Top News

Valuev und Solis kämpfen um Klitschkokampf

Nikolai Valuev. © Werner Dittmair.

Nikolai Valuev. © Werner Dittmair.

Wie soeben bekannt wurde hat die WBC einen Ausscheidungskampf zwischen Nikolai Valuev und Odlanier Solis angeordnet. Der Gewinner wird Pflichtherausforderer von Vitali Klitschko werden.

Laut Don King, der zusammen mit Sauerland Promotions für das Management Valuevs zuständig ist, kann der Kampf sowohl in Deutschland als auch in Las Vegas stattfinden.

Da Solis neben Bob Arum auch von Ahmet Öner gemanaged wird, hoffen wir natürlich auf einen Kampf auf deutschem Boden.

Möchtest Du als erster erfahren, wenn es Tickets für diesen Kampf gibt? Dann trag Dich jetzt in unseren kostenlosen Ticketnewsletter ein.

Voriger Artikel

Selcuk Aydin startet Trainingslager in Miami: Der "Mini Tyson" trifft am 5. Juni auf Luiz Collazo

Nächster Artikel

Arreola gegen Adamek : Stoppt "The Nightmare" "Gorals" Marsch durch die Gewichtsklassen?

21 Kommentare

  1. boxfan85
    21. April 2010 at 18:29 —

    solis wird valuev klar besiegen.
    für vitali wird das ein verdammt harter kampf gegen solis,wohl der härteste seiner karriere ausgenommen der kampf gegen lewis.

  2. 21. April 2010 at 20:40 —

    Also ich denke Valuev gewinnt knapp nach Punkten, ob dann aber wirklich der Kampf gegen Vitali kommt bezweifel ich irgendwie oder es dauert noch 2 Jahre. ^^

  3. Nessa1978
    21. April 2010 at 23:57 —

    Solis ist für mich Außenseiter. Er hat für seine Größe etwa 15 kg zuviel auf den Rippen. Das reicht vielleicht noch gegen den russischen Riesen nicht aber gegen Vitali

  4. Shlumpf
    22. April 2010 at 07:40 —

    Solis ist klar der bessere Boxer, kein Zweifel, aber: reicht das um gegen so einen Riesen gewinnen?
    1.85 ist echt nicht groß. Gegen Valuev hatten auch schon Leute wie Haye (der ansich ne gute Reichweite hat) so ihre Schwierigkeiten, viee Kopftreffer zu landen.
    Allerdings hat Haye auch vorgemacht, wie man so einen Kampf nach Punkten gewinnen kann: solange man nicht selbst ständig treffen kann, zuert mal verhindern getroffen zu werden. Sollte einem guten Techniker wie Solis nicht allzu schwer falleen, allerdings sollte er abspecken, denn: hinter seiner Doppeldeckung wird er möglicherweise nicht getroffen (zumindest nicht on Valuev, von Klitschko auf jeden Fall), aber um Valuev zu treffen muss er agil sein, und schnelle Konter bringen.

    Das Beste an der Nachricht ist doch aber, dass Valuev dann wohl keinen sofortigen Rückkampf gegen Haye fordern wird, was die Chancen auf einen Klitschko-Haye Kampf enorm steigert

  5. Frank S.
    22. April 2010 at 14:03 —

    Solis ist in D noch unterschätzt. Er hat zumindest einen härteren Bums wie Haye, dafür aber langsamer. Wenn er Valuev richtig erwischt wird er fallen, da bin ich mir sicher.

  6. Shlumpf
    22. April 2010 at 14:08 —

    Möglich, dazu muss er ihn aber zuerst mal voll erwischen. Ist schon schwer genug, den Riesen überhaupt am Kopf zu treffen.
    Valuev war in seiner karriere auch noch nie am Boden

  7. Frank S.
    22. April 2010 at 14:24 —

    Ja klar wird es schwer Valuev an der murmel zu treffen. Aber Solis kann auch gute Körpertreffer landen und er hat einen Mordsbumms…

  8. Shlumpf
    22. April 2010 at 15:46 —

    Das ist klar. Aber im Profiboxen wird, im Gegensatz zum Amateurboxen, weniger die Anzahl der Treffer beachtet als die Effektivität. Soll heißen, bei so gu trainierten Athleten, bei denen Kkörpertreffer selten besonders viel Wirkung zeigen, sind ansich klare harte Kopftreffer wichtig.

