hätten beim Kampf Valuev vs. V. oder W. Klitschko alle wieder ´rumgejammert, daß Valuev sich (offensichtlich) seine Rente abholen will, daß man den Kampf wegen Valuevs 2-jähriger Ringabstinenz (zu Recht) nicht als ernstgemeintes Comeback ansehen kann und daß er (zu Recht) gar keinen Titelkampf verdient hat. Den Klitschkos würde man ebenso zu Recht vorwerfn, sich nur schwache Gegner auszusuchen wie z. Z Mormeck, Adamek, Briggs, …..

    Also freuen wir uns, daß Valuev weg ist. Ich bin nicht traurig, daß ich ihn nicht am Boden sehe, denn das hätte einen Klitschko nur künstlich aufgewertet und es wäre so absehbar wie der Tod beim Sprung von der Golden Gate Bridge. (O. k., damit räume ich die äußerst geringe Chance einer Punktniederlage Valuevs ein!)

  24. Papa Franco
    30. Dezember 2011 at 01:47 —

    einen letzten kampf als klitschko kanonenfutter hätte ich mir vielleicht noch angeschaut, aber mehr hätte ich von ihm nicht sehen wollen.
    er war nie ein guter boxer und bewegte sich allenfalls auf einer technischen variabilität eines timo hoffmanns.
    den kampf gegen holyfield hatte er – wenn auch knapp – meiner meinung nach verloren.

    ausser seiner größe hatte er rein boxerisch NICHTS. und selbst seine größe konnte er nicht ausspielen, was haye eindrucksvoll unter beweis stellte.
    das karriereende ist mit sicherheit eine gute entscheidung, da er den klitschkos ohnehin aus dem weg zu gehen schien.

  25. Monk
    30. Dezember 2011 at 01:59 —

    an einen ko kann ich nicht wirklich glauben. ich finde Vitaly ist nicht der klassiche one Punch knockouter, eher ein sehr starker zermürber. Und Valuev kann mehr einstecken wie briggs. Beim Haye Kampf war es auch nicht der letzte Schlag der ihn zum wancken brachte. Das war die links rechts kombination aufs kinn, dann war Valuev schon angeklingelt und fing kurz an zu hüpfen und danach kam die ander kombination. Und der Haye wog da 98,5 und da sahen seine Schläge härter aus wie bei Harrison und Wlad kampf wo er mit 95,5 kg ankam. Hört sich zwar nicht nach viel unterschied an, aber wer weis.

  26. STEELhammer
    30. Dezember 2011 at 02:04 —

    @ Tom

    Ich hab jetzt keine Lust mit dir darüber zu disskutieren, wer jetzt genau der schlechteste war. Du hast mit den genannten Personen und mit Spinks natürlich recht, wie ich oben schon geschrieben habe. Ich nehme meine Aussage über Valuev einfach zurück, und sage nun folgendes: Valuev ist einer der schlechtesten WM überhaupt. Alles was darüber hinaus geht, ist Haarspalterei.
    Peace Tom 😀

  27. Grumpy
    30. Dezember 2011 at 02:15 —

    Papa Franco sagt:
    “einen letzten kampf als klitschko kanonenfutter hätte ich mir vielleicht noch angeschaut, aber mehr hätte ich von ihm nicht sehen wollen.”

    Frag Dich doch mal selbst, warum Du hier behauptest, daß Du Dir einen erwartungsgemäß unspannenden Kampf ansehen willst. Dann geh´ doch lieber zum öffentlichen Training. Da siehst Du einen Klitschko, der auf einen Sandsack oder Pratzen einschlägt und erstaunlicherweise (!) gegen sie gewinnt. Dafür mußt Du nicht mal Geld bezahlen! Besser geht es doch nicht! Ansonsten kannst Du ja gleich Bumfights 1 ansehen.

