Top News

Uchiyama bleibt nach technischem Unentschieden WM; Jaro verliert WBC-Titel gegen Igarashi

 ©Nino Celic.

Der Japaner Takashi Uchiyama (18-0-1, 15 K.o.’s) bleibt nach einem technischen Unentschieden gegen den Philippino Michael Farenas (34-3-4, 26 K.o.’s) WBA-Weltmeister im Superfedergewicht. Uchiyama und sein Gegner stießen bereits in der dritten Runde mit den Köpfen zusammen, wodurch der Titelverteidiger einen schweren Cut abbekam, der ein Weiterkämpfen unmöglich machte.

Auf derselben Veranstaltung in Winghat (Japan) musste Wonjongkam-Bezwinger Sonny Boy Jaro (34-11-5, 25 K.o.’s) seinen WBC-Fliegengewichts-Titel gleich bei der ersten Titelverteidigung wieder abgeben. Jaro suchte gegen Toshiyuki Igarashi (16-1-1, 10 K.o.’s) zwar von Beginn bis Ende den Knockout, wurde aber größtenteils von dem disziplinierten Japaner ausgeboxt.

Am Ende sahen zwei der drei Punktrichter den 28-jährigen Igarashi, der sich seine Titelchance mit einem gewonnenen Eliminator gegen Wilbert Uicab verdient hatte, mit 115-113 und 116-112 vorne, ein Punktrichter hatte den Kampf mit 116-112 für Jaro gewertet.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Amir Mansour aus dem Gefängnis entlassen

Nächster Artikel

Kein Visum: Pressekonferenz in Moskau ohne Charr

3 Kommentare

  1. Jeff
    16. Juli 2012 at 14:39 —

    Misst, gar nicht mal so erfolgreich für unsere Philippinischen BOXER

  2. Ferenc H
    16. Juli 2012 at 15:29 —

    Oh man das bockt gar nicht das Ushyama ohne ein richtiges ergebniss bleibt einer der wenigen Boxer bei den es immer Action gibt. @Jeff kommst du von den Phillipen?

  3. Jeff
    16. Juli 2012 at 17:32 —

    Jap reinrassiger Filipino ^^
    aber DEUTSCHE Papiere 😉

Antwort schreiben