  9. 22. April 2010 at 19:51 —

    Zwar wurde der Kampf Valuev vs Solis von der WBC als offizieller Eliminator Fight für das Herausforderungsrecht von Vitali Klitschko ausgeschrieben. Die Fristen für den purse bit enden am 30. April (das wußte schon vor 14 Tagen deshalb ist die Meldung auch nicht ganz so aktuell), aber auch die WBC kann Valuev ja nicht zwingen gegen Solis anzutreten. Ich habe vor einer Woche mit Wilfried Sauerland gesprochen und er hat mir gesagt, dass er da erst gar nicht mitbietet, denn Valuev würde sowieso nicht gegen Solis kämpfen. Denn dieser Kampf wird höchstens für 1 Million Dollar ersteigert, davon bekäme Valuev dann die Hälfte. So ist auch für Jeden verständlich, dass er niemals für diese Summe gegen Solis boxen würde um dann im Falle eines Sieges über Solis, gegen Vitali zu boxen. Denn er könnte ja sofort, ohne diesen Eliminator-Kampf, bestimmt für das vierfache dieser Summe direkt gegen Vitali um die WM kämpfe, denn 2 Millionen wurden ihm ja schon von den Klitschkos geboten, aber Don King wollte 4 Millionen. Zudem hat er noch eine Option gegen Haye, wo es auch direkt um die WM ginge und auch hier würde er sicherlich 2 Millionen bekommen. Und sollte Valuev gegen Solis verlieren, was ich auch annehme, dann wäre er auch für einen künftigen WM-Kampf nicht mehr interessant. Also boxt er doch sicherlich gleich um die WM.

    Es ist doch schon selbstsprechend, dass alle drei Weltmeister am Liebsten sofort gegen Valuev boxen würden, aber keiner dieser Drei gegen Solis. Solis bekommt wohl nur einen Kampf auf dem Wege einer Pflichtherausforderung. Als Fazit all dessen, nehme ich an, dass es zu einem Rückkampf Haye vs. Valuev im Wembley-Stadium kommt, zumal ja nun Sauerland nicht nur die Promoterrechte an Valuev hat, sondern für die nächsten Kämpfe, auch Co-Promoter von Haye ist.

  10. Olaf W
    22. April 2010 at 21:28 —

    Hallo Ebby,

    es wird keinen Rückkampf Valuev – Haye geben. Dann wohl eher (den letzten in Europa/Deutschland! vermarktbaren Valuev-Auftritt) Valuev gegen Solis. Ist am ehesten denkbar, wobei Solis mit ziemlicher Sicherheit als klarer Punktsieger hervorgehen sollte.
    Haye gegen Wladimir kommt mit Sicherheit 2010 bis Anfang 2011. Ist gerade für Europa ein Riesending. Es geht ums Geschäft, weniger um Sport (obwohl gerade auch dieser Kampf in sportlicher Hinsicht reizvoll ist).
    Vitali wird sich Haye wohl nicht mehr antun, es sei denn, er müsste/wollte seinen Bruder Rächen. Bei einer Niederlage von Wladimir wäre dies wohl der teuerste Kampf aller Zeiten.
    Bis dies geschehen ist, wird Solis auf die absoluten Big-Fights warten müssen.

  11. wolfgang rahmlow
    23. April 2010 at 00:20 —

    Bei aller Achtung der Kommentare, den härtesten Kampf den Vitali bestreiten musste , war wohl gegen Corie Sanders.Der verdient Kampf genannt zu werden.
    Schöne Grüße

  12. Shlumpf
    23. April 2010 at 09:38 —

    Man kann im Interesse des Bosports nur hoffen, dass es keinen Rückkampf Valuev-Haye geben wird.

  13. 23. April 2010 at 11:17 —

    Hola Olaf,
    also ich würde mal jede Wette halten, dass es nicht zum Kampf Valuev vs. Solis kommt. Aber ich fliege heute Abend nach Dänemark zum Kessler vs. Froch Kampf und da treffe ich ja Wilfried und Kalle Sauerland und weiß es dann aus erster Hand.

