Top News

“Universum is back”: Statements von der Pressekonferenz in Hamburg

Universum is back ©Universum

"Universum is back" © Universum.

Bei der heutigen Pressekonferenz zur “Universum is back”-Veranstaltung im Dima Sport-Center standen sich die Protagonisten ein erstes Mal Auge in Auge gegenüber. Als Hauptkämpfer agiert dabei Europameister Alexander Dimitrenko, der am Samstag in Hamburg seinen Titel zum insgesamt zweiten Mal verteidigen will.

“Ich bin in hervorragender Verfassung und habe sehr hart trainiert”, sagte Dimtrenko. “Ein Sieg gegen Sprott ist der erste Schritt Richtung Weltmeister-Titel. Samstag kann man sich also auf die nächste Dimitrenko-Bombe freuen.” Für Dimitrenko war die Niederlage gegen Eddie Chambers im Nachhinein sogar eine lehrreiche Erfahrung. “Ich bin froh, auch mal verloren zu haben”, so Dimitrenko. “Mein Motto ist: Was mich nicht umbringt, macht mich stärker. Und jetzt geht´s erst richtig los. Ich bin 29 und die besten Jahre liegen noch vor mir.”

Für Dimtrenkos Gegner, den Briten Michael Sprott, ist es der insgesamt dritte Anlauf auf den EM-Titel, als ständiger Sparringspartner der Klitschkos ist es der 36-Jährige gewohnt, gegen zwei Meter große Leute zu boxen. “Es wird ein harter Kampf. Dimitrenko ist nicht umsonst Europameister. Aber ich habe sehr hart trainiert. Ich hoffe, dass sich das Samstag zeigt und sich die harte Arbeit gelohnt hat”, sagte Sprott.

Für Schwergewichts-Hoffnung Denis Boytsov geht es gegen den Amerikaner Matthew Greer in erster Linie darum, zu sehen, ob die operierte rechte Schlaghand hält. Boytsovs Trainingsleistungen stimmen Trainer Arthur Grigorian zuversichtlich: “Mit der operierten Hand kann Denis genauso gezielt und stark schlagen wie mit der Linken. Wir sind gut vorbereitet für den großen Comeback-Kampf am Samstag.” Boytsov selbst ist nach zehn Monaten unfreiwilliger Ringpause heiß aufs Comeback: “Ich fühle mich super. Meine Hand ist stabil und ich kann heute fester schlagen als vor der OP. Die operierte Hand ist jetzt eine echte Waffe. Meine Fäuste sind heiß wie Feuer.”

Für Ex-Weltmeisterin Ina Menzer gilt es, nach über einem Jahr Pause wieder Praxis zu sammeln. Mit einem Aufbaukampf gegen Ela Nunez will sich Menzer auf das Rematch gegen ihre Bezwingerin Jeannine Garside vorbereiten. Ina Menzer: “Auf meinen Schultern lastet sehr viel Erwartungsdruck. Doch nach einem Jahr Pause bin ich erstaunlich schnell wieder reingekommen. Das wird sicher nicht leicht für mich. Aber ich habe viel trainiert, das werde ich Samstag im Ring umsetzen. Ich werde niemanden enttäuschen und meinen Fans, die immer an mich geglaubt haben, ganz besonders viel zeigen.”

Cruisergewichtler Rakhim “The Machine” Chakhkiev will gegen den erfahrenen Amerikaner Michael Simms zeigen, dass er auch die Kondition für zehn Runden hat, Schwergewicht Juan Carlos Gomez will gegen den Amerikaner Darnell Wilson beweisen, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört. Auch die Gegner von Vitali Tajbert und Marcel Meyerdiercks stehen mittlerweile fest. Ex-Weltmeister Tajbert trifft auf den Russen Andrey Kostin, der in seinem letzten Kampf noch Meyerdiercks gegenüberstand. Meyerdiercks bekommt es mit dem Georgier Mikheil Avakian zu tun.