    Wegen solcher Zuschauer wie Papa Franco, die sensationslüstern auch die letzten Schei.ßkämpfe sehen und ggfs dafür Geld ausgeben nur um ein Op.fer fallen zu sehen, sinkt der durchschnittliche Anspruch an Boxkämpfe.

  28. Tom
    30. Dezember 2011 at 02:22 —

    @ STEELhammer

    Hmm…eigentlich schade,denn ich hätte da noch so einige ehemaligen HW-WM die nicht wirklich gut waren,wie z.B. G.Page,G.Coetzee oder aber auch T.Morrison!

  29. Grumpy
    30. Dezember 2011 at 02:34 —

    @ Tom
    Nichts Schlechtes gegen “The Duke”!! Der hat schließlich bei Sly Stallone gelernt und ihm in Rocky V sogar fast (!) den Ar.sch versohlt. 😀

  30. Papa Franco
    30. Dezember 2011 at 03:34 —

    @Grumpy: “Wegen solcher Zuschauer wie Papa Franco…”
    uuuuh, schlechte stimmung bei dir oder bist du jetzt die box-polizei?

    also um es für dich mal ein wenig differenzierter zu erläutern – ich schaue mir scheisskämpfe i.d.r. nicht an, wenn dies vorher abzusehen ist. deshalb habe ich selten valuev kämpfe gesehen (ausser die gegen haye, holy und ruiz) und würde dafür keinen cent ausgeben.
    und JA, einen kampf gegen klitschko würde ich mir anschauen, da mich rein boxerisch interessieren würde, wie wladi einen so großen mann boxen würde, wo er doch eher defensiv und auf abstand boxt.

    viele klitschko kämpfe haben auch wenig sportlichen wert zu bieten, aber ich schaue sie mir trotzdem an, da ich auf eine “sensation” hoffe (die ich jedoch nicht erwarte). SO WHAT???
    weisst du das geile an diesem forum hier ist, egal was man schreibt und wie man sich ausdrückt es gibt immer jemanden, der es falsch verstehen WILL und sich abreagiert. dieses dämliche gegeneinader aufgeplustere ist echt nervig. ich habe selber jahre aktiv geboxt und weiss den sportlichen wert guter kämpfe zu schätzen. leider gibt es diese nicht zu häufig.

    in diesem sinne

  31. V12 ' 7-er.
    30. Dezember 2011 at 05:16 —

    Der nächste bitte;, Krasniqi weg Valuev auch weg, abwarten jetzt wer könnte der nächste sein.
    2012 ist der Vitali dran, dann der Haye und was zum Teufel sollen wir gucken,” Der Super Talent “.

  32. STEELhammer
    30. Dezember 2011 at 06:03 —

    @ v12 7er

    Was?? Der Super Talent??

    In welcher Gewichtsklasse boxt der??

  33. STEELhammer
    30. Dezember 2011 at 06:05 —

    Spaß bei seite!

    Dass Haye aufhöhren wird wussten wir ja schon lange. Valuev und der Löwe ohne Zähne Luan K. können wir ja nicht wirklich als Verlust bezeichnen.

  34. Panza
    30. Dezember 2011 at 07:00 —

    Der boxt im Fantasiegewicht, so weit ich weiß…

  35. sorry-but-next
    30. Dezember 2011 at 07:02 —

    nur so nebenbei
    die größe eines boxer hat gar nichts zu sagen
    wenn es so wäre wären viele mittelmäßige basketballer doch profi-boxer geworden wenn sie so viele vorteile haben
    es sieht halt nunmal schwerfälliger aus wenn man 2.13 m groß ist

  36. Panza
    30. Dezember 2011 at 07:04 —

    Es kommt nicht auf die Grösse an… das glauben viele… ;-p

  37. sorry-but-next
    30. Dezember 2011 at 07:09 —

    tyson konnts auch mit knapp über 1.80 jedem besorgen 😉

  38. Michael
    30. Dezember 2011 at 07:45 —

    Nach Kätzchen Luan eine weitere hervorragende Nachricht,
    Der aus einem russischem Versuchslabor geflüchtete Boxlegasteniker ist Geschichte.
    Holy war der Sieger des Kampfes.

