Top News

Universum und Felix Sturm gehen getrennte Wege: Rechtsstreit damit beigelegt

 ©Universum.

© Universum.

Box-Promoter Universum und WBA-Super-Champion Felix Sturm haben sich geeinigt und gehen ab sofort getrennte Wege. Universum betont ausdrücklich, dass die Beilegung des langwierigen Rechtsstreits einvernehmlich und friedlich vonstatten gegangen sei, und man Felix Sturm für seine sportliche Zukunft alles Gute wünsche. Zu den Details der plötzlichen Lösung, etwa ob eventuell eine Abfindung gezahlt wurde, haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Sturm, der seit Juli 2009 nicht mehr im Ring gestanden hat, hat damit freie Bahn zukünftige Fights unter Eigenregie. Eigentlich hätte der Mittelgewichts-Weltmeister ja gegen den WBA-Pflichtherausforderer und Universum-Stallgefährten Gennady Golovkin antreten müssen, doch Sturm verweigerte diesen Kampf entschiedenst und drohte sogar mit der Niederlegung seines Titels. Daraufhin wurde er von der WBA zum sogenannten “Super-Champion” gekürt, wodurch er nicht mehr Gefahr lief, auf Grund von Inaktivität seinen Titel aberkannt zu bekommen. Golovkin, der bei Universum geblieben ist, kämpft in der Zwischenzeit am 7. August gegen den Kolumbianer Milton Nunez um den regulären WBA-Gürtel.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Läuft alles nach Plan, kehrt Sturm am 4. September in den Ring zurück. Eigentlich hätte dieser Comeback-Kampf auf RTL ausgestrahlt werden sollen, schließlich war in der Vergangenheit immer wieder von einem lukrativen TV-Deal mit dem größten deutschen Privatsender zu lesen, der Sturm zwei Millionen Euro pro Fight bringen soll. Doch Sturm muss sich noch etwas gedulden, denn solange die Klitschkos einen Exklusiv-Deal mit RTL haben, muss er sich hinten anstellen. Hier könnte Ahmet Öner einspringen, der ARENA-Boss hat bereits in der Vergangenheit sein Interesse bekundet, gemeinsam mit Sat 1 Sturms Kämpfe zu promoten.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bute gegen Brinkley am 15. Oktober?: Pflichtverteidigung im amerikanischen Free-TV

Nächster Artikel

Sturm gegen Cintron?: Möglicher Gegner für den 4. September genannt

9 Kommentare

  1. TokTok
    7. Juli 2010 at 06:52 —

    Die Witzfigur schlechthin.
    Verweigert einen Kampf und wird dadurch Super Champion, das ist doch lächerlich.

  2. Boxfan2010
    7. Juli 2010 at 09:02 —

    Hallo Boxfans,

    Felix boxt am 04. September in der LanxessArena Köln.
    Gegner wird noch gesucht 🙂

  3. Wolfi
    7. Juli 2010 at 10:23 —

    ein Deal mit Öner!? Da wäre Sturm doch besser bei Kohl beblieben.

    Kohl hat für Sturm vile getann, er hat zwar sich selbst die Taschen voll gemacht

    …aber dafür hatte Sturm keinerlei Sorgen

  4. Drenica
    7. Juli 2010 at 11:15 —

    Boxfan 2010

    das sturm am 4.september box wissen wir schon steht im artikel also wiederhole nicht so ein schwachsinn als würdest es nur du wissen , das wissen wir alle klugscheiser

  5. Suttercain.86
    8. Juli 2010 at 00:14 —

    Gegen Golovkin wäre unser Stürmchen schwer K.o gegangen Sturm wusste um die Gefahr und entschied sich gezielt gegen Golovkin. Der Typ ist nur noch ein schlechter Witz bin mal gespannt gegen welche Flasche er am 4.September Boxen wird,es gibt momentan so viele gute Fighter im Mittelgewicht die Sturm geschlagen hätten aber nein er wählt immer den Sichersten Weg um gegen Flaschen zu Boxen.>Er hat schon sowas wie die Klitschkos an sich und denkt nur an die Kohle und will nur sein Titel gegen ausgesuchtes Fallobst verteidigen

  6. Choc gysell
    8. Juli 2010 at 16:07 —

    Choc gysell sagt:

    Alles kacke heutzutage. Kein anständiger Faustkampf mehr zu sehen. Felix war ein ausgezeichneter Boxer aber Suttercain.86 hat Recht: geht doch nur noch um die Dollars. Scheiss Klitschkos fighten ja auch nicht gegen Haye. Da muss man sich wohl oder übel andere Kampfsportveranstaltungen (UFC oder K1) angucken, da dort noch ausgeknockt wird bzw. nicht solche Endlosverhandlungen geführt werden.

    Boxen hat eigentlich die klassischte und sauberste Art und es gibt nur noch wenige gepflegte Faustkämpfe. Momentan am aller besten: die super six.

    Eine sehr ehrliche Veranstaltung mit schönen Kämpfen.

  7. CrazyFan
    8. Juli 2010 at 16:21 —

    an Mr. Choc

    Klitschkos wollten schon mehrmals gegen Haye boxen, stattdessen sucht sich der Bengel lieber ein Opfer wie Harrison aus.

  8. SemK.O
    13. Juli 2010 at 15:10 —

    gut freue mich das dieser wettstreit vorbei ist Sturm soll jetyt gegen Sergio Gabriel Martinez

  9. Boxteam Vienna
    22. Juli 2010 at 11:08 —

    Wir haben als Gegner für Felix Sturm als auch für Sebastian Silvester Vilmos Balog angeboten aber keiner von beiden traut sich gegen unseren Boxer anzutreten,
    schade……
    Gruss aus Wien

Antwort schreiben