Top News

Ulli Wegner: “Fünf Kilo zu verlieren, wird für Marco nicht leicht”

Ulli Wegner ©Nino Celic.

Ulli Wegner © Nino Celic.

WBO-Champion Marco Huck (34-2, 25 K.o.’s) wird in Kürze mit dem Training für seine Titelverteidigung am 5. Mai in Erfurt gegen Interims-Weltmeister Ola Afolabi (19-2-3, 9 K.o.’s) beginnen. Im ersten Kampf im Dezember 2009 konnte sich Huck in Ludwigsburg mit einer knappen einstimmigen Punktentscheidung durchsetzen.

“Ich hatte gerade erst meinen Titel gegen Victor Emilio Ramirez gewonnen und musste dann gegen Afolabi meine erste Titelverteidigung bestreiten”, erinnert sich Huck. “Afolabi hat seitdem alle seine Kämpfe gewonnen. Er scheint noch stärker geworden zu sein. Ich bin am 5. Mai auf einen harten Kampf eingestellt.”

Nach dem zwischenzeitlichen Aufstieg ins Schwergewicht, muss Huck das zusätzliche Gewicht erst wieder abtrainieren. “Marco hat vor dem Povetkin-Kampf 95 Kilo gewogen”, sagte Trainer Ulli Wegner. “Jetzt muss er fünf Kilo verlieren. Das ist etwas Neues für ihn. Er hat eine Menge Muskeln, es wird daher nicht leicht. Wir werden es während der harten Vorbereitung aber schaffen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Kessler am 19. Mai in Kopenhagen gegen Green?

Nächster Artikel

Ola Afolabi: "Die Punktrichter können zu Hause bleiben, dieser Kampf geht nicht über die volle Distanz!"

42 Kommentare

  1. abc
    22. März 2012 at 21:28 —

    Huck wird gewinnen und das aus dem simplen Grund, dass er jetzt auch Jabs schlägt.

  2. Tom
    22. März 2012 at 21:29 —

    Das ist doch nur bla,bla!

    Ich wage mal zu behaupten das Huck zwischen den Kämpfen immer so zwischen 94-96 Kg wiegt!

  3. 22. März 2012 at 21:32 —

    Bin mir da nicht so sicher, habe nämlich gehört, dass der letzte Kampf gegen Rossi das einzige Mal war, dass er richtig Gewicht machen musste.

  4. SemirBIH
    22. März 2012 at 22:10 —

    Huck wird Afolabi ausknocken !

  5. Carlos2012
    22. März 2012 at 22:13 —

    Oh,armer Huck.Jetzt muss der arme Held auch noch 5 Kilo abnehmen.Was für eine Weltbewegende Nachricht.
    Die paar Kilo nehme ich bei zwei Trainingseinheiten ab.Hoffe der Huck bekommt richtig auf die Fres..se.
    Wenn ich den Namen Huck höre bekomme ich ein Kot.z Gefühl.

  6. Bronx Bull
    22. März 2012 at 22:16 —

    Die (angeblichen) 5 Kilo mach Huck mit Links. Man kann ihm alles Vorwerfeen, aber eine gute Physis und Trainigseifer hatte er schon immer…

  7. HWFan
    22. März 2012 at 22:23 —

    Könnte ja einen Workshop bei GNTM machen und lernen, wie man sich den Finger in den Hals steckt… 😉

  8. Dave
    22. März 2012 at 22:26 —

    Ich denke Huck wird Afolabi auch dieses mal schlagen ich gehe sogar so weit und behaupte das dieses mal sogar vorzeitig.

  9. TheIron
    22. März 2012 at 22:56 —

    Mit dem Abnehmen ist das nicht so einfach Jungs.