  39. Joe187
    30. Dezember 2011 at 08:08 —

    tyson war auch ein wandeldes doping testlabor. ich finds schade das er keinen fight mehr macht, aber die niederlage gegen haye war auch einfach zu klar, er hätte wohl keine chance gegen einen top HW heutzutage

  40. sbb
    30. Dezember 2011 at 08:31 —

    Valuev hätte die Klitschkos ohne Probleme besiegt.

    Der Mann hatt einfach eine unfassbare Power und mit Sicherheit einen härteren Punch als Wladimir Klitschko. Valuev war ein richtiger Champion. Schade, dass man ihn gegen Haye betrogen hat. Nach Punkten hätte er gewinnen müssen und wahrscheinlich würde er auch heute noch die Schwergewichtsszene dominieren.

    Mach’s gut Nikolai!

  41. kevin22
    30. Dezember 2011 at 08:37 —

    Joe187 sagt:

    “aber die niederlage gegen haye war auch einfach zu klar”

    Nene… das war der andere Braune von der Insel 😉

  42. Kategorie-c
    30. Dezember 2011 at 09:16 —

    …ich glaube krasniqi und valuev haben einfach mächtig angst vor
    charr und hoffmann 2012;-)))haha

  43. wwf777
    30. Dezember 2011 at 10:32 —

    Ich hätte mir ein Abschlußkampf gegen Vitalij gewünscht.
    Das wäre ein Gerschenk für ALLE!

  44. Grumpy
    30. Dezember 2011 at 12:46 —

    @Papa Franco

    O.k, o.k, war tatsächlich kurzsichtig von mir, Dich hier in eine Schublade zu stecken. Daher nehme ich hiermit meine Behauptung über Dich zurück.
    Es störte mich nur, daß viele einen Boxer gegen Ende der Karriere endlich mal fallen oder verlieren sehen wollen. So war es ja auch bei Lewis, wo viele den Rückkampf gegen Vitali forderten und sich mit seinem Rücktritt nicht zufrieden gaben.

    Ich hätte mir den Kampf gegen Valuev vs. V. oder W. Klitschko auch gerne im Fernsehen angesehen, jedoch zu Valuevs “besten” Zeiten (wenn man davon reden kann). Jetzt käme der Kampf definitiv viel zu spät, denn ohne vorherige Aufbaukämpfe würde Valuev im Ring rein gar nichts mehr bringen.

    Und übrigens: “Boxpolizist” will ich hier nicht sein, denn dann hätte ich hier viel zu viel zu tun. 😉

  45. MainEvent
    30. Dezember 2011 at 12:54 —

    “…und er war technisch 1000 bsser als ali” hahahahahaahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahhaahahhahahahahahahaa
    der Witz des Jahres kommt kurz vor Silvester 🙂

  46. mula
    30. Dezember 2011 at 12:59 —

    Er hat Schiss vor Manuel Chaar!

    Das isst alles

  47. Tom
    30. Dezember 2011 at 13:16 —

    @ mula/heta

    Wenn du schon was für den Pseudoboxer Charr übrig hast,dann schreib wenigstens seinen Namen richtig!

  48. iron
    30. Dezember 2011 at 14:17 —

    ich weis wer noch schlechter boxen kann als valuev ! ….. na weis es jemand ? jaaaaaaa doppel blindschleiche manuel chaar .

  49. Norman
    30. Dezember 2011 at 14:29 —

    neija auch ne gute möglichkeit sich um eine kampf gegen vitali oder wladimir zu drücken ,dann bleibt ihm wenigsten die punktniederlage gegen wladimir und das sehr peinliche ko spätestens runde 5 gegen vitali erspart ,und er kann später sagen das er nie gegen die klitschkos aus gesundheitlichen gründen kämpfen konnte oder so……

    @mula sagt:
    30. Dezember 2011 um 12:59

    Er hat Schiss vor Manuel Chaar!

