Top News

Universum Fight Night in Moskau auf Dezember verschoben; Boytsov und Chakhkiev im Oktober in Hamburg

Denis Boytsov ©Universum Box-Promotion.

Denis Boytsov © Universum Box-Promotion.

Die für den 29. September geplante Universum Fight Night in Moskau wird nach Informationen des schwedischen Boxjournalisten Per Ake Persson auf Dezember verschoben. Universum plant nun eine Veranstaltung in Hamburg im Oktober, wo Schwergewichts-Hoffnung Denis Boytsov (31-0, 25 K.o.’s) und der ungeschlagene Cruisergewichtler Rakhim Chakhkiev (14-0, 11 K.o.’s) an den Start gehen sollen.

Hauptkämpferin soll die Federgewichtlerin Ina Menzer (29-1, 10 K.o.’s) werden, die nach zwei Jahren wieder nach einem WM-Titel greift. Menzer stand zuletzt im April in Schwerin im Ring, wo sie Doris Köhler klar nach Punkten schlagen konnte. Chakhkiev konnte auf derselben Veranstaltung den Amerikaner Jaidon Codrington durch K.o. in der ersten Runde besiegen. Seither hat der Olympiasieger von 2008 auch noch Zack Page vorzeitig geschlagen.

Boytsov konnte in seinem letzten Kampf im Vorprogramm von Sturm vs. Zbik den Amerikaner Dominick Guinn einstimmig nach Punkten besiegen. Der 26-jährige Russe ist in drei von vier Verbänden in den Top 5 gerankt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Raoui am 1. September in Oberhausen gegen Minimum-Weltmeisterin Buamas

Nächster Artikel

Moreno bestätigt Kampf gegen Mares im Oktober

50 Kommentare

  1. SemirBIH
    17. August 2012 at 23:43 —

    Bin mal gespannt welche Flaschen Chakhiev und Boytsov erneut vor die Fäuste bekommen.

  2. Flo9r
    17. August 2012 at 23:44 —

    Boytsov und Chakhkiev boxen und der Hauptkampf ist der von Ina Menzer..? Guter Witz.. 😀

  3. Bronx Bull
    17. August 2012 at 23:50 —

    @ Semir

    auch mit Flaschen wird man scheinbar irgendwann PH 😀

    Echt ein Witz!

  4. Flo9r
    17. August 2012 at 23:53 —

    @ Bronx Bull:

    Leider wahr.. Wobei Boytsov da ja eher wie ein Alkoholiker denkt.. Lieber nochmal 2-3 Flaschen, bevor es weiter geht..

  5. Bronx Bull
    17. August 2012 at 23:57 —

    @ Flo9r

    Ha ha 😀

    Der war net schlecht!

    Aber jetzt mal im Ernst, soll der sich noch im Aufbau befinden wenn er 35 ist, oder was?! Kann mir gut vorstellen dass sein nächster Gegner Samuel Peter ist.
    Hauptsache längst über’n Berg, dass passt zur bisherigen Gegnerwahl!

  6. Flo9r
    18. August 2012 at 00:19 —

    Ja.. Wobei Peter Boytsov vor grosse Probleme stellen wuerde.. Schaetze da andere wesentlich starker ein als Boytsov, z.B. Pulev und auch Helenius und Fury..

  7. Bronx Bull
    18. August 2012 at 00:27 —

    Jo, geh ich voll konform mit Dir. Price ist auch nicht zu verachten. Über Wilder steht auch ein großes Fragezeichen, aber er bringt gute Grundvoraussetzungen mit.