    Und 95kg sind nicht gleich 95kg. Es kann durchaus sein, dass Huck zwischen den Kämpfen sogar um 98 – 100kg wiegt. Das ist auch erstmal kein Problem, nach den harten Kampfvorbereitungen muss der Körper sich erholen und beginnt Energie in Form von Fett zu speichern. Diese 8 – 10kg dann beim Training zu verlieren ist nicht unbedingt das Schwerste auf der Welt. Problem ist aber, waren die 95kg von Huck vor dem Povetkin-Kampf trockene 95kg, dass heisst aktive Muskelmasse und ist nicht auf die Energiespeicherung zurück zuführen, dann ist es enoerm schwer diese 5kg zu verliereb, viel viel schwerer als die 8 – 10 kg passives Körpergewicht.

    Man muss sich das so vorstellen. Einmal aufgebaute Muskulatur verliert der Körper in erster Linie nur durch Nicht-Belastung. Steigt Huck jetzt wieder ins Training ein wird dir einmal vorhandene Muskulatur reaktiviert, dass heisst sie baut sich viel schneller auf, als Muskulatur die auf einen Level gebracht wird, welcher vorher noch nicht da war…

    Also, hab ich Euch genug zugetextet was 😉

  10. KO
    22. März 2012 at 23:17 —

    es wird mind. genauso spannend wie gegen povetkin! das wird ein echt geiler kampf! genau sowas wollen alle sehen. sport statt show!

  11. Bronx Bull
    22. März 2012 at 23:38 —

    @ Thelron

    man merkt auf jeden Fall, dass Du schonmal gepumpt hast 😉

    Trocken war Huckic (vom Aussehen nach) auf jeden Fall. Gut definiert und schön faserig….

    Trainiert er auf speed (vor allem mehr Kardio) und weniger auf “Masse”, hat er sein Kampfgewicht schnell!

  12. Claudio
    23. März 2012 at 00:34 —

    Gegen Afolabi wirds ziemlich hart werden. Wenn er so kämpft wie gegen Povetkin haut er ihn in drei Runden ins Nirvana. Aber bei Marko weiß man es nie. Heute Weltniveau und morgen Hinterhof. So ist er eben. Man weiß nie was man kriegt. Fragt seine Frau.

  13. Mecki Messer
    23. März 2012 at 00:39 —

    Huck wird immer nen Schläger sein! Ich habe das schon einmal geschrieben:

    Huck kommt aus dem Kickboxen, nur wenige Boxer können mit diesem “Ich gebe jetzt alles” umgehen! Er Explodiert dann, und wenn Er trifft, dann bimmelt auch die Glocke!
    Er hat mit dieser lächerlichen Taktik viele Leute umgehauen, aber das ist seine Stärke!!

    Aber ehrlich: 5 Kilo Muskelmasse, das hatte Huck niemals drauf! Eher war er zu Fett, hätte Huck 5 Kilo mehr an Muskeln gehabt, dann hätte er Pove locker Ko geschlagen! Verdammt, das ist kein Witz!

    5 Kg runter, was will Ulli uns damit sagen?? Das der Champ eventuell die Fresse voll bekommt? Das es ihn Kraft kosten wird, diese 5 kg Fett abzuarbeiten?? xD

    Das Leben ist, verdammt, kein Ponyhof! Und Mitleid ist im Boxsport ganz falsch!

  14. Interessierter
    23. März 2012 at 00:44 —

    hab den titel gelesen und mir fiel nur eins ein “BLA bla BLA”.. und leider geh ich da mit tom gleich (is nicht abgesachaut) .. 5 kg, fürn profi .. cm*on

  15. Interessierter
    23. März 2012 at 00:46 —

    viel plan hat theldron auch nicht – leider. 😉

  16. Interessierter
    23. März 2012 at 00:47 —

    Mecki Messer sagt:
    23. März 2012 um 00:39

    Huck kommt aus dem Kickboxen, nur wenige Boxer können mit diesem “Ich gebe jetzt alles”

    ———

    *gröööööl*

    bin wieder weg .. was mna teilweise hier liest is ja cht grauenhaft .. nix für ungut!