  14. 23. April 2010 at 11:23 —

    Hallo Wolfgang,
    was war so schwer am Kampf von Vitali gegen Corrie Sanders? Den hat er doch locker in der 8. Runde ausgeknockt und vorher jede Runde gewonnen. Ich glaube doch, dass Vitalis schwerster Kampf der gegen Lennox Lewis war. Ich nehme an, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine stehe :-).

    Wenn Du gesagt hättest, dass Wladimirs schwerster Kampf gegen Corrie Sanders war, dann würde ich Dir noch zustimmen, denn Sanders hat damals Wladimir in der 2. Runde schwer ausgeknockt.

  15. 23. April 2010 at 13:01 —

    ich denke auch dass es haye valuev 2 nicht geben wird, den kampf will keiner sehen

  16. Shlumpf!
    23. April 2010 at 19:35 —

    Den will vielleicht keiner sehen, aber Valuev hat jedes Interesse diesen Kampf zu machen. Könnte sein letzter WM-Kampf sein. Denn kämpft er gegen Solis, steigt Haye wohl gegen Klitschko in den Ring. Sollte Haye diesen Kampf dann verlieren, wäre Valuevs Rückkampfoption nichts mehr wert. Er müsste dann einen Eliminator kämpfen, von dem er auch nicht weiss ob er ihn gewinnen würde.
    Fazit: Valuev brauch den Haye-Kampf, will er noch weiterhin eine Rolle im Boxgeschäft spielen.

    Im Interesse des Boxsports liegt dieser Kampf jedoch nicht.

  17. Simon
    26. April 2010 at 01:23 —

    Ich denke Solis wird gewinnen weil Valuev technisch sehr schlecht boxt.
    Aber danach wird es ein sehr schwieriger Kampf gegen Vitali Klitschko sein.
    Es sind 15cm unterschied zwischen Solis und Vitali.
    Wenn Solis sich sehr gut vorbereitet und sich sehr viel koncentriert dann haben wir villt denn neuen Weltmeister.
    Schwierig aber zu schaffen.
    Nichts ist unmöglich.

    MFG

    Simon

  18. 2. Mai 2010 at 17:40 —

    Valuev ist meiner Meinung nach Kein guter boxer,seine größe +sein Gewicht ist sein vorteil, boxerisch ist er einfach schlecht.

  19. Fred
    15. Mai 2010 at 11:18 —

    Ich würde mal sagen, daß Valuev gar kein Boxer ist. Wenn er kein Körpermutant wäre, würde er gegen jeden halbwegs fitten Freizeitboxer verlieren. Ich finde es superlangweilig, Valuev zuzusehen; er ist langsam wie eine Schlaftablette, hat keinerlei Technik und eine Körperlickeit wie ein überdimensionierter Sack. Was hat das mit Boxen zu tun? Demnächst kommt irgendein Mutant, der 2,25m groß ist; wird der dann deswegen Weltmeister, weil keiner ihn mehr am Kopf treffen kann? Das wäre das Ende einer Sportart, für die man ein bißchen mehr braucht als reine Körpergröße und Masse.

  20. schmecker
    18. Mai 2010 at 23:15 —

    solis wird gewinnen da er technisch sehr gut ist und auch weis was er macht aber was ich an ihm schlecht finde ist das gewicht er hat einfach viel zu viel zugelegt seit er profi geworden ist er muss wieder abschpecken dan könnt er auch den klitschkos oder haye gefährlich werdne wie bei der 2004 olympiade gegen haye eine rsc nachdem er fast ausgeknockt wurde er aht auch nehmer qualitäten

  21. Renate Gebauer
    12. Dezember 2010 at 16:08 —

    Ich habe eine Frage.
    Wer kann mir sagen warum Gestern Abend (Samstag11.Dez.) der Kampf Klitschko gegen Derek Chisora Nicht statt gefunden hat.?
    Es stand doch in der Fernsehzeitun.(tv 14)
    Renate Gebauer

Antwort schreiben