Top News

Universum Champions Night in Hamburg: Alexander Dimitrenko nun doch mit dabei

Alexander Dimitrenko ©Universum.

Alexander Dimitrenko © Rolf Vennenbernd.

Die Universum Champions Night am 31. Juli in Hamburg wird um einen weiteren Kampf verstärkt: Alexander Dimitrenko (29-1, 19 K.o.) tritt gegen seinen ukrainischen Landsmann Jaroslaw Zavorotny (14-4, 12 K.o.) um den vakanten Europameistertitel im Schwergewicht an. Eigentlich hätte Dimitrenko ja gegen den Russen Denis Bakhtov kämpfen sollen, doch zu dem Kampf in Ekaterinenburg kommt es nicht, da sich Bakhtovs Promoter German Titov bei der Finanzierung des Events übernommen hat.

Dimtrenkos Promoter Klaus-Peter Kohl: “Uns wurde vorgeworfen, dass wir die EM Dimitrenko vs. Bakhtov im Purse Bid peinlich verzockt hätten. Die jetzige Situation zeigt doch nur, dass wir den Markt gut kennen und die Dinge realistisch einschätzen. Wir bieten nur das, was wir tatsächlich halten können. Jetzt können wir die EM in Hamburg durchführen. Wir freuen uns, dass wir den Fans in der o2-World mit einer tollen Schwergewichts-EM ein besonderes Bonbon obendrauf für die ohnehin schon hochklassige Veranstaltung mit zwei WM-Kämpfen, den Ex-Champions Gomez und Balszay sowie dem größten deutschen Box-Talent Jack Culcay anbieten können.”

Auch Dimtrenko freut sich, am 31. Juli nicht unter Fremdregie boxen zu müssen: “Ich freue mich sehr, dass mein Promoter schnell gehandelt hat. Ich
war sehr enttäuscht über die fadenscheinige Absage aus Russland. Warum ersteigern die dann den Kampf? So etwas ist total unseriös und hat im Boxsport nichts zu suchen. Das gute daran ist, dass ich jetzt in meiner Heimatstadt boxen kann. Ich zähle auf die Hamburger und ihre Unterstützung. Denn ich will unbedingt Europameister werden! Es liegt jetzt an mir.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Klitschko - Povetkin abgesagt: Samuel Peter springt am 11. September ein

Nächster Artikel

Shumenovs Workrate zu hoch für Uzelkov – Beide Boxer am Boden

12 Kommentare

  1. Drenica
    24. Juli 2010 at 17:49 —

    oman peinlicher gehts nicht so ein aufbaukampf
    normaler weise müsste das baby face gewinnen aber ich hoffe auf ein luckypunch von sein gegner weil ich diesen untalentierten dimitrenko nicht sehen kann
    der kann nicht boxen und messt sich mit klitschko
    klitschko fan bin ich auch nicht aber ich wette beide klits würden den sowas von auf die bretter schicken das der nicht mehr weist wo vorn und wo hinten ist

    sogar eddie chambers hat den am boden gehabt wobei allen bekannt ist was füür ne mise schlagkraft eddie hat

    ich denke ko sieg für baby face
    aber ich hoffe er verliert 🙂

  2. Nessa1978
    25. Juli 2010 at 11:48 —

    Aber der Gegner hat immerhin schon gegen Valuev und Dettweiler verloren *gg*

    Der größte Witz aber ist, daß es ein WM Kampf ist. Nun Frage ich mich wie der Gegner zu nem EM Kampf kommt?

  3. Drenica
    25. Juli 2010 at 11:55 —

    ja nessa
    das kennen wir doch schon
    wie universum sauerland und don king auch
    wenn die einen ungefährlichen titelkampf wollen werden die leichten gegner in ranglisten hochgepuscht mit geld ,heute ist alles korrupt wenn du richtig bezahlst kriegst du es auch

    haha ja gegen dettweiler wie kann man gegen den verlieren =)
    bei valuev ist es ander wenn er mal richtig durchkommt ist es aus , valuev trau ich sogar einen sieg gegen vitali klitschko zu..der ist größer und msus nicht nach unten schlagen wie immer in seine kämpfe und da kann vitali nicht ohne deckung boxen weil ihn da snix hilft wenn er sich zurück zieht also oberkörper weil valuev mehr reichweiter hat und der heutige vitali ist langsam in gegenatz zu früher

