Top News

Universum Fight Night am 28. Januar: Chakhkiev trifft auf Kotlobay

Michael Timm, Rakhim Chakhkiev ©Universum Box-Promotion.

Michael Timm, Rakhim Chakhkiev © Universum Box-Promotion.

Cruisergewichts-Hoffnung Rakhim “The Machine” Chakhkiev (11-0, 9 K.o.’s) trifft bei der Universum Fight Night am 28. Januar in Hamburg auf seinen bislang stärksten Gegner: den in der WBC auf Rang sieben gereihten Russen Alexander Kotlobay (21-2-1, 15 K.o.’s). Der 31-jährige Kotlobay galt einst als die große russische Hoffnung im Cruisergewicht, ging im Kampf um die vakante Europameisterschaft gegen Ex-Weltmeister Enzo Maccarinelli aber bereits in der ersten Runde K.o.

Seit der überraschenden Niederlage gegen Maccarinelli konnte sich Kotlobay mit drei Siegen in Folge (alle durch Knockout) zurückmelden und sich den WBC-Baltic-Titel holen. Für Chakhkiev, der in seinem letzten Kampf den Amerikaner Michael Simms eindrucksvoll schlagen konnte, geht es im Baalsall Luxushotels Grand Elysée an der Moorweide daher zum ersten Mal in seiner Karriere um einen Titel.

Laut Universum-Geschäftsführer Waldemar Kluch beginnt für Chakhkiev nun eine neue Phase seiner Karriere. “Rakhim ist bärenstark und hat sich fantastisch entwickelt”, sagte Kluch. “Ich denke, er kann sich auch mit den stärksten in seiner Gewichtsklasse messen. Und mir persönlich ist es lieber, dass man mal gegen einen guten Gegner verliert als gegen fünf schlechte gewinnt. Das bringt einen Kämpfer nicht weiter. Ein guter Aufbau zu Beginn der Karriere ist sicherlich wichtig, aber wenn man Weltmeister werden möchte, muss man gegen die Besten boxen. Ich möchte für meine Schützlinge starke Gegner, die sie weiterbringen.”

Der Olympiasieger von 2008 will sich mit einer starken Leistung gegen den Regional-Champion Kotlobay für einen baldigen WM-Kampf empfehlen. “Ich möchte den Titel unbedingt haben, um in 2012 einen Weltmeisterschaftskampf zu bekommen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Pulevs erste Titelverteidigung: Am 14. Januar gegen Bidenko

Nächster Artikel

Vorschau Boxwochenende 30. und 31. Dezember: Taylor, Dirrell, Uchiyama uvm.

21 Kommentare

  1. MainEvent
    30. Dezember 2011 at 12:05 —

    KO 2. RD!

  2. Baron
    30. Dezember 2011 at 12:12 —

    Bin mal gespannt.

  3. ghetto obelix
    30. Dezember 2011 at 12:29 —

    hut ab, so einen Gegner, obwohl ich ihn nicht kenne, habe ich Universum gar nicht mehr zugetraut… 😉

  4. BoxingFreak
    30. Dezember 2011 at 12:44 —

    Obelix, hab das gleiche gedacht. Vielleicht macht Kluch ja doch noch halbwegs gutes Matchmaking 😀

  5. Tom
    30. Dezember 2011 at 13:07 —

    Hmmm…der Gegner ist recht gut!

    Aber mal abwarten wer die Gegner der anderen Universum-Boxer sind!

    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer!

  6. Philipp
    30. Dezember 2011 at 13:38 —

    Mich würd mal interessieren, wie hoch so ein Etat für eine solche Veranstaltung ist. Wieviel nimmt man ein und wieviel muss man ausgeben, um einen solchen Gegner wie Kotlobay auf seine Veranstaltung zu locken. Kennt sich da jemand aus?

  7. BoxingFreak
    30. Dezember 2011 at 14:03 —

    Denke dass Kotlobay bestimmt nicht günstig ist und durch Sport 1 + Tickets wird man sicherlich nicht eine VA bezahlen können. Denke, Universum macht auf jeden Fall verlust!

  8. Monk
    30. Dezember 2011 at 14:14 —

    Chakhkiev ist für mich ein riesen Talent und auch das beste was Universum zu bieten hat. Für mich ist Chakhkiev aufjedenfall stärker einzuschätzen als ein Haye und war ja auch nicht gerade schlecht. Ich hoffe das Universum es schafft ihn gut zu managen und aufzubaunen. Es hört sich aufjedenfall schon mal etwas positv an. Aber mal abwarten, ganz traue ich dem Braten nicht

  9. ghetto obelix
    30. Dezember 2011 at 14:30 —

    ich wundere mich nur gerade, warum man boytsov nicht mal so einen Gegner vorgesetzt hat ??

