Top News

Tyson Fury vs Dillian Whyte – Kampf um den WBC Titel im Schwergewicht

Endlich ist es für Dillian Whyte soweit: Er wird am Samstag im Wembley-Stadion London gegen Weltmeister Tyson Fury um den WBC-Gürtel im Schwergewicht kämpfen. Lange genug hat er auf diese Gelegenheit gewartet. Das Interesse an diesem rein britischen WM-Duell ist nicht nur bei den britischen Boxfans groß. Für dieses Ereignis wurde die Platzkapazität im Wembley-Stadion wegen der großen Nachfrage auf 94 000 erhöht. Millionen Boxfans werden den Kampf weltweit live an ihren Bildschirmen verfolgen.

Wie vor jedem Boxkampf steht natürlich die Frage nach den Siegchanchen an erster Stelle. Wer kann seinen Kampfplan, wenn es denn einen solchen gibt, am besten umsetzen? Wer von beiden Schwergewichtlern kommt mit dem Stil des Gegners am besten zurecht? Was wird der Herausforderer tun, um nicht so zu enden wie Wilder, dem Fury den Titel abgenommen hat? Wie wird der „Gypsy King“ diesmal vorgehen, wenn er auch im 33. Profikampf ungeschlagen bleiben will? Suchen die Kontrahenten eine schnelle und überraschende Entscheidung oder sind sie darauf eingestellt, über volle 12 Runden zu gehen?

Sowohl Fury als auch Whyte sind keine von vorn herein ausrechenbaren Kämpfer. Fury ist in der Lage, mit seiner Reichweite jeden Gegner schon mit der Führhand beschäftigt zu halten und in die Verzweiflung zu treiben. Whyte versteht sich darauf, seine Gegner mit blitzschnellen Attacken und harten Treffern zu beeindrucken. Wie im Schwergewicht üblich, kann mit einem präzisen Wirkungstreffer alles vorbei sein. Es wird also nicht nur auf das Austeilen, sondern auch auf das Einstecken können ankommen.

Bei Umfragen, wie z.B. auf der Internetseite „Sportforen.de“, geht Titelverteidiger Fury als Favorit ins Rennen. Die fachkundigen User der Seite sehen zu etwa 80% Fury als Sieger voraus. Einige Leute aus dem Boxsport sehen den Kampf zu Gunsten von Whyte ausgehen. Besonders britische Schwergewichtler setzen auf Whyte.

So sagt z.B. Dereck Chisora: „Ich bin bereit, mein Haus darauf zu setzen, dass Dillian Whyte Tyson Fury ausknockt.” David Haye geht zwar davon aus, dass Fury im Moment weltweit der beste Schwergewichtler ist, aber er würde trotzdem auf Whyte setzen. Haye denkt an frühere Zeiten zurück und sagt über Whyte, dass es der beste Sparringspartner war, den er jemals hatte. Whyte würde einen gefährlichen linken Haken schlagen, der Fury schwer zu schaffen machen kann.

Warten wir mal ab, wie der Kampf ausgeht. Als deutscher Boxfan kann man nur etwas neidisch über den Kanal schauen, weil wir nicht einen einzigen Weltklasse-Boxer im Schwergewicht vorweisen können, während es in Großbritannien mehr als ein halbes Dutzend davon gibt.

Voriger Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 16 / KW 17 +++ 22.04.2022 - 26.04.22

Nächster Artikel

Boxsport-Telegramm vom 22. April 2022

13 Kommentare

  1. 22. April 2022 at 09:09 —

    Sehr schön finde ich, dass man es bei uns live im Free TV sehen kann. Das hilft dem boxen in deutschland ungemein, wenn top kämpfe frei empfangbar sind auch wenn es keine deutschen boxer gibt die auf top niveau mitmischen.

    • 22. April 2022 at 10:34 —

      Wo ist der Kampf denn zu sehen? Dachte nur BildTv und das nur im Abo?

    • 22. April 2022 at 10:39 —

      Ach meinst Du ?
      Ich glaube dem deutschen Boxsport wäre mehr damit geholfen, wenn unsere Trainingsmethoden mehr in Frage gestellt werden würden , der Boxsport im Schulsport einen größeren Stellenwert hätte und Gesellschaftlich eine höhere Vorurteilsfreie Meinung diesem Sport gegenüber herrschen würde. Die Sportförderung in Deutschland ist in der Lage Sportler in diversen Disziplinen auf höchstem Niveau auszubilden aber im Boxen haben wir max Kämpfer auf EU Niveau. Es ist ein kulturelles Problem.

  2. 22. April 2022 at 09:41 —

    Chisora ist bereit sein Haus zu setzen.. Ok… 😀

    Zu Haye muss man feststellen: Vor Wilder vs Fury war Wilder der härteste Sparringspartner, den er je hatte..

    Britischer Humor eben..

    • 22. April 2022 at 09:43 —

      Hat Haye eigentlich schon jemals nicht gegen Fury getippt..?

    • 22. April 2022 at 10:05 —

      Natürlich hat Haye beide im Sparring ganz schlecht aussehen lassen … als es dann gegen Fury gehen sollte, hatte er halt zweimal ganz böses Aua (am Zehnagel oder so). Schade, denn sonst hätte Tyson jetzt auch schon eine Niederlage.

    • 22. April 2022 at 14:17 —

      Man muss den Kampf eben pushen. Ich muss zugeben das ich öfters gegen Fury getippt habe weil er auch ne Wundertüte ist (was sein Leben ausserhalb angeht) aber gegen Whyte müsste er sich nun wirklich blöd anstellen um zu verlieren

  3. 22. April 2022 at 16:01 —

    Tyson 264, Whyte 253 lbs – beide sehen sehr gut vorbereitet aus

  4. 23. April 2022 at 04:45 —

    was ist das den bitte für ein boxkampf !?
    hat BILD den gekauft?
    der wird ja nirgends übertragen
    weder dazn noch i.ein polnischer sportsender zeigt den, obwohl die gefühlt jedenfurz zeigen.
    weiß jemand wo man den kampf gucken kann?

Antwort schreiben