  17. TheIron
    23. März 2012 at 02:18 —

    @ interessierter

    Was hast Du den für Plan vom Boxen??? Das ist der gleiche Grund warum AA nicht ins Mittelgewicht zurückkehrt. Der Körper ändert sich, baut mehr Muskulatur auf und ab einem gewissen Punkt ist es für den Körper nicht sinnvoll diese abzubauen. Dieser Punkt ist erreicht wenn man das Schnellkraft- und Krafttraining zu viel reduzieren müsste damit die Muskulatur keine Reize mehr bekommt. Schon mal was von “Muskelgedächnis” gehört. By the way, mir fallen mehrer Amateurboxer ein die mit 22 ohne Probleme die 75 gebracht haben, mit 24 musste schon böse abgekocht werden und mit 26 ist man danns in Halbschwer gegangen. Wenn ich keine Ahnung habe und deine Theorie stimmt, dann liegt das nicht an den sich ändernden körperlichen Voraussetzungen sonder am falschen Training????

  18. Alonso Quijano
    23. März 2012 at 07:43 —

    na mommm ola zeig es ihm,oder heißt er olaf?

  19. xyz187
    23. März 2012 at 09:11 —

    Also ich kann aus eigener erfahrung sprechen , das es nicht leicht ist 5 kilo zuverlieren !

    Ich denke vielleicht das Ola nach Punkten gewinnen könnte , seit dem der unter K2 vertrag steht hat sich auch sein Boxstil geändert !

    Der letzte Kampf war fantastisch , durfte ich sogar live mit erleben !

  20. The big F
    23. März 2012 at 09:29 —

    @ Thelron

    Du hast schon recht, dass es nicht das selbe ist 5 kg musklen loszuwerden wie 5 kg fett loszuwerden.Da sind welten. Ich habe fast ein jahr gebraucht um 6 kg muskeln loszuwerden aber ich brauche nur 3 wochen um 6 kg pures fett loszuwerden.

    Aber ich sehe es in diesem fall ehr wie Mecki Messer es sieht,was hucks gewicht angeht. Es waren nie im leben 5 kg trockene muskel masse die er da drauf hatte.sonst hätte er povetkin auch ko geschlagen,weil er mehr punch gehabt hätte. Man hat gesehen,das huck auch viel breiter um die hüfte war mit 95 kg als mit 90.7 kg wie es im cruiser erlaubt ist. wären es 5 kg muskeln gewesen, dann würde er ganz anders aussehen als er gegen pove aussah. 5 kg pure muskelmasse verändern einen extrem. stell dir klitscho vor, der 110 wiegt,mit 5 kg muskeln weniger,er wüde ganz anders aussehen. wie würden 5 kg muskeln mehr bei huck, der 187 cm groß ist, erst aussehen ??
    Wegner soll sich seine ausrede für den fall einer niederlage nicht schon so vorfertigen.

  21. willi 54
    23. März 2012 at 09:29 —

    Thelron hat recht, nicht nur bei den Amateuren haben sich Boxer mit zunehmenden Alter nicht mehr an das Gewicht halten können, auch bei den Profiboxer ist es so. Da ist so mancher fast von allein umgefallen weil er zu viel Gewicht verloren hatte, nach dem Aufstieg gibt es kein Zurück, ein prominentes Opfer ist Chris Byrd. Bei den Cruisern war die Luft draußen. Huck ging auch ins Schwergewicht weil er Gewichtsprobleme hatte, und nach den Prügel geht er zurück. Eigentlich schade, der linke Jab von einem der Klitschkos hätte Freude mit seinem Gesicht gehabt, viel Freude:)))

  22. DR_BOX
    23. März 2012 at 09:55 —

    Das alte Problem: mit zunehmendem Alter verlangsamt sich der Stoffwechsel …

  23. johnny l.
    23. März 2012 at 10:24 —

    ja, schon, aber mit modernen erkenntnissen der ernährungswissenschaften UND einem darauf abgestimmten trainingsplan (wie hier mehrfach beschrieben: aerobes training, kraftausdauer, kein muskelaufbau, da muskeln viel mehr wiegen als fett) kann man schon etwas tun, huck ist schließlich kein alter mann, sondern 27. natürlich spielt die individuelle physiologische entwicklung, die hormone und vor allem der eigene geist (wenn man bei h. davon sprechen kann) eine große rolle. ich würde da im großen und ganzen user Bronx Bull folgen – ist er willig und motiviert, sollte das alles kein riiiiiesenproblem sein. frage mich nur, warum wegner es so stark thematisiert.

