Top News

Universum Fight Night in Schwerin: Stimmen von der Pressekonferenz

Universum Fight Night ©Universum.

Universum Fight Night © Universum.

Universum Box-Promotion kehrt nach über einem Jahr wieder Schwerin zurück: Hauptkampf bei der Universum Fight Night am 21. April ist die reguläre WBA-WM im Supermittelgewicht zwischen Karoly Balzsay (24-2, 17 K.o.’s) und Dimitri Sartison (27-1, 17 K.o.’s).

Ex-Champion Sartison ist es nach der langen Verletzungspause und einigen Aufbaukämpfen heiß auf den Titelkampf. “Ich fühle mich sehr gut und bin wieder in Topform. Ich habe noch nie in Schwerin geboxt und freue mich deshalb auf meine Premiere in dieser tollen Stadt”, so Sartison.

Auch Universum-Boss Waldemar Kluch freut sich schon auf den Kampf: “Das ist ein absoluter Spitzenkampf. Weltmeisterschaftskämpfe sind für Boxer immer das Größte, wenn es dann noch ein Stallduell ist, liegt eine besondere Spannung in der Luft. Wir wollen, dass sich die besten messen. Und mit Dimitri Sartison, der ja auch schon Weltmeister war und dem Champion Karoly Balzsay treffen zwei Weltklasse-Boxer aufeinander. Das wird ein ganz enger Kampf auf Augenhöhe.”

Ebenfalls in den Ring steigen wird Lokalmatador Jürgen Brähmer (37-2, 30 K.o.’s), der nach seinem Aufbaukampf in Hamburg nun auf einen stärkeren Gegner aus den Top 15 treffen soll. “Es ist natürlich großartig bereits den zweiten Kampf vor heimischer Kulisse zu absolvieren. Ich fühl mich gut. Es gab eine enorme Steigerung in den letzten Trainingeinheiten”, so Brähmer.

Für Federgewichtler Marcel Meyerdiercks (21-0, 5 K.o.’s) soll es zum ersten Mal in seiner Karriere um einen Titel gehen, geplant ist eine Intercontinental-Meisterschaft. “Ich bin froh, dass ich in Schwerin um meinen ersten Titel boxe. Ich habe 4 Jahre auf diese Herausforderung hingearbeitet. Ich hoffe, dass mich das Schweriner Publikum ordentlich anfeuert”, so der Wismarer.

Ebenfalls mit dabei ist Schwergewichtler Juan Carlos Gomez (49-3, 37 K.o.’s), der zum ersten Mal seit seiner schweren Schulterverletzung wieder boxt. “Ich hab nach meinem letzten, verlorenen Kampf wieder was gutzumachen bei den Fans. Ich werde noch einmal für eine Überraschung sorgen und durch Knockout gewinnen, egal gegen wen ich kämpfe”, sagte Gomez, der bereits mit dem Aufbautraining begonnen hat.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Tomasz Adamek: Nächster Kampf am 24. März gegen Aguilera

Nächster Artikel

Povetkin vs. Huck: Sauerland verspricht Werbung fürs Schwergewichts-Boxen

32 Kommentare

  1. Carlos2012
    22. Februar 2012 at 16:56 —

    Erster 🙂

  2. Kategorie-c
    22. Februar 2012 at 17:04 —

    Seit wann hat gomez fans?das ist ja was ganz neues!der wird sich einen journeyman unterster kategorie aussuchen!

  3. ghetto obelix
    22. Februar 2012 at 17:19 —

    Eigentlich lächerlich, dass sich einer der beiden “weltmeister” nennen darf, ward wird sowieso nie gegen den sieger kämpfen.

    Gomez ist ja die grösste Pfeiffe 😀

  4. Carlos2012
    22. Februar 2012 at 17:25 —

    Bin auf Jürgen Brämers gegner gespannt.Hoffentlich ist er auch unter den Top15.

  5. Rock
    22. Februar 2012 at 17:33 —

    Weltmeisterschaftskampf? Dass ich nicht lache.

  6. Mr. Wrong
    22. Februar 2012 at 17:41 —

    @ Carlos

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

    Brähmer hat keine Top15 geboxt als er WM war und trotzdem auf die Fre.s.se bekommen, ich erinnere an Sukhotsky damals Rang Nr. 107 bei Boxrec.
    Wieso sollte er jetzt anfangen gute Leute zu boxen?
    Also das ist so unwahrscheinlich, wie der Weltuntergang in 9 Monaten.