  8. YoungHoff
    18. August 2012 at 00:32 —

    Bezeichnend für diese so gehypten Typen, das.s sie nur Vorkampf für einen Frauenkampf sind und das.s diese Situation auch noch ihrem Leistungsvermögen entspricht.
    Es geht immer mehr bergab, jetzt mus.s die Menzer schon das Zugpferd für die Kirmesveranstaltungen spielen, früher waren wenigstens so klangvolle Namen wie Chagaev oder Brähmer Hauptkämpfer 😀

  9. 18. August 2012 at 00:34 —

    Das mit dem Hauptkampf könnte sich noch ändern. Kommt wahrscheinlich auf die Gegner von Boytsov und Chakhkiev an. Aber Menzer kämpft immerhin um die WM…

  10. Flo9r
    18. August 2012 at 00:40 —

    Ja, Price koennte auch was werden.. Bei Wilder bin ich eher skeptisch, da muss man abwarten..

    @ YoungHoff:

    Stimmt, das macht wirklich keinen guten Eindruck mit Menzer als Hauptkampf.. Chakhkiev traue ich generell allerdings schon einiges zu..

  11. Flo9r
    18. August 2012 at 00:42 —

    @ Adrivo:

    Naja, selbst wenn Frau Menzer um die Weltherrschaft kaempfen wuerde, faende ich persoenlich es als Hauptkampf ungeeignet..

  12. YoungHoff
    18. August 2012 at 00:50 —

    @ adrivo

    Menzer wird der Hauptkampf bleiben. Sind wir doch mal ehrlich: Universum wird 2 Flaschen als Gegner verpflichten, da sie 1. eine möglichst kleine Summe zahlen wollen/können und 2. das Risiko möglichst niedrig halten müs.sen

    @ Flo9r

    Ich bin bei Chakhiev total unschlüs.sig. Er bringt einerseits sehr viel mit und hat viele Gegner wirklich sehr schnell schlagen können aber andererseits waren das auch nicht wirklich gute Gegner und im Kampf gegen den ersten, der sich etwas von der Qualität abhob (ich glaub Koltobay/Kotlobay), gelang Chakhiev nocht nichtmal ein wirkliches Anklingeln. Er kann, wenn man ihn richtig aufbaut, bestimmt irgendwann mal um die WM kämpfen, vielleicht gewinnt er den Kampf dann sogar, aber noch ist er, meiner Meinung nach kein ernsthafter Kandidat sondern eher einer aus Reihe 3.

  13. Flo9r
    18. August 2012 at 01:03 —

    @ YoungHoff:

    Seh ich ja prinzipiell genau so.. Habe eben nur bei Chakhkiev eher das Gefuehl, das da noch mehr kommen koennte als bei Boytsov.. Das sich beide erst noch beweisen muessen, ist klar bzw bei Boytsov ja inzwischen ueberfaellig..

  14. Smokin Joe
    18. August 2012 at 01:11 —

    Wilder ist der kommende Mann der alle besiegen wird! Merkt euch mein Wort!

  15. Guts
    18. August 2012 at 01:12 —

    Smokin Joe

    Warum schreibst du etwas, was schon jeder weiss?

  16. Bronx Bull
    18. August 2012 at 01:16 —

    Smokin Joe

    Sag mal lieber die Lottozahlen für morgen durch. Damit kann ich mehr anfangen, wenn Du schon über hellseherische Fähigkeiten verfügst! 😉

  17. Flo9r
    18. August 2012 at 01:17 —

    @ Smokin Joe:

    Wir werden sehen.. Traue anderen mehr zu..

  18. Alex
    18. August 2012 at 01:56 —

    Warum boxen Boytsov und Chakhkiev nicht gegeneinander?

    @ Bronx Bull

    Boytsov ist doch erst 26 Jahre alt und er hatte schon 31 Kämpfe. Vllt will er auch erstmal Erfahrung sammeln bevor er gegen stärkere Gegner boxt

  19. Flo9r
    18. August 2012 at 03:12 —

    @Alex

    1. Boytsov HW, Chakhkiev CW.. Da gibt es bestimmt einen Zusammenhang, wieso die nicht gegeneinander boxen.. Ausserdem kann es UBP momentan wohl kaum leisten, seine Akteure in internen Stallduellen zu verheizen.. 😉

    2. Wieviel Erfahrung soll Boytson denn noch sammeln. Muss ja nicht gleich ein Klitchko sein, aber er kann ja zumindest mal gegen Boxer aus der dritten oder vierten Reihe wie Walker, Dimitrenko, Mitchell, Chisora etc boxen..

