Top News

Ungewöhnliches Kampfende in Carson: Cintron fliegt aus dem Ring, Williams zum Sieger erklärt

Paul Williams, Kermit Cintron ©www.bouncigirlapparel.bigcartel.com.

Paul Williams, Kermit Cintron © www.bouncigirlapparel.bigcartel.com.

Zu einem bizarren Ende kam es beim Kampf zwischen Paul Williams und Kermit Cintron in Home Depot Center in Carson, Kalifornien: nach drei eher ereignislosen Runden stürzte Cintron in der vierten Runde unglücklich durch die Seile und schlug mit dem Rücken auf einem Tisch auf. Der Boxer blieb minutenlang in derselben Stellung liegen, schnell war klar, dass der Kampf nicht weitergehen würde. Auf Grund der Regeln der California State Athletic Commission ging man aber zu den Punktezetteln, anstatt den Fight als ‘No Contest’ zu bewerten.

Zwei Punktrichter hatten Williams vorne, der dritte hatte allerdings Cintron alle vier Runden gegeben. So reichte es am Ende für eine sogenannte ‘Split Decision’, womit Williams aber naturgemäß nicht wirklich zufrieden sein konnte. Schließlich wollte der “Punisher” den Kampf gegen Cintron als Eigenwerbung für ein lukratives zukünftiges Duell gegen Mayweather oder Pacquiao nutzen, ein solch unrühmliches Ende hilft ihm, trotz des Sieges, nur wenig weiter.

Bitter war das Ganze natürlich auf für das Publikum, das sich von diesem Aufeinandertreffen einiges erwartet hatte. Doch gerade als der Kampf nach drei “Aufwärmrunden” interessant zu werden begann, verlor Cintron nach einem Gerangel, bei dem auch Williams zu Boden ging, das Gleichgewicht und stürzte kopfüber aus dem Ring. Er fiel auf mit dem Rücken auf einen Tisch und blieb auf Anraten der Ärzte bewegungslos auf dem Boden liegen. Der 30-jährige Puerto Ricaner wurde sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht, wurde aber schon kurz darauf wieder entlassen.

Cintron im Interview mit Goossen-Tutor: “Ich möchte auf jeden Fall erneut gegen Paul Williams antreten. Er ist ein toller Kämpfer, aber ich fühle mich um den Sieg betrogen. Ich habe meiner Meinung nach alle Runden gewonnen. Es war einfach ein unglücklicher Unfall, so etwas passiert. Ich hätte eine fünfminütige Auszeit bekommen sollen, um wieder in den Ring zurückzukehren, aber die Chance hat man mir nicht gegeben. Ich will auf jeden Fall ein Rematch gegen Williams, es liegt nun alles bei seinem Team.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Maries Briedis gewinnt "Bigger's Better": Ein Boxtalent, dessen Namen man sich merken sollte?

Nächster Artikel

Paul Williams schlägt Kermit Cintron nach bizarrem Ende

Keine Kommentare

Antwort schreiben