Top News

Universum Champions Night am 17. Juli: Brähmer gegen Lakatos/Kentikian gegen Mucino

Jürgen Brähmer ©Universum.

Jürgen Brähmer © Rolf Vennenbernd.

Die Kampfpaarungen für die Universum Champions Night in Schwerin am 17. Juli stehen nun fest: Jürgen Brähmer (36-2, 29 K.o.) verteidigt seinen WBO-Titel gegen den Spanier Alejandro Lakatos (31-5, 23 K.o.), WBO-/WBA-/WIBF-Championesse Susi Kentikian (27-0, 16 K.o.) trifft auf die ungeschlagene Mexikanerin Arely Mucino (11-0-1, 6 K.o.).

Nach seiner relativ mühelosen Titelverteidigung gegen Mariano Nicolas Plotinsky bekommt es Brähmer nun mit einem etwas schwierigeren Gegner zu tun: der 36-jährige Lakatos ist in der WBO immerhin auf Platz acht gereiht und hat bereits gegen Dariusz Michalczewski, Zsolt Erdei und Hugo Hernan Garay im Ring gestanden. Zwar hat Lakatos alle diese Duelle verloren, leichtes Spiel hatte aber keiner der genannten (Ex)-Champions.

Brähmer über seinen Herausforderer: “Er ist sehr erfahren, ein kompakter Junge, sehr wuchtig. Ich habe den Kampf gegen den Tiger von ihm gesehen, weil ich damals 2001 auf der gleichen Veranstaltung geboxt habe. Wenn ich ihn konzentriert ausboxe, dürfte nichts schiefgehen. Ich freue mich jedenfalls tierisch, dass ich in Schwerin wieder boxen darf. Auch wenn mich die Hamburger im April sehr nett aufgenommen haben und meinen Namen gerufen haben.”

WBO-,WBA- und WIBF-Weltmeisterin Kentikian wäre am 17. Juli zwar gerne zu einem Rematch gegen die zuletzt nur äußerst knapp unterlegene Nadia Raoui angetreten, die Verhandlungen scheiterten aber an unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen. So trifft die “Killer Queen” auf die aus Monterey stammende Mexikanerin Mucino, die als aggressiv und kampfstark gilt. Susi Kentikian: “Mein Trainer Magomed Schaburow hat mir gesagt, dass Arely sehr unbequem zu boxen ist. Wir müssen auf alles vorbereitet sein.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Universum Kampfnacht am 31. Juli ohne Dimitrenko: Bakhtovs Promoter Titov ersteigert den EM-Kampf

Nächster Artikel

Universum Champions Night am 31. Juli in Hamburg: Zbik springt als Hauptkämpfer ein/Gevor fordert Sartison heraus

10 Kommentare

  1. SemK.O
    22. Juni 2010 at 19:45 —

    Tool brähmer wieder so ein Luschen gegener wenn mann sich das überlegt das Brähmer nicht mal 1 grossen Namen geboxt hatt aber trotzdem WM ist traurig er soll mal gegen Chad Dawson,Glen Johnson,Chris Henry,jean pascal. boxen da währe Feierabend die sind kein Luschen wie MAriano Nicklas Plotinsky sonder top Männer die Technik und Power haben ich will mal sehen wie Brähmer gegen einen guten Mann boxt

  2. Ahmet
    22. Juni 2010 at 19:56 —

    ich mchte Kentikian-Raoui 2 sehen.
    Alles andere ist Zeit-und Kraftverschwendung!

  3. rock
    22. Juni 2010 at 22:45 —

    @ahmet

    das stimmt!

  4. de_petz
    23. Juni 2010 at 11:28 —

    und wieder so ein toller Kampfabend….gähnende Langeweile
    ach ja und Kentikian verteidigt ihre Titel gegen eine TOP-Boxerin….11 Kämpfe….mal schauen ob der Kampf wieder manipuliert wird

  5. Suttercain.86
    23. Juni 2010 at 18:36 —

    SemK.O glaub mir gegen einen Topmann wird Brähmer untergehen und dann ist es aus mit seiner Karriere eins steht sicher fest er hat noch nie gegen einen Topman geboxt selbst von einem wie Suckhotsy wurde er bösse verhauen.

  6. Suttercain.86
    23. Juni 2010 at 18:48 —

    War doch klar das Universum kein Rematch gegen Raoui machen wollen weil sie auch wissen das Kentikian beim 2 mal deutlicher als beim ersten mal verloren hätte war schon ne frechheit das Raoui damals um den Sieg beschissen wurde,jetzt ist Universum noch zu geizig Raoui richtig zu bezahlen für den kentikian Kampf.

  7. Crazy Fan
    24. Juni 2010 at 11:44 —

    das traurigste an Brähmer ist, dass er überhaupt kein richtiger Weltmeister ist, nur dank Erdeis Großzügigkeit darf er jetzt, hoffentlich nicht für lange, einen Gürtel tragen.

    und Erdei wurde beschissen, deswegen ist er auch bei Universum ausgestiegen..wurde einfach beraubt

  8. mraw
    24. Juni 2010 at 13:20 —

    @Suttercain.86
    klar Brähmer ist kein echter Weltmaster
    der bekommt entwider ampfänger oder lauchs
    und wenn er hlabwegs gute gegner hat dann helfen die punkrichter nach
    und da hinter stekt nur universum und das ist echt peinlich
    wie die Brähmer zur ´weltmaster gemacht haben und wie sie ihn oben hlaten wollen
    erst schicken sie Erdei eine gewichtsklasse hoch damit Brähmer gegen ihn nicht verliert und denn titel gegen eine opfer gewinnt
    sogar von deutschen die gewichtklasse ist Karo Murat mit seine unerfahren heit klar überlegen gegen Brähmer

  9. Suttercain.86
    24. Juni 2010 at 18:04 —

    Universum wird echt immer erbärmlicher das ganze gleicht bei dennen einem Affenzirkus bin bloss froh das am 31.Juli schluss ist.Kann mir auch vorstellen das Kentikian wieder der Sieg geschenkt wird,und Brähmer e wieder ein 08/15 Opfer boxt.

  10. SemK.O
    26. Juni 2010 at 13:03 —

    Ich finde es trarurig das Susi nicht gegen Raoui boxt den sie hätte ihre 2 Niederlage kassiert das war leztes mal echt peinlich was Universum da geboten hatt und dann kamm Klaus Peter-Kohl und sagt es wäre ein Unentschieden seiner Meinung nach peinlich echt ich finde Nadia hat von 10 Runden 6 mindestens gewonnen

    Brähmer ist ein Krimmineller und kein Boxer und wenn mann sich seinen Kampf gegen Hugo Hernan Garay anguckt dann sieht mann das er gegen gute Boxer keinen Plan hat er hätte Gray ausboxen müssen das hat er nicht gemacht sonder er hat mit Gray gefightet
    gegen Suhotsky hätte er durch TKO verlieren sollen aber der Ringrichter musste ja einne Kontrollen machen ob der Cut zu tief ist

Antwort schreiben