Top News

„Tyson“ Marquez überrollt Concepcion im Rückkampf

Im Rückkampf ihrer großartigen Schlacht im April dieses Jahres bestätigte Hernan Marquez seine ursprüngliche Überlegenheit über Luis Concepcion mit einem dominanten KO-Sieg. Gleich in der ersten Runde schlug der amtierende WBA-Fliegengewichtsweltmeister den Ex-Champ dreimal zu Boden und sorgte schließlich für den Abbruch.

Nach der Explosivität des ersten Duells wurde auch dieses Mal direkt ein Feuerwerk erwartet, doch, wo letztes Mal noch beide Boxer in der ersten Runde runter mussten, gestaltete es sich dieses Mal etwas einseitiger. Luis Concepcion kam mit dem Gong gleich aggressiv aus seiner Ecke und drängte Marquez mit wilden Schlägen und wenig Beachtung für seine Defensive in den Rückwärtsgang. Marquez versuchte zu kontern und erwischte Concepcion bald schon mit zwei guten rechten Haken zum Kopf hin. Doch der Panamese drückte weiter nach vorne und landete nach einer halben Minute seinerseits seinen ersten guten Treffer mit einer rechten Geraden, als Marquez sich an den Seilen gestellt sah.

Kurz darauf wurde der Kampf unterbrochen, da Concepcions Tape an seinem Handschuh sich gelöst hatte, doch als es wieder weiter ging, knüpfte die Action nahtlos an. Concepcion feuerte weiter wütende Schlagsalven ab, wobei er mit einem harten linken Haken durch kam. Er setzte nach, doch Marquez schlug mit und erwischte mit einem rechten Haken gefolgt von einer linken Geraden, die Concepcion fällte. Dieser stand schnell wieder auf, hatte aber noch 90 Sekunden in der ersten Runde zu überstehen.

Beide begaben sich erneut in einen offenen Schlagabtausch, doch Concepcion wirkte wild und unsicher auf den Beinen, während die Schläge von Marquez kürzer und präziser kamen, und so dauerte es keine 15 Sekunden bis eine harte Rechte des Mexikaners einschlug und sich Concepcion schon zum zweiten Mal auf dem Ringboden wieder fand. Erneut kam er schnell wieder hoch, wirkte aber weiterhin wacklig. Concepcion war weiterhin darauf bedacht mitzuschlagen anstatt zu versuchen irgendwie heil aus der Runde zu kommen, und schlug direkt eine rechte Gerade, als der Ringrichter das Anzählen bis Acht beendet hatte und Marquez wieder angerauscht kam. Doch der Titelverteidiger konterte mit einer harten linken Gerade, die genügte um Concepcion zum dritten Mal niederzuschlagen.

Dafür, dass das auch das letzte Mal blieb, sorgte Ringrichter Rafael Ramos, der sofort abbrach, als Concepcion zu Boden sank, und damit Hernan Marquez zum Sieger durch KO in der ersten Runde erklärte. Der 23-Jährige bestätigte damit auf eindrucksvolle Weise den TKO-Sieg über Concepcion von vor sieben Monaten und verteidigte seinen WBA-Gürtel im Fliegengewicht zum zweiten Mal erfolgreich.

Voriger Artikel

Dimitrenko verletzt: Kampfversteigerung für Helenius-Fight verschoben

Nächster Artikel

IBF-Beschluss: Thompson der neue Pflichtherausforderer für Klitschko oder Mormeck

2 Kommentare

  1. Tom
    30. Oktober 2011 at 12:31 —

    UPS….,den KO-Sieg in der ersten Runde hätte ich bestenfalls Concepcion zugtraut.

    Na mal sehen,vielleicht gibt es irgendwann einen dritten Kampf der Beiden!?

  2. HamburgBuam
    30. Oktober 2011 at 13:09 —

    Eher nicht. Würde keinen Sinn machen, da Concepcion sich taktisch nicht umstellen kann und Marquez mit jedem Kampf mehr Vorteile hat. Würde Marquez nun mit Vorliebe gegen Segura sehen.

Antwort schreiben