  7. Johnny Walker
    22. Februar 2012 at 18:04 —

    Wer bei der Witz Boxing Association als WBA World geführt wird ist nun mal WM, die haben den Super World eingeführt und verzetteln sich bei ihren Titeln und Rankings.
    Man darf das nicht alles für vollnehmen. Uzelkov ist z.B. seit seiner Niederlage gegen Gutknecht im WBA-Ranking hochgeklettert vor Gutknecht, obwohl es am Kampfausgang keinen Zweifel gab. Dennoch sind Sartison und Balszay nicht so schlecht als ob Ward um Klassen besser wäre. Ward soll im Ausland boxen, dann wird er sehen was passiert.

    Ach ja und Sukhotsky war damals noch ne graue Maus, weswegen er aber kein schlechter ist. Brähmer hat immer wieder mal konditionelle Einbrüche, da würde es mich nicht wundern wenn er von Johnny Muller (aktuell die Nr. 107 bei boxrec) auf die Kauleiste bekommt.

  8. Carlos2012
    22. Februar 2012 at 18:05 —

    @Mr.Wrong

    Du hast Recht.Mich würde auch mal interesieren wie Universum ein Top15 Mann Finanzieren will.Hab gedacht,die wären Pleite.
    Ansonsten würde ich mich Freuen von dir mehr zu Lesen.du bist selten hier.

  9. Jaecki Balboa
    22. Februar 2012 at 18:33 —

    Mr. Wrong

    Wenn du dich da mit dem Weltuntergang mal nicht täuschst !

  10. Han Anuk
    22. Februar 2012 at 18:34 —

    Gomez,Brähmer,Sartison,alles Schnee von gestern.

  11. Mr. Wrong
    22. Februar 2012 at 18:47 —

    @ carlos

    leider keine Zeit

    @ jaecki

    hast du schon Vorräte angelegt?

  12. Matrix
    22. Februar 2012 at 19:39 —

    was ihr alle habt
    ich bin fast sicher das brähmer gegen bernard hopkins
    balzsay vs ward
    sartison vs bute
    gomez vs haye
    chagaev vs v.klitschko
    und boytsov vs w.klitschko kämpfen werden.
    wurde schonmal jemal jemand enttäuscht was die gegnerwahl bei universum angeht?
    ich kann euch nicht verstehen…

  13. kunsti
    22. Februar 2012 at 20:15 —

    Also im ersten Satz fehlt irgendwie noch ein “nach”.

  14. Tommyboy
    22. Februar 2012 at 20:44 —

    Wo ist Boytsov ihr Deppchecks bei universum ihr müsst ihn doch mal im Leben fodern gegen einen guten, z.b Tyson F. – David Tua – Thomson – Areola. den wen er daheim bleibt kann er nicht WM werden. ALSO LASST DEN GALDIATOR BOYTSOV ENDLICH RAUS SONNST WIRD ER BESTIMMT WIE DIMI VON SELBER GEHN.

  15. Matrix
    22. Februar 2012 at 20:55 —

    das wär ja das beste für boytsov wenn der endlich dort abhauen würde.
    @tommyboy
    tua ist schon lange shot.

  16. Tom
    22. Februar 2012 at 20:57 —

    21.April 2012 Rummelboxen Teil 3 unter Waldemar Kluch!

  17. alpsboxing
    22. Februar 2012 at 22:25 —

    Bin mal auf die anderen gegner und den tv partner gespannt. Peter hannraths mischt auch wieder mit, so gesehen wirds eine gute veranstaltung.

  18. Conny Rux
    22. Februar 2012 at 23:06 —

    Endlich wieder Boxen in M/V.Vielleicht kommen gute Kämpfe zustande.Wenn nicht,ist der Heimweg voller Ärger und Diskussion nicht so weit.Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  19. DR_BOX
    22. Februar 2012 at 23:58 —

    @ Tommybommy

    schreib nicht wieder MÜLL

  20. Dave
    23. Februar 2012 at 00:21 —

    Sartison ist das nicht der der von Kessler deklassiert wurde und danach schwer k.o ging,diese ganze Veransttalltung wird sicher wieder für den A.sch sein mit jeder Menge drittklasig verpflichteter Gegner für die Universum Boxer,was anderes ist von universum ja nicht zu erwarten.