  20. florian
    18. August 2012 at 07:20 —

    Leute vergesst Boytsov ich sage euch der wird eines tages ungeschlagen zurücktretten aber nur weil er in seiner “Karriere” alle möglichen Pfeiffen boxt. Kluch behauptet Boytsov ist der Mann der Zukunft aber genau dass hat Klaus Peter Kohl vor vier Jahren auch gesagt. Ich glaube mit 2-3 Gegnern meinen sie 20-30. Mal ehrlich der arme Kerl wird doch nie um die WM boxen.

  21. carlos2012
    18. August 2012 at 08:44 —

    Chakhkiev gegen Huck währe ein Super Fight.Hoffe der Kampf kommt bald.Bei Boystov ist der Zug schon abgefahren.Er wird niemals WM werden.

  22. SeadB.
    18. August 2012 at 09:17 —

    Boytsov ist doch eine Lachnummer im HW.
    Jetzt mal im Ernst, wer von euch glaubt wirklich dass
    Er eine Chance gegen KO oder Haye hat. Ihm fehlt es an grösse und
    Reichweite!!!!
    Auch gegen Pulev hätte er kaum Chancen. Also wenn das die grösste
    Russische Hoffnung im HW sein soll, na dann Gute Nacht!!!

    Schaut euch mal diesen MAGOMED ABDUSALAMOV an, der könnte wirklich gefährlich werden für alle im HW bzw. ist es schon, denn viele gehen ihm aus dem Weg.

    Naja warten wir mal ab was “Der Koloss von Köln” “1.Arabische HW Champion” “1.HW Champion nach Max Schmelling” usw usw usw ( hahaha) zusammenbringt.
    Persönlich gönne ich es ihm weil er ein positiv verrückter ist.

    @CW
    Chakhiev ist ne Wundertüte ist genau wie Abdusalamov aus Russland aber kein Russe sondern Dagestaner ist so halt wie ein Chechener bzw. wenn man sagt Serbe und Montenegriner oder Bosnier und Sandzaklija. Also sehr gefährliche Leute die ziemlich viel im Kampfsport sind. MMA, Boxen usw.

    Chakhiev’s Aussagen dass er Huck ausknocken würde sind zwar mutig, aber ich glaube nicht daran. Es würde bestimmt eng werden aber ein Huck hat so ein grosses Kämpferherz daran wird Chakhiev verzweifeln weil er noch nie so einen Gegner hatte.
    Hernandez hätte mit seiner Reichweite und Supertechnik auch wenig Probleme mit Chakhiev.
    Soll Chakhiev eine Russianbattle mit Lebedev machen, damit man sieht wer Russlands bester im CW ist!!!

  23. Baron
    18. August 2012 at 09:19 —

    Die Besserwisser haben wieder zugeschlagen!!

  24. Tommyboy
    18. August 2012 at 09:23 —

    Flo9r sagt:17. August 2012 um 23:44

    Boytsov und Chakhkiev boxen und der Hauptkampf ist der von Ina Menzer..? Guter Witz.. 😀

    Du hast recht… Hier sieht man wie schei… der abend wird.
    Denis B. und Chak… haben was besseres verdient.

    DENIS VS ARREOLA WÄR GEIL ODER ES WIRD BESTIMMT EI NSTALL DUELL GEGEN CHAGAJEV 😉

  25. Flo9r
    18. August 2012 at 09:38 —

    @ Tommvboy:

    Der Kampf vs Chagaev wäre dann aber KEIN Stallduell.. 😉

  26. Flo9r
    18. August 2012 at 09:39 —

    Tommyboy sagt:

    “Hier sieht man wie schei… der abend wird.
    Denis B. und Chak… haben was besseres verdient.”