  24. Interessierter
    23. März 2012 at 10:37 —

    TheIron sagt:
    22. März 2012 um 22:56

    Mit dem Abnehmen ist das nicht so einfach Jungs.

    nach den harten Kampfvorbereitungen muss der Körper sich erholen und beginnt Energie in Form von Fett zu speichern.

    ———

    Wie meinst du das? Nur die positive Energiebilanz ist dafür zuständig, warum wir aufgenommene Energie in Fett umwandeln können.

    Und nach meinen Informationen hat Huck sich in kürzester Zeit etwas hochtrainiert. Das wird definitiv keine reine Muskelmasse gewesen sein. Und deshalb hat er auch kein Problem 5 Kilo loszuwerden.

    Und ja, Muskelabbau ist zB durch Ausdauertraining möglich.

  25. Interessierter
    23. März 2012 at 10:52 —

    johnny l. sagt:
    23. März 2012 um 10:24

    und vor allem der eigene geist (wenn man bei h. davon sprechen kann) eine große rolle.

    —————————————

    Seit Nov. 2010, bin ich dabei weder abzunehmen. ich hatte um die 45kg zuviel. Je nachdem, welches Ausgangsgewicht ich nehme. Hatte ein lebenlang zwischen 69kg und 74kg. Bei 116kg hab ich den Anker geworfen.

    Seitdem treibe ich wieder intensiv Sport. Vorallem Krafttraining. Mittlerweile nach “Plan”. Und das “nur” zu Hause. Da spielt mein “Geist” eine besonders große Rolle. 😉 Dazu bin ich etwas Älter als Huck. Aber es funktioniert. Sehr gut sogar. Könnte an dieser Stelle “einen Roman” schreiben – lass es lieber. Auf jeden Fall gehört da immer ne Menge Feuer underm Ar.sch dazu. 🙂

    Bis heute is der Muskelaufbau so erfolgreich, das ich seit Monaten das Gewicht eigentlich halte, obwohl ich abnehme. Eindeutig an alte Kleidung zu sehen.

    de.fitness.com .. das Forum kann ich jedem empfehlen. 😉

  26. Interessierter
    23. März 2012 at 10:57 —

    @Thelron:

    Ich kam gestern von einer Party und war leicht angeheitert. Habs nur schnell quergelesen und und zu schnell reagiert. Sorry fürs “kein Plan”. Denn einen solchen Eindrcuk hab ich jetzt nicht wirklich.

    Aber das mit dem KB vom Mecki is saugeil. ;D

  27. johnny l.
    23. März 2012 at 12:23 —

    @ interessierter: daumen hoch! 😉

  28. Interessierter
    23. März 2012 at 12:47 —

    Interessierter sagt:
    23. März 2012 um 00:44

    hab den titel gelesen und mir fiel nur eins ein “BLA bla BLA”.. und leider geh ich da mit tom gleich

    ———

    Das “leider” war auch anders gemeint. Nicht das jemand Trolliges auf die Idee kommt, das ich bei Tom “schleime”. Denn ich halte ihn, wie schon einmal erwähnt, für einen der “Wichtigsten” hier. Dank seinem langjährigen Interesse an diesem Sport.

    Jetzt hab ich fertich. Meine Herren! ;D

  29. Michael
    23. März 2012 at 13:40 —

    Interessierter sagt:
    23. März 2012 um 10:52
    johnny l. sagt:
    23. März 2012 um 10:24

    und vor allem der eigene geist (wenn man bei h. davon sprechen kann) eine große rolle.

    —————————————

    Seit Nov. 2010, bin ich dabei weder abzunehmen. ich hatte um die 45kg zuviel. Je nachdem, welches Ausgangsgewicht ich nehme. Hatte ein lebenlang zwischen 69kg und 74kg. Bei 116kg hab ich den Anker geworfen.

