Top News

Uchiyama übersteht Knockdown gegen Kaneko: Miura stoppt Jardon, Ioka mit Punktsieg gegen Alvarado

 ©Nino Celic.

Der Japaner Takashi Uchiyama (21-0-1, 17 K.o.’s) bleibt nach einem einstimmigen Punktsieg in Tokio gegen seinen Landsmann Daiki Kaneko (19-3-3, 12 K.o.’s) WBA-Weltmeister im Superfedergewicht.

Der Langzeit-Champion hatte den Kampf zwar größtenteils unter Kontrolle, Kaneko erwies sich aber als ernstzunehmender Herausforderer und konnte Uchiyama in der zehnten Runde sogar kurz zu Boden schicken. Der Kampf ging mit jeweils 117-110 am Ende aber deutlich an den Titelverteidiger Uchiyama.

Auf derselben Veranstaltung gab WBC-Champion Takashi Miura (27-2-2, 20 K.o.’s) mit seinem K.o. gegen den Mexikaner Dante Jardon (24-4, 20 K.o.’s) eine starke Empfehlung für einen Vereinigungskampf gegen Uchiyama ab. Miura gelang in der fünften Runde der erste Niederschlag, in der neunten Runde war nach einem weiteren Knockdown der Kampf dann vorbei. Zu dem Vereinigungskampf gegen Uchiyama könnte es irgendwann im neuen Jahr kommen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Auch in Osaka wurde heute noch geboxt: Kazuto Ioka (14-0, 9 K.o.’s) konnte hier seinen WBA-Titel im Juniorfliegengewicht gegen den starken Nicaraguer Felix Alvarado (18-1, 15 K.o.’s) mit einem einstimmigen Punktsieg verteidigen. Das Urteil lautete 115-113, 119-110 und 119-110 für Ioka, der seit dem Aufstieg ins Juniorfliegengewicht seinen Titel bereits zum dritten Mal verteidigen konnte.

Im Vorprogramm musste der ehemalige WBA-Minimumgewichts-Champion Ryo Miyazaki (20-1-3, 11 K.o.’s), der seinen Titel wegen Gewichtsproblemen aufgegeben hatte, gegen den Thailänder Fahlan Sakkreerin Jr. (23-2, 14 K.o.’s) eine überraschende vorzeitige Niederlage hinnehmen. Das Ende kam bereits in der dritten Runde. Miyazaki war durch den Gewichtsverlust der letzten Zeit aber sichtbar geschwächt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Khan unterschreibt Vertrag für Mayweather-Fight

Nächster Artikel

Murray will Rückkampf gegen IBF-Champion Sturm

6 Kommentare

  1. Ferenc H
    1. Januar 2014 at 02:24 —

    waren die Kämpfe überhaupt sehenswert bzw hat jemand ein Link für die Kämpfe?

    mfg

  2. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    1. Januar 2014 at 04:35 —
  3. Ferenc H
    1. Januar 2014 at 15:50 —

    Takashi Uchiyama VS. Daiki Kaneko ist auf Dailymotion zu sehen ein grossartiger Kampf ich hatte auch 117:110 für Uchiyama abgesehen von der 1ten und 10ten Runde hatte er stets ein paar mehr Volltreffer im Ziel weswegen er seine Runde meist knapp gewonnen hat was aber nicht davon ablenken soll das Kaneko ein klasse Kampf gemacht hat auch wenn er in der 11ten und zum Ende der 12ten Runde kurz vorm TKO stand und schwer gezeichnet war im Gesicht.

  4. ghetto obelix
    1. Januar 2014 at 16:05 —

    Schade, dass die Japaner immer etwas “unter dem Radar” kämpfen!
    Für Ioka wäre doch ein Rematch gegen Yaegashi ideal, so würde sein Sprint durch die Gewichtsklassen weiter gehen!
    Ob wir Uchi jemals gegen Mikey Garcia sehen werden?? Wäre auf jeden Fall geil, aber der japanische Vereinigungskampf wäre doch auf top…

  5. Ferenc H
    1. Januar 2014 at 16:13 —

    @ghetto obelix Ich glaube mehr an einen Vereinigungskampf und gleichzeitig Rückkampf gegen Miura zudem kommt das der WBO und IBF Gürtel in Japan keine Rolle spielt

  6. Markus
    2. Januar 2014 at 18:34 —

    @Ferenc: Ich hatte es deutlich enger, für mich war es ein 114:113 für Uchiyama, der in einigen Runden viel zu viel klare Treffer kassiert hat und für meine Begriffe auch die wirkungsvolleren. Es waren aber auch viele enge Runden dabei.

    Der Ioka-Kampf war ebenfalls sehr sehenswert, ich hatte Ioka mit 116:112 auch deutlich enger am Ende vorn als 2 der 3 Judges. Iokas linker Haken war seine beste Waffe und sehr spektakulär, Alvarado hat aber ein sehr gutes Kinn. Er ist sicherlich auch ein Mann für die Zukunft in dieser Gewichtsklasse, ein WM-Titel ist bestimmt drin.

    Miyazaki wirkte wie unter Narkose, langsam und jeder Schlag hat ihn ins Wanken gebracht. Hoffe, er erholt sich erstmal und fängt sich dann wieder.

Antwort schreiben