    Damit hast du Recht..

  27. Marco Captain Huck
    18. August 2012 at 09:49 —

    @tommyboy
    Chagaevs nächster Kampf ist am 1.9 auf der Undercard von Sturm-Geale.Bei Sturm Box Promotion besteht offenbar auch Interesse an einer Verpflichtung Chagaevs.Chagaev ist seit kurzer Zeit auch nicht mehr Boxer von Universum,sondern freier Agent.Der Mangaer von Felix Sturm,Roland Bebak sagte auch in einem Interview: “Chagaev ist schon interessant!“ Auf die Frage ob der Kampf am 1.9 ein testkampf ist sagte er: Ja definitiv.

  28. HWFan
    18. August 2012 at 10:55 —

    Denke schon, dass man Boytsov und Chagaev nicht über einen Kamm scheren sollte, alleine schon weil Boytsov schon 31 Kämfpe gemacht hat und Chakiev erst 14. Sicher haben beide noch keine Top-Leute geboxt (und eig. auch noch nicht mal Zweitklassige), aber bei 14 Kämpfen ist das ja noch normal. Natürlich muss Chakiev erst noch beweisen, wie er sich gegen wirklich starke Leute schlägt, aber ich traue ihm eig. schon einiges zu. Immerhin hat er in seinem 14. (!) Profikampf (den zugegebenermaßen nicht mehr ganz jungen) Page ausgeknockt, was vorm ihm Gerber, Fury, Charr, Gomez, Hernandez, Köber (hat sogar verloren), Mitchell, Pulev (allerdings erst sein 4. Kampf), Sprott, Boswell usw. nicht gelungen ist.
    Was Boytsov allerdings diesmal für einen Gegner vorgesetzt bekommt, bin ich echt gespannt: Nachdem er sich massiv darüber beklagt hat, dass Vitali nicht gegen ihn boxen wollte, wäre es eine absolute Blamage, wenn sein Gegner nicht mindestens ein Top-20-Mann ist! (wobei es mich schon wundern würde, wenn sein Gegner überhaupt unter den Top-50 wäre…)
    Ein Kampf gegen einen anderen Puncher wie Arreola wäre sicher interessant. Auch Peter, obwohl der bereits deutlich über den Zenit ist, wäre ein interessanter Gegner. Alles andere als ein vorzeitiger Sieg wäre hierbei sicher keine gute Werbung für Boytsov.
    Menzer halte ich grundsätzlich schon für eine ausgezeichnete Boxerin und muss sagen, dass sie eig. auch die erste Frau war, bei der ich den Eindruck hatte, dass das, was sie macht auch wirklich nach Boxen aussieht und nicht nach albernem Rumgehüpfe mit zweihändigem Frauen-Hauen, aber dass so ein Kampf wirklich als Hauptkampf geeignet ist, bezweifle ich persönlich auch. (Naja, immerhin können die Zuschauer, die sich nicht für Frauenboxen interessieren, dann ja schon früher gehen…) 😉

  29. florian
    18. August 2012 at 11:21 —

    @Tommyboy
    Wenn Boytsov gegen Arreola boxt würde man bei ihm das Wort Zukunftshoffnung nie wieder in den Mund nehmen. Arreola würde ihn in 2-3 Runden unhauen. Gegen Chagaev kann ich mir vorstellen dass er nach Punkten gewinnen würde denn Chagaev hat seinen Zenit auch schon überschritten.

