Top News

US-Schwergewicht Fields beendet aktive Boxkarriere

Tye Fields ©S&K Wosko.

Tye Fields © S&K Wosko.

Der amerikanische Schwergewichtler Tye Fields hat seine Karriere im Alter von 37 Jahren beendet. Der letzte Kampf des 2,03 Meter großen Boxers war jener im März gegen den ungeschlagenen Polen Mariusz Wach, der vermutlich nun der nächste Gegner von Wladimir Klitschko wird.

“Ich habe die Welt zu sehen bekommen, und ich hatte eine Menge Spaß, aber wenn du aufhörst, dich zu verbessern und du nicht mehr mit vollem Herzen dabei bist, solltest du aufhören”, sagte Fields gegenüber QMI. “Ich habe mich mehr oder weniger bereits nach meinem letzten Kampf im März dazu entschlossen aufzuhören, das hier macht es nur offiziell. Ich bin 37 und höre damit zum richtigen Zeitpunkt für mich und meine Familie auf. Ich bin froh, dass ich in einem Gebiet etwas Erfolg hatte, wo ich als Kind eigentlich nie hinwollte.”

Der zu Beginn seiner Karriere ungewöhnlich muskulöse Fields startete seine Karriere 1999 und fuhr in den nächsten zwei Jahren 17 vorzeitige Siege in Folge ein. 2001 wurde der ehemalige Basketballspieler jedoch von dem unerfahrenen Jeff Ford bereits in der ersten Runde kalt erwischt. Fields revanchierte sich aber für diese Niederlage und konnte danach eine Siegesserie starten, wo er bekannte Leute wie Bruce Seldon, Maurice Harris und Sherman Williams schlagen konnte.

2008 zeigte Monte Barrett aber erneut auf, dass Fields in der Defensive sehr anfällig war und nicht über die besten Nehmerfähigkeiten verfügte. Nach einer weiteren vorzeitigen Niederlage gegen Michael Grant kam Fields immerhin noch ins Finale des Prizefighter-Turnieres, wo er jedoch gegen den Kubaner Mike Perez K.o. ging. Nach zwei gewonnenen Aufbaukämpfen trat Fields gegen Wach um den Internationalen WBC-Titel an, wo er in der sechsten Runde im Stehen aus dem Kampf genommen wurde. Fields brachte es in seiner Karriere auf 49 Siege (44 davon durch K.o.) und fünf Niederlagen (alle vorzeitig).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Stieglitz vs. Abraham: 600 Fans beim öffentlichen Training

Nächster Artikel

Klitschko rechnet mit heftiger Gegenwehr von Charr: "Das wird eine Schlacht"

9 Kommentare

  1. ghetto obelix
    22. August 2012 at 14:26 —

    schade, dass die Klitschkos ihn immer gemieden haben…

  2. Tom
    22. August 2012 at 17:29 —

    Fields ist/war ein Boxer der 2.-3. Garnitur der seine Handschuhe rechtzeitig an den Nagel gehängt hat!

  3. Baron
    22. August 2012 at 17:50 —

    Hat er Recht !

  4. Matrix
    22. August 2012 at 19:17 —

    @ ghetto obelix

    “schade, dass die Klitschkos ihn immer gemieden haben…”

    du kannst weiter mit deinen barbies spielen aber nerv hier bitte nicht die leute mit deinen pseudo-vorstellungen…

  5. Rodens
    22. August 2012 at 19:47 —

    der wach ist aber genauso drittklassig wie der fields. seinen sieg verdankt er der tatsache, das er jünger ist.
    ansonsten zwei ziemlich gleichwertige boxer, was größe, reichweite, langsamkeit, kraft und technik anbelangt.
    schade, dass die meisten grossen boxer so langsam sind.

  6. ghetto obelix
    22. August 2012 at 21:23 —

    Matrix du Opf.er geh Schmetterlinge fangen oder Taubenzüchten !

  7. Flo9r
    22. August 2012 at 21:46 —

    ghetto obelix sagt:

    “Matrix du Opf.er geh Schmetterlinge fangen oder Taubenzüchten !”

    Depp.. 😀

  8. ghetto obelix
    22. August 2012 at 22:01 —

    @ Flo9r

    tut mit leid… 😉

  9. Mike
    24. August 2012 at 09:22 —

    Guter Boxer aus der 1. bis 2. Reihe. Gute Entscheidung jetzt aufzuhören !!!

Antwort schreiben