Top News

Usyk – Schwergewichtsdebüt gegen Spong

Usyk – Schwergewichtsdebüt gegen Spong

Gerade rechtzeitig mit dem Start des Kartenvorverkaufs hat Oleksandr Usyks Co-Promoter Eddie Hearn nun endlich den Gegner Usyks für dessen Schwergewichtsdebüt am 12. Oktober gefunden. Die Wahl ist auf Tyrone Spong gefallen.

Eine offizielle Verlautbarung von Hearn gibt es noch nicht, aber seröse Quellen, unter anderem auch Box-Insider Mike Coppinger, berichten von einem Vertragsabschluss. Damit hat die unleidliche „Hampelei“ um die Gegnerfindung nun endlich ein Ende.

Der ursprünglich für den Mai angesetzte Fight gegen Carlos Takam musste seinerzeit wegen einer Verletzung von Usyk abgesagt werden. Nachdem „the Cat“ wieder genesen und einsatzbereit war, wurde aber die Begegnung mit Takam gecancelt. Über die Ursache dafür kann man nach wie vor nur spekulieren. Begründet wurde die Absage mit dem Umstand, dass Takam einen Deal mit ‚Star Boxing- Promotion‘ abgeschlossen habe. Ein Post, den Takam vor kurzem veröffentlichte, lässt allerdings  vermuten, dass es dabei um Geld ging. Takam twitterte vor ein paar Tagen: „Ich bin immer noch mehr als bereit, ihn (Usyk) am 12. Oktober in der Schwergewichtsklasse willkommen zu heißen, aber nur, wenn es sich lohnt.”  Möglicherweise hat Star Boxing-Chef Joe DeGuardia zu hoch gepokert und eine Summe gefordert, die Eddie Hearn nicht bezahlen wollte.

Kurzzeitig galt dann der Russe Andrey Fedosov als heißer Anwärter. Insidern zufolge hatten zwar Fedosov und Matt Rowland von Banner Promotions schon einem Angebot von Eddie Hearns Seite zugestimmt, Oleksandr Usyk wollte aber nicht gegen einen Russen antreten. Wie Dan Rafael von ESPN berichtet, habe Usyk die Befürchtung geäußert, der Kampf könne die Spannungen zwischen den Nachbarländern Ukraine und Russland noch weiter verstärken.

Kurze Zeit später gingen in der Gerüchteküche weitere Namen um: Tyrone Spong und Bryant Jennings stünden auf der Liste möglicher Gegner für Usyks Schwergewichtsdebüt, hieß es.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Nun scheint die Angelegenheit unter Dach und Fach zu sein. Ob der ehemalige Kickbox-Champion eine gute Wahl ist, muss sich noch herausstellen. Vorher hat Spong allerdings noch einen Kampf zu bestreiten: am Samstag tritt der „King of the Ring“ im mexikanischen Merida gegen das ecuadorianische Schwergewicht Jeyson Minda an. Alles andere als ein Sieg für Spong ist relativ unwahrscheinlich.

Der 33-jährige Spong hat allerdings wegen einer Verletzung seit Dezember 2018 nicht mehr im Ring gestanden. Im Kampf gegen Ytalo Perea brach sich Spong die rechte Hand, was ihn aber nicht daran hinderte, den Ring als Sieger zu verlassen. Einziger Makel: in seinem dreizehnten Profiboxkampf konnte Spong nicht mit KO gewinnen, sondern „nur“ über die Zettel der Punktrichter.

Falls der „King of the Ring“ den Fight gegen Minda ohne Verletzung übersteht, wird der Kampf gegen Usyk wohl eine neue Erfahrung für Spong. Der gebürtige Südamerikaner stand zwar rund 100mal als Kickboxer im Ring, kämpfte unter anderem gegen Größen wie Gökhan Saki, Alistair Overeem oder Jerome Le Banner, mit einem Boxer von Usyks Format hat Spong aber bislang das Seilgeviert noch nicht geteilt.

Und so dürfte Oleksandr Usyk als Favorit in dieser Ansetzung gelten. Bleibt die Hoffnung, dass Tyrone Spong zumindest eine ansprechende Leistung zeigt.

 

Probleme mit der Gegnerwahl? Oleksandr Usyk nimmt es locker …

Voriger Artikel

Daniel Dubois will David Price

Nächster Artikel

Andy Ruiz - Party statt Training

5 Kommentare

  1. 30. August 2019 at 15:13 —

    Usyk kann mit der Einlage glatt beim nächsten Magic Mike Movie mitmachen.

  2. 30. August 2019 at 16:44 —

    Spong ist kein Südafrikaner, er kommt aus Surinam.

    Spong hat einen guten linken Haken. Für Usyk wird das wohl nicht reichen.

    • 30. August 2019 at 20:36 —

      Davon abgesehen ist er auch für sein schwaches Kinn bekannt.. Der kommt vs Usyk im Normalfall nicht über die Runden..

    • 30. August 2019 at 21:35 —

      Stimmt … gemeint war auch Südamerikaner. Danke für den Hinweis.

  3. 30. August 2019 at 20:53 —

    Ach herrje, als unangefochtene Nummer 1 im Cruiser gegen ein No-Name-Schwergewicht Spong sein Debüt in der höchsten Gewichtsklasse geben….. das wird bestimmt ein Hammerfight …bei dem der Sieger jetzt schon fest steht…..alles Verarsche!

Antwort schreiben