  30. HWFan
    18. August 2012 at 12:58 —

    @ florian: Würde gar nicht mal zwangsläufig davon ausgehen, dass Arreola Boytsov besiegen würde, oder genauer gesagt, würde ich Boytsov wohl sogar als Favoriten ansehen, aber die Tatsache, dass er sich beklagt, dass Vitali gegen Charr und nicht gegen ihn kämpfen wollte und dann aber selbst nicht mal einen anderen starken Gegner herausfordert, sondern wahrscheinlich wieder irgendeinen viertklassigen Gegner verprügeln wird, finde ich schon sehr ärgerlich, um nicht zu sagen geradezu peinlich.
    Nach dem Motto: “Naja, die Nummer 2 hat sich ja “nicht getraut”, gegen mich zu kämpfen, also kämpfe ich stattdessen gegen die Nummer 137!”
    Die ganze Zeit hieß es, die Hand müsse erst verheilen, bevor Boytsov die wirklich starken Gegner boxen kann. Nachem Vitali Boytsov deshalb als Gegner ausgeschlossen und Charr gewählt hat, hieß es von Boytsovs Seite auf einmal, die Hand wäre völlig in Ordnung. Dennoch ist wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass Boytsov trotzdem wieder nur ein Opfer und keinen Gegner vorgesetzt bekommt!

  31. bernt bönte
    18. August 2012 at 13:22 —

    wilder ist der einzige mit einem killer instinkt!!! Wer was anderes sagt soll sich mal weiter die klitschkos reinziehn. Mit deren destance boxen!!! Gegen Wilder würden die garnicht kla komm!!! Vitali 2 tko Vladimir 3 ko

  32. ghetto obelix
    18. August 2012 at 13:49 —

    Die warmen Brüder sind einfach die geilsten !!!

  33. Flo9r
    18. August 2012 at 18:42 —

    bernt bönte sagt:

    “wilder ist der einzige mit einem killer instinkt!!! Wer was anderes sagt soll sich mal weiter die klitschkos reinziehn. Mit deren destance boxen!!! Gegen Wilder würden die garnicht kla komm!!! Vitali 2 tko Vladimir 3 ko”

    Jaja, du hast ja voll den plan, lieber “Bernt”.. 😀

  34. Philipp81
    18. August 2012 at 19:13 —

    Lasst doch den Boytsov gegen Artur Szpilka ran, wäre mal ein intressanter Kampf!!
    Denke mal das Szpilka sehr gern gegen ihn boxen würde!

  35. Brennov
    18. August 2012 at 19:17 —

    Wie wärs mal mit einem echten gegner für boytsov. der hat biher nur fallobst geboxt.

  36. Bangs
    18. August 2012 at 22:41 —

    Die haben einfach kaum Geld für mittelmässige Gegner. Nichtmal einen Peter aus den USA könnten die für die paar kröten die die noch haben einfliegen lassen… Sie müssen erstmal was einspielen bevor sie ein gutes Matchmaking machen können. Ohne gutes Matchmaking spielt man allerdings auch kaum kohle ein 😀 . Ganz ehrlich ich habe keine ahnung vom Frauenboxen. Ich kenne nicht die Gewichtsklassen , nicht die Boxerinnen aber dennoch bin ich mir sicher das sich ausser damals bei Halmich noch nie ein Schwein dafür interessiert hat. UBP hat aber nach dem Halmich hype viel zu sehr ins Frauenboxen investiert.

  37. robbi
    19. August 2012 at 13:11 —

    habt ihr schon mal den kampf wilder vs chakhiev gesehen?
    amateur zeit

  38. cuba style
    19. August 2012 at 16:02 —

    @robbi ja habe ich hier auch schonmal erwähnt
    ist schon interessant zusehen gewesen wie wilder geboxt hat nachdem er erst ein paar jahre im boxen aktiv war

  39. robbi
    19. August 2012 at 17:24 —

    finde ich auch und wie unklug chakhiev war…bin der meinung er hätte gewinnen können.
    wilder hat in diesem kampf auf jeden fall gezeigt das er keine angst hat wenn mal einer da ist der jeden schlag volle pulle schlägt

  40. robbi
    19. August 2012 at 17:24 —

    bist du eigentlich cubaner?