  21. Tommyboy
    23. Februar 2012 at 00:49 —

    Dr_Box

    Hast was gegen den GALDIATOR BOYTSOV!? Der ist UNSCHLAGBAR UND UNGESCHLAGEN = )

  22. Tommyboy
    23. Februar 2012 at 00:50 —

    Dr_Box

    GLADIATOR meinte ich *g*

  23. Tom
    23. Februar 2012 at 01:00 —

    @ Dave

    Sartison hat sich gegen Kessler sehr gut verkauft,von dekla.s.s.i.eren kann keine Rede sein.
    Hast den Kampf wohl nie gesehen?

    Allerdings glaube ich das Balzay gegen Sartison keine größeren Probleme haben wird,denn Sartison hat in seinen beiden Aufbaukämpfen gegen sehr limitierte Boxer sehr schlecht ausgesehen.
    Tja noch sind die Gegner von Gomez,Brähmer und Co. noch nicht bekannt,aber ich befürchte auch das da wieder sehr handverlesenes eingekauft wird!

  24. BoxingFreak
    23. Februar 2012 at 01:04 —

    Ohne TV kein Geld – ohne Geld keine guten Gegner – ohne gute Gegner keine gute VA – Aber dass immer eindimensional draufgehauen wird, ist erbärmlich… das ist als wenn man der Oma noch die Tasche klaut, wenn sie hingefallen ist. Ich möchte mal Sauerland und alle anderen ohne Millionen sehen und dass Kohl sein Gerümpel noch teuer verkauft hat und mit Kluch einen dummen gefunden hat, ist fast schon traurig.Finde ich zumindest. Und für das Boxen in Deutschland nicht gerade gut – so muss ich mir die dumme Theiss angucken. Bin ja auch kritisch, aber das hier ist echt schon armselig lieber Tommyboy, Dave, Carlos, Rock & Co.

  25. Tom
    23. Februar 2012 at 01:26 —

    @ BoxingFreak

    Sauerland ohne Geld gab es bisher nicht,der war schon Millionär als er vor über 30 Jahren in den Boxsport eingestiegen ist,allerdings hat er in den ersten Jahren bei fast jeder Veranstaltung draufgezahlt.

  26. Dave
    23. Februar 2012 at 01:26 —

    @Tom
    Gesehen schon,nur ist es schon länger her,ich habe denn Kampf so in Erinnerung das Sartison von Kessler verprügelt wurde und in der 12 Runde k.o ging,naja werde denn Kampf mir dann eben mal nochmal ansehen,zu Balaszay gegen Sartison da gebe ich dir allerdings recht.

  27. bigbubu
    23. Februar 2012 at 02:39 —

    @Tommyboy

    RADIATOR Boytsov wäre wohl Richtiger

  28. kevin22
    23. Februar 2012 at 07:17 —

    Lol… unser Kano alias Dave revidiert seine Meinung 😉

  29. groovstreet
    23. Februar 2012 at 11:33 —

    Wieso boxt Boytsov nicht an dieser Veranstaltung????
    Tjaaaa der Kerl ist nicht wirklich ernst zu nehmen.. verpasst alle chancen sich zu präsentieren najaaa pech für ihn

  30. Jaecki Balboa
    23. Februar 2012 at 15:45 —

    Leider ist es Jürgen B. dem deutschen Jahrhunderttalent genau so ergangen wie M.Tyson u. M.Ali die auch in ihrer besten Zeit nicht boxen konnten u. ihre Boxerkariere dadurch nicht so erfolgreich verlief, wie sie ohne diese ungewollten Auszeiten verlaufen wäre.
    Tyson u. Brähmer haben ihre Glanzzeiten durch Knastaufenthalte nicht nutzen können u. Ali wurde die Lizens entzogen.
    Bin mal gespannt was Jürgen am Ende seiner Sportlerlaufbahn noch reißen kann.

  31. Tom
    23. Februar 2012 at 17:25 —

    @ Jaecki Balboa

    Brähmer in einem Atemzug mit M.Tyson und M.Ali zu nennen finde ich aber sehr gewagt!

  32. Jaecki Balboa
    24. Februar 2012 at 10:10 —

    Tom

    Wollte nur damit sagen das Jürgen damals unschlagbar gewesen wäre, wenn er sich nicht selbst disqualifiziert hätte u. er hätte auch mehr Erfolge aufzuweisen gehabt.
    Das sage ich deshalb, weil ihn hier einige immer abwertend darstellen.
    Ich differenziere immer die sportliche u. die menschliche Seite.
    Natürlich kann man Jürgen nicht direkt mit Tyson u. Ali vergleichen, aber die waren nach ihren Auszeiten auch nicht mehr so stark wie vorher.

Antwort schreiben