    Das isst alles ???????ßß

    das hätteste stecken lassen können wann kommt der bus ???

  50. matthias
    30. Dezember 2011 at 15:55 —

    bei boxrec ist valuev mit 218cm angegeben kann das sein ? sonst war dort doch immer 213cm gestanden.

  51. Papa Franco
    30. Dezember 2011 at 16:25 —

    @Grumpy: alles gut und guten Rutsch 😉

  52. Mark
    30. Dezember 2011 at 17:00 —

    Ich frag mich ja, wie jemand, der es im Boxring nicht geschafft hat, gescheite Strategien und Schlachtpläne zu kreieren, das in der Politik bewerkstelligen will.
    Auch sieht man daran, dass in der Politik fast nur Blender und Rattenfänger unterwegs sind bzw. gesucht werden, denen die Menschen uneingeschränkt folgen. Ich frage mich wie jemand, der nie in der Politik war, einfach so eintreten kann ? Das zeigt, dass Politik reine Theorie- Scheiße ist und keinerlei wissenschaftlicher Aspekte benötigt. Da könnte man auch Marco Huck als Chefarzt agieren lassen.
    Ein Mumpitz ist auch, dass man Raumweltforschung dazu nutzt, um die gescheitesten Leute von der Erde alle wegzubefördern, anstatt Dreck wie Wulff, Merkel, Gutenbach und Co damit auf den Mond zu schießen. In der Politik werden nur Aufhänger gesucht (Rattenfänger), denen die Leute folgen. Wobei Valuev sicherlich große Lebenserfahrung hat, aber eben keine Fachkenntniss. Gerade in so einem Bereich kann ich keinen Stümper in einen Ferrari setzen, wenn er vorher mit dem Dreirad unterwegs war.
    Valuev soll lieber im Boxen bleiben. Vor ein paar Jahren konnte ich den Typen nicht ab, aber mittlerweile gibt es noch so viele andere Fratzen im Boxgeschäft, dass ich es ihm wirklich wünschen würde, dass er Weltmeister wird (für mich war er bisher nie einer).

  53. 30. Dezember 2011 at 17:07 —

    Die 2,18 m auf Boxrec sind natürlich Quatsch. Den offiziellen Größenangaben sollte man immer kritisch gegenüberstehen…

  54. Shorty
    30. Dezember 2011 at 17:55 —

    Na hoffentlich ist das nicht nur ein leeres Versprechen.
    Politikkarriere ??hää

  55. Shannon Arreola
    30. Dezember 2011 at 20:07 —

    Naja, ich kann seinen Rücktritt schon verstehen. In 2012 will ja die “Doppel-D-Kobra” Manny Charr den WM-Titel holen, da hat Valuev wahrscheinlich befürchtet, im Rahmen eines Aufbaukampfes gegen die Kobra antreten zu müssen. Ganz ehrlich: wer wünscht sich schon zum Karriereende eine desaströse K.O.-Niederlage?

  56. iron
    30. Dezember 2011 at 20:14 —

    richtig valuev hatt gemerkt das er an der doppel a blindschleiche nicht vorbei kommt . ich denk so wie so 2012 wird chaar jahr . ich versteh gar nicht das der noch kein super super schwergewichtsweltmeistertitel hatt . schließlich kommt er von ganz unten und hatt sich hochgepopt . eh sorry meinte hochgeboxt .

  57. Tommyboy
    31. Dezember 2011 at 10:13 —

    Shannon A.

    Ich finde M. Charr sollte in die MMA wechslen für einen Kampf und mit dem Over… kämpfen der gegen Brock Lesner gestern gewonnen hat. Brock L. hat ihn am auge ein zwei mal getroffen und verletzt aber schmiss ihn nicht zu boden. Sollte Charr Ov.. ein mal treffen und besiegen würde er mehr anerkennung finden als jetzt im Boxen.

Antwort schreiben