  41. bernt bönte
    19. August 2012 at 18:02 —

    Flo9r hast schon recht die klitschkos sind voll die legend!! mit ihren megafights gegen den weißen tyson chagaev, sonoski , tony thompson, axel schulz, momeck, usw die haben echt die besten besiegt. hahahaha

  42. Alex
    19. August 2012 at 18:44 —

    @ bernt bönte

    Du lobst Wilder und kritisierst die Klitschkos wegen ihrer Gegner. Wilder hat nicht ansatzweise solche Boxer geschlagen wie die Klitschkos

  43. John316
    19. August 2012 at 18:59 —

    Chakhiev ist stark. Wlodarczyk, Kayode oder Alexeev sollten langsam die Gegner werden, um sich die Reputation zu verschaffen, die er verdient. Die ersten beiden wird er aber wohl nicht bekommen, ohne Titel. Dennoch ist er neben Hernandez, Huck und Lebedev wohl der stärkste. Eric Fields kommt wohl irgendwann danach.

  44. florian
    19. August 2012 at 19:19 —

    Wilder ist ein interesanter Boxer aber es ist schon so dass man ihn erst dann richtig einschätzen kann wenn er mal einen richtigen Gegner geboxt hat. Hoffe Dela Hoya gibt ihm endlich bessere Gegner im Vergleich zu diesem Fallobst dass er bisher verdroschen hat.

  45. bernt bönte
    19. August 2012 at 19:29 —

    wilder ist noch am anfang, und forder schon tyson fury heraus. vk ist ihn seiner prime und kämpft gegen thompson mormeck und jetzt wach. wenn hat wach schon großartiges geschlagen das er den vortritt gegen über solis pulev kriegt. und gegen david haye hat er auch nicht durch ko gewonn wie versprochen, der war froh das der kampf vorbei war, und würde niewieder soll ein risiko eingehen.

  46. bernt bönte
    19. August 2012 at 20:19 —

    ich schau mir gerne kämpfe von damals an. wo die weltmeister sich noch eben würdige gegner ausgesucht haben. und genau deswegen zu legenden wurden. welchen kampf soll man sich später von den klitschkos schon anschauen. ausser den wo vitali von lennox entstellt wurde. lennox die letzte legende im schwergewicht !!!

  47. Alex
    19. August 2012 at 20:45 —

    @ bernt bönte

    Die von Vitali gegen Sanders, Lewis und Briggs zum Beispiel oder die von Wladimir gegen Haye, Byrd, Rahman und Peter. Es gibt einfach keine ebenbürtige Gegner mehr denn die Klitschkos sind momentan einfach zu gut. Wann hat Solis denn schon gute Boxer geschlagen? Noch nie. Dass war dieselbe klasse wie die Gegner von Wach aber Solis hat sich mMn schwerer getan

  48. cuba style
    19. August 2012 at 21:05 —

    @robbi nein aber auch kein deutscher
    der name war vielleicht etwas unbedacht gewählt weil das wohl einige denken

  49. Flo9r
    20. August 2012 at 00:20 —

    @ bernt boente:

    Hab ich was von Legenden erzaehlt, du Vogel..?

    Du behauptest hingegen, Wilder wuerde VK in 2 Rd KO schlagen..!
    Du bist enweder ein kleines Kind oder ein ahnungsloser Schwachsinniger.. Viel Spass weiterhin.. 🙂

    MfG

  50. robbi
    21. August 2012 at 12:26 —

    cuba
    was ich an dir mag das du die cubanische schule und die boxer so schätzt
    mein onkel ist angeheiratet und kubaner
    als mein vater mal in mit ihm auf kuba war haben sie den trainer von stevenson gesehen.
    ich bin 23 jahre und beschäftige mich seit 12 jahren mit dem kubanischrn boxen und finde es fazienierend mit welchen mitteln sie teilweise galaktische boxer geformt haben.
    die kinder dort haben schon in jungen jahren mehr ehre und stolz in sich als manche profi boxer die weltmeister geworden sind.

Antwort schreiben