Restkarten für die Veranstaltung im Hamburger Dima Sport-Center sind noch zu haben, Bild.de überträgt ab 19:30 die Kämpfe von Menzer und Boytsov kostenlos. Ab 21:00 übernimmt Sport1, die die Kämpfe von Chakhkiev, Gomez und Dimtrenko live ausstrahlen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Duell der Knockouter: Alekseev am 18. November Bruwer

Nächster Artikel

Ward erleidet Cutverletzung im Training: Super Six-Finale gegen Froch verschoben

53 Kommentare

  1. Levent aus Rottweil
    22. September 2011 at 21:28 —

    Werd ich mal ab 21 UHR bei sport1 reinschauen!

    Dimitrenko könnte jetzt schon Weltmeister werden wenn sich Povetkin trauen würde…!

  2. straycat
    22. September 2011 at 22:14 —

    Wo kann man diesen Kampfabend, wenn nicht vor Ort sehen?

  3. ghetto obelix
    22. September 2011 at 23:05 —

    Soso, sind sie also back…

  4. boxmann
    22. September 2011 at 23:16 —

    @straycat

    steht in der News, auf Sport1 😉

  5. Tom
    22. September 2011 at 23:37 —

    Ich hoffe ja inständig das einer der “Heimboxer” gegen einen der eingekauften Verlierer den Kürzeren zieht!

  6. Possi
    23. September 2011 at 00:28 —

    @ Rotweiler oder so

    “Dimitrenko könnte jetzt schon Weltmeister werden wenn sich Povetkin trauen würde…!”

    Seit wann ist Povetkin Weltmeister? Ich würd Povetkin niemals als Weltmeister ansehen. Eher Pflichtherrausforderer oder interims Champ.

  7. Albaner
    23. September 2011 at 02:00 —

    Levent

    Du meinst wenn Dimitrenko PPapp WM werden will denn der richtige WM heißt Wladimirrrr Klitschkooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

  8. kevin22
    23. September 2011 at 05:24 —

    Die Gegnerwahl ist wirklich äusserst auffällig, Boytsov hätte seine Hand ebenso im Sparring testen können! Dazu muss er keinen Boxer aus der 4. Liga vor die Fäuste gesetzt bekommen!

    Mit Michael Sprott boxt Babyface Dimitrenko lediglich einen Typen der in Deutschland etwas bekannter ist, das ist mit Sicherheit kein Gegner sondern ein Versuch Zuschauer zu locken!

    Die Menzer ist für die meissten Fans so interessant wie ein umgefallener Sack Reis aus China und den Rest kann man ebenso getrost vergessen!

    Alles in allem gibt es keinen wirklichen Hauptkampf, die genannten Kämpfe wären als Nebenkämpfe akzeptabel, aber so ist es eine recht seltsame Zusammenstellung.
    Man kann nur hoffen, das Sprott doch noch mal glänzen wird, was man aber bei seinem Kinn, seiner schwachn Schlagkraft und der guten Technik von Dmitrenko fast schon ausschliessen kann!

  9. Alpsboxing
    23. September 2011 at 07:31 —

    Uebertragung auf Bild.de und Sport1

  10. Tom
    23. September 2011 at 08:37 —

    Bevor ich mir den Samstagabend mit einer Publikumsverar…e von Universum versaue,schau ich mir heute Abend das Biggers Better 8 Men Tournament an und ziehe morgen Abend lieber um die Häuser.

  11. Pitt
    23. September 2011 at 08:49 —

    Hallo Tom!
    Falls du dir die Veranstaltung am Samstagabend nicht anschauen willst,kann du dir die Veranstaltung ja auf Video oder DVD aufnehmen und dann anschauen wann du willst.
    Wenigstens hat Universum wieder Einen TV-Partner,vielleicht sogar für ihre nächsten Veranstaltungen.

