Top News

Vertrag mit ZDF läuft aus, immer mehr Boxer wollen weg

Klaus-Peter Kohl ©Universum

Klaus-Peter Kohl © Universum.

Für lange Zeit ging es bei “Universum Box-Promotion” nur steil nach oben. Man hatte mit Dariusz Michalczewski, den Klitscho Brüdern und Regina Halmich einige der stärksten Zugpferde im deutschen Boxgeschäft unter Vertrag. Diese sind aber inzwischen vom Boxsport zurückgetreten, bzw. haben sich auf gerichtlichem Wege losgesagt. Hinzu kommt noch, dass der langjährige TV-Vertrag mit dem ZDF im Juli dieses Jahres ausläuft. Das könnte einen wahren Exodus der noch bei Universum beheimateten Boxer auslösen.

Der jüngste Tiefschlag für Universum war die Verurteilung Jürgen Brähmers zu 16 Monaten ohne Bewährung. Promoterchef Klaus-Peter Kohl ist aber von Brähmers Unschuld überzeugt und hofft auf die Revision, die aber als relativ unwahrscheinlich gilt. Darüber hinaus ist im Vertragsstreit mit Felix Sturm kein Ende abzusehen: der Leverkusener möchte von Universum weg und für RTL boxen, der Hamburger Boxstall beharrt aber auf seinem Exklusivvertrag bis 2012. Womöglich wird Sturm einen Teil seiner angeblich üppigen TV-Prämie dazu nutzen, um sich von Universum freizukaufen.

Nun hat auch der zur Schwesterfirma “Spotlight” gehörende Mittelgewichtler Gennady Golovkin Unzufriedenheiten geäußert, er möchte ebenfalls Universum verlassen. Wenn nach Vertragsende mit dem ZDF im Juli nicht schnell ein Nachfolgesender gefunden wird, könnten noch viele weitere Boxer aus ihrem Vertrag aussteigen wollen, was Universum wohl endgültig in die Krise stürzen würde.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sat 1 kehrt in den Boxring zurück

Nächster Artikel

Kelly Pavlik gegen Sergio Martinez: Kampf im April so gut wie perfekt

5 Kommentare

  1. ali
    18. Januar 2010 at 14:23 —

    schade einklich ist das gut für kohl weil er viele leute beschissen hat das ist gottes strafe aber was soll die boxer machen das ist schade für die boxer viele sin von ausland gekommen und haben denn kohl leute vertraut leider nicht gutes passiert das leben ist so manchmal leider so arme boxer sage ich nur kohl hat das kleine geld aber die boxer nicht oder nicht alle es tut mir nur die leute die im büro arbeiten und wo anders von kohl bis bald was sagt ihr dazu.

  2. Stefan H.
    18. Januar 2010 at 22:56 —

    Ehrlich gesagt kann man dazu nicht viel sagen,und ich weiß auch nix genaues. Mal sehen wie es weiter gehen tut.Kohl wird schon reifen tun. Dann ernten

  3. Das Recht siegt
    31. Januar 2010 at 10:16 —

    In den letzten Jahren wurde bei UBP und Spotlight nur noch drittklassige Leute eingestellt. Diese Amateure -und ich rede hier von der Amninistration und nicht von den Sportlern- werden zwar hoch bezahlt, aber bringen weder Leistungen noch nennenswerte Ergebnisse.

    Seit Peter Hanraths ging es nur noch bergab. Aber ich schließe mich den o.g. Wortbeitrag an. Peter Kohl trägt die Verantwortung. Er hat genug Promoter, Sportler etc “über den berühmten Tisch gezogen” und gute Leute hinter den Kulissen einfach fallen lassen, also darf er sich über das Ergebnis nicht wundern.

  4. Norman
    26. April 2010 at 12:47 —

    abgesehn von allen internen streiterein im verband ich finde es einfach nur schade im endefeckt auf solche schlechte werbekanäle wie rtl ausweichen zu müssen finde die boxveranstaltungen in ard und zdf immer richtig gut nicht so ne affen schow wie bei rtl keine werbung und nach dem hauptkampf wird nicht gleich weggeschaltet weil irgndwo jemand superstar werde will was einen boxfan der nun fast ne h pause hat bis endlich die berichterstattung kommt und von den vorkämpfen wird auch nichts gezeigt was ich auch immer bei ard und zdf sehr interessant finde denn es kämpfen im vorprogramm auch andere gute und nachwuchsboxer meiner meihnung nach die schlechteste entscheidung die zb. die klitschkos getroffen haben aber anscheint geht es immer nur ums große geld und nicht um die sportinteresierten boxfans dazu kommt noch das der witz kämpfer felix sturm (neuerdings superchamp der wba) jetzt auch noch bei rtl boxen wird kein grund den sender samstags einzuschalten neija wenn die klitsckos in 2-3 leider in rente geh denke ich mal ist es endlich mit werbung anstatt boxen vorbei

  5. 2. Mai 2010 at 19:21 —

    Sollten wir nicht alle zusammenlegen? Das kann doch nicht sien, sowas ist ne herbe Schlappe für den deutschen Boxsport. Ich denke, da müssen wir was tun. Erich

Antwort schreiben