  4. Lorik
    25. Juli 2010 at 14:35 —

    oh man so ne lachnummer der soll gegen luan krasniqi kämpfen beim ersten kampf sah er richtig alt aus leberhacken von dimidrenko war nur glück das weiss jeder wen der kampf weitergegangen währe würde luan gewinnen diesen kampf ist er ihn schuldig

  5. Suttercain.86
    25. Juli 2010 at 19:13 —

    Ein Witz ist jetzt dieser Gegner von Babyface Dimitrenko Bakhtov war nicht zu haben jetzt will Universum mit so einer Flasche Dimitrenko zum Europameister machen einfach nur lächerlich gegen einen zweitklassigen Mann würde Babyface schon verlieren aber Universum schafft es mal wieder einen Drittklassigen Gegner zu verpflichten damit Babyface gross rauskommt gegen Haye oder gegen Beide Klitschkos würde Babyface schwer K.o gehen einfach untalentiert dieser Typ.

  6. Wolfi
    26. Juli 2010 at 10:15 —

    Immerhin hat es mal gegen Krasniqi gereicht 🙂

  7. jego
    26. Juli 2010 at 12:12 —

    Seit doch stimmt mit dem babyface. Ihr würdet das ihm nie ins gesicht sage, viele russen sehen so aus.

  8. Drenica
    26. Juli 2010 at 18:47 —

    @wolfi
    krasniqi ist auch kein guter gegner alles 2 bis 3,klassige kämpfer

    solis,haye würd ich zutrauen weltmeister zu werden
    dimitrenko, keine chance , em titel schafft er aber wm wird er niemals in sein leben es sei denn es heist dimitrenko gegen hoffman 2 um den wm titel sonst nie
    boytsov auch nicht
    povetkin érst recht nicht ,zu dick zu klein den ein guter jabber 12 runden vorführen kann

  9. Drenica
    26. Juli 2010 at 18:47 —

    verbesserung
    haye ist weltmeister , ich meinte sieg gegen klitschkos würd ich es denen 2 zutrauen es zu schaffen

  10. Lothar
    26. Juli 2010 at 21:36 —

    Ich warte schon lange darauf, dass die junge Garde an größere Gegner ran gelassen wird. Nur, Titelinhaber verdienen ihr Geld auch ohne Risiko. Peter, Austin,Ruiz sind doch keine gegner mehr für die 2 K. Auch kein Tua. Jüngere müssen sich beweisen (lassen !)wie Solis, Boytzow. Diese Bühne ist nicht tot, sondern einfach nur korrupt. Viele dieser Talente versauern jetzt in Boxställen (Universum)u.andererseits werden wir mit Schiebereien vera….. Was ist das für ein Trauerspiel mit Povetkin oder Haye. Wie gekonnt setzt sich da Adamek ins Licht und kämpft sich fleißig boxend nach oben. Während die großen Stars 1 Kampf im Jahr und dann ganz oben stehen. Bei den Amateuren konnten wir uns unseren Gegner nicht aussuchen. Fragt sie, die Sdunek, Timm,Schmitz,Schnieber oder Wegner.Ich hoffe, dass die Verbände bald merken, dass das – so weiter – nur dem Boxsport schadet.Ich hoffe noch !

  11. Bekim
    1. August 2010 at 14:27 —

    Meine meinung nach Dimitri ist kein Profi Boxer,er hatt zwar Luan Krasniqi dank sein glücks treffer besiegt, aber alle fans und zuschauer die an der boxabend das boxduell beobachtet haben zwichen die beide profi boxer wurden von Luan Krasniqi überzeugt wie Luan schon von der erzte runde an Dimitrenko im griff hatte so das selbst Dimitrenko überrascht war. wenn Dimitrenko sich weiter als Profi Boxer behaupten soll, sollte von sich selbst erneut gegen der Löwen aus Rottweil Luan Krasniqi antretten um seine fans zu beweisen das er erneut in der lage ist gegen Krasniqi zu gewinnen.Aber glaube nicht das er nochmal gegen Krasniqi eine neue boxkampf bestreiten würde da were so viel zu verlieren und der ancks steckt so tief zu verlieren wie gegen Chambers

  12. belgie
    28. September 2010 at 14:45 —

    luan krasniqi is besser als brùders klitschko…..

Antwort schreiben