  12. ghetto obelix
    23. September 2011 at 09:56 —

    @ tom
    Werde ihn auch so machen wie du und meine Zeit auch lieber auswärts verbringen als vor dem Tv mit dieser Veranstaltung.

    Kennt man von den biggers better teilnehmern irgendjemanden ?

  13. groovstreet
    23. September 2011 at 10:08 —

    Ich sehe Povetkin auch niemal als “Weltmeister”. Er ist nur ein Pflichtherausforderer des WBA-Verbands mehr nicht. The real Champ. ist Wladimir Klitschko.

    und nun zu dem “Comeback”: Das ist nicht das erste Mal wo sie ein Comeback machen wollen. Das hat schon paar Mal gegeben aber leider haben Sie nix gebacken bekommen!

  14. Mike
    23. September 2011 at 15:26 —

    Neues Universum, alte Bluff-Leier: statement Universum: Sprott ist eine echte Herausforderung…bei allem Respekt gegenüber dem 46-jährigem Sprott: das dürfte und sollte wohl für Dimitrenko keine grosse Herausforderung sein.

  15. Mike
    23. September 2011 at 15:30 —

    P.S. Sorry.Tippfehler: Sprott ist 36 Jahre alt- aber trotzdem kein Hindernis für Dimi…..

  16. Levent aus Rottweil
    23. September 2011 at 18:53 —

    Ja sorry Mein Fehler ich meinte natürlich Weltmeister ZWEITER KLASSE Wladi ist und bleibt der WELTMEISTER hörst du Gigantus?

  17. MrEastWestSouthNorth
    24. September 2011 at 18:24 —

    Um wie viel Uhr boxt Boytsov genau? Also um 19:30 geht’s los bei der Bild, das weiß ich.

    Sport1 könnte aber auch Boytsov übertragen : ( Schade

  18. clockdva
    24. September 2011 at 20:29 —

    also soooo spektakulär ist das noch nicht, was der herr boytsov da macht. er wurde sogar ein paar mal gut getroffen.
    boytsov braucht wirklich mal einen guten gegner für eine realistische standortbestimmung.

  19. kevin22
    24. September 2011 at 20:34 —

    Absolut enttäuschene Vorstellung von Boytsov!

    Ab der 2.Runde pumpt er wie ein Maikäfer, ständig lässt er sich von dem dicken Schwabbel treffen und findet keinen Weg den Gegner aus der 4. Liga umzuhauen!

    Hochachtung an Greer, der fightet mehr als ich dachte!

  20. kevin22
    24. September 2011 at 20:37 —

    Und nun Kampfabbruch in der 6. Runde… obwohl Greer nicht angeschlagen war und nicht zu Boden ging!
    Einfach nur peinlich was dieser Boytsov heute wieder zeigte!

    Seine “TITANFAUST” ist wohl eher als “BLECHSPIELZEUG” zu sehen!

  21. Shlumpf!
    24. September 2011 at 20:42 —

    @kevin22

    Ich will nicht Boytsovs Leistung hier schön reden, aber dass an manchen Tagen ein KO einfach nicht kommt, müsstest du gerade als Vitali-Fan wissen, siehe Briggs-Kampf.
    Den Kampfabbruch zu dem Zeitpunkt finde ich auch Käse, da gabs andere Gelegenheiten im Kampf wo man es hätte machen können, sogar in der vorherigen Rundenpause, aber jetzt gerade hat Greer doch außer ein paar Jabs nichts abbekommen.

  22. MrEastWestSouthNorth
    24. September 2011 at 20:44 —

    Quatsch was ihr schreibt. Ein KO wäre mir zwar viel lieber gewesen, aber Leute: Boytsov hat seit 10 Monaten nicht mehr geboxt. Man man, 2012 will er richtig durchstarten. Warten wir’s ab. Ich sage: Boytsov wird das Schwergewicht dominieren.

  23. kevin22
    24. September 2011 at 20:46 —

    @ Shlumpf!

    Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Greer ein Flasche ist und er sich von dem zig mal treffen liess!

  24. kevin22
    24. September 2011 at 20:49 —

    @ MrEastWestSouthNorth

    Du tust gerade so, als wenn andere Boxer nicht auch mal 10Monate Pause zwischen ihren Kämpfen hätten!

  25. Alpsboxing
    24. September 2011 at 20:54 —

    Menzer war o.k

    Boytsov hat mich enttäuscht, wenn er auch gewonnen hat.

    Wie der Kommentator sagte, wenn Greer besser trainiert hätte, wer das nicht so eindeutig ausgegangen. Boytsov ist treffbar. Pures schlagen hat im nicht geholfen.

  26. bigbubu
    24. September 2011 at 20:59 —

    Also das war Boytsov einer der vielen Klitschko Killer! Wirklich entäuschend, auch wenn er 10 Monate nicht aktiv war. Da hat mich ja sein Gegner mehr beeindruckt. Natürlich nicht vom boxerischen, aber das er so lange durchgehalten hat. Er hätte es sich auch einfacher machen können. Da kann man nur auf eine grössere Steigerung von Boytsov hoffen, sonst wird das mit dem Schwergewicht dominieren erst was nachdem die Klitschkos abgetreten sind.

  27. MrEastWestSouthNorth
    24. September 2011 at 21:08 —

    @Kevin Und hatten bestimmt eine Handoperation hinter sich.

    Überbewertet den Kampf nicht hätte er in der 2.Runde durch Ko gewonnen würde ihr das auch sagen. Wie schon gesagt, jetzt ein Fazit über den Boxer Boytsov zu geben ist Quatsch. Als ob er bei 100% wäre.

  28. Shannon Arreola
    24. September 2011 at 21:28 —

    Chakiev haut alles im Cruisergewicht weg! Der stärkste Mann, da geht Huck unter, Lebedev auch!

  29. kevin22
    24. September 2011 at 21:31 —

    Shannon Arreola hat sich erst Gestern eine neue Kristallkugel gekauft, er muss es wissen 😉

  30. bigbubu
    24. September 2011 at 21:35 —

    Shannon Arreola ist: Der Seher!! 😉

  31. clockdva
    24. September 2011 at 21:35 —

    chakhkiev ist sicher eine beeindruckende gestalt. für ihn gilt aber das gleiche, wie für boytsov. ein ordentlicher gegner muss her.

  32. Consti
    24. September 2011 at 21:36 —

    Also Chakhkiev war richtig stark. Simms ist zwar jetzt nicht die Elite, aber hat vielen Weltklasseboxern Probleme gemacht. Und gegen “The Machine” hat er gar kein Land gesehen. Noch 3-4 Kämpfe, dann schlägt Rachkim jeden im Cruisergewicht.

  33. Shannon Arreola
    24. September 2011 at 21:37 —

    Das seht ihr richtig – noch während der Kampf lief, habe ich es euch vorausgesagt! War aber nicht schwer… Chakiev wird das Cruiser komplett aufmischen, da ist alles vorhanden. Aber wie kann man seine Vorstellung mit der enttäuschenden von Boytsov vergleichen?

  34. clockdva
    24. September 2011 at 21:40 —

    @Shannon Arreola

    wer hat das getan? ich nicht. ich schrieb lediglich, dass beide boxer mal ordentliche gegner vor die fäuste bekommen müssen. das ist unabhängig von der jeweiligen leistung heute.

  35. Shannon Arreola
    24. September 2011 at 21:41 —

    okay

  36. MrEastWestSouthNorth
    24. September 2011 at 21:49 —

    Bei Sport 1 zeit man lieber die Wiederholung des “Box-Kampfes” von den Frauen statt den von Boytsov. Wie erbärmlich ist das den. Man regt mich das auf, nur weil sie eine Frau ist und es manche vor dem TV gibt die sich damit voll auggeilen weil sie nie eine Frau hatten.