    Seitdem treibe ich wieder intensiv Sport. Vorallem Krafttraining. Mittlerweile nach “Plan”. Und das “nur” zu Hause.
    ————————————————————————————

    Sorry, aber es ist ein Unterschied, ob ein körperlich und konditionell durchtrainierter Sportler wie Huck 5 kg abnehmen will, oder ein fettes Schwein wie du sein Fett loswerden will und “umwandelt”. Das kannst du nicht vergleichen.

    Thelron hat hier als einziger Ahnung von Ernährung und Biologie.

  30. Interessierter
    23. März 2012 at 14:48 —

    You made my Day, Michael! 😉

  31. kikoroki
    23. März 2012 at 16:15 —

    Was labert den ihr… ich hab in 2 wochen 6 kilo abgenommen und gekämpft weil die gegner bis 75 erfahren waren.

    Und ich habe gut boxen können.

    Ulli macht die ausrede schon bereit weil hukic verliert

  32. Peddersen
    23. März 2012 at 17:00 —

    Interessierter

    Wenn es 5 kg Muskelmasse sind, wird es schwer (aber machbar), sie innerhalb von knapp 6 Wochen runter zu bekommen. Sind es 5 kg Fett, reichen 2 Tage. Ich glaube Wegner, wenn er von 5 kg Muskelzuwachs spricht. Klingt auch ziemlich glaubwürdig. Denn zwischen seinen Kämpfen wird er gewöhnlich knapp über 95 kg wiegen. Und sein Training ist daraufhin zugeschnitten, rechtzeitig wieder auf die geforderten 90 kg zu kommen. Die 5 kg sind Fett.
    Der letzte Kampf war aber ein völlig anderer. Da musste er nicht wie gewöhnlich auf´s Gewichtslimit hin trainieren. Ganz im Gegenteil, da galt es, Gewicht aufzubauen – und wenn möglich reine Muskelmasse! Sein Training war dem entsprechend völlig anders gestaltet. Er wird schon seine 5 kg Muskeln hinzu bekommen haben seit seinem letzten Kampf. Und die sind in der Tat, wie Thelron schon gesagt hat, schwer abzutrainieren. Da nützt einen das Köpfchen auch nicht viel.

  33. DR_BOX
    23. März 2012 at 17:37 —

    sagte der Pabst und pupste

    Michael sagt:

    Thelron hat hier als einziger Ahnung von Ernährung und Biologie.

  34. Interessierter
    23. März 2012 at 17:44 —

    @Peddersen:

    Mein eigenes Beispiel hatte auch nicht wirklich was mit Hucks zu tun. Wollte das einfach mal einwerfen. War mir halt nach. Bin einfach stolz auf meinen baldigen KF-Anteil (ca. Ende des Jahres). 😉

    Zum Thema Thelron hab ich ja bereits alles geschrieben. 🙂

    Muskelabbau (Atrophie = ggteil von Hypertrophie) funktioniert schon ganz gut. Es bedarf “einfach” einer negativen Stickstoffbilanz dafür. Aus vielen Dingen wird zu viel wissenschaft gemacht. Und Huck wird keine “reine Muskelmasse” zugenommen haben. Das dauert viel zu lange. Allerdings weiß ich jetzt nicht, wie lange er fürs HW trainiert hat. Schneller gemacht ist halt ein MIx aus Fett und Muskeln. Huck wusste nicht, ob er im HW bleibt. Hätte also keinen Sinn gemacht. Natürlich dauert es etwas länger.

    Aber für 5kg an die Öffentlichkeit gehen, ist schon komisch. 😉

  35. Peddersen
    24. März 2012 at 08:27 —

    Interessierter

    “Und Huck wird keine “reine Muskelmasse” zugenommen haben. Das dauert viel zu lange.”

    Ist das so? Wir reden hier nicht von nem Fliegengewicht. Da sind 5 kg Muskelmasse innerhalb so kurzer Zeit (ca. 3 Monate) in der Tat zu viel. Du musst es prozentual betrachten. Bei einem Fliegengewicht wären es 10 Prozent Muskelzuwachs, bei Huck sind´s gerade mal die Hälfte. Das geht schon.