  10. BoxingFreak
    30. Dezember 2011 at 14:32 —

    Boytsov war/ist ja noch so ein Sonderfall mit seinen ganzen Verletzungen. Obwohl recht hast Du, vorher hat er ja in den ersten 25 Fights auch nur Gurken geboxt. Bidenko war der stärkste oder? Aber das lag wohl auch an Kohl damals. Vielleicht ändert sich ja jetzt was – glauben tue ich es noch nicht 😉

  11. ghetto obelix
    30. Dezember 2011 at 14:35 —

    ja der gute chakiev hat doch erst 11 kämpfe und boytsov bereits 30, von denen eig fast nur nullnummern als gegner dabei waren…

    Vielleicht haben die von irgendwo her eine neue Geldquelle, vll lästt sich chakiev in Russland gut verkaufen und irgendein reicher Russe versucht, seine Karriere zu fördern… 😉
    Glaube ja nicht, dass man mit ihm, trotz dass er gut ist, in Deutschland viel reissen könnte…

  12. BoxingFreak
    30. Dezember 2011 at 15:01 —

    Ne glaube ich auch nicht. Viel zu schlechtes Deutsch bzw. garkein Deutsch. Boytsiv muss man sehen, halte ihn für überbewertet.

  13. ghetto obelix
    30. Dezember 2011 at 15:24 —

    ja, ich tippe darauf, wenn boytsov endlich mal gegen einen starken Mann boxt, endet das so wie dimi vs chambers !

  14. neutral
    30. Dezember 2011 at 17:18 —

    früher hielt ich sehr viel von Boytsov, mittlerweile schließe ich mich hier einigen user´n an und denke auch das er möglicherweise etwas überbewertet ist. Was Chakhkiev angeht kann ich nur hoffen das er nicht mehr alzu an Universum gebunden ist, das ist verschwendetes talent

  15. Sugar
    30. Dezember 2011 at 17:27 —

    Der Gegner von Chakhkiev ist ja ganz passabel,aber das vier Wochen vor dem Kampfabend erst ein Gegner fest steht gibt mir schon zu denken.

    Zum Thema Boytsov,der Junge hat schon gute Anlagen,er ist schnell,bewegt sich recht gut und hat Schlagkraft,außerdem ist er auch noch recht jung.
    Dennoch müssen jetzt endlich mal richtige Prüfsteine für ihn kommen um mal zu sehen wie gut er wirklich ist.

  16. Monk
    30. Dezember 2011 at 20:49 —

    Boytsov hat schon mehrere Jahre nicht mehr geboxt, das war in Prinzip alles nur Sparring. Man bekommt auch schon das Gefühl das da schon etwas Luft raus ist, aber satt kann der ja noch nicht sein. Man könnte da noch was draus machen. Ich hoffe nur das ich mich in Universum täusche und die jetzt mal anfangen ihre Talente richtig zu fördern, den gerade bei Boytsov ist noch genug Luft nach oben. Ich glaube fest dran das er einen richtigen Willen hat, aber bei den bisherigen Gegnern brauchte er NULL Angst zu haben, er braucht Druck um zu wachsen

  17. BoxingFreak
    30. Dezember 2011 at 21:41 —

    Sugar Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Gegner erst jetzt gesucht und gefunden wurde? Wahrscheinlich warjetzt erst alles fix, also börse, vertrag usw.

  18. Sugar
    30. Dezember 2011 at 23:36 —

    @ Boxingfreak

    Ein richtig,seriöser Boxstall hätte die Gegner für seine Boxer schon längst frei gegeben!

    Schön,du ziehst dich daran hoch das UBP in Hamburg mal wieder ein “richtiger” Boxstall wird und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt…………aber ich gehe davon aus das UBP mehr oder weniger komplett erledigt ist!

  19. Boxer44
    31. Dezember 2011 at 05:16 —

    Der Mann ist klasse! Freu mich auf den Kampf…

  20. BoxingFreak
    31. Dezember 2011 at 12:59 —

    @Sugar ich sehe die ganze sache ziemlich gleichgültig, nur wundere ich mich, denn dass Universum Veranstaktungen und Gegner immer erst kurz vor knapp präsentiert ist ja nix neues. Deswegen ausverkaufen die ja auc nie großen Hallen.

  21. BOX
    31. Dezember 2011 at 13:03 —

    Rakhim ist das beste was Universum zu bieten hat seit dem charr Universum verlassen hat.
    Er ist ein echter supertalent.Wenn er diesen Kampf gewinnt dann hat er ein Riesen schritt nach oben gemacht richtung seiner Träume

Antwort schreiben