  37. MrEastWestSouthNorth
    24. September 2011 at 21:49 —

    Bei Sport 1 zeit man lieber die Wiederholung des “Box-Kampfes” von den Frauen statt den von Boytsov. Wie erbärmlich ist das den. Man regt mich das auf, nur weil sie eine Frau ist und es manche vor dem TV gibt die sich damit voll auggeilen weil sie nie eine Frau hatten.

  38. Consti
    24. September 2011 at 21:52 —

    Die Moderatoren scheinen irgendwie nicht so den Plan zu haben.
    Vorhin hieß Chakhiev aufeinmal Chagaev, Gomez trägt neuerdings den Vornamen Juan Pablo. Naja, hoffe mal auf Besserung.

  39. bigbubu
    24. September 2011 at 21:53 —

    @MrEastWestSouthNorth

    Beruhige Dich mal wieder, jetzt zeigen sie doch eh die “Glanzvolle Vorstellung” von Boytsov!

  40. kevin22
    24. September 2011 at 21:55 —

    @ MrEastWestSouthNorth

    Ruhig Brauner, die zeigen den Kampf, weil Dimitrenko noch eine Weile in der Kabine bleiben muss! Die wollen halt ihre Werbepausen ausnutzen…

  41. MrEastWestSouthNorth
    24. September 2011 at 21:58 —

    Bei der Bild haben die auch ständig nur von der Frau berichtet und Boytsov hat nur am Ende zwei bis 3 Sätze bekommen. Was geht nur mit den Medien ab

  42. bigbubu
    24. September 2011 at 22:01 —

    Na nicht das der Dimi wieder umfällt!

  43. kevin22
    24. September 2011 at 22:01 —

    Die Frau Menzer kann halt deutsch sprechen, das ereichtert ein Interview ungemein 🙂

  44. kevin22
    24. September 2011 at 22:05 —

    “ereichtert” – Sorry, da fehlt noch ein “l” sollte erleichtert heissen^^

  45. MrEastWestSouthNorth
    24. September 2011 at 22:05 —

    Boytsov spricht auch deutsch, und man kann ihn gut verstehen.

  46. bigbubu
    24. September 2011 at 22:06 —

    @kevin22

    Ob das mit dem Deutsch verstehen auch auf einige der User von boxen.de zutrifft? Ich denke nicht. 😉

  47. kevin22
    24. September 2011 at 22:10 —

    Lol… der Sprecher berichtet immer noch von einem “Ruan Paplos Gomez”, muss dann doch ein anderer Boxer sein und nicht Juan Carlos Gómez 🙂

    Gerade fällt die Musik aus… nur Pannen bei dieser peinlichen Veranstaltung^^

  48. bigbubu
    24. September 2011 at 22:11 —

    Na bei der Musik hat da Mikro gleich einen Schock bekommen.

  49. Shlumpf!
    24. September 2011 at 22:12 —

    @kevin22

    Klar da hast du recht, ich hab ja gesagt, ich will die Leistung von Boytsov nicht beschönigen.
    Ich hoffe einfach mal, dass er da nen richtig schlechten Tag erwischt hat, denn von ihm ist man viel besseres gewohnt. Mit solch einer Leistung braucht er sich um einen WM_Kampf keine Gedanken zu machen

  50. kevin22
    24. September 2011 at 22:13 —

    Na die AC/DC Coverband von Boytsov kam ja vom Band… war aber ebenso schrecklich anzuhören^^

  51. kevin22
    24. September 2011 at 22:15 —

    Man ist der Gomez fett und unaustrainiert…

  52. bigbubu
    24. September 2011 at 22:43 —

    Gomez und Solis schwören wohl auf eine Kubanische Traditionsdiät, die Kiwi Diät. Da darf man alles essen ausser Kiwi’s!

  53. kevin22
    24. September 2011 at 22:46 —

    So Leute, ich geh mal ins Bett und schaue “Das Relikt” von RTL2, da ist es mi Sicherheit spannender…

    Cu bis Morgen!

Antwort schreiben