    “Aber für 5kg an die Öffentlichkeit gehen, ist schon komisch.”

    Und dieser Satz steht ja wohl im Widerspruch zu dem oben zitierten. Denn wenn´s lächerlich ist, wegen 5 kg Muskelzuwachs (denn Muskelmasse steht ja zur Disposition und nicht Fett) an die Öffentlichkeit zu gehen, dann müsste es ein Leichtes sein, sie wieder runter zu bekommen. Das aber erscheint dir oben als unglaubwürdig. Ich hoffe nicht, dass ich damit wieder “deinen Tag gemacht habe”.

  36. Interessierter
    24. März 2012 at 12:24 —

    Peddersen, Peddersen, Peddersen:

    Bei intensivem Krafttraining, kann man, je nach Veranlagung, um die 400g Muskelmasse aufbauen – im Monat. Huck ist Boxer und kein Kraftsportler. Huck ist “spontan” hoch ins HW. Gewicht zulegen geht schnell. Das sind aber keine “reinen Muskeln”. Fett, Proteine und vorallem Wasser spielen im Verhältnis immer eine große Rolle.

    Du bist hier echt der “Forumsdedektiv”. Ich lese dich nur, wenn du an anderen Kritik üben kannst. Scheinbar ja auch unter anderen Nicks. Das ist einfach nur lächerlich. Und wenn du schon einen auf akkurat machen möchtest, dann bitte richtig – danke!

    Peddersen sagt:
    24. März 2012 um 08:27

    Interessierter

    “Aber für 5kg an die Öffentlichkeit gehen, ist schon komisch.”

    Und dieser Satz steht ja wohl im Widerspruch zu dem oben zitierten. Denn wenn´s lächerlich ist, wegen 5 kg Muskelzuwachs (denn Muskelmasse steht ja zur Disposition und nicht Fett) an die Öffentlichkeit zu gehen, dann müsste es ein Leichtes sein, sie wieder runter zu bekommen. Das aber erscheint dir oben als unglaubwürdig. Ich hoffe nicht, dass ich damit wieder “deinen Tag gemacht habe”.

    ————-

    Ich kann mich nicht erinnern das ich irgendwo erwähnt habe, das es lächerlich sei. Zitieren kannst du schon, erfolgreich den Inhalt weitergeben eher weniger. Übung macht den Meister.

    Mich wunderts halt das sich ein Profisportler, wegen 5kg zuviel auf den Rippen, in der Öffentlichkeit “rechtfertigt”. Das ist alles. Du stellst es als lächerlich da. Das sind zwei paar unterschiedliche Schuhe. Zum Abschluß gibts eine kleine Info für dich: »» bit.ly/GMfCLm

    Von meiner Seite aus /closed

  37. hennes
    24. März 2012 at 12:46 —

    Ganz enge Kiste :

    Sehe Afolabi vorne , viele habe es wohl schon vergessen im ersten Kampf war Wegner in den Pausen nur am brüllen : ** Pass auf Marco der ist ausgebufft ** und dies ist er seit dem Afolabi bei bei K2 den Klitschkos unter Vertrag steht noch viel mehr , er ist reicher an Erfahrung hat sich extrem weiter entwickelt und hat mit K2 unheimliche Profis die ihn Unterstützen , Marco hat seinen letzen Kampf verloren heist er steht extrem unter druck , doch glaube ich auch das Afolabi die spielchen die Huck gerne abzieht wie runter drücken dann hauen , schlagen und sofort klammern nicht mit sich machen lässt , wie Wegner schon sagte der ist ausgebufft und jetzt noch viel mehr ..

  38. Peddersen
    24. März 2012 at 13:15 —

    Interessierter

    Ok, ersetze lächerlich durch wunderlich. Der Sinn bleibt derselbe. Denn beides zielt doch auf Übertriebenheit ab. Und genau das meinst du doch, nicht wahr? Also, der Widerspruch steht immer noch.

    “Du bist hier echt der ‘Forumsdedektiv’. Ich lese dich nur, wenn du an anderen Kritik üben kannst.”

    Wie stellst du dir diese Seite eigentlich vor? Hier wird diskutiert. Das funktioniert aber schlecht, wenn alle (d)einer Meinung sind. Außerdem kannst du ja auch ganz gut austeilen, wenn ich mir deine Beiträge allein nur aus diesem Thread durchlese. Nur leider für meinen Geschmack ein bisschen zu emotional und dick aufgetragen. Und dann auch noch als Novize.

    Wenn du mir die Quelle nennen kannst, wo behauptet und begründet wird, dass ein Sportler nicht mehr als 400 Gramm Muskelmasse in 4 Wochen aufbauen kann, wäre ich dir dankbar. Aber bitte keine Ratgeberliteratur oder wiki!

    “kleine Info für dich: »» bit.ly/GMfCLm”

    War ironisch gemeint.

    P.s. Der Dirty Harry steht dir nicht! fremdschäm!!

  39. Interessierter
    24. März 2012 at 14:22 —

    Peddersen sagt:
    24. März 2012 um 13:15

    Interessierter

    Ok, ersetze lächerlich durch wunderlich. Der Sinn bleibt derselbe. Denn beides zielt doch auf Übertriebenheit ab. Und genau das meinst du doch, nicht wahr? Also, der Widerspruch steht immer noch.

    ————————–

    Jetzt willst du mir sogar schon deine Meinung aufschwatzen und glaubst dich damit zu “retten”. Frechheit. (:D) Wieso fragst du mich sowas? Du weißt was ich geschrieben habe *kopfschüttel*

    Peddersen sagt:
    24. März 2012 um 13:15

    Wie stellst du dir diese Seite eigentlich vor? Hier wird diskutiert. Das funktioniert aber schlecht, wenn alle (d)einer Meinung sind. Außerdem kannst du ja auch ganz gut austeilen, wenn ich mir deine Beiträge allein nur aus diesem Thread durchlese. Nur leider für meinen Geschmack ein bisschen zu emotional und dick aufgetragen. Und dann auch noch als Novize.

    ————————–

    Meine Meinung schreiben ist für dich gut austeilen? Das mit Thelron war eine Ausnahme. Und dafür hau ich auch ein ‘Sorry’ raus, wenn ich meine, das ich über die Stränge geschlagen bin. Obwohl ich hier anonym bin. Denk mal drüber nach. Du dagegen textest unter anderen Nicks (in dem Fall nicht schwer zu erkennen) und wirst richtig beleidigend:

    Michael (Peddersen) sagt:
    23. März 2012 um 13:40

    oder ein fettes Schwein wie du sein Fett loswerden will und “umwandelt”.

    ————————–

    Peddersen sagt:
    24. März 2012 um 13:15

    Wenn du mir die Quelle nennen kannst, wo behauptet und begründet wird, dass ein Sportler nicht mehr als 400 Gramm Muskelmasse in 4 Wochen aufbauen kann, wäre ich dir dankbar. Aber bitte keine Ratgeberliteratur oder wiki!

    ————————–

    Quellen nennen? lol Peddersen. Wo lebst du eigentlich? Das Internet ist scheinbar dein Zuhause. Ich dagegen kenne “echte Menschen” die auch Sport betreiben. Denen glaub ich schon einiges. Gerne gebe ich Informationen auch weiter. Aber eine gute Quelle hab ich hier schon genannt. Dort findest du wiederum gute Quellen.

    Du fängst schon wieder an, mir deine Welt vorzusetzen. Ich habe nicht geschrieben » NICHT MEHR als 400g …. sondern » UM die 400g. Auch das, lieber Peddersen, sind wieder zwei absolut verschiedene paar Schuhe. Ich bin aber guter Hoffnung, das du das eines Tages hinbekommst. Hinbekommst, Leuten nciht einfach dein Ding aufzuschwatzen, sondern das Interpretieren zu erlernen. Wenn ich erst Korrektur betreiben muss, macht es keinen Sinn, mit dir vernünftig zu diskutieren.

    Dies war definitiv mein letzter Beitrag zu dir – verschwendete Zeit. Dein evtl. vorhandener Boxverstand in allen Ehren.

    » duden.de/rechtschreibung/laecherlich
    » duden.de/rechtschreibung/wunderlich

  40. Peddersen
    24. März 2012 at 15:13 —

    Interessierter

    Das zeigt nicht sehr viel Empathie, wenn du mich mit Michael gleichsetzt. Oder hast du jemals von mir die Wörter “fettes Schwein” o.ä. gelesen? Ich hab dir schon mal gesagt, versuch dir kein Bild von anderen zu machen. Das ist einfach nicht dein Ding.
    Habe hier noch nie unter anderen Nicks gepostet. Hab ich auch nicht nötig. Erkundige dich bei den älteren Usern oder bei Adrivo.

    “Bei intensivem Krafttraining, kann man, je nach Veranlagung, um die 400g Muskelmasse aufbauen – im Monat. Huck ist Boxer und kein Kraftsportler.”

    Was wohl so viel bedeutet wie: Huck schafft nicht einmal 400 Gramm Muskelmasse innerhalb eines Monats aufzubauen.

    P.s. Du arbeitest gerne mit Dudenquellen, nicht wahr? Aber wenn´s ums Eingemachte geht und deine merkwürdigen Behauptungen hinterfragt werden, dann kommst du mit Ausweichmanövern wie:

    “Das Internet ist scheinbar dein Zuhause. Ich dagegen kenne “echte Menschen” die auch Sport betreiben.”

    Schöne Quelle! Muss ich mir merken, wenn mein Prof mich in der mündlichen fragt, woher ich dies und das hätte – Antwort: von “echten Menschen”! 😀 😀 😀

    “Aber eine gute Quelle hab ich hier schon genannt. Dort findest du wiederum gute Quellen.” Welche denn? echte Freunde, den du auch schon einiges glaubst? Mach mir hier bald in die Hosen vor lachen.

    Ich glaub, du hast ne Psychose. Wer wegen einer kritik so abgeht, kann nicht ganz normal sein.

  41. Mecki Messer
    24. März 2012 at 18:34 —

    Mecki Messer sagt:
    23. März 2012 um 00:39

    Huck wird immer nen Schläger sein! Ich habe das schon einmal geschrieben:

    Huck kommt aus dem Kickboxen, nur wenige Boxer können mit diesem “Ich gebe jetzt alles” umgehen! Er Explodiert dann, und wenn Er trifft, dann bimmelt auch die Glocke!
    Er hat mit dieser lächerlichen Taktik viele Leute umgehauen, aber das ist seine Stärke!!
    Interessierter sagt:
    23. März 2012 um 00:47

    Mecki Messer sagt:
    23. März 2012 um 00:39

    Huck kommt aus dem Kickboxen, nur wenige Boxer können mit diesem “Ich gebe jetzt alles”

    ———

    *gröööööl*

    bin wieder weg .. was mna teilweise hier liest is ja cht grauenhaft .. nix für ungut!

    ——

    Verstehe nicht was an meiner Aussage falsch sein soll. Sie stimmt, was man auch immer wieder bei den Kos gesehen hatte, auch Sasha hat er damit überrascht. Er machts halt genauso, wie er es früher im Kb gemacht hatte.

  42. Mecki Messer
    24. März 2012 at 19:00 —

    Er gibt dann alles um den einen guten Treffer reinzubringen, um dann nachzusetzen. Wegner hat dann sicher immer nen Zapfen in der Hose, weil er dann halt auch keine Deckung hat und selbst öfter mal was reinbekommt. Aber bisher hat das ja fast immer geklappt, und man hat oft genug gesehen wie die Augen der Gegner dann sehr erschrocken offen waren. Keiner sieht diese Explosion vorraus, irgendwann gehts mit ihm halt